Strullendorf (Lkr. Bamberg): Mehrere Verletzte nach sinnloser Raserei

Ein Schwerverletzter, zwei Leichtverletzte und 18.000 Euro Blechschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles am späten Freitagabend in der Ortsdurchfahrt von Strullendorf im Landkreis Bamberg. Wie Zeugen schilderten, überholte dort ein 38-jähriger Fahrer eines schwarzen VW Golf mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit ein Auto und umfuhr dabei eine Verkehrsinsel auf der Gegenfahrbahn. Bei dem anschließenden Versuch einen weiteren Pkw rechts zu überholen kam es zwischen den Fahrzeugen zu einer Kollision und das überholte Fahrzeug drehte sich um 180 Grad. Die beiden Fahrzeuginsassen wurden dabei  leicht verletzt. An deren Pkw Golf Kombi entstand Blechschaden in Höhe von 8000. Der Unfallverursacher kam im Anschluss nach links von der Fahrbahn ab

und prallte mit großer Wucht gegen einen Grundstückszaun, dabei riss er dort mehrere Betonsockel heraus. Etwa 7.000 Euro Schaden waren an dem Zaun zu beklagen. Der Unfallwagen blieb mit Totalschaden liegen und der Unfallverursacher musste mit massiven Prellungen am ganzen Körper nach notärztlicher Versorgung ins Klinikum Bamberg eingeliefert werden. Bei ihm wurde zudem eine Blutentnahme durchgeführt und sein Führerschein von der Polizei sichergestellt.



Anzeige