Tag Archiv: A70

© Shutterstock / Stockfoto / Symbolbild

Landkreis Bamberg: Starkregen löst mehrere Unfälle auf den Autobahnen aus

Der Starkregen hielt am Sonntag (06. Juni) unter anderem auch die Einsatzkräfte im Landkreis Bamberg auf Trab. Auf den Autobahnen A70 und A73 kam es zu insgesamt zehn Verkehrsunfällen. Laut Polizei war die Unfallursache bei den meisten Verkehrsteilnehmern die hohe Geschwindigkeit auf der nassen Fahrbahn. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 60.000 Euro. Weiterlesen

© Shutterstock / Stockfoto / Symbolfoto

A73 / A70: Nächtliche Arbeiten am Autobahnkreuz Bamberg

In der Nacht vom Freitag (28. Mai) bis Samstagvormittag (29. Mai) kommt es zu einer nächtlichen Sperrung der Verbindungsrampe am Autobahnkreuz Bamberg von Suhl (Autobahn A73) kommend in Fahrtrichtung Schweinfurt (Autobahn A70). Grund ist die Sanierung der Fahrbahn in diesem Bereich.

Weiterlesen

Hallstadt: Betrukener Autofahrer flüchtet auf der A70 vor der Polizei

Ein auffälliger Pkw-Fahrer zog am Freitagnachmittag (07. Mai) die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf der Autobahn A70 im Bereich von Bamberg auf sich. Diese informierten die Polizei. Beim Bemerken der Streifenbesatzung drückte der Betroffene das Gaspedal durch.

Weiterlesen

© News5 / Merzbach

Den Tätern auf der Spur: Großkontrolle der Polizei auf der A70 bei Scheßlitz

Die Verkehrspolizei Bamberg und die Operativen Ergänzungsdienste des Polizeipräsidiums in Oberfranken führten ab dem Donnerstagnachmittag (06. Mai) am A70-Parkplatz Giechburgblick eine mehrstündige Verkehrskontrolle durch. Beteiligt an dem Einsatz an der Autobahn waren Spezialisten für die Überprüfung des Schwerlastverkehrs, Zivilfahnder, Diensthundeführer und uniformierte Einheiten des Einsatzzuges. Ziel der Kontrolle war die Einhaltung der Vorschriften des Schwerlastverkehrs, der Straßenverkehrs- und Zulassungsverordnung und die Fahndung nach Straftätern.

Autobahnmeisterei sperrt Autobahn

Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Thurnau hatten im Vorfeld die Sperrung der Autobahn in Richtung Bayreuth vorbereitet, so dass alle Fahrzeuge von  18:00 Uhr bis 21:30 Uhr über den Parkplatz ausgeleitet wurden. Durch eine gezielte Auswahl wurden etwa 60 Fahrzeuge angehalten und überprüft. Zudem mussten sich mehrere Trucker einer Schwerlastkontrolle unterziehen lassen. Alle anderen Reisenden konnten ohne größere Behinderungen ihre Fahrt fortsetzen.

Kontrolle im strömenden Regen

Nach über drei Stunden im strömenden Regen zog die Polizei ihre Bilanz. Insgesamt dreizehn Verstöße wegen fehlender Aufzeichnungen oder nicht vorhandener Genehmigungen wurden registriert. Dazu kamen je zwei Verstöße durch Überladung oder wegen fehlender Ladungssicherung.

Rauschgiftdelikte geahndet

Weiterhin gab es drei Rauschgiftdelikte. Die Fahnder beschlagnahmten rund zehn Gramm Marihuana und entsprechende Utensilien. Ein 21-jähriger aus Nordrhein-Westfalen musste sich zusätzlich wegen des Verdachts der Fahrt unter Drogeneinwirkung einer Blutentnahme im Krankenhaus und einer erkennungsdienstlichen Behandlung bei der Bamberger Kriminalpolizei unterziehen. Seine Weiterfahrt wurde unterbunden.

Verwunderlich, was Autofahrer alles mit sich führen

Bei kontrollierten Autofahrern wurden zwei Einhandmesser, ein Schlagring und eine Schreckschusspistole sichergestellt, ihre Besitzer nach dem Waffengesetz angezeigt. Ein 22-Jähriger aus Osteuropa musste für das illegale Führen einer Schusswaffe zusätzlich eine Sicherheitsleistung in Höhe von 100 Euro hinterlegen.

Bilder der Kontrolle auf der A70
© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

Gefälschter Personalausweis sichergestellt

Bei einem 39-jährigen Autofahrer, ebenfalls aus Osteuropa, fanden die Kontrolleure einen gefälschten Personalausweis. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde der Ausweis beschlagnahmt. Der Autofahrer durfte nach Zahlung einer Sicherheitsleistung in Höhe von 150 Euro seine Fahrt fortsetzen.

Porsche Cayenne zu schwer

Unterbunden wurde unterdessen die Fahrt eines 24-jährigen Mannes aus Osteuropa. Dieser transportierte auf einem Anhänger einen Porsche Cayenne. Nachdem der Mann gegen mehrere geltende Vorschriften verstieß und zudem das zulässige Gesamtgewicht der Ladung stark überschritten war, musste er die Weiterfahrt unterbrechen und eine Sicherheitsleistung von rund 500 Euro hinterlegen.

A70 / Hallstadt: Lkw-Fahrer blockiert Verkehr wegen Geisterfahrerin (70)

Eine 70 Jahre alte Frau war am vergangenen Dienstagnachmittag als sogenannte Geisterfahrerin falsch in Richtung Bayreuth unterwegs. Die Dame fuhr zuvor an der Anschlussstelle Bamberg-Hafen auf der A70 falsch in Richtung Schweinfurt ein. Ein Lkw-Fahrer erkannte rechtzeitig die gefährliche Situation und blockierte den Verkehr, so die Polizei am Mittwoch (05. Mai). Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Hoher Schaden: Trucker übersieht auf der A70 bei Hallstadt einen Warnleitanhänger

Einen schadensträchtigen Unfall bilanzierte die Bamberger Verkehrspolizei am Donnerstag (29. April). Wieder einmal wurde ein Warnleitanhänger auf der Autobahn von einem Verkehrsteilnehmer übersehen. Der aktuelle Vorfall ereignete sich auf der Autobahn A70, im Bereich von Hallstadt (Landkreis Bamberg). Weiterlesen

Unfall auf der A70: Motorradfahrer stirbt zwischen Eltmann und Viereth-Trunstadt

Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn A70 verstarb am Dienstagabend (27. April) zwischen den Anschlussstellen Eltmann (Unterfranken) und Viereth-Trunstadt (Landkreis Bamberg) ein 37 Jahre alter Motorradfahrer. Die Autobahn in Richtung Bayreuth war zur Unfallaufnahme mehrere Stunden gesperrt. Weiterlesen

A70 / Stadelhofen: Verletzte nach Unfall zwischen Porsche und Lkw

Der Fahrer (47) eines Sattelzuges übersah am Donnerstagnachmittag (01. April) beim Überholen auf der A70 bei Stadelhofen (Landkreis Bamberg) in Richtung Bayreuth einen 66-Jährigen mit seinem Porsche. Der Autofahrer konnte wegen seiner Geschwindigkeit einen Unfall nicht mehr verhindern. Weiterlesen

A70 / Oberhaid: 21-Jähriger übersieht Pannenfahrzeug und sorgt für Frontal-Kollision

Ein schwerer Verkehrsunfall zwischen zwei Fahrzeugen ereignete sich am Montagmorgen (08. März) auf der A70 bei Oberhaid im Landkreis Bamberg. Wegen eines technischen Defektes hielt ein 72 Jahre alter Fahrer seinen Kleinbus, kurz nach der Anschlussstelle Viereth-Trunstadt, mit Warnblinkanlage auf der rechten Spur an. Ein nachfolgender Kleintransport-Fahrer übersah das Hindernis und rammte das Fahrzeug mit voller Wucht frontal. Weiterlesen

A70 / Neudrossenfeld: Alkoholisierter 46-Jähriger verschwindet nach Unfall!

In der Nacht auf Mittwoch (10. Februar) gingen bei der Polizei mehrere Notrufe ein, dass auf der A70 kurz vor der Anschlussstelle Neudrossenfeld (Landkreis Kulmbach) ein stark unfallbeschädigtes Fahrzeug stand. Vor Ort fehlte von den Insassen jedoch jede Spur. Weiterlesen

A70 bei Viereth-Trunstadt: Wurfattacke auf einen Lkw?

Wie die Polizei am Freitag berichtete, wurde am Donnerstag (04. Februar) ein Lkw auf der Autobahn A70 bei Viereth-Trunstadt (Landkreis Bamberg) vermutlich durch ein Wurfgeschoss getroffen. Die Frontscheibe des Fahrzeuges wurde beschädigt. Der Fahrer erlitt einen Schreck, blieb aber unverletzt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Weiterlesen

Sieben Glätteunfälle bei Bamberg: 190.000 Euro Schaden

Zu insgesamt sieben Verkehrsunfällen mit einem Sachschaden von rund 190.000 Euro und zwei leicht verletzten Personen kam es am Sonntag (24. Januar) bei winterlichen Straßenverhältnissen auf der A70 und der A73 im Zuständigkeitsbereich der Autobahnpolizei Bamberg.

Weiterlesen
© News5 / Merzbach

A70 / Scheßlitz: Lkw verliert 1000 Liter hochätzende Stoffe

UPDATE (11:50 Uhr):

Rund 1000 Liter einer ätzenden anorganischen Flüssigkeit verlor am Dienstagmorgen (24. November) ein Tankauflieger an der A70 bei Scheßlitz, auf dem Parkplatz Giechburgblick, im Landkreis Bamberg. Aus bislang unbekannter Ursache öffnete sich das Bodenventil des Sattelzuges, woraufhin der Gefahrstoff auslief.

Fahrer (50) verbringt die Nacht im Tanklastzug

Der 50 Jahre alte Fahrer des Tanklastzuges verbrachte die Nacht in seinem Fahrzeug auf dem Parkplatz. Beim Starten des Lkw öffnete sich das Bodenventil. Nachdem der Fahrer das Auslaufen seiner Ladung bemerkte, floss bis zum Schließend des Ventils rund 1000 Liter Gefahrstoff aus dem Tank. 

Einsatzkräfte verdünnen Gefahrstoff mit Wasser und machen es unschädlich

Der Parkplatz und der Zufahrtsbereich wurden durch die verständigten Einsatzkräfte von Autobahnpolizei und Feuerwehr gesperrt. Die gefährliche Flüssigkeit durch starkes Verdünnen mit Wasser unschädlich gemacht. Zu einer Bodenverunreinigung kam es nicht. Verletzt wurde durch den Vorfall glücklicherweise niemand.

Parkplatz Giechburgblick bis in die Mittagsstunden gesperrt

Wasserwirtschaftsamt und Landratsamt/Umweltbehörde waren ebenfalls vor Ort. Der Parkplatz Giechburgblick ist zur Reinigung und Durchführung weiterer Ermittlungen bis gegen Mittag (Stand: 11:50 Uhr) gesperrt. Eine Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden

A70 / Scheßlitz: Tankauflieger verliert 1000 Liter Gefahrstoff
Weitereführende Informationen zum Gefahrguteinsatz:
A70 / Scheßlitz: Gefahrguteinsatz am Dienstagmorgen

ERSTMELDUNG (24. November, 10:05 Uhr):

Rund 1000 Liter hochätzende Stoffe verlor am Dienstagmorgen (24. November) ein Lkw auf der A70 zwischen Scheßlitz und Kreuz Bamberg. Ersten Informationen zufolge lief der ätzende Stoff aus dem Bodenventil des Sattelzuges aus. 

Gefahrstoff wird in Kläranlagen für Neutralisierungsprozesse verwendet

Rund 80 Rettungskräfte rückten gegen 4:30 Uhr mit schwerem Atemschutzmasken sowie Strahlenschutzanzügen zum Gefahrguteinsatz aus. Der ausgelaufene Stoff sei laut der Feuerwehr Bamberg für die Menschen und Umwelt nicht schädlich. Dieser wird in der Regel für Neutralisierungsprozesse von Kläranlagen verwendet. Den Einsatzkräften gelang es, den Gefahrstoff abzubinden. Wie es genau zum Auslaufen der Stoffe kam, ist laut News5 bislang noch unklar.

12345