Tag Archiv: Asylbewerber

© TVO / Symbolbild

Bamberg: 13-jähriges Mädchen im Hallenbad belästigt

Im Bamberger Hallenbad Bambados haben ein 17-jähriger Syrer und ein 16-jähriger Afghane eine 13-jährige Schülerin belästigt. Das vermeldete die Bamberger Polizei am heutigen Sonntag (18. September). Die beiden Jugendlichen wollten das Mädchen gegen ihren Willen umarmen und küssen.

Hausverbot erteilt

Als die 13-Jährige versuchte, sich von den beiden Teenagern zu entfernen, liefen sie ihr weiter nach. Erst der Bademeister konnte die beiden jungen Asylbewerber stoppen. Der 16- und der 17-Jährigen erhielten ein Hausverbot. Beide müssen jetzt mit einer Strafanzeige rechnen, so die Polizei abschließend.

© TVO / Symbolbild

Hof: Tätliche Auseinandersetzung unter Asylbewerbern

In der Hofer Parkanlage in der Sophienstraße kam es am Montagabend (22. August) zu einer tätlichen Auseinandersetzung unter Asylbewerbern. Hierbei erlitt ein 20-jähriger aus dem Irak mehrere Verletzungen, nachdem er durch drei weitere irakische Asylbewerber mit Tritten und Schlägen traktiert wurde.

Polizei stellt zwei Täter

Gegen 20:00 Uhr kam es laut Polizei nach einem Streit zu den körperlichen Übergriffen. Die Beamten stellten bei ihren Ermittlungen zwei Tatverdächtige im Alter von 26 und 29 Jahren. Der dritte Täter ist bisher noch unbekannt und flüchtig.

Ermittlungen zum dritten Täter

Die Kripo Hof hat die Ermittlungen übernommen. Zeugen, die Hinweise zum Ablauf der Auseinandersetzung oder zur Person des dritten Täters geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09281/704-0 bei der Kriminalpolizei Hof zu melden.

© TVO / Symbolbild

Landratsamt Hof: Asylbewerber sticht sich selbst in den Bauch

Im Hofer Landratsamt hat sich ein Asylbewerber nach einem für ihn negativ verlaufenen Gespräch am gestrigen Montag (8. August) selbst verletzt. Mit einem Messer stach er sich urplötzlich zwei Mal selbst in den Bauch. Aufgrund des Vorfalles alarmierte die Behörde die Polizei und den Notarzt.

Lebensgefahr bestand zu keinem Zeitpunkt

Im Krankenhaus wurde der Mann aus dem Senegal anschließend ärztlich versorgt. Lebensgefahr bestand für ihn nicht. Laut Nachfrage beim Landratsamt Hof blieb der Mann während des gesamten Vorfalls ruhig und zeigte keinerlei aggressives Verhalten gegenüber den Mitarbeiters des Amtes und auch nicht gegenüber der Polizei beziehungsweise den Notfallhelfern.

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Kulmbach: 17-Jähriger benutzt zerbrochene Flasche als Waffe

Im Rahmen einer Auseinandersetzung vor einem Kulmbacher Einkaufszentrum verletzte am Montagabend (23. Mai) ein 17-jähriger Asylbewerber aus Afghanistan einen Kulmbacher (22). Der Angreifer muss sich jetzt wegen mehrerer Straftaten verantworten.

Weiterlesen

© TVO

Messerattacke in Bayreuth: Polizei sucht weiter fieberhaft nach Zeugen

Im Fall des 34-jährigen Eritreers, der am frühen Dienstagmorgen (05. April) mit einer schweren Stichverletzung in der Brandenburger Straße in Bayreuth gefunden worden war, sucht die Polizei noch immer nach Zeugen. Vor allem bittet die Kripo Bayreuth nach wie vor einen etwa 17-jährigen, relativ großen, blonden Jugendlichen mit normaler Statur, sich dringend zu melden.

Polizei sucht wichtige Zeugen

Dieser war am frühen Dienstagmorgen (05. April) mit einer Frau mittleren Alters – mutmaßlich seine Mutter – im Bereich der Bahnsteige unterwegs. Dabei hatte er eine schwarze Jeans an. Die Polizei geht davon aus, dass die beiden die Auseinandersetzung beobachtet haben, im Zuge derer das 34-Jährige Opfer niedergestochen wurde – das macht sie zu wichtigen Zeugen. Die Nummer der Bayreuther Polizei ist die 0921/50-60.

Täter noch unklar

Wer die Tat begangen hat, ist derweil weiter unklar. Sicher scheint nur, dass es einer der drei in einer Asylunterkunft festgenommenen Kubaner – zwei Frauen und ein Mann – gewesen sein muss.

 

© TVO / Symbolbild

Bamberg: Asylbewerber demonstrieren am Morgen

Wie die Polizei in Bamberg am Nachmittag mitteilte, verlief eine Demonstration von rund 70 Asylbewerbern in der Bamberger Ankunft- und Rückführungseinrichtung (ARE II) am Mittwochmorgen (6. April) friedlich. Grund für den Protest waren die aus Sicht der Asylbewerber schlechten Unterkunftsbedingungen in der Einrichtung.

Weiterlesen

© Polizeiliche Kriminalprävention

Bamberg: Einbrecher nach 45 Taten gefasst

Die Staatsanwaltschaft Bamberg hat Anklage gegen einen 35-jährigen Albaner erhoben. Der Mann steht im Verdacht,
zwischen Mai und September 2015 in zahlreiche Wohnungen in der Stadt und im Landkreis Bamberg sowie in München und Unterschleißheim eingebrochen zu sein.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Bamberg: Mitteilungen im Zusammenhang mit Asylbewerbern nicht bestätigt

Die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt äußert sich in einer aktuellen Pressemeldung über angebliche Vorfälle mit Asylbewerbern, die laut den Beamten möglicherweise niemals stattgefunden haben. Vermutlich, so die Ermittler, sind die Nachrichten das Ergebnis ungeprüfter Informationsweitergaben in den Sozialen Medien.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Bamberg: Diebesgut im Wert von 3.000 Euro gehortet

Diebesgut im Wert von ca. 1.800 Euro entdeckten Fahnder der Bamberger Verkehrspolizei am 3. Februar bei der Kontrolle eines Mercedes-Benz. Die Beute befand sich im Kofferraum. Jetzt sitzt ein 30-jähriger Georgier in Untersuchungshaft. 

Weiterlesen

Geroldsgrün (Lkr. Hof): Angriff auf Asylbewerberheim

Unbekannte Randalierer traten in Geroldsgrün (Landkreis Hof) die Tür einer Unterkunft für Asylbewerber ein und ergriffen kurze Zeit später wieder die Flucht. Die etwa fünf unbekannten Personen betraten am Sonntagmorgen (10. Januar) gegen 7:00 Uhr das Gebäude in der Burgsteinstraße.

Weiterlesen

© youtube

Sex-Übergriffe von Köln: Eine Augenzeuge berichtet!

Die rheinische Metropole Köln ist zu Beginn des neuen Jahres zum geflügelten Wort für Herausforderungen in der Flüchtlingspolitik geworden. Die offenbar stark alkoholisierten Männer aus dem Nahem Osten und Nordafrika, die in der Silvesternacht Frauen sexuell angriffen, sorgen auch in Oberfranken für Verunsicherung. Das zeigt zum Beispiel die heftige Diskussion auf unserer Facebookseite.

Weiterlesen

Münchberg: Tätlicher Angriff auf Asylbewerber

Nach einem tätlichen Angriff und Beleidigungen gegen einen 23 Jahre alten Mann am späten Donnerstagabend (3. Dezember) in Münchberg (Landkreis Hof) müssen sich drei Tatverdächtige aus Münchberg strafrechtlich verantworten. Die Polizei stellte das Trio nach einer eingeleiteten Fahndung.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken (Symbolfoto / Archiv)

Schlüsselfeld (Lkr. Bamberg): Fahrzeug voll mit Diebesgut!

Am Mittwoch (2. Dezember) wurde auf einem Autohof in der Nähe von Schlüsselfeld (Landkreis Bamberg) von Schleierfahndern ein Opel mit Würzburger Kennzeichen angehalten und kontrolliert. Im Kofferraum befanden sich mehrere Plastiktüten und Rucksäcke prall gefüllt mit Tabakwaren, Spirituosen, Kosmetikartikeln und Elektrogeräten.

Weiterlesen

12345