Tag Archiv: A70

A70 / Bamberg: Wartungsarbeiten im Tunnel „Schwarzer Berg“ ab Dienstag

Wegen Instandhaltungsarbeiten an den Lüftungseinrichtungen ist die Autobahn A70 im Bereich des Tunnels „Schwarzer Berg“ in der kommenden Woche nur einspurig befahrbar. Es gilt die geänderte Verkehrsführung zu beachten und in diesem Bereich besonders aufmerksam zu sein.

Sperrung in Richtung Bamberg

Zuerst wird der Tunnel in Fahrtrichtung Bamberg am Dienstag (26. März) ab ca. 9:00 Uhr bis voraussichtlich Mittwoch (27. März) gesperrt. Der Verkehr soll dann mit einem Fahrstreifen je Fahrtrichtung in die gegenüberliegende Röhre in Fahrtrichtung Schweinfurt geleitet werden.

Sperrung in Richtung Schweinfurt

Im Anschluss wird der Tunnel in Fahrtrichtung Schweinfurt von Mittwoch (27. März) bis voraussichtlich Freitag (29. März) um 12:00 Uhr gesperrt. Der Verkehr soll wiederum in die Tunnelröhre der Richtungsfahrbahn Bamberg geführt werden.

Sperrung in Richtung Bamberg bei Eltmann

Für die Wiedermontage und den Ausbau von Großlüftern im Rahmen der Instandhaltungsarbeiten im Tunnel bei Eltmann wird zunächst die Tunnelröhre in Fahrtrichtung Bamberg am Dienstag (26. März) ab ca. 9:00 Uhr gesperrt. Der Verkehr soll im Gegenverkehr mit einem Fahrstreifen je Fahrtrichtung in der gegenüberliegenden Röhre auf die Richtungsfahrbahn Schweinfurt geführt werden. Nach Beendigung dieser Arbeiten wird der Tunnel in Fahrtrichtung Bamberg voraussichtlich am 27. März 2019 wieder freigegeben.

Sperrung in Richtung Schweinfurt bei Eltmann

Im Anschluss wird der Tunnel in Fahrtrichtung Schweinfurt gesperrt, um dort zwei Großlüfter wieder einzubauen. Der Verkehr soll in der Tunnelröhre der Richtungsfahrbahn Bamberg mit einem Fahrstreifen je Fahrtrichtung geführt werden. Diese Sperrung wird vorraussichtlich bis Freitag (29. März) gegen 12:00 Uhr dauern.

Abschluss der Arbeiten an der Lüftungseinrichtung im Mai

Die Sperrungen werden genutzt um zusätzlich turnusmäßig notwendige Reinigungsarbeiten durchzuführen und um die Löschwasseranlage zu überprüfen. Die Wiedermontage der zwei letzten Großlüfter erfolgt im Rahmen der regelmäßigen Tunnelwartung schließlich im Mai 2019. Mit dieser Maßnahme wird die erforderliche Überarbeitung der gesamten Lüftungseinrichtung des Tunnels Schwarzer Berg abgeschlossen sein.

Scheßlitz / Roßdorf am Berg: Fahrbahnerneuerung auf der A70

Am Montag (18. März) beginnt in Fahrtrichtung Bamberg die Fahrbahnerneuerung der Autobahn A70, zwischen den beiden Anschlussstellen Scheßlitz und Roßdorf am Berg (Landkreis Bamberg). Der Grund: Nach über 20 Jahren hat der Fahrbahnbelag seine Nutzungsdauer bereits deutlich überschritten. Der Streckenabschnitt weist mittlerweile zahlreiche Schadenstellen auf. Weiterlesen

Viereth-Trunstadt: SUV überschlägt sich mehrfach auf A70

Auf der A70 zwischen den Anschlussstellen Viereth-Trunstadt (Landkreis Bamberg) und Eltmann verunglückte am Sonntagnachmittag (10. März) ein vollbesetzter SUV. Fünf Personen wurden verletzt. Der Schaden beläuft sich auf über 30.000 Euro.

Sturmtief wirbelt SUV auf der Autobahn herum

Der Fahrer des mit fünf Personen besetzten Fahrzeugs geriet aufgrund des heftigen Sturms nach rechts auf den Standstreifen. Beim dem Versuch den Wagen zurück auf den rechten Fahrstreifen zu lenken, stieß der SUV gegen die Mittelschutzplanke und überschlug sich mehrere Male. Total beschädigt kam das Fahrzeug schließlich zwischen dem rechten Fahrstreifen und dem Standstreifen zum Stehen.

Fünf Personen erleiden Verletzungen

Sämtliche Insassen zogen sich bei dem Unfall leichte bis mittelschwere Verletzungen zu und wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mindestens 30.000 Euro. Während der Unfallaufnahme wurde die A70 teilweise komplett gesperrt.

 

A70 / Neudrossenfeld: Verkehrsrowdy schießt sich & weiteren Pkw ab

Am Dienstagnachmittag (26. Februar) kam es auf der Autobahn A70 bei Neudrossenfeld (Landkreis Kulmbach) zu einem schweren Unfall. Ein 50-jähriger Autofahrer machte zuerst durch seine rücksichtslose Fahrweise auf sich aufmerksam. In Richtung Bamberg fahrend, verlor er in der Folge die Kontrolle über seinen Wagen und landete schließlich in einer Böschung. Hierbei verletzte er sich schwer.

50-Jähriger fährt wie wild

Der Verkehrsrowdy zog laut Polizeibericht alle negativen Register. Er fuhr dicht auf seinen Vordermann auf der linken Spur auf, blinkte links und gab ihm die Lichthupe. Als der Vorausfahrende im Begriff war, den Fahrstreifen zu wechseln, versuchte sich der 50-Jährige sofort in die freiwerdende Lücke zu quetschen.

Mann verliert die Kontrolle

Hierbei verriss er sein Lenkrad, streifte links die Betonleitwand und schleuderte von dort nach rechts auf den Standstreifen. Danach prallte er erneut in die Betonleitwand, erfasste dabei den anderen Pkw und fuhr in die Böschung, wo er abschließend zum Stehen kam. Der 50-Jährige erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Aufgrund der Verletzungen kam ein Rettungshubschrauber zum Einsatz.

Autobahn kurzzeitig komplett gesperrt

Während der Landung des Hubschraubers musste die A70 vorübergehend gesperrt werden. Der Verkehr kam für etwa 30 Minuten komplett zum Erliegen. Dem drängelnden Autofahrer erwartet nach dem Unfall neben seinen Verletzungen und dem Totalschaden seines Pkw eine Anzeige wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs.

© Polizei

A70/Stadelhofen: Polizei zieht schrottreifen Autotransporter aus dem Verkehr

Bei der Kontrolle eines Pannen-Autotransporters auf der A70 bei Stadelhofen (Landkreis Bamberg) entdeckte die Polizei mehr als nur eine Ordnungswidrigkeit. Der Autotransporter aus Litauen hätte eigentlich gar nicht auf der Straße unterwegs sein dürfen.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Kulmbach: Anhänger mit neuem Audi Q7 überschlägt sich

Nur kurz dauerte die Freude eines Mannes über sein neues Auto. Bei einem Verkehrsunfall auf der A70 bei Kulmbach wurde das neue Fahrzeug, welches auf einem Anhäger transportiert wurde, schwer beschädigt.

Pkw kracht in Unfall-Anhänger

Der 47-jährige wollte seinen Audi Q7 mit einem Anhänger transportieren. Wie die Polizei mitteilte, fuhr der Bayreuther auf die A70 in Richtung Kulmbach auf. Im Bereich Harsdorf schaukelte sich der Anhänger auf und konnte vom  Fahrer nicht mehr unter Kontrolle gebracht werden. Die Kupplung riss sich los, und der Anhänger überschlug sich. Er blieb auf der Seite liegen. Ein nachfolgender Pkw-Fahrer erkannte die Situation zu spät und stieß mit dem Anhänger zusammen. Dabei entstand ein Sachschaden von rund 40.000 Euro. Verletzt wurde niemand. Kurzzeitig musste die Autobahn für Aufräumarbeiten komplett gesperrt werden.

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

A70 / Scheßlitz: Schleudertour bei Schneematsch verursacht hohen Unfallschaden

Weil die Fahrbahn der Autobahn A70 in Richtung Bayreuth, kurz vor der Anschlussstelle Scheßlitz, am Montagabend (11. Februar) für einen 50-Jährigen völlig überraschend mit Schneematsch bedeckt war, kam der Ford-Fahrer ins Schleudern und prallte gegen die Zugmaschine eines Sattelzuges. Ein weiterer Auslöser des Unfalls war laut Polizei die recht hohe Geschwindigkeit im Rahmen der winterlichen Straßenverhältnisse.

Weiterlesen

Trockau: Ein Unfall sorgt für den Nächsten auf der A9!

Zu gleich zwei Unfällen hintereinander kam es am Sonntagabend (20. Januar) auf der Autobahn A9 auf der Höhe vom Pegnitzer Ortsteil Trockau. Zunächst krachte ein 40-Jähriger gegen die Schutzplanke. Kurz darauf landete eine 18-Jährige im Straßengraben. Der Sachschaden lag im fünfstelligen Bereich. Weiterlesen

Neudrossenfeld: Sekundenschlaf eines 20-Jährigen verursacht hohen Schaden auf der A70

Auf der Autobahn A70 kam es am Freitagmorgen (18. Januar) bei Neudrossenfeld (Landkreis Kulmbach) zu einem Unfall mit einer verletzten Person und einer hohen Schadenssumme. Da Unfallverursacher angab, eingeschlafen zu sein, wird gegen ihn von der Polizei wegen einer Straßenverkehrsgefährdung ermittelt.

Weiterlesen

Gundelsheim: Lkw samt Ladung auf der A70 umgekippt!

Zu einem schadensträchtigen Unfall kam es am Dienstagnachmittag (15. Januar) in der Überleitung zwischen der Autobahn A73 und der A70 bei Gundelsheim (Landkreis Bamberg) in Fahrtrichtung Schweinfurt. Ein Lkw-Fahrer kippte samt Ladung auf der Fahrbahn um. Hierbei entstand ein Sachschaden im fünfstelligen Bereich. Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

A73 / Gundelsheim: Bewusstloser im Wagen mitten auf der Autobahn

In der Überleitung von der A73 auf die A70 in Fahrtrichtung Bayreuth stand am Samstagnachmittag (12. Januar) ein Audi mitten auf der Fahrbahn. Der Fahrer des Wagens, ein 24-Jähriger, war bewusstlos und nicht in der Lage das Auto zu steuern.

Wagen weist Beschädigungen auf

Als die Polizei eintraf, stand der Audi beschädigt mitten auf der Autobhan. Der 24-Jährige Fahrer saß ohnmächtig im Wagen. Der junge Mann stand auf dem Gaspedal des im Leerlauf hochdrehenden Motors. Da das Fahrzeug verschlossen war und weder Rettungsdienst noch Notarzt ins Auto kamen, schlugen die Beamten eine Seitenscheibe ein.

Junger Mann vielleicht auf Drogen

Der Bewusstlose kam ins Klinikum. Warum der junge Mann ohnmächtig war, ist bisher nicht bekannt. Es bestand der Verdacht auf Drogenbeeinflussung, weswegen die Polizisten eine Blutentnahme anordneten. Der beschädigte Audi wurde sichergestellt. Der Sachschaden wird auf 5.000 Euro geschätzt.

Die Autobahnpolizei Bamberg bittet zu diesem Vorfall, insbesondere hinsichtlich einer möglichen Unfallstelle, um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0951/9129-510.

Harsdorf: Sechs Verletzte bei Auffahrunfall auf der A70

Am Sonntagabend (6. Januar) ereignete sich auf der Gefällstrecke der Autobahn A70, im Bereich des Harsdorfer Berges (Landkreis Bayreuth), ein Verkehrsunfall mit sechs Leichtverletzten. In Richtung Bamberg befand sich zum Unfallzeitpunkt ein Pannenfahrzeug auf dem Standstreifen, das durch ein Einsatzfahrzeug des THW ordnungsgemäß abgesichert war.

Weiterlesen

Autobahnkreuz Bamberg: Verkehrschaos nach Unfallserie auf A70 & A73

Eine Serie von Verkehrsunfällen sorgte am Montagmorgen (10. Dezember) im Berufsverkehr zu einem kilometerlangen Stau auf den Autobahnen A70 und A73 sowie Behinderungen auf den Ausweichstrecken rund um das Autobahnkreuz Bamberg. Zwischen 06:30 Uhr und 09:00 Uhr ereigneten sich acht Verkehrsunfälle mit insgesamt 19 beteiligten Fahrzeugen und vier leichtverletzten Personen. Der dabei entstandene Sachschaden wurde auf mindestens 110.000 Euro geschätzt.

Chaos beginnt auf der A73

Die Unfallserie begann auf der A73 in Fahrtrichtung Süden, als zwischen dem Autobahnkreuz Bamberg und der Anschlussstelle Memmelsdorf (Landkreis Bamberg) der 26-jährige Fahrer eines Citroen im dichten Berufsverkehr in das Heck eines Mercedes stieß. Im sich bildenden Rückstau kam es zu weiteren Auffahrunfällen mit vier beteiligten Pkw. Vier Personen wurden dabei leicht verletzt. Zwei weitere Auffahrunfälle ereigneten sich danach noch im Bereich der Anschlussstelle Kemmern (Landkreis Bamberg) und kurz vor dem Bamberger Autobahnkreuz. An der Anschlussstelle Memmelsdorf kam es außerdem beim Einfahren zu einem Streifvorgang zwischen einem Lkw und einem Pkw.

Weitere Unfälle auf der A70

Ebenfalls gegen 06:30 Uhr fuhr auf der A70 – auf Höhe von Oberhaid (Landkreis Bamberg) – in Fahrtrichtung Bamberg der 21-jährige Fahrer eines BMW alleinbeteiligt in die Mittelschutzplanke, da er mit seiner Wasserflasche hantierte und dadurch abgelenkt war. Jeweils mit einer Stunde Abstand kam es im stockenden Verkehr, der sich gebildet hatte, auf Höhe Hallstadt (Landkreis Bamberg) zu zwei Auffahrunfällen bei denen nur ein Sachschaden entstand.

Es staute sich auf 11 Kilometern Länge

Wegen der Unfallserie kam es bis gegen 10:00 Uhr auf der A73 in Richtung Süden zu einem Rückstau von bis zu elf Kilometern Länge, der am Autobahnkreuz Bamberg auch Auswirkungen auf die A70 hatte. Die Autobahnpolizei Bamberg wurde bei der Stauabsicherung durch das THW Bamberg unterstützt.

A70 / Harsdorf: 18-Jährige legt Auto bei Überholmanöver aufs Dach

Am Montagmorgen (03. Dezember) ereignete sich auf der A70 am Harsdorfer Berg in Fahrtrichtung Bayreuth ein Unfall. Eine Fahranfängerin verlor beim Überholen die Kontrolle und legte ihren BMW aufs Dach. Drei Personen wurden leicht verletzt. Der Verkehr staute sich kilometerweit.

18-Jährige übersieht Audi

Die BMW-Fahrerin aus dem Raum Mainspessart fuhr mit ihrem 1er BMW auf dem rechten Fahrstreifen und scherte zum Überholen auf die linke Spur aus. Hierbei übersah sie den neben ihr fahrenden Audi A4 eines 43-Jährigen aus dem Landkreis Kulmbach. Nach dem seitlichen Zusammenstoß krachte der BMW in die Mittelbetonleitwand und überschlug sich.

BMW bleibt auf dem Dach liegen

Das Fahrzeug der jungen Frau blieb anschließend mittig auf der Fahrbahn auf dem Dach liegen. Sie und ihre beiden 18-jährigen Mitfahrer konnten sich noch selbst aus dem Wagen befreien. Alle Insassen wurden zum Glück nur leicht verletzt. Die Feuerwehren Himmelkron, Neudrossenfeld, Lanzendorf und Kulmbach, das THW Kulmbach und die Autobahnmeisterei Thurnau waren vor Ort. Dazu landete kurzzeitig ein Rettungshubschrauber auf der Fahrbahn.

Autobahn in Richtung Bayreuth gesperrt

Bis zum Abschluss der Bergungsmaßnahmen musste die Fahrbahn in Richtung Bayreuth gesperrt bleiben. Es kam hierdurch zu einem Rückstau von mehreren Kilometern. Die Unfallverursacherin muss sich nun wegen der fahrlässigen Körperverletzung an ihren Mitfahrern und dem Audi-Fahrer verantworten. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 20.000 Euro.

Hoher Schaden auf der A70: Pkw-Fahrer übersieht Warnleitanhänger bei Gundelsheim

Im Bereich einer fortlaufenden Tagesbaustelle auf der Autobahn A70 – im Bereich von Gundelsheim (Landkreis Bamberg) – übersah in Richtung Bayreuth fahrend ein 29-jähriger Autofahrer am Mittwochmittag (28. November) einen voll beleuchteten Warnleitanhänger. Dieser wurde langsam auf dem linken Fahrstreifen von einem Lkw der örtlichen Autobahnmeisterei gezogen.

Weiterlesen

1 2 3 4 5