Tag Archiv: alpenverein

© Jonas Deichmann

Neuer Weltrekord von Jonas Deichmann: Panamericana in 97 Tagen mit dem Rad bezwungen!

Jonas Deichmann, gebürtiger Stuttgarter und Wahl-Münchner, verbuchte nach einer monatelangen Radtour am letzten Samstag seinen insgesamt dritten Weltrekord. Als Mitglied des Marktredwitzer Alpenvereins beendete er das Extrem-Event "Panamericana Solo" in 97 Tagen. Dies ohne Unterbrechung mit einem Schnitt von 236 Kilometern und knapp 2.000 Höhenmetern pro Tag.

Nach 97 Tagen erreicht Deichmann sein Ziel und damit den neuen Weltrekord

Das Ziel des Extremsportlers: Ushuaia an der Südspitze Südamerikas in weniger als 100 Tagen per Fahrrad und ohne Begleitfahrzeug zu erreichen. Der Abenteurer startete am 19. August in Prodhoe Bay, im nördlichen Alaska, zu seinem Weltrekordversuch. Deichmann konnte am Samstag (24. November) nach genau 97 Tagen, 21 Stunden und 10 Minuten in Ushuaia sein Ziel erreichen. Er legte dabei 23.112 Kilometer und 195.000 Höhenmeter zurück, durchquerte 14 Länder sowie fünf Zeit- und alle Klimazonen. Der bisherige Weltrekord lag bei 125 Tagen. Für die Nord-Süd-Durchquerung von Südamerika benötigte der Extremsportler 44 Tage. Auch dies bedeutete einen Weltrekord. Der bisherige Bestwert lag bei 58 Tagen.

Deichmann mit Fahrrad und ohne Begleitfahrzeug unterwegs

Deichmann musste während der gesamten Strecke sein Gepäck inklusive Zelt, Bekleidung und Nahrung selbst transportieren. Hierbei durfte er auf kein Ersatzteillager zurückgreifen. Eine weitere Herausforderung für den Münchener war die Ernährung. Sein täglicher Bedarf von 10.000 Kalorien musste in der Wildnis des Nordens sowie in den Wüsten Perus gedeckt werden. "Die Bedingungen waren extrem, insbesondere in Südamerika hatte ich praktisch jeden Tag entweder Hochgebirge oder starken Gegenwind. Ich bin jetzt einfach nur glücklich meinen großen Traum erfüllt zu haben", so Deichmann.

Panamericana Solo bereits der dritte Weltrekord des Sportlers

Das Event "Panamericana Solo" ist mittlerweile der dritte gebrochene Rekord von Jonas Deichmann. Unter anderem durchquerte er 2017 solo mit seinem Fahrrad Eurasien. Seine Reise führte ihn damals von Cabo da Roca (Portugal) nach Vladiwostok in das östliche Sibirien. Sein Rekord damals: 14.331 Kilometer in 64 Tagen.

War es das für Jonas Deichmann?

Natürlich nicht! Im März 2019 möchte sich der Extremsportler auf seinen nächsten Weltrekord vorbereiten. Bis dahin heißt es für ihn Sommer, Sonne und Strand in Brasilien. Dort erholt er sich jetzt von den Strapazen der letzten Wochen.

Neues Kletterzentrum in Bayreuth eröffnet

Bayreuth ist um ein Kletterzentrum reicher. Auf 480 m² Boulderfläche mit über 200 Bouldern und einem Boulderpilz mit Ausstieg sowie 120 m² Fläche am Kletterturm mit über 30 Routen ist für jeden etwas dabei. Die Routenbauer waren sehr bedacht darauf, dass für jede Schwierigkeitsstufe perfekte Bedingungen herrschen. Durch das spezielle Griffkartensystem wird zudem noch eine höhere Dichte an Bouldern garantiert. Bei den vielen verschiedenen Neigungswinkeln, Platten und Dächern wird jeder das finden, worauf er gerade Lust hat.