Meeder: Steinewerfer auf der A73-Autobahnbrücke

Mehrere Schutzengel hatte eine vierköpfige Familie aus Oberbayern an Bord, die am Freitag (12. Oktober) gegen 18:10 Uhr auf der Autobahn A73, zwischen den Anschlussstellen Coburg und Eisfeld-Süd, mit ihrem Skoda unterwegs war. Rund drei Kilometer vor der Anschlussstelle Eisfeld-Süd, auf Höhe des dortigen Solarparks, warf ein bisher Unbekannter einen oder mehrere Gegenstände auf das Fahrzeug.

Schreck sitzt tief

Die Gegenstände fielen auf die Motorhaube sowie die Frontscheibe. Die Scheibe wurde an zwei Stellen erheblich beschädigt, sodass Glassplitter in das Innere des Autos flogen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Der Schreck, vor allem bei den beiden 5 und 7 Jahre alten Kindern, saß allerdings tief. Am Pkw entstand ein Schaden von 1.500 Euro.

Zeugen gesucht

Eine sofort eingeleitete Suche der Polizei nach dem Täter verlief erfolglos. Zeugen, die Angaben zum Unbekannten machen können, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Coburg (Rufnummer: 09561 /645-210) zu melden.



Anzeige