Tag Archiv: Altstadt

Bamberg: Domstadt feiert Welterbetag

Zweimal trägt Oberfranken den Titel Weltkulturerbe – in Bamberg und in Bayreuth. Während das Bayreuther Markgräfliche Opernhaus erst seit vergangenem Jahr auf der Unesco-Liste steht, ist die historische Bamberger Altstadt dort schon seit 20 Jahren zu finden. Deshalb wurde der Unesco-Welterbetag in diesem Jahr auch in der Domstadt gefeiert. Am Wochenende gab es zahlreiche Veranstaltungen. Die Unesco lud zum großen Festakt in die Bamberger Konzert- und Kongresshalle. Mehr ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

Hof: „Causa Stadtbarde“ wird zur OB-Chefsache

Darf er singen oder darf er es nicht? „Stadtbarde Micha“ darf in der Hofer Altstadt vorerst weiter seine Liedchen zum Besten geben. Der 41-Jährige erhielt von der Stadt nun eine Ausnahmegenehmigung, Oberbürgermeister Fichtner machte die Angelegenheit sogar zu Chefsache. Vorausgegangen war eine Sondernutzungssatzung, die besagt, dass Musiker nur noch eine Stunde an selber Stelle verweilen und spielen dürfen und anschließend weiter ziehen müssen. Micha hat allerdings seinen festen Platz, an dem er die Leute unterhält. „Bestandsschutz für Micha“!? Die Meinungen gehen auseinander. Wir sprachen unter anderem mit dem Stadtbarden. Alles ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

Altstadt Bamberg: 20 Jahre Welterbe

Das „tausendjährige Gesamtkunstwerk“ der Bamberger Altstadt wurde 1993, vor genau 20 Jahren also, aufgrund seines einmaligen Stadtensembles in die Liste des UNESCO Welterbes der Menschheit aufgenommen. Aus diesem Grund hat das Zentrum Welterbe Bamberg in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Stadt Bamberg, den Museen der Stadt Bamberg und vielen weiteren Akteuren ein umfangreiches Jubiläumsprogramm zusammengestellt, um das Welterbe und den Welterbegedanken in allen Facetten zu beleuchten und zu feiern. Am 2. Juni findet zudem der bundesweit zentrale Welterbetag erstmals in Bamberg statt.

Mehr dazu auf den Internetseiten der Stadt Bamberg.

123