Tag Archiv: 15-jähriger

© News5 / Merzbach

Tragischer Unfall bei Frensdorf: 15-Jähriger verunglückt mit Roller tödlich

Tödliche Verletzungen erlitt am Samstagnachmittag (05. Oktober) ein 15-jähriger Rollerfahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße B22 bei Frensdorf, als er mit einem VW Golf kollidierte. Der 76 Jahre alte Autofahrer wurde leicht verletzt.

Rollerfahrer will auf Bundesstraße einbiegen

Kurz vor 13:15 Uhr war der Jugendliche aus dem Landkreis Bamberg mit einem 50er Roller auf einem Flurbereinigungsweg unterwegs und wollte zwischen Debring und Birkach auf die B22 einbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem VW Golf des ebenfalls aus dem Landkreis Bamberg stammenden 76-Jährigen, der auf der Bundesstraße fuhr.

Ärzte können Jugendlichen nicht retten

Der junge Rollerfahrer erlitt bei dem Unfall lebensgefährliche Verletzungen. Ersthelfer leiteten bei ihm sofort Reanimationsmaßnahmen ein und ein alarmiertes Notarztteam brachte den Schwerstverletzten in ein Krankenhaus. Trotz aller Bemühungen der Ärzte starb der 15-Jährige kurze Zeit später. Der 76-jährige Autofahrer erlitt einen Schock und kam ebenfalls in ein Krankenhaus.

Sachverständiger unterstützt Polizei am Unfallort

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg kam ein Sachverständiger vor Ort und unterstützt die Beamten der Polizeiinspektion Bamberg-Land bei der Klärung der Unfallursache. Während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten war die Bundesstraße bis 16:15 Uhr komplett gesperrt. Die umliegenden Feuerwehren unterstützten bei den Absperrmaßnahmen.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

Küps: 15-Jähriger schrottet BMW auf Supermarkt-Parkplatz

Kronacher Polizisten wurden am Montagabend (12. Juni) zu einem nicht alltäglichen Unfall nach Küps (Landkreis Kronach) gerufen. Ein Pkw war beim Befahren des Parkplatzes eines Einkaufsmarktes in der Lessingstraße in einen Unterstand für Einkaufswagen gekracht. Wie sich herausstellte, war der Fahrer nicht nur keine 18 Jahre alt, sondern hatte auch noch erheblich Alkohol im Blut!

Zeugen machen 15-Jährigen als Fahrer aus

Als die Beamten gegen 20:00 Uhr auf dem Parkplatz des Supermarktes eintrafen, gab sich zuerst ein 35-Jähriger als Fahrzeugführer des verunfallten BMW aus. Zeugen gaben aber übereinstimmend zu Protokoll, dass der Begleiter des Mannes, ein erst 15-jähriger Jugendlicher, zum Unfallzeitpunkt am Steuer des Autos saß.

Schaden von rund 4.000 Euro verursacht

Zu allem Überfluss ergab ein Alkoholtest bei dem Jugendlichen einen stattlichen Wert von 1,58 Promille. Der 15-jährige musste sich daraufhin einer Blutentnahme unterziehen. Der Unterstand auf dem Parkplatz des REWE-Marktes wurde bei dem Unfall vollkommen zerstört. Weiterhin wurde ein neben dem Unterstand geparkter Pkw in Mitleidenschaft gezogen. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro.

Ermittlungen gegen beide Personen

Die Tatsache, dass der 35-jährige, der ebenso mit knapp 1,8 Promille stark alkoholisiert war, als Beifahrer im Pkw saß, wird auch für ihn strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen. Die Sicherstellung eines Führerscheines des 15-jährigen Fahrers war natürlich nicht möglich. Verletzt wurde laut dem Pressebericht niemand.

Aktuell-Beitrag vom Dienstag (13. Juni 2017)
Küps: Betrunkener 15-Jähriger kracht in Einkaufswagen-Unterstand
© TVO

Selb: Ermittlungen nach Amokdrohung laufen weiter

Der gestern Nachmittag in Selb angedrohte Amoklauf beschäftigt auch heute noch die Medien. Zum aktuellen Stand halten sich Polizei und Schulleitung allerdings ziemlich bedeckt – vor allem zum Schutz des 15-jährigen Täters. Eine konkrete Bedrohung hat es demnach allerdings nicht gegeben.

Weiterlesen

Issigau: Crossmaschine gegen Auto – drei Schwerverletzte

Drei Personen sind bei einem Unfall in der Nacht zum Mittwoch in Issigau im Landkreis Hof schwer verletzt worden.

Mitten in stockdunkler Nacht fuhr ein Crossmotorrad ohne Straßenzulassung und ohne Scheinwerfer durch Issigau. Die Straßenbeleuchtungen waren bereits ausgeschaltet. Das Fahrzeug war mit drei Personen besetzt und nur der Fahrer trug einen Crosshelm. Kurz nach 2 Uhr übersah der Fahrer offenbar ein in der Reitzensteiner Straße parkenden Pkw und rammte mit großer Wucht dessen Heck. Der 17jährige Fahrer brach sich das ein Bein. Der direkt hinter ihm sitzende 15jährige Beifahrer erlitt schwere Kopfverletzungen. Der ganz hinten auf dem Sitz mitfahrende 15jährige kam mit Prellungen und Schürfwunden etwas glimpflicher davon. Alle drei stammen aus dem Gemeindebereich Issigau. Sie wurden stationär in verschiedene Kliniken eingeliefert. Die Justiz Hof ordnete beim Fahrer eine Blutentnahme an und ließ das Motorrad sicherstellen.