Tag Archiv: ASB

© ASB Coburg

Mehr als ein Dutzend Fälle: Unbekannter beschädigt Rettungsfahrzeuge in Coburg

Bereits seit Mitte August 2019 beschädigt ein bislang unbekannter Täter die Reifen von Krankentransportfahrzeugen des ASB (Arbeiter-Samariter-Bund) in Coburg. In allen Fällen brachte der Unbekannte Schrauben in mindestens einen der Reifen der Fahrzeuge ein, so dass sich deren Fahrer einen platten Reifen fuhren oder die Fahrzeuge bereits vor Fahrtantritt nicht mehr fahrtüchtig waren.

Fahrzeuge in der Hahnwiese und der Parkstraße beschädigt

Innerhalb der letzten vier Wochen wurden zehn Rettungsfahrzeuge am ASB-Standort in der Hahnwiese angegangen. Zudem hatte es der Täter auf drei weitere Fahrzeuge abgesehen, die am ASB-Standort in der Parkstraße geparkt waren.

Schaden von 2.000 Euro verursacht

Die Reifenschäden wurden in allen Fällen glücklicherweise rechtzeitig bemerkt. Somit kam es zu keiner gefährlichen Verkehrssituation. Die Schadenshöhe liegt bei etwa 2.000 Euro.

Coburger Polizei ermittelt

Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt nun in 13 Fällen wegen Sachbeschädigung. Zeugenhinweise zu dem bislang unbekannten Täter nehmen die Beamten unter der Rufnummer 09561 / 645 - 209 entgegen.

© ASB Coburg

Thuisbrunn: Jugendfeuerwehren üben den Ernstfall

Auch dieses Jahr organisierte die Jugendfeuerwehr Thuisbrunn wieder einen Berufsfeuerwehrtag. Aufgrund des großen Erfolges der letzten Jahre beteiligten sich diesmal noch weitere Jugendfeuerwehren, auch über die Gemeindegrenzen hinaus, an dieser Aktion. In diesem Jahr waren knapp 70 Hilfskräfte beteiligt. Neben der gastgebenden Jugendfeuerwehr aus Thuisbrunn waren auch die Nachwuchskräfte aus Ebermannstadt, Egloffstein, Gaiganz, Kunreuth, Walkersbrunn sowie die Jugendhelfer des THW Kirchehrenbach und ein Team des ASB Gräfenberg vor Ort.  Im Laufe des Tages mussten die Jugendlichen eine Vielzahl von Einsätzen bewältigen, das Spektrum war hierbei weit gefächert. So mussten die Rothelme einen Scheunenbrand bekämpfen, aber auch „Technische Hilfe“ war bei einem Verkehrsunfall gefordert. Zwischen den Einsätzen hatten die Jugendliche immer wieder genügend Zeit um sich zu erholen und sich beim Kickern oder Darten zu amüsieren.  Zum Abschluss des Berufsfeuerwehrtages konnten die Veranstalter auch dieses Jahr ein rundum zufriedenes Resümee ziehen.

 

 


 

Erdbeben in Egloffstein (Lkr. Forchheim): Katastrophenübung des ASB

Die ASB-Schnelleinsatzgruppe für Auslandseinsätze „FAST“ (First Assistance Samaritan Team) trainierte am Wochenende in Egloffstein (Landkreis Forchheim) für den Ernstfall. Im Rahmen einer mehrtägigen Einsatzübung wurden Kenntnisse im Umgang mit der medizinischen Feldambulanz und der mobilen Trinkwasseraufbereitungsanlage (TWA) vertieft. Als realitätsnahes Szenario lag der Übung ein Erdbeben der Stärke 7,6 zugrunde. Verletzte Erdbebenopfer wurden unter anderem von heimischen Statisten gespielt. Mehr dazu in „Oberfranken Aktuell“ ab 18.00 Uhr.

(Foto: ASB/M. Grübel)