© Pixabay / Symbolbild

Stichwahl in Forchheim: Stadt zählt Stimmen erst am Montag aus

Die Forchheimer Bürger müssen sich am kommenden Sonntag (29. März) ein klein wenig gedulden, bis sie wissen, wer ihr alter oder neuer Oberbürgermeister ist. Der Wahlleiter hat nämlich beschlossen, dass die Auszählung erst am Montagmorgen (30. März) beginnen wird.

Briefwahlzettel kommen über Nacht in Wahlurnen

Die Stadt Forchheim wird zunächst am Sonntag um 18:00 Uhr die Briefkästen leeren und die Briefwahlzettel in Wahlurnen verschließen. Am Montagmorgen um 8:00 Uhr wird in großen Räumen mit genügen Abstand zwischen den Wahlhelfern ausgezählt. Hintergrund ist natürlich die Minimierung der Corona-Ansteckungsgefahr.

Ergebnis soll bis circa 10:00 feststehen

Mit dem Ergebnis ist am Montagvormittag gegen 10:00 Uhr zu rechnen. Forchheim ist bislang die einzige oberfränkische Kommune, in der die Auszählung auf den Tag nach der Wahl verschoben wurde. In allen anderen Stichwahl-Städten und Landkreisen bleibt alles wie gehabt, also Auszählung am Wahlabend ab 18:00 Uhr - so äußerten sich am heutigen Nachmittag alle Wahlleiter auf Nachfrage von TVO.

Statement von Oberbürgermeister Uwe Kirschstein
Kommunalwahl 2020: Auszählung der Forchheimer Stichwahl erst am Montag


Anzeige