Tag Archiv: 28-Jähriger

© Bundespolizei

Verfolgungsjagd auf der A9 / Bayreuth: 28-Jähriger kracht frontal in Polizeiwagen

Ein 28 Jahre alter Mann aus Hamburg lieferte sich mit der Polizei am Sonntagmorgen (09. August) auf der A9 bei Bayreuth eine Verfolgungsjagd. Die Polizei wurde zuvor auf den Mann aufmerksam, da dieser einen gestohlenen Wagen fuhr. Im Laufe des Einsatzes fuhr der Flüchtige in einen Polizeiwagen. Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Dörfles-Esbach: Ex-Mieter verwüstet Wohnung & hinterlässt seine Exkremente

In einem Mehrfamilienhaus in Dörflas-Esbach im Landkreis Coburg wurde jetzt die Wohnung eines 28-Jährigen zwangsgeräumt, da der Mann weder die Mietkaution noch die monatliche Miete zahlte. Nachdem der Hauseigentümer die Wohnung betrat, erlebte dieser eine böse Überraschung: Der 28-Jährige verwüstete nicht nur die Einrichtungsgegenstände, er hinterließ auch seine Exkremente.

Weiterlesen

© News5 / Fricke

B15/Wölbattendorf: 28-Jähriger stirbt bei Horror-Unfall

Nach einem Frontalzusammenstoß zweier Pkw erlag ein 28-jähriger BMW-Fahrer aus Hof am Sonntagabend (30.10.) im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.

BMW-Fahrer verliert Kontrolle in Rechtskurve

Kurz nach 20:30 Uhr war der Mann mit seinem Pkw auf der B15 von der Autobahn kommend in Richtung Hof unterwegs. Bei Wölbattendorf geriet er aus bislang noch nicht geklärten Gründen in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und stieß mit einem entgegenkommenden Pkw frontal zusammen.

© News5 / Fricke
© News5 / Fricke
© News5 / Fricke

Wagen crasht frontal in Gegenverkehr

Die 27-.jährige Fahrerin und ihr Beifahrer waren ebenso wie der BMW-Fahrer in ihren völlig demolierten Fahrzeugen eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr geborgen werden. Zwei Notärzte kümmerten sich um die Schwerverletzten. Sie wurden vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht. Dort erlag der 28-Jährige BMW Fahrer noch am Abend seinen Verletzungen.

Sachverständiger kommt zur Unfallstelle

Auf Anordnung eines anwesenden Staatsanwaltes aus Hof kam ein Sachverständiger an die Unfallstelle, der die Beamten der Polizeiinspektion Hof bei der Unfallaufnahme unterstützte. Weiterhin waren insgesamt rund 70 Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren, des Rettungsdienstes und der Polizei an der Unfallstelle. Die Bundesstraße war für die Unfallaufnahme und die Bergungsarbeiten bis 00:30 Uhr komplett gesperrt.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
© News5 / Fricke
© News5 / Fricke
© News5 / Fricke