Tag Archiv: A70

A70/Neudrossenfeld: Auffahrunfall verursacht Stauungen

Am Freitagnachmittag (28.06.19) kam es auf der A70 in Fahrtrichtung Bayreuth wenige Kilometer vor dem Autobahndreieck zur A9 zu einem Verkehrsunfall. Dabei wurden 3 Autos beschädigt. Die 38-Jährige Unfallverursacherin kam leicht verletzt in ein Krankenhaus. Der Gesamtsachschaden wird auf 30000,- Euro geschätzt. Teilweise musste die Fahrbahn zur Unfallaufnahme komplett gesperrt werden.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Landkreis Bamberg: Zwölf Unfälle auf A70 & A73 über Pfingsten

Zu insgesamt zwölf Unfällen mit 23 beteiligten Fahrzeugen und einem Gesamtschaden von fast 80.000 Euro kam es über das verlängerte Pfingstwochenende auf den Autobahnen A70 und A73 rund um Bamberg. Bei den Unfällen wurden glücklicherweise keine Personen verletzt.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

A70 / A73: Verkehrschaos rund um Bamberg am Dienstagmorgen

Mehrere Verkehrsunfälle und ein Pannenfahrzeug führten am gestrigen Dienstagmorgen (04. Juni) auf den Autobahnen rund um Bamberg innerhalb kürzester Zeit zu erheblichen Behinderungen im morgendlichen Berufsverkehr. Insgesamt wurden sechs Personen verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 39.000 Euro.

Weiterlesen

© News5 / Merzbach

A70 / Roßdorf / Scheßlitz: Vollsperrung nach Unfall mit drei Fahrzeugen

UPDATE (13:10 Uhr)

Bei dem Unfall am Montagvormittag (3. Juni) auf der A70 fuhren zwischen den Anschlussstellen Roßdorf am Berg und Scheßlitz (Landkreis Bamberg) im einspurigen Baustellenbereich drei Fahrzeuge aufeinander. Drei Personen wurden News5 zufolge leicht verletzt, darunter auch ein Kleinkind. Drei weitere Personen kamen mit dem Schrecken davon. 

Autobahn A70 in diesem Bereich auf beiden Seiten gesperrt

Da eine Anfahrt der Einsatzkräfte über die eigentliche Fahrbahn aufgrund der Baustelle nicht möglich war, rückten Feuerwehr und Rettungsdienst über die Gegenfahrbahn an. Bei Temperaturen um die 30 Grad verteilten die Feuerwehrleute Getränke an die Menschen, die im Stau standen. Die A70 musste für die Aufräumarbeiten in beide Richtungen für längere Zeit komplett gesperrt werden. Auf der Umleitungsstrecke über den Würgauer Berg war ein entsprechendes Verkehrschaos die Folge.

 

  • Eine offizielle Mitteilung der Polizei steht noch aus!
© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

EILMELDUNG (10:49 Uhr)

Wie die Polizei soeben mitteilte, ereignete sich auf der Autobahn A70 zwischen Roßdorf am Berg und Scheßlitz in Fahrtrichtung Bamberg ein Unfall mit drei Fahrzeugen im Bereich einer Baustelle. Laut ersten Angaben der Polizei wurden mehrere Personen verletzt. Zahlreiche Rettungskräfte sind derzeit am Einsatzort. Nach aktuellem Stand (10:49 Uhr) sind derzeit alle Fahrstreifen in Richtung Bamberg gesperrt. Bitte achten Sie auf die Umleitungen und bilden eine Rettungsgasse. In diesem Bereich kommt es zu Verkehrsbehinderungen.

© Bundespolizei

A70 / Harsdorf: 26-Jähriger ohne Führerschein, dafür auf Drogen am Steuer

Am Montagnachmittag (27. Mai) kontrollierte die Polizei einen 26-jährigen Polen auf der A70 bei Harsdorf (Landkreis Kulmbach). Die Fahrt wurde von den Beamten unterbunden, da der junge Mann unter Drogeneinfluss stand. Außerdem hatte er keinen Führerschein. Weiterlesen

A70 / Stadelhofen: Auffahrunfall mit drei Lkw und einem Kleintransporter

Insgesamt drei Lkw mit Anhänger und ein Kleintransporter waren am Dienstagnachmittag (21. Mai) auf der A70 bei Stadelhofen (Landkreis Bamberg) in einen Auffahrunfall verwickelt. Der Sachschaden lag bei insgesamt 71.000 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Weiterlesen

A70 / Stadelhofen: Sattelzug drückt Pkw in die Leitplanke

Zu einem folgenschweren Unfall kam es am Dienstagvormittag (14. Mai) auf der Autobahn A70 im Bereich von Stadelhofen (Landkreis Bamberg). Beim Ausscheren, um einen vorausfahrenden Lkw zu überholen, übersah ein 32-jähriger Lkw-Fahrer den BMW eines 25-Jährigen, der auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Bayreuth unterwegs war. Weiterlesen

A70 / Scheßlitz: Lkw übersieht Ford & schießt ihn ab

Auf der A70 bei Scheßlitz in Fahrtrichtung Bamberg kam es am Dienstagnachmittag (30. April) beim Überholen zu einem Unfall. Ein Lkw-Fahrer übersah einen Ford. Es entstand ein Sachschaden von 19.000 Euro. Lkw übersieht Auto auf der linken Spur Als der 29-jährige Fahrer eines Lkw-Kippers zum Überholen eines vorausfahrenden Silo-Zuges nach links ausscherte, übersah er einen auf dem linken Fahrstreifen kommenden Ford. Der 50-Jährige Fahrer musste nach rechts ausweichen um eine Kollision zu vermeiden. Dabei streifte er den Silo-Zug hinten rechts, wurde abgewiesen und setzte auf der Außenschutzplanke auf. Hier rutschte er etwa 50 Meter entlang bis sein Ford schließlich in Schräglage zum Stehen kam. 19.000 Euro Sachschaden nach Unfall Die Scheßlitzer Feuerwehr unterstützte die Autobahnpolizei bei der Absicherung der Unfallstelle und der Beseitigung ausgelaufener Betriebsstoffe. Der kaputte Ford musste durch einen Abschleppdienst geborgen und abtransportiert werden. Der entstandene Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen und der Schutzplanke dürfte sich auf mindestens 19.000 Euro belaufen.
© News5 / Merzbach

Stadelhofen: Frontalkollision zweier Lastwagen!

UPDATE (DONNERSTAG 12:28 UHR):

Beim Verlassen der Autobahn A70 und Einbiegen auf die Staatsstraße 2190 überfuhr am Mittwochvormittag (17. April) ein 49-jähriger Lkw-Fahrer zunächst die Mittelinsel, touchierte anschließend die Leitplanke auf der Gegenfahrbahn und stieß dann mit einem entgegenkommenden 34-jährigen Lkw-Fahrer zusammen. Bei dem Zusammenstoß entstand an den beiden Fahrzeugen ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro. An der Verkehrsinsel entstand ein Schaden in Höhe von 650 Euro. Zur Absicherung der Unfallstelle und Verkehrsregelung waren die freiwilligen Feuerwehren aus Königsfeld und Steinfeld vor Ort im Einsatz.

ERSTMELDUNG (MITTWOCH 13:05 Uhr):

Nach Angaben von News5 kam es am Mittwochvormittag (17. April) zu einem Zusammenstoß zweier Lkw auf einer Brücke der Staatsstraße 2190, die im Bereich des Stadelhofer Ortsteils Roßdorf am Berg (Landkreis Bamberg) über die Autobahn A70 führt. Beide Trucker wurden bei der Kollision nicht verletzt.

Lkw-Fahrer erleidet offenbar einen gesundheitlichen Anfall

Ein Lkw-Fahrer fuhr von der Autobahn A70 ab, überfuhr dabei eine Verkehrsinsel und stieß im Anschluss mit einem entgegenkommenden Lastwagen zusammen. Laut Agenturangaben könnte vermutlich ein gesundheitliches Problem beim Unfallverursacher die Ursache für den Zusammenstoß gewesen sein.

© News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach
© News5 / Merzbach

A70 / Neudrossenfeld: Autofahrer (60) stirbt nach schwerem Unfall

UPDATE (19:52 Uhr):

Autofahrer kollidiert mit Lkw

Wie die Polizei am Abend mitteilte, fuhr der 60-Jährige gegen 15:25 Uhr auf der linken Fahrspur der A70 in Richtung Bayreuth. Bei der Anschlussstelle Neudrossenfeld kam es aus bislang ungeklärten Gründen zu einer Berührung des Renaults mit einem auf der rechten Fahrbahn befindlichen Lastwagen. Der 60-jährige Autofahrer kollidierte daraufhin mit der Leitplanke und erlitt schwere Verletzungen. Ein alarmierter Notarzt übernahm die ärztliche Versorgung. Nach dem Transport mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus, verstarb der aus Forchheim stammende Mann. Der Lastwagenfahrer (59) blieb bei dem Unfall unverletzt.

15.000 Euro Schaden

Ein Vertreter der Staatsanwaltschaft Bayreuth und ein Sachverständiger unterstützten die Beamten der Verkehrspolizei Bayreuth vor Ort bei der Klärung der Unfallursache. Die Autobahn war für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge rund vier Stunden teils gesperrt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 15.000 Euro. Zur Klärung der Unfallursache sucht die Verkehrspolizei Bayreuth Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Hinweise nimmt die Verkehrspolizei Bayreuth unter der Rufnummer 0921 / 50 62 33-0 entgegen.

Videos von der Unfallstelle
Neudrossenfeld: Tödlicher Unfall auf der Autobahn A70
Statement von Werner Weismeier (Verkehrspolizeiinspektion Bayreuth)
A70 bei Neudrossenfeld: Pkw-Fahrer (60) stirbt nach schwerem Unfall
(Unkommentiertes Video)

ERSTMELDUNG (18:40 Uhr):

Bei einem schweren Unfall auf der Autobahn A70 bei Neudrossenfeld (Landkreis Kulmbach) wurde ein Autofahrer tödlich verletzt. Der 60-jährige Fahrer touchierte mit seinem Pkw laut Polizeiangaben auf Höhe der Anschlussstelle Kulmbach / Neudrossenfeld zuerst einen Lkw und prallte dann mehrmals in die dortigen Leitplanken. Der Autofahrer wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert. Hier starb der Verunfallte wenig später. Aufgrund des Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger hinzugezogen, der die Polizei vor Ort bei der Findung der Unfallursache unterstützte. In dem Bereich der A70 kommt es gegenwärtig zu Verkehrsbehinderungen mit einer Staulänge von rund fünf Kilometern.

Newsflash vom Donnerstag (04. April 2019)
A70 / Staatsstraße 2189: Tödliche Unfälle auf den Straßen im Landkreis Kulmbach

A70 / Bamberg: Wartungsarbeiten im Tunnel „Schwarzer Berg“ ab Dienstag

Wegen Instandhaltungsarbeiten an den Lüftungseinrichtungen ist die Autobahn A70 im Bereich des Tunnels „Schwarzer Berg“ in der kommenden Woche nur einspurig befahrbar. Es gilt die geänderte Verkehrsführung zu beachten und in diesem Bereich besonders aufmerksam zu sein. Sperrung in Richtung Bamberg Zuerst wird der Tunnel in Fahrtrichtung Bamberg am Dienstag (26. März) ab ca. 9:00 Uhr bis voraussichtlich Mittwoch (27. März) gesperrt. Der Verkehr soll dann mit einem Fahrstreifen je Fahrtrichtung in die gegenüberliegende Röhre in Fahrtrichtung Schweinfurt geleitet werden. Sperrung in Richtung Schweinfurt Im Anschluss wird der Tunnel in Fahrtrichtung Schweinfurt von Mittwoch (27. März) bis voraussichtlich Freitag (29. März) um 12:00 Uhr gesperrt. Der Verkehr soll wiederum in die Tunnelröhre der Richtungsfahrbahn Bamberg geführt werden. Sperrung in Richtung Bamberg bei Eltmann Für die Wiedermontage und den Ausbau von Großlüftern im Rahmen der Instandhaltungsarbeiten im Tunnel bei Eltmann wird zunächst die Tunnelröhre in Fahrtrichtung Bamberg am Dienstag (26. März) ab ca. 9:00 Uhr gesperrt. Der Verkehr soll im Gegenverkehr mit einem Fahrstreifen je Fahrtrichtung in der gegenüberliegenden Röhre auf die Richtungsfahrbahn Schweinfurt geführt werden. Nach Beendigung dieser Arbeiten wird der Tunnel in Fahrtrichtung Bamberg voraussichtlich am 27. März 2019 wieder freigegeben. Sperrung in Richtung Schweinfurt bei Eltmann Im Anschluss wird der Tunnel in Fahrtrichtung Schweinfurt gesperrt, um dort zwei Großlüfter wieder einzubauen. Der Verkehr soll in der Tunnelröhre der Richtungsfahrbahn Bamberg mit einem Fahrstreifen je Fahrtrichtung geführt werden. Diese Sperrung wird vorraussichtlich bis Freitag (29. März) gegen 12:00 Uhr dauern. Abschluss der Arbeiten an der Lüftungseinrichtung im Mai Die Sperrungen werden genutzt um zusätzlich turnusmäßig notwendige Reinigungsarbeiten durchzuführen und um die Löschwasseranlage zu überprüfen. Die Wiedermontage der zwei letzten Großlüfter erfolgt im Rahmen der regelmäßigen Tunnelwartung schließlich im Mai 2019. Mit dieser Maßnahme wird die erforderliche Überarbeitung der gesamten Lüftungseinrichtung des Tunnels Schwarzer Berg abgeschlossen sein.

Scheßlitz / Roßdorf am Berg: Fahrbahnerneuerung auf der A70

Am Montag (18. März) beginnt in Fahrtrichtung Bamberg die Fahrbahnerneuerung der Autobahn A70, zwischen den beiden Anschlussstellen Scheßlitz und Roßdorf am Berg (Landkreis Bamberg). Der Grund: Nach über 20 Jahren hat der Fahrbahnbelag seine Nutzungsdauer bereits deutlich überschritten. Der Streckenabschnitt weist mittlerweile zahlreiche Schadenstellen auf. Weiterlesen

Viereth-Trunstadt: SUV überschlägt sich mehrfach auf A70

Auf der A70 zwischen den Anschlussstellen Viereth-Trunstadt (Landkreis Bamberg) und Eltmann verunglückte am Sonntagnachmittag (10. März) ein vollbesetzter SUV. Fünf Personen wurden verletzt. Der Schaden beläuft sich auf über 30.000 Euro. Sturmtief wirbelt SUV auf der Autobahn herum Der Fahrer des mit fünf Personen besetzten Fahrzeugs geriet aufgrund des heftigen Sturms nach rechts auf den Standstreifen. Beim dem Versuch den Wagen zurück auf den rechten Fahrstreifen zu lenken, stieß der SUV gegen die Mittelschutzplanke und überschlug sich mehrere Male. Total beschädigt kam das Fahrzeug schließlich zwischen dem rechten Fahrstreifen und dem Standstreifen zum Stehen. Fünf Personen erleiden Verletzungen Sämtliche Insassen zogen sich bei dem Unfall leichte bis mittelschwere Verletzungen zu und wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mindestens 30.000 Euro. Während der Unfallaufnahme wurde die A70 teilweise komplett gesperrt.  
1 2 3 4 5