Tag Archiv: Angriff

© Polizei

Lichtenfels: Belästigung & Massenschlägerei nach Schützenfestbesuch

Eine brutale Auseinandersetzung soll sich am Sonntagabend (22. Juli) in Lichtenfels zugetragen haben. Bei einem Schützenfestbesuch sollen mehrere junge Frauen durch bislang unbekannte Täter unsittlich berührt worden sein. Anschließend kam es zwischen den mutmaßlichen Tätern und den Begleitern der Frauen zu einem handgreiflichen Streit.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

627 Angriffe in 2017: Steigende Gewalt gegen Oberfrankens Polizisten

Im Jahr 2017 gab es 627 Attacken gegen oberfränkische Polizisten. Dies belegt das aktuelle Statistik „Gewalt gegen Polizeibeamte“. Im Vergleich zu 2016 bedeutete dies für Oberfranken eine Steigerung um 3,8 Prozent (Vorjahr: 604). 178 Beamte zogen sich bei den körperlichen Übergriffen zum Teil schwere Verletzungen zu.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Angriff in Forchheim: 20-Jähriger verletzt drei Polizisten

Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Körperverletzung – diese Delikte werden einem 20 Jahre alten Mann in Forchheim vorgeworfen. Am Donnerstag (12. Juli) verängstigte er erst mehrere Jugendliche und prügelte anschließend auf drei Polizisten ein.

Weiterlesen

© Bundespolizei / Symbolbild

Versuchte Vergewaltigung in Kronach: Tatverdächtiger festgenommen

Eine grausame Tat ereignete sich am Donnerstag (05. Juli) auf dem Landesgartenschaugelände in Kronach. (Wir berichteten). Nach einem brutalen sexuellen Übergriff auf eine 18 Jahre alte Frau, wurde mit Hochdruck nach dem Täter gefahndet. Am heutigen Freitagmittag (06. Juli) konnte ein dringend Tatverdächtiger festgenommen werden. Der Mann aus dem Landkreis Kronach befindet sich derzeit in Haft bei der Kripo in Coburg.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Bamberg: Streit endet für 43-Jährigen in der Psychiatrie

Völlig die Beherrschung verlor ein 43 Jahre alter Mann am Montagmorgen (25. Juni) in Bamberg. Ein Streit mit einem Geschwister-Duo endete für den wutentbrannten Mann mit einer Festnahme und einer anschließenden Unterbringung in der Psychiatrie.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Beziehungsstreit in Ebensfeld: 29-Jähriger sticht mit Brotmesser zu

Am Mittwochnachmittag (20. Juni) wurde im Rahmen eines Beziehungsstreites in Ebensfeld (Landkreis Lichtenfels) ein 49-Jähriger von einem 29-jährigen Mann mit einem Brotmesser angegriffen und verletzt. Das Opfer kam mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus und wurde dort umgehend ärztlich behandelt.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Ei-Attacke in Coburg: Frau wird im Gesicht getroffen

Mit dieser Reaktion hatte eine 60 Jahre alte Frau aus Coburg wohl nicht gerechnet: Weil er eine Parkbank für sich allein beanspruchen wollte, rastete ein 50-Jähriger unter Alkoholeinfluss am Dienstag (19. Juni) völlig aus.

Weiterlesen

© Polizei

Attacke in Naila: Jugendliche gehen auf Kinder los

Sechs Jugendliche machten sich am Montag (18. Juni) einen Spaß daraus, zwei kleine Jungs in Naila (Landkreis Hof) zu ärgern. Vor allem für einen der beiden Schüler war die Schikane der Jugendlichen alles andere als ein Spaß. Der Neunjährige erlitt leichte Verletzungen. Jetzt ermittelt die Polizei.

Weiterlesen

© Polizei

Bedrohungslage in Kulmbach: SEK-Einsatz am Samstagmittag!

UPDATE (Donnerstag, 21. Juni):

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Bayreuth, der Kulmbacher Polizei sowie der Kripo Bayreuth im Zusammenhang mit einer Bedrohungslage und einem SEK-Einsatz am letzten Samstag (16. Juni) in Kulmbach dauern die Ermittlungen an. Inzwischen kam es durch die Ermittler zu drei Wohnungsdurchsuchungen. Hierbei wurden laut Polizei „verschiedene relevante Gegenstände“ sichergestellt.

Hausdurchsuchungen im Landkreis Kulmbach

Nach der Festnahme des 62-jährigen Kulmbachers sowie der Sicherstellung von Waffen und Munition erfolgten in den vergangenen Tagen umfangreiche Durchsuchungen am Wohnanwesen des Beschuldigten sowie auf Grundstücken im Landkreis Kulmbach. Hierbei stellten die Beamten Gegenstände sicher, „die von strafrechtlicher Bedeutung sein könnten“, so die Polizei. Derzeit laufen diesbezüglich die Untersuchungen. Bei den Vor-Ort-Maßnahmen waren neben der Kulmbacher Polizei auch Beamte der Bayerischen Bereitschaftspolizei aus Nürnberg und oberfränkische Polizeidiensthunde im Einsatz.

 

UPDATE (Montag, 18. Juni):

Der am Samstagnachmittag von Spezialeinsatzkräften festgenommene 62-Jährige befindet sich auf Veranlassung der Staatsanwaltschaft Bayreuth seit dem gestrigen Sonntag (17. Juni) in Untersuchungshaft. Die Polizei Kulmbach führt gegen ihn Ermittlungen wegen Bedrohung und Verstößen nach dem Waffengesetz.

 

ERSTMELDUNG (Samstag, 16. Juni):

Nachdem ein 62-jähriger Kulmbacher am Samstagmittag (16. Juni) seinen erwachsenen Sohn nach einer Streitigkeit im gemeinsamen Anwesen mit einer Waffe bedroht hatte, nahmen ihn Spezialeinsatzkräfte am Nachmittag in seiner Wohnung im Stadtteil Weiher fest. Die Polizei stellte bei dem Einsatz mehrere Schusswaffen sicher.

Kulmbacher Polizei alarmiert SEK-Einheit

In der Mittagszeit kam es in der Wohnung zu einer Auseinandersetzung zwischen den beiden Männern. Der 62-Jährige bedrohte dabei seinen Sohn mit einer Waffe. Der 42-Jährige konnte das Anwesen verlassen und meldete den Vorfall bei der Kulmbacher Polizei. Da sich weitere Angehörige der Familie im Anwesen befanden, alarmierte die Polizei eine SEK-Einheit aus Mittelfranken, die Verhandlungsgruppe der oberfränkischen Polizei und weitere Einsatzkräfte weiterer oberfränkischer Dienststellen.

Polizei stellt Waffen sicher

Zunächst sperrten Beamte die Wege zu dem Anwesen weiträumig ab. In der Folge gelang es den Spezialeinsatzkräften den Mann widerstandslos in seiner Wohnung festzunehmen. Bei der anschließenden Durchsuchung des Anwesens fanden fand man mehrere Waffen. Diese wurden sichergestellt. Den 62-Jährigen brachten die Polizeikräfte für weitere Maßnahmen zur Polizeiinspektion Kulmbach. Dort laufen jetzt die Ermittlungen im Zusammenhang mit dem Vorfall.

© Bundespolizei

Forchheim: 24-Jähriger nach mehreren Straftaten in der Psychiatrie

Seit letzter Woche befindet sich ein Forchheimer (24) in einer einstweiligen Unterbringung. Die Staatsanwalt Bamberg und die Polizei ermitteln gegen den 24-Jährigen aufgrund mehrerer Straftaten. Der Täter löste in den vergangenen Wochen mehrmals einen Polizeieinsatz aus.  Weiterlesen

© Polizei

Bamberg: 14-Jährige im Aufzug sexuell belästigt!

Zu einem sexuellen Übergriff auf ein 14-jähriges Mädchen kam es am Donnerstagmittag (07. Juni) im Bereich der Kettenbrücke von Bamberg. Die Kriminalpolizei Bamberg ermittelt und sucht insbesondere ein älteres Ehepaar als Zeugen.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Coburg: Patient rastet während der Behandlung aus

Am Donnerstagmittag (7. Juni) kam es in Coburg während einer Behandlung zwischen einem Patienten und einem Arzt zu einer tätlichen Auseinandersetzung. Nachdem der 23-jährige Patient im Laufe der Untersuchung immer aggressiver wurde, beendete der Mediziner vorsichtshalber die Behandlung. Da legte der 23-Jährige aber erst so richtig los. Weiterlesen

Kronach: Sexuelle Attacke auf eine 16-Jährige

Nach einen sexuellen Übergriff auf eine 16-Jährige am Freitagnachmittag (11. Mai) in Kronach sucht die Kriminalpolizei Coburg Zeugen des Vorfalls. Die Jugendliche traf zunächst gegen 11:00 Uhr, bei einem Spielplatz oberhalb der Schule in der Gabelsbergerstraße von Kronach, auf den Unbekannten. 

Weiterlesen

© Bundespolizei

Rehau: Betrunkener Jugendlicher attackiert zwei Frauen!

Ein betrunkener Jugendlicher sorgte am Dienstagabend (8. Mai) für einen Polizeieinsatz in Rehau (Landkreis Hof). Zwei 21-jährige Frauen wollten gerade mit ihrem Pkw von einem Supermarkt-Parkplatz in die Gerberstraße einbiegen, als der 17-Jährige unvermittelt vor das Auto sprang und beide Frauen beschimpfte.

Weiterlesen

3 4 5 6 7