Stegaurach (Lkr. Bamberg): Einbrecher schlugen zwei Mal zu

Gleich zwei Hausbesitzer erlebten am Samstag (30. Mai) eine unangenehme Überraschung. Sie erfuhren, dass dreiste Einbrecher es auf ihr Hab und Gut abgesehen hatten. Der Sachschaden liegt im vierstelligen Bereich. Die Kripo ermittelt.

Böse Überraschung nach dem Urlaub

Am Samstagmittag kam ein Ehepaar aus Stegaurach (Landkreis Bamberg) nach ihrem Urlaub wieder zurück in ihr Einfamilienhaus. Dort stellten sie fest, dass Einbrecher ihre Terrassentür gewaltsam geöffnet hatten und dann mehrere Schränke in den Wohnräumen durchwühlten. Schließlich entkamen die Diebe unerkannt. Die letztliche Tatbeute konnten die Eheleute zunächst nicht beziffern.

Schlösser halten Stand

Ähnliches widerfuhr einem Ehepaar, dessen Einfamilienhaus nur wenige hundert Meter von obigem Tatort entfernt liegt. Auch sie mussten bei ihrer Heimkehr erkennen, dass sich Unbekannte an ihrem Besitz zu schaffen gemacht hatten. Die Diebe schlugen ein Kellerfenster des Anwesens ein und versuchten, dieses so zu öffnen. Da die Eheleute jedoch in entsprechende Schließvorrichtungen investiert hatten, misslang dieses Vorhaben. Schließlich unternahmen die Ganoven noch den Versuch, das Fenster mit brachialer Gewalt aufzuhebeln, doch auch diesem Unterfangen hielt es stand. Letztlich mussten die Unbekannten unverrichteter Dinge und ohne Beute das Weite suchen.

Die Beamten bitten um Hinweise aus der Bevölkerung

Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

  • Wer hat am Freitag oder Samstag im Bereich zwischen Finkenweg und Tränkseeweg verdächtige Wahrnehmungen gemacht?
  • Wer kann Hinweise auf den oder die Täter geben?
  • Wem sind verdächtige Fahrzeuge oder Personen in Stegaurach aufgefallen?

Hinweise nimmt die Kripo Bamberg unter der Telefonnummer 0951/9129-491 entgegen.

 



 



Anzeige