Tag Archiv: A72

© THW OV Hof

Köditz: Lkw-Gespann mit neuen Wohnmobilen auf der A72 verunglückt

Einen hohen Schaden und eine aufwändige Bergung verursachte am Dienstagnachmittag (26. Januar) ein Lkw-Unfall auf der Autobahn A72 im Bereich von Köditz (Landkreis Hof). Hier verunglückte, in Richtung Autobahnkreuz Bayerisches Vogtland fahrend, ein mit zwei nagelneuen Wohnmobilen beladenes LKW-Gespann aus Litauen. Die Bergung von Lkw und Ladung dauerte bis in die Abendstunden.

Rutschpartie endet in der Leitplanke

Der 37-jährige Trucker kam mit der wertvollen Fracht auf der winterlichen Fahrbahn in Köditz ins Schlingern. Die Rutschpartie endete in der Leitplanke, wobei der Anhänger abriss. Lkw und Anhänger standen schließlich quer zur Fahrtrichtung und blockierten die gesamte Fahrbahn. Ein Wohnmobil wurde bei dem Unfall aus der Transportsicherung gerissen und stürzte auf der Leitplanke. Beim zweiten Wohnmobil wurde der Aufbau beschädigt.

Schwierige Bergung

Nachdem es den alarmierten THW-Kräften aus Hof gelungen war, einen Fahrstreifen für den Verkehr frei zu machen, rückte ein Abschleppdienst mit schweren Gerät an. Trotzdem kam es durch die Bergung immer wieder zu kurzzeitigen Vollsperrungen, welche zu Verkehrsbehinderungen führten. Weiterhin musste ausgelaufenes Öl, das sich über die gesamte Fahrbahn verteilte, von einer Spezialfirma gebunden werden. Um 19:20 Uhr konnte man wieder eine „Freie Fahrt“ vermelden.

Sechsstelliger Sachschaden

Die Polizei bezifferte den Sachschaden in einer ersten Schätzung auf über 100.000 Euro. Gegen den unverletzten Unglücksfahrer leiteten die Beamten ein Bußgeldverfahren ein. Laut Polizeibericht waren mehrere Streifenwagen, das Technische Hilfswerk aus Hof mit 14 Helfern und drei Fahrzeugen sowie Mitarbeiter der Autobahnmeisterei aus Rehau vor Ort im Einsatz.

Bilder des Einsatzes des THW OV Hof auf der A72
© THW OV Hof© THW OV Hof© THW OV Hof
© TVO / Symbolbild

Schneebedeckte Autobahnen in Hochfranken: Polizei bilanziert mehrere Unfälle

Am frühen Dienstagmorgen (05. Januar) kam es auf den hochfränkischen Autobahnen, aufgrund des in der Nacht einsetzenden Schneefalls, zu erheblichen Verkehrsbehinderungen und mehreren Unfällen. Die Autobahnmeistereien Rehau und Münchberg waren hierbei im Dauereinsatz.

Unfall auf der A9

Aufgrund seiner nicht angepassten Geschwindigkeit geriet ein BMW-Fahrer (19) auf der A9 bei Selbitz (Landkreis Hof) kurz vor 09.00 Uhr auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Schleudern. Er prallte dabei mit seiner Front zunächst in eine Betonleitwand und kam anschließend auf dem Seitenstreifen zum Stehen. Der 19-Jährige blieb unverletzt. Der Sachschaden an dem Wagen belief sich auf rund 10.000 Euro.

Unfälle und Behinderungen auf der A72

Auf der Autobahn A72 in Richtung A9 kam der Verkehr gegen 06:45 Uhr aufgrund eines polnischen Sattelzuges, der sich bei Köditz (Landkreis Hof) an einer Steigung festfuhr, zweitweise zum Erliegen.

Am Autobahndreieck Hochfranken rutschte um 07:45 Uhr ein russischer Sattelzug auf der schneebedeckten Fahrbahn nach rechts und kam von der Fahrbahn ab. Er fuhr sich anschließend auf dem Grünstreifen fest. Der Sattelzug musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden.

Unfälle auf der A93

Gegen 05:40 Uhr wollte ein 29-jähriger Pkw-Fahrer aufgrund des starken Schneefalls seine Fahrt auf dem Parkplatz Bärenholz bei Gattendorf unterbrechen. Bei der Einfahrt zum Rastplatz kam der Wagen aufgrund der erhöhten Geschwindigkeit auf der schneebedeckten Fahrbahn ins Schleudern und prallte mit der Front unter einen Lkw-Auflieger. Der Autofahrer und sein Beifahrer (42) wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Sie kamen in ein Krankenhaus. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen belief sich auf rund 25 000 Euro.

Zu einer Vollsperrung der A93 in südlicher Richtung kam es gegen 06:00 Uhr im Bereich der Anschlussstelle Hof Ost bei Trogen (Landkreis Hof). Hier verlor ein 49-jähriger Trucker aus Tschechien auf schneebedeckter Fahrbahn die Kontrolle über seinen Sattelzug, der mit rund fünf Tonnen Post beladen war. Der Sattelzug kam zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab, kollidierte mit der Leitplanke und durchfuhr anschließend die Grünfläche der Anschlussstelle, ehe der Sattelzug wieder auf die Fahrbahn rutschte. Ein 42-jähriger Trucker aus der Oberpfalz, der hinter dem tschechischen Sattelzug fuhr, lenkte seinen mit 25 Tonnen Streusalz beladenen Lkw zwar auf die linke Spur, konnte einen Zusammenstoß aber nicht mehr verhindern. Weitere Informationen zu diesem Unfall gibt es auf unserer Newsseite!

Aktuell-Bericht vom Dienstag (05. Januar)
Wintereinbruch in Hochfranken: Vollsperrung der A93

A72 bei Köditz: Kleintransporter prallt in Warnleitanhänger

Ein schadensträchtiger Unfall ereignete sich am Dienstagmittag (15. Dezember) auf der Autobahn A72 bei Köditz (Landkreis Hof). Erneut kam es zu einem Vorfall mit einem Warnleitanhänger, der bei einer Kollision vollkommen zerstört wurde. Personen kamen nicht zu Schaden.

Weiterlesen
© TVO

Köditz: Jeder siebte Autofahrer auf der A72 geblitzt

Bei einer Geschwindigkeitsmessung auf der A72 bei Köditz (Landkreis Hof) löste am Donnerstagabend (13. August) bei 3.245 gemessenen Fahrzeugen in 452 Fällen die Kamera aus. Das entspricht einer sogenannten „Beanstandungsquote“ von rund 14 Prozent. Weiterlesen
© Bundespolizei

Oberfranken: Mehrere Verkehrsunfälle auf den Autobahnen am Sonntag

Mehrere Verkehrsunfälle ereigneten sich am Sonntag (02. August) auf den Autobahnen in Oberfranken. Die Ursache für die Unfälle waren nach Polizeiangaben Sekundenschlaf, nicht angepasste Geschwindigkeit bei Gewitterschauer und Unachtsamkeit. Hierbei entstand ein Schaden von mehreren Zehntausend Euro. Weiterlesen
© Polizei

A72 / Köditz: 928 Autofahrer gehen in die Blitzerfalle!

Die Verkehrspolizeiinspektion Hof führte am Freitagnachmittag (17. Juli) eine mehrstündige Geschwindigkeitskontrolle im derzeitigen Baustellenbereich am Autobahndreieck Bayerisches Vogtland durch. Bei 7.200 Fahrzeugen, welche die Messstelle auf der Autobahn A72 im Bereich von Köditz (HO) passierten, wurden 928 Fahrzeugführer geblitzt.

Weiterlesen
© TVO

A9 / A72: Vollsperrung bis zum 24. September

Am Montag (06. Juli) um 22:00 Uhr wird der Überleitungsast der A9 von Berlin kommend auf die A72 in Richtung Hof / Plauen des Autobahndreiecks Bayerisches Vogtland gesperrt. Die Vollsperrung soll voraussichtlich bis zum 24. September andauern. Das teilte am Donnerstagnachmittag (02. Juli) die Autobahndirektion Nordbayern mit. Weiterlesen
© Bundespolizei

A72/Feilitzsch: 37-Jähriger hat Amphetaminpaste im Gepäck

Zu Recht nervös war am Montagmorgen (26. Mai) ein 37-jähriger Mann bei einer Kontrolle der Fahnder der Hofer Verkehrspolizei auf der A72 bei Feilitzsch (Landkreis Hof). Die Beamten fanden in einem Gepäckstück unter anderem Amphetaminpaste. Kriminalpolizisten aus Hof übernahmen die weiteren Ermittlungen.

Weiterlesen

A72 / Feilitzsch: 17-Jähriger führt Falschgeld, Messer und Drogen bei sich

Wie die Polizei am Freitag (15. Mai) mitteilte, kontrollierte die Grenzpolizei Selb am Montag (11. Mai) auf der Autobahn A72, im Bereich der Anschlussstelle Hof / Töpen, einen Wagen. Ein 17-jähriger Beifahrer führte neben Falschgeld, noch ein Messer und Drogen mit sich. Die Kripo ermittelt nun gegen den jungen Mann. Weiterlesen
© Bundespolizei

Kontrolle auf der A72 bei Feilitzsch: Polizei entdeckt jede Menge Dopingmittel

Die Kripo Hof führt derzeit strafrechtliche Ermittlungen gegen einen Mann wegen eines Verstoßes gegen das Antidopinggesetz, sowie des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Zuvor wurde der Mann durch Fahndungsbeamten aus Selb am Mittwoch (29. April) auf der A72 bei Feilitzsch (Landkreis Hof) kontrolliert.

Weiterlesen

© News5 / Fricke

Trucker rammt Pannen-Lkw bei Köditz: A72 für sieben Stunden gesperrt!

Am späten Freitagabend (28. Februar) ereignete sich ein folgenschwerer Unfall auf der Autobahn A72, zwischen den Anschlussstellen Hof-Nord und dem Autobahndreieck Bayerisches Vogtland. In diesem Streckenabschnitt stand gegen 22:50 Uhr auf dem Standstreifen ein Pannen-Lkw. Ein 50-jähriger Trucker kam auf seiner Fahrt in Richtung Westen zu weit nach rechts und kollidierte mit dem stehenden Lkw. 

Ladung blockiert die A72

Bei dem Zusammenstoß riss es vom Anhänger den gesamten Planenaufbau samt der Ladung vom stehenden Lkw herunter. Diese bestand aus zahlreichen Metallständern. Die Ladung blockierte den linken Fahrstreifen und ragte teilweise auch in die Gegenfahrbahn.

Streife sperrt sofort die Fahrbahn

Einer Streife der Verkehrspolizei Hof fielen, noch vor dem ersten Notruf, die Teile auf der Überholspur auf. Die Polizisten sperrten daraufhin sofort die Fahrbahn in Richtung zur A9. Durch das schnelle Handeln wurde vermieden, dass andere Verkehrsteilnehmer in die Ladung fuhren.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

Unfallverursacher flüchtet nach Crash

Der Unfallverursacher flüchtete nach dem Unfall in Richtung des Autobahndreiecks zur A9. Nach 45 Minuten kam der Trucker reumütig zur Unfallstelle zurück. Gegen ihn leitete die Polizei ein Ermittlungsverfahren, unter anderem wegen Unfallflucht, ein.

50.000 Euro Schaden

Die Autobahn in Fahrtrichtung zur A9 war für die aufwändige Bergung fast sieben Stunden gesperrt. Der Gesamtschaden des Unfalls belief sich laut ersten Schätzungen auf rund 50.000 Euro. Glücklicherweise wurden keine Personen verletzt.

© News5 / Fricke

Schneechaos in Hochfranken: Wintereinbruch sorgt für Unfälle auf der A72 & A93

Schneebedeckte Straßen sorgten in der Nacht zum Mittwoch (12. Februar) auf den Autobahnen im Landkreis Hof und im Landkreis Wunsiedel für mehrere Verkehrsunfälle. Verletzt wurde bei den Unfällen insgesamt eine Person. Insgesamt entstand ein mittlerer fünfstelliger Sachschaden.

36-Jährige prallt mit Pkw gegen Kleintransporter und Lkw

Auf Höhe Köditz (Landkreis Hof) hatte sich an einer Steigung der Autobahn A72 ein Lkw festgefahren, weshalb es zu einem Rückstau kam. Aufgrund einer zu hohen Geschwindigkeit konnte eine 36-jährige BMW-Fahrerin nicht mehr rechtzeitig abbremsen und rutschte in das Heck eines Kleintransporters. Durch die Wucht der Kollision prallte sie zunächst in die rechte Leitplanke, schleuderte dann auf die Fahrbahn zurück, bevor sie schließlich gegen einen Lkw-Anhänger prallte. Im Anschluss kam sie mit ihrem Wagen auf dem linken Fahrstreifen zum Stehen.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

BMW-Fahrerin wird verletzt

Durch den Unfall zog sich die 36-Jährige leichte Verletzungen zu. Sie kam per Rettungsdienst in ein Krankenhaus. Ihr Wagen war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden des Unfalls betrug 25.000 Euro.

Schneepflug kracht in Lastwagen aus Polen

Bei einem weiteren Unfall auf der A72 stieß ein Schneepflug der Autobahnmeisterei Rehau - unweit des Autobahndreieckes Bayerisches Vogtland - beim Vorbeifahren gegen einen stehenden Lkw. Hierbei entstand ein Schaden von 3.000 Euro.

Schneechaos in Hochfranken: "Fahrzeuge blieben am Saaleaufstieg hängen"
Schneechaos in Hochfranken: A72 am Saaleaufstieg dicht

Lkw-Fahrer (68) gerät mit seinem Truck ins Schleudern

Gegen Mitternacht kam es in diesem Bereich zu einer weiteren Kollision. Auf Höhe Feilitzsch (Landkreis Hof) geriet ein Lkw-Fahrer (68) beim Anfahren mit seinem Sattelzug ins Schleudern und stieß gegen eine Schutzplanke. Dabei entstand ein Schaden von 1.000 Euro.

Lkw zu schnell auf glatter Fahrbahn unterwegs

Auch auf der A93 kam es zu einem witterungsbedingten Unfall. Ein Trucker geriet auf Höhe Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) gegen 01:30 Uhr auf der glatten Fahrbahn ins Schleudern. Der Lkw stieß in die rechte Leitplanke und beschädigte dort mehrere Felder der Schutzplanke. Der Sattelzug wurde durch den Zusammenprall stark beschädigt und musste vor Ort abgeschleppt werden. Es entstand ein Schaden von 17.000 Euro.

© TVO / Archiv / Symbolfoto

US-Militärübung DEFENDER 2020: Truppenverlegung führt auch durch Oberfranken

In der kommenden Woche startet für das NATO-Manöver „DEFENDER 2020“ die größte Verlegung von US-Truppen nach Europa seit 25 Jahren. Die Militärkonvois mit allein rund 30.000 US-Soldatinnen und Soldaten machen sich dann auf den Weg nach Polen und in das Baltikum. Die Militärübung hat auch Auswirkungen auf Oberfranken, denn zahlreiche Militärfahrzeuge werden für ihren Weg nach Osteuropa auch durch Oberfranken fahren. Weiterlesen

Mit Sommerreifen über die A72: 50.000 Euro Unfallschaden bei Trogen!

Am frühen Sonntagmorgen (29. Dezember) geriet der BMW eines 19-Jährigen aus der Oberpfalz beim Beschleunigen auf der glatten Fahrbahn der Autobahn A72 auf Höhe Trogen (Landkreis Hof) ins Schleudern. Das Fahrzeug stieß dabei in die Außenschutzplanke der Autobahn. Weiterlesen

Köditz: Trucker fährt rückwärts auf der A72

Zu einem Unfall zwischen einem Lkw und einem VW Caddy kam es am gestrigen späten Abend (12. Dezember) auf der Autobahn A72, in Fahrtrichtung Chemnitz. Hierbei entstand glücklicherweise ausschließlich ein Sachschaden. Dem Unfall voraus ging ein Lkw, dessen Fahrer auf dem Standstreifen rückwärts fuhr, da er womöglich die Ausfahrt Köditz (Landkreis Hof) übersehen hatte. Die Verkehrspolizei Hof sucht Zeugen des Vorfalls. Weiterlesen
12345678