Straßgiech: Nach Kollision – Motorrad schleudert gegen Radfahrer

Zu einem Unfall mit zwei schwer verletzten Personen kam es am Sonntagnachmittag (12. April) in Straßgiech (Landkreis Bamberg), einem Ortsteil von Scheßlitz. Nachdem ein Motorradfahrer mit einem Pkw kollidierte, prallte das Motorrad durch die Wucht des Zusammenstoßes gegen einen Radfahrer.

Motorradfahrer über sieht Pkw 

Ein 33-jähriger Motorradfahrer fuhr aus Richtung Bamberg kommend auf der Drosdendorfer Straße in Straßgiech. Beim Abbiegen nach links in die Kirchgasse übersah er einen vorfahrtsberechtigten BMW, der aus Richtung Scheßlitz kam und geradeaus in Richtung Bamberg weiter fahren wollte. Obwohl der 58-jährige BMW-Fahrer sofort bremste, konnte er einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Radfahrer von Motorrad erfasst 

Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte das Zweirad gegen einen 17-jährigen Fahrradfahrer, der zur Unfallzeit von der Kirchgasse in die Drosendorfer Straße einbiegen wollte. Sowohl der Fahrradfahrer als auch der Motorradfahrer mussten zur Behandlung ihrer schweren Verletzungen mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden.

Feuerwehr im Einsatz 

Vor Ort befand sich die freiwillige Feuerwehr Scheßlitz, welche die Absicherung der Unfallstelle übernahm. Durch die Straßenmeisterei und einer Spezialfirma wurden ausgelaufene Betriebsstoffe beseitigt. Der nicht mehr fahrbereiten Pkw BMW musste durch ein Abschleppunternehmen abtransportiert werden. An allen am Unfall beteiligen Fahrzeugen entstand insgesamt ein Schaden von rund 8.600 Euro.



Anzeige