Tag Archiv: Attacke

© TVO / Symbolbild

Messerattacke in Lichtenfels: Mann sticht 23-Jährigen in den Hintern

Ein Streit unter drei Männern (23, 31 & 40 Jahre) in einem Anwesen in der Innenstadt lief am gestrigen Nikolausabend (6. Dezember) völlig aus dem Ruder. Am Ende griff der 31-Jährige zum Messer und stach dem 23-Jährigen ins Gesäß.

Messerstecher soll zuvor geschlagen worden sein

Der 31-Jährige gab an, dass er zuvor von seinem polnischen Landsleuten gemeinsam geschlagen wurde. Der junge Mann musste zum Nähen seiner Wunde in ein Klinikum verbracht werden. Der 31-Jährige musste zur „Abkühlung“ seines Gemütszustandes sowie zur Ausnüchterung die Nacht in einer Zelle der Polizei in Lichtenfels verbringen.

Alle Beteiligten hatten im Vorfeld Alkohol konsumiert

Bei den Streithähnen wurden Alkotests durchgeführt die Werte von 1,4 bis 1,7 Promille ergaben. Alle drei werden sich nun wegen Körperverletzungsdelikten verantworten müssen. Die Staatsanwaltschaft wurde sofort von dem Vorfall informiert.

© Polizei / Symbolbild / Archiv

Körperverletzung in Bayreuth: Schlägerei in einer Asylunterkunft

Am frühen Montagmorgen (02. Dezember) kam es in einer Asylbewerberunterkunft in Bayreuth zu einer Schlägerei zwischen drei Männern aus Eritrea. Hierbei wurden zwei Personen verletzt. Die Polizei ermittelt nun wegen diverser Körperverletzungen.

Weiterlesen

Versuchter Mord im Anker-Zentrum Bamberg: 24-Jähriger festgenommen!

Wegen versuchten Mordes ermitteln Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft in Bamberg gegen einen 24-jährigen Mann. Der Nigerianer griff am späten Mittwochabend (27. November) in der Anker-Einrichtung von Bamberg unvermittelt einen 37-Jährigen an.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Marktredwitz: 29-Jähriger nach tätlichem Angriff auf Polizisten in Haft

Vorsätzliche Körperverletzung, Beleidigung sowie ein tätlicher Angriff auf Polizisten. Dafür verantwortlich zeigte sich am Montagabend (25. November) ein 29-Jähriger aus Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel).

Weiterlesen

© Deutsche Bahn AG / Volker Emersleben

Gewalttat in einer S-Bahn von Forchheim nach Fürth: Unbekannter verletzt mehrere Reisende!

Ein bislang unbekannter Täter verletzte am Montagabend (18. November) in einer S-Bahn von Forchheim nach Fürth mehrere Menschen. Diese teilte die Bundespolizei in Nürnberg mit. Nach der Tat konnte der Unbekannte am Hauptbahnhof Fürth flüchten. Eine Fahndung nach dem Schläger läuft.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Nach Stich in den Kopf: Mutmaßlicher Täter in Bayreuth auf der Flucht!

Mit einem Messer stach am Freitagabend (15. November) ein 33-Jähriger bei einem Streit in einer Wohnung in Bayreuth seinem Kontrahenten in den Kopf. Nach dem Vorfall flüchtete der Tatverdächtige. Unterdessen musste das Opfer notoperiert werden.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Messer-Attacke in Selb: 48-Jähriger sticht unvermittelt auf Passanten ein!

Eine Stichverletzung erlitt am Mittwochnachmittag (06. November) ein 34 Jahre alter Mann in Selb (Landkreis Wunsiedel), nachdem er von einem 48-jährigen Selber mit einem Messer attackiert wurde. Der mutmaßliche Täter muss sich nun strafrechtlich verantworten!

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Bayreuth: Unbekannter attackiert & verletzt Frau in der Nacht

In der Nacht von Freitag auf Samstag (04./05. Oktober) kam es in der Bayreuther Innenstadt zu einem Übergriff auf eine 38-Jährige. Ein Unbekannter attackierte die Nürnbergerin und verletzte sie dabei.

Täter schlägt kurz nach Mitternacht zu

Im Bereich des Dammwäldchens wurde die Frau gegen 00:30 Uhr auf ihrem Weg nach Hause von einem unbekannten Täter von hinten umgestoßen und zu Boden gedrückt. Laut Angaben der Polizei verletzte sich die 38-Jährige dabei leicht am Kopf und brach sich zwei Zähne ab.

Opfer kann zum Glück fliehen

Die Nürnbergerin konnte sich ihrem Angreifer letztendlich entziehen und flüchtete in Richtung Leopoldstraße. Der Polizei liegen derzeit keinerlei Hinweise auf den unbekannten Täter vor. Die Geschädigte konnte dem Polizeibericht zufolge keine Personenbeschreibung abgeben. Auch die Hintergründe der Tat sind bislang unbekannt.

Eventuell vorhandene Zeugen der Tat werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt unter der Telefonnummer 0921/506-2130 in Verbindung zu setzen.

© TVO / Symbolbild

Angriff auf Polizei & Sanitärer in Weismain: Patientin will sich nicht helfen lassen

Die Besatzung eines Rettungswagens in Weismain (Landkreis Lichtenfels) bat am Montagnachmittag (30. September) die Polizei um Hilfe, da sich eine Patientin (38) massiv gegen ihre erforderliche Behandlung wehrte. Auch ihr Lebensgefährte (34) attackierte die Retter. Beide Personen standen nach Polizeiangaben erheblich unter Drogeneinfluss.

Weiterlesen

© Symbolbild / TVO

Münchberg: Hund beißt Dackel tot & attackiert 60-Jährige!

Tragisch endete ein Hundespaziergang am Dienstagnachmittag (24. September) für eine 60-Jährige in Münchberg im Landkreis Hof. Die Dame war mit ihrem Dackel in der Lindenstraße unterwegs als ein herankommender Olde Englisch Bulldogge den Dackel angriff und totbiss. Weiterlesen

© Bundespolizei

Steinbach am Wald: Nach Öffentlichkeitsfahndung – Zug-Schläger festgenommen!

Wie die Polizei am Donnerstagmorgen (29. August) mitteilte, konnte nach wertvollen Hinweisen aus der Bevölkerung und intensiven Ermittlungen der Kripo Coburg der gesuchte Tatverdächtige, der am 17. August in einem Regionalexpress bei Steinbach am Wald (Landkreis Kronach) einen Fahrgast massiv attackierte, identifiziert und ausfindig gemacht werden. Polizeibeamte aus Oberbayern nahmen den 22 Jahre alten Mann am späten Mittwochabend (28. August) in Rosenheim fest.

Schläge und Tritte gegen den Kopf

Wie berichtet, hatte der Tatverdächtige einem 29-jährigen Zugreisenden mehrere Schläge und Tritte - unter anderem gegen den Kopf - verpasst. Außerdem würgte er sein Opfer und zerschlug eine Glasflasche auf dem Kopf des Mannes. Anschließend entkam der Schläger unerkannt.

Wertvolle Hinweise aus der Bevölkerung

Im Rahmen der Öffentlichkeitsfahndung gingen zahlreiche Hinweise bei der Coburger Kripo ein. Nach weiteren Recherchen der Ermittler ergaben sich Erkenntnisse zu einem Aufenthaltsort des Mannes im oberbayerischen Rosenheim. Dort konnten Polizisten den Mann antreffen und festnehmen. Er muss sich nun unter anderem wegen eines versuchten Tötungsdeliktes strafrechtlich verantworten.

Die oberfränkische Polizei bedankt sich für die Mithilfe der Bevölkerung bei der Fahndung nach dem Tatverdächtigen!

Aktuell-Bericht vom 29. August 2019
Fahndungserfolg: Zug-Schläger von Steinbach am Wald festgenommen!
© Bundespolizei

Zug-Attacke in Bamberg: Reisender geht auf Bundespolizisten los!

Ein aggressiver Bahnfahrer griff am Samstagabend (24. August) Bundespolizisten in einem Zug in Bamberg an. Der 28-Jährige wurde zuvor von einem Bahnmitarbeiter des Zuges verwiesen. Dieser Maßnahme kam der Mann aber nicht nach – im Gegenteil! Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Coburg: Sechs Verletzte nach Pfefferspray-Attacken

Ein Streit zwischen zwei Personengruppen gipfelte in Coburg am Samstagabend (24. August) um 19:15 Uhr mit dem Einsatz eines Pfeffersprays in der Lossaustraße. Ein 17-Jähriger schlug zunächst einer ebenfalls 17-Jährigen mit der flachen Hand gegen den Hals. Ein Coburger (33) wollte die junge Frau schützen und versuchte den Streit zu schlichten. Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Versuchter Totschlag in Bayreuth: Sohn sticht auf seinen Vater ein!

Mit einem Messer verletzte ein 36-Jähriger seinen Vater (79) am Donnerstagnachmittag (15. August) in Bayreuth. Kriminalpolizei und die Staatsanwaltschaft Bayreuth ermitteln derzeit wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung. Weiterlesen
1 2 3 4 5