Strullendorf: Pkw überschlägt sich auf der A73

Eine Vollsperrung der Autobahn A73 bei Strullendorf (Landkreis Bamberg) sowie ein Schaden an einem PKW, einem Lkw und einer Leitplanke waren die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Freitag (09. Juni), kurz nach Mitternacht. Verletzt wurde niemand.

Auto gerät ins Schleudern und überschlägt sich

Kurz nach 00:00 Uhr befuhr ein 20-jähriger Ford-Fahrer die rechte Spur der Autobahn in Richtung Coburg. Kurz vor der Ausfahrt Bamberg-Süd wechselte er auf die linke Spur, um einen Lkw zu überholen. Hierbei geriet er ins Schleudern, prallte mehrmals gegen die Mittelschutzplanke und den Lkw. Anschließend überschlug er sich und blieb auf dem Dach, mitten auf der Fahrbahn, liegen. Der Lkw kam auf der linken Spur, direkt an der Mittelschutzplanke zum Stillstand.

Hoher Sachschaden entstanden

Am Ford entstand ein Totalschaden. Am Lkw und der Mittelschutzplanke bilanzierte man eine Schadenshöhe von insgesamt 14.000 Euro. Zur Räumung der Unfallstelle war die Freiwillige Feuerwehr Hirschaid im Einsatz. Die Autobahn musste für zwei Stunden am frühen Morgen komplett gesperrt werden.



Anzeige