Tag Archiv: Anschlussstelle Bayreuth-Süd

© News5 / Holzheimer

A9 / AS Bayreuth-Süd: 78-Jähriger kommt auf Hügel zum Stehen

UPDATE (01. September, 10:36 Uhr)

Ein 78 Jahre alter Mann verlor am Montagabend (31. August) auf der A9, im Bereich der Anschlussstelle Bayreuth-Süd in Richtung Süden, die Kontrolle über das Fahrzeug. Der Senior landete mit dem Auto auf einem Erdwall. Hierbei entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro.

Ersthelfer befreien den 78-Jährigen aus dem Auto 

Nachdem der 78 Jahre alte Mann mit seinem Mercedes nach rechts von der Fahrbahn abkam, kam das Auto auf einem Erdwall neben der Fahrbahn zum Stehen. Ersthelfer befreiten den Senior, der teilweise nicht mehr ansprechbar war, aus dem Wagen.

10.000 Euro Unfallschaden

Mit welchen Verletzungen der 78-Jährige ins Klinikum Bayreuth eingewiesen wurde, ist bislang unbekannt. Am Pkw und am Wildschutzzaun entstand ein Gesamtschaden von 10.000 Euro.

Bilder von der Unfallstelle:
© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer

EILMELDUNG (31. August, 17:53 Uhr):

Wie die Polizei am Montagabend (31. August) mitteilte, ereignete sich auf der A9 zwischen den beiden Anschlussstellen Bayreuth-Süd und Bayreuth-Nord in Richtung Süd ein schwerer Verkehrsunfall. Ersten Informationen zufolge, soll ein Autofahrer alleinbeteiligt von der Fahrbahn abgekommen sein. Laut Polizei schlitterte das Auto einen Meter eine Betonleitwand hoch. Aktuell kommt es auf der A9 im Bereich der Unfallstelle zwischen der Anschlussstelle Bayreuth-Süd und Bayreuth-Nord zu Verkehrsbehinderungen. Bitte achten Sie auf den Verkehr und bilden Sie eine Rettungsgasse.

  • Weitere Informationen folgen

Bayreuth: 72-Jähriger erleidet auf der A9 Sekundenschlaf

Einen Sekundenschlaf erlitt ein 72 Jahre alter Mann am Sonntagnachmittag (16. August) auf der A9 bei Bayreuth. Der Senior verlor in Folge die Kontrolle über seinen Wagen und kam von der Fahrspur ab. Hierbei entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro. Weiterlesen