Tag Archiv: Anette Kramme

© SPD-Geschäftsstelle Bayreuth

Bundestagswahl 2021: Bayreuther SPD nominiert Anette Kramme

Mit einer eindeutigen Mehrheit nominierte die SPD im Wahlkreis Bayreuth erneut die Parlamentarische Staatssekretärin, Anette Kramme, für die Bundestagswahlen 2021. 74 von 79 Delegierten gaben der 53-jährigen Juristin in der Bindlacher Bärenhalle ihre Stimme. Das sind rund 92,5 Prozent Stimmen. 

Ehe- und Lebenspartner sollen bei der Pflege von Angehörigen finanziell entlastet werden

Kramme will sich künftig verstärkt dafür einsetzen, dass Ehe- und Lebenspartner bei der Pflege von Angehörigen finanziell entlastet werden.

„Wir haben diese Wahlperiode beschlossen, dass Kinder nicht mehr für die Pflege der Eltern aufkommen müssen, sofern sie nicht mehr als 100.000 Euro im Jahr verdienen. Jetzt brauchen wir auch eine Lösung für die Ehe- und Lebenspartner. Heimkosten dürfen nicht zu existenziellen Sorgen führen. Wir müssen auch dem Mindestlohn einen kräftigen Schub geben, damit die Menschen in der Lage sind, eine ordentliche Rente selber zu sichern“.

(Anette Kramme, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Arbeit und Soziales)

© SPD-Geschäftsstelle Bayreuth

Zudem sehe sie weiter Handlungsbedarf bei der Rente, um das Rentenniveau abzusichern. Der Wahltermin für die Bundestagswahlen im kommenden Jahr steht bislang nicht fest. Die Bekanntgabe ist durch den Bundespräsidenten Anfang 2021 zu erwarten.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Elektrifizierung der Bahnstrecke Hof-Marktredwitz-Regensburg: Schnelle Realisierung nun möglich?

Der Deutsche Bundestag hat das sogenannte Maßnahmengesetzvorbereitungsgesetz verabschiedet. Auf dieser Grundlage können der Ausbau und die Elektrifizierung der Bahnstrecke von Hof über Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) und Regensburg nach Obertraubling beschleunigt realisiert werden. Die Parlamentarische Staatssekretärin Anette Kramme (SPD) begrüßt die Aufnahme der Strecke als Modellprojekt. Weiterlesen
© TVO

Himmelkron: Oberfränkische SPD wählt neue Spitze

Nach 12-jähriger Amtszeit wird Anette Kramme am heutigen Freitagabend beim Bezirksparteitag der Oberfranken-SPD in Himmelkron im Landkreis Kulmbach nicht mehr als Vorsitzende kandidieren. Zwei Kandidaten stellen sich zur Wahl Um die Nachfolge kämpfen aktuell zwei Bewerber. Zum einen der Vorsitzende der Hochfranken-SPD Jörg Nürnberger (mittig im Bild). Zum anderen der Vorsitzende der SPD im Landkreis Lichtenfels Sebastian Müller (rechts im Bild). Beide wissen einige Unterbezirke hinter sich – die Wahl dürfte also spannend werden. Und rein theoretisch können am Abend weitere Bewerber auf die Kandidatenliste kommen. Kramme schafft Pensum nicht mehr Anette Kramme begründet ihren Rückzug aus dem Bezirksvorsitz in der Hauptsache mit dem nicht mehr zu leistenden Arbeitspensum. Die Bayreutherin ist ja Bundestagsabgeordnete und parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Über das Ergebnis der Wahl informieren wir online. Außerdem befragen wir den neuen Vorsitzenden der Oberfranken-SPD ausführlich am Montag in unserer Sendung „Oberfranken Aktuell“.  

SPD: Biedefeld hört auf – Kramme ist Spitzenkandidatin

In den letzten Tagen gab es einige Entscheidungen bei der oberfränkischen SPD. Zum einen tritt Susann Biedefeld nicht mehr zur nächsten Landtagswahl an, zum anderen wurde Anette Kramme zur Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl 2017 gewählt.

Weiterlesen

Bayreuth: Wie zumutbar sind die Flüchtlingsunterkünfte?

In der Erstaufnahmeeinrichtung Sankt Georgen in der Bayreuther Wilhelm-Busch-Straße sind über 100 Flüchtlinge untergebracht. Versorgt werden die Menschen hier von rund 50 ehrenamtlichen Helfern. In unserem Bericht „Bürger veranstalten Zaubershow für Flüchtlinge“ vom Freitag (21. August) wurden die Zustände vor Ort als nicht optimal beschrieben.

Weiterlesen