Tag Archiv: Ampel

© TVO / Staat. Bauamt BA

Coburg: Vorbereitungen für die B4-Großbaustelle werden abgeschlossen

Das Staatliche Bauamt Bamberg wird in den kommenden Tagen mit den umfangreiche Brücken- und Fahrbahninstandsetzungsarbeiten an der Bundestraße B4, im Bereich der Anschlussstelle der Staatsstraße 2202 (Anschlussstelle “Gaudlitz“) in Coburg beginnen. Wir berichteten! Die Arbeiten sollen voraussichtlich bis Dezember andauern. Die vorbereitenden Arbeiten kommen jetzt zum Abschluss.

Baustellenampeln ab Freitagabend in Betrieb

Wie die Baubehörde mitteilte, findet die Einrichtung von Baustellenampeln an den Kreuzungspunkten K1, K8 und K6 (siehe Grafik) bis Freitagabend (26. März) ihren Abschluss. An den beiden B4-Kreuzungen - die Abfahrten zur Rodacher Straße (K1 und K8) - gehen die Ampeln dann in Betrieb. Die untergeordneten Privat- und Anlieger-Zufahrten können laut Bauamt nicht mit einer Ampel ausgestattet werden, deshalb ist hier nur ein Rechtseinbiegen möglich.

Vollsperrung der Callenberger Unterführung wird aufgehoben

Die mit einer Baustellenampel ausgestattete Einmündung K6 geht zusammen mit dem geänderten Ampelprogramm am Knoten K7 ebenfalls am Freitag in Betrieb. Aus Gründen der Leistungsfähigkeit wird die Callenberger Straße ab der Kreuzung mit der Lossaustraße / Kanonenweg dann in Richtung Innenstadt als Einbahnstraße betrieben. Die derzeitige Vollsperrung der Callenberger Unterführung / Abfahrt von der B4 wird bis Freitagabend aufgehoben. Dadurch ist der P+R-Parkplatz an der B4 wieder erreichbar.

Restliche Arbeiten bis Dienstagabend

Die vorbereitenden Arbeiten an der Kreuzung K3 sowie zur Fertigstellung der Umleitungsbeschilderung für die Teilsperrung der Anschlussstelle Gaudlitz sollen spätestens am Dienstagabend (30. März) beendet sein, um die Anschlussstellen-Teilsperrung in Betrieb zu nehmen.

Hinweis an alle Verkehrsteilnehmer

Durch die neuen temporären Ampeln entstehen für alle Verkehrsteilnehmer veränderte Situationen, die anfangs eine erhöhte Aufmerksamkeit erfordern - so das Staatliche Bauamt Bamberg abschließend.

Grafik zu den Vorarbeiten
Quelle: Staatliches Bauamt Bamberg
Grafik zur bevorstehenden Baustelle
Quelle: Staatliches Bauamt Bamberg
© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

Hof: Drei Verletzte und hoher Schaden nach Kollision

Zu einem Auffahrunfall zwischen einem Auto und einem Transporter kam es am Donnerstagmittag (14. Januar) in der Schleizer Straße in Hof. Eine 52 Jahre alte Frau erkannte zu spät, dass ein Transporter an einer Ampelanlage anhielt. Mehrere Zehntausend Euro Schaden und Verletzte waren die Bilanz des Unfalls. Weiterlesen
© Pixabay

Lichtenfels: Bayerische Corona-Ampel steht jetzt auf GELB

Der Corona Inzidenz-Wert für den Landkreis Lichtenfels ist über den bayerischen Signalwert von 35 Infizierten pro 100.000 Einwohner innerhalb von 7 Tagen gestiegen (35,9). Aufgrund dessen treten für den gesamten Landkreis Lichtenfels die vom Freistaat Bayern beschlossenen Maßnahmen der gültigen siebten Infektionsschutzmaßnahmenverordnung in Kraft. Im Landkreis Lichtenfels gelten diese Maßnahmen aufgrund des heutigen Wertes ab Montag, 19. Oktober, 0:oo Uhr. Weiterlesen

B22 / Bamberg: Motorradfahrer (17) schlittert unter Auto und wird überfahren

Ein Motorradunfall mit einem Schwerverletzten ereignete sich am Mittwochmittag (07. Oktober) auf der B22 in Bamberg. Ein 17-Jähriger stürzte von seinem Motorrad und geriet mit den Beinen unter ein Auto. Der Autofahrer bemerkte den Jugendlichen nicht und fuhr über die Beine des Motorradfahrers. Weiterlesen
© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Forchheim: Betrunken & ohne Führerschein schweren Unfall verursacht

Bei einem schweren Verkehrsunfall wurde ein 56 Jahre alter Mann am Sonntagmorgen (23. August) bei Forchheim schwer verletzt. Der Autofahrer hatte wohl eine rote Ampel übersehen und fuhr in eine Kreuzung ein. Es kam zur Kollision. Der Mann fuhr unter Alkoholeinfluss und war nicht im Besitz eines Führerscheines. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Bamberg: Kollision zwischen Pkw und Lkw sorgt für eine Verletzte

Zu einem Unfall zwischen einem Lkw und einem Pkw kam es am Dienstagmittag (14. Juli) auf dem Berliner Ring in Bamberg. Ein Lkw-Fahrer erkannte eine Autofahrerin zu spät und touchierte den Wagen. Eine Person wurde verletzt. Weiterlesen
© News5/Holzheimer

Bayreuth: Bei Rot über die Ampel – Kollision auf der Kreuzung

Zwei verletzte Personen und zwei stark beschädigte Autos sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Samstag (04. Juli) in Bayreuth. Im Kreuzungsbereich in der Äußeren Nürnberger Straße kam es zur Kollision zwischen den Pkw.

Rote Ampel missachtet

Ein 61-jähriger Fahrer eines Ford Pickups, missachtete am Nachmittag die rote Ampel der Kreuzung in der Äußeren Nürnberger Straße in Bayreuth und stieß mit dem PKW einer 40-jährigen Bayreutherin zusammen, welche auf die Autobahn auffahren wollte. Die Bayreutherin, sowie die Beifahrerin des Unfallverursachers  wurden mit leichten Verletzungen ins Klinikum Bayreuth gebracht. Die beiden Pkw waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 15.000 Euro. An der Unfallstelle kam es zu Behinderungen während der Unfallaufnahme.

© News5/Holzheimer© News5/Holzheimer© News5/Holzheimer© News5/Holzheimer© News5/Holzheimer© News5/Holzheimer© News5/Holzheimer
© TVO

Hof: Steuerungstechnik der Ampel am Konrad-Adenauer-Platz wird erneuert

Aufgrund ihres Nutzungsalters wird die Steuerungstechnik sowie die behindertengerechte Ausstattung der Ampelanlage am Konrad-Adenauer-Plaatz (Post) in Hof auf den aktuellen Stand der Technik gebracht. Die Arbeiten beginnen am 14. April ab 08:00 Uhr. Für die Dauer der Arbeiten muss die Ampelanlage komplett ausgeschaltet werden. Diese teilte das Staatliche Bauamt Bayreuth mit. Weiterlesen
© PI Coburg

Coburg: Hoverboard-Fahrer (28) prallt ins Auto!

Zu einem Zusammenstoß zwischen einer Auto-Fahrerin (41) und einem Hoverboardfahrer (28) kam es am Montagabend (17. Februar) in der Kreuzung Neustadter / Lauterer Straße in Coburg. Die Polizei nahm die Ermittlungen wegen mehreren Verstößen gegen den Hoverboardfahrer auf.

28-Jähriger fährt mit seinem Hoverboard vor das Auto der 41-Jährigen

Gegen 20:20 Uhr fuhr die 41-Jährige bei grünem Ampellicht an der Kreuzung geradeaus. Zeitgleich kam ihr vom Fußgängerüberweg der 28-jährige Coburger mit seinem Hoverboard entgegen und fuhr ihr direkt vor das Auto. Durch die Wucht des Zusammenpralls stürzte der 28-Jährige zu Boden, blieb jedoch unverletzt. Die Fußgängerampel zeigte für ihn rot. Laut Polizei war das Gefährt des 28-Jährigen nicht beleuchtet.

Hoverboard des 28-Jährigen für den Straßenverkehr nicht zugelassen

Während der Unfallaufnahme stellte die Polizei fest, dass das Hoverboard für den Verkehr nicht zugelassen war. Das Board würde in dieser Form keine Zulassung bekommen. Zudem konnte der 28-Jährige der Polizei keine gültige Fahrerlaubnis vorlegen und es lag für das Gefährt kein Versicherungsschutz vor.

28-Jähriger muss sich nun strafrechtlich verantworten

Die Polizei nahm gegen den 28-Jährigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, einem Verstoß nach dem sogenannten Pflichtversicherungsgesetzes sowie Verstößen nach der Fahrzeugzulassungsverordnung und der Straßenverkehrsordnung die Ermittlungen auf.

© PI Coburg
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Hof: Zwei Ampelanlagen werden in der nächsten Woche erneuert

Auf der Bundesstraße B173 (Ernst-Reuter-Straße) werden in Hof demnächst in den Kreuzungsbereichen der Nailaer Straße und der Leopoldstraße die Ampelanlagen auf den aktuellen Stand der Technik umgerüstet. Die Umbaumaßnahme wird im Auftrag des Staatlichen Bauamtes Bayreuth von der Firma Siemens durchgeführt. Weiterlesen
© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Bayreuth: Fußgänger von Auto erfasst & schwer verletzt

Ein Verkehrsunfall mit einem schwer verletzten Fußgänger ereignete sich am gestrigen Sonntagabend (22. Dezember) am Bayreuther Josephsplatz. Die Polizeiinspektion Bayreuth sucht dringend nach Zeugen zu dem Unfall.

Weiterlesen
© Polizei Marktredwitz

Kollision in Selb: Maserati-Fahrer fährt über rote Ampel

Ein 62 Jahre alter Maserati-Fahrer verursachte am Dienstagnachmittag (17. Dezember) einen schadensträchtigen Verkehrsunfall in Selb (Landkreis Wunsiedel). Die Polizeiinspektion Marktredwitz ermittelt nun gegen  den Maserati-Fahrer wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Unachtsamkeit führt zu schwerem Unfall 

Gegen 16:00 Uhr befuhr der 62-jährige Mann aus Prag die Professor-Fritz-Klee-Straße mit seinem Maserati Granturismo. Da er eine rote Ampel übersah, fuhr er trotz Gegenverkehr in den Kreuzungsbereich in der Weißenbacher Straße ein. Auf der Weißenbacher Straße war jedoch zu diesem Zeitpunkt ein 57-Jähriger aus Kirchenlamitz mit seinem Skoda Fabia unterwegs. Im Kreuzungsbereich kam es dann zur Kollision der beiden Fahrzeuge.

Unfallfahrzeuge stark beschädigt 

Der 57-Jährige klagte an der Unfallstelle über leichte Schulterschmerzen. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf etwa 35.000 Euro. Laut erster Einschätzung der Polizei, sind beide Unfallfahrzeuge Totalschäden. Die Autos mussten abgeschleppt werden.

© Polizei Marktredwitz
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

B303 / Bad Berneck: Ausfall der Ampelanlagen nach Unfall

Wie das Staatliche Bauamt Bayreuth berichtet, kam es am gestrigen Donnerstag (05. Dezember) zu einem Unfall auf der Bundesstraße B303 in der Ortsdurchfahrt von Bad Berneck (Landkreis Bayreuth). Dabei wurde der Schaltschrank der Ampelanlage im Bereich der „Steinbruchkreuzung“ (Bayreuther Straße / Rimlasgrund) total zerstört.

Weiterlesen

12345