Tag Archiv: A 9

© TVO

A 9 / Bayreuth: Lkw steht quer auf der Autobahn

Am Mittwochmittag (03. Februar) gegen 12:40 Uhr sorgte ein litauischer Sattelzug für Aufregung auf der A 9 bei Bayreuth. Unmittelbar nach der Einhausung Laineck in Richtung Nürnberg brach die Spurstange der Lenkung der Zugmaschine. Das 40-Tonnen-Gespann brach aus und blockierte schließlich die Autobahn.

Weiterlesen

© Polizeiinspektion Naila

Berg (Lkr. Hof): 20.000 Euro Sachschaden durch Frontalcrash

Ein Frontalzusammenstoß hat sich am frühen Mittwochmorgen (26. November) bei Berg (Landkreis Hof) ereignet. Der Unfallverursacher, ein 27-jähriger Astrafahrer aus Köditz, war in Richtung Berg unterwegs und bog hier nach links auf die Autobahn A9 ab. Dabei übersah er einen entgegenkommenden Pkw. Weiterlesen

A9 / Marktschorgast (Lkr. Kulmbach): 175.000 EUR Schaden durch Lkw

Nur eine kurze Unaufmerksamkeit eines 43-jährigen LKW-Fahrers aus Thüringen verursachte einen Verkehrsunfall mit 175.000 Euro Schaden. Der Kraftfahrer war in der Nacht zum Freitag auf der A9 Richtung Berlin unterwegs, als er an der Steigungsstrecke vor der Ausfahrt Markschorgast kurz unaufmerksam wurde. Er fuhr dabei auf einen schwerbeladenen Zug eines 32-jährigen Russen auf, der vor ihm fuhr. Beide Trucker blieben zum Glück unverletzt, das Fahrzeug des Thüringers wurde jedoch total beschädigt und musste abgeschleppt werden. Der russische LKW konnte seine Fahrt nach kurzer Reparatur stark beschädigt selbst fortsetzen. Während der Bergungs- und Aufräumarbeiten waren zwei Fahrstreifen komplett gesperrt.

 


 

 

A9: Drogenkurier mit 270 Gramm Marihuana erwischt

Am Donnerstagabend führte die Verkehrspolizei Hof auf der A 9 bei Selbitz eine Fahrzeugkontrolle bei einem Mann aus Baden-Württemberg durch. Im Verlauf der Kontrolle stellte sich der Mann als Drogenkurier heraus.

270 Gramm Marihuana gefunden

Gegen 22.30 Uhr kontrollierten die Beamten der Autobahnpolizei den Skoda des Baden-Württembergers auf der Autobahn A9 bei der Anschlussstelle Naila/Selbitz. Bei der genaueren Überprüfung des Insassen und des Fahrzeuges, entdeckten die Polizisten die Drogen. Die Polizisten stellten über 270 Gramm Marihuana sowie eine geringe Menge an Amphetamin sicher, das im Auto des 29-Jährigen versteckt war.

Fahrer stand selbst unter Drogeneinfluss

Da der Fahrer selbst unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand, musste er von den Beamten zur Blutabnahme in ein Krankenhaus gebracht werden.. Die weiteren Ermittlungen haben die Drogenermittler der Kripo Hof übernommen. Der zuständige Ermittlungsrichter ordnete am Freitag den Haftbefehl gegen den Mann an. Er sitzt mittlerweile in einer Justizvollzugsanstalt.

A 9 / Pegnitz (Lkr.Bayreuth): Platztausch bei voller Fahrt

Ein 21-Jähriger aus Polen tauschte bei voller Fahrt auf der Autobahn den Platz mit seinem Beifahrer. So wollte er einer Strafe wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis entgehen. Mit einem Kastenwagen und einem Zwei-Tonnen-Anhänger war der Mann am frühen Dienstagmorgen in Richtung Berlin unterwegs. Als eine Streife der Verkehrspolizei kurz vor Bayreuth vor dem Gespann einscherte, wurde der Mann so nervös, dass er auf den Beifahrersitz krabbelte. Dieses Geschehen im hinteren Fahrzeug beobachteten die Polizisten im Rückspiegel und hielten daraufhin den Kastenwagen an. Der 21-Jährige musste nun einräumen, dass er keinen Führerschein der Klasse BE besitzt und so ohne Fahrerlaubnis fuhr. Nicht nur er, sondern auch der 29-jährige Beifahrer und Halter des Gespanns wird wegen der Fahrt angezeigt. Nach Hinterlegung von Sicherheitsleistungen durften die beiden Polen ihrer Heimreise fortsetzen.

 

 


 

 

A9: Inder baut teuren Unfall bei Marktschorgast

Am Sonntagnachmittag befuhr ein 65-jähriger indischer Staatsangehöriger mit einem Skoda die A 9 in Richtung Berlin. Im Bereich der Schiefen Ebene verlor er aus Unachtsamkeit die Kontrolle über sein Mietfahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte in die rechte Schutzplanke. Er blieb glücklicherweise unverletzt. Der Unfall kommt den Inder aber teuer zu stehen. Der Totalschaden am Auto beträgt ca. 25.000 Euro, der Sachschaden an der Leitplanke beläuft sich auf weitere 5.000 Euro.

Erneut Unfälle durch Schneefall

Auch wenn es viele nicht mehr wahr haben wollen – der Winter hat uns immernoch fest im Griff. Auch am Donnerstagabend kam es auf den Autobahnen A 9 und A 70 zu insgesamt vier Verkehrsunfällen, die glücklicherweise nur mit Blechschäden endeten.

Schneeglätte und nicht angepasste Geschwindigkeit führten dazu, dass Autofahrer ins Rutschen kamen und prallten gegen die Schutzplanken. So geschehen auf der A 9, Höhe Himmelkron, Marktschorgast und Gefrees sowie auf der A 70 auf Höhe Stadelhofen. Der Gesamtschaden bei den vier Unfällen beläuft sich auf etwa 15.000 Euro.