Tag Archiv: Auseiandersetzung

© Bundespolizei

Blutige Auseinandersetzung in Coburg: Mann tödlich verletzt

Eine brutale Auseinandersetzung in Coburg kostete am heutigen Sonntagmorgen (14. Oktober) einen Mann das Leben. Der Mann wurde in der Nacht in der Innenstadt schwer verletzt von Passanten gefunden und von den Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Dort erlag der Mann seinen schweren Verletzungen. Die Kriminalpolizei und die Staatsanwaltschaft Coburg haben die Ermittlungen wegen eines Tötungsdelikts aufgenommen. Gegen einen 33-jährigen Tatverdächtigen erging am Sonntagnachmittag Haftbefehl.

Weiterlesen

© TVO

Lichtenfels: Streit um junge Frau eskalierte

Mehrere junge Leute gerieten am Sonntagmorgen (09. September) in Lichtenfels aneinander. Grund für den handgreiflichen Streit waren die unangebrachten Avancen eines 24-Jährigen, gegenüber einer drei Jahre jüngeren Frau. Vor allem seine Reaktion auf die Abfuhr verschärfte den Konflikt.

Weiterlesen

© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Marktredwitz: Streit mit Sicherheitspersonal – 36-Jähriger schwer verletzt

Bei einer Veranstaltung im Auenpark in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) wurde am Donnerstag (02. August) ein 36 Jahre alter Mann schwer am Kopf verletzt. Der Mann geriet mit einem Sicherheitsmitarbeiter aneinander und kam bei der Auseinandersetzung zu Fall. Die Polizei ermittelt.

Weiterlesen

© Polizei

Lichtenfels: Belästigung & Massenschlägerei nach Schützenfestbesuch

Eine brutale Auseinandersetzung soll sich am Sonntagabend (22. Juli) in Lichtenfels zugetragen haben. Bei einem Schützenfestbesuch sollen mehrere junge Frauen durch bislang unbekannte Täter unsittlich berührt worden sein. Anschließend kam es zwischen den mutmaßlichen Tätern und den Begleitern der Frauen zu einem handgreiflichen Streit.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Gewaltattacke in Bamberg: Tritte gegen Kopf & Oberkörper

Seit Montagnachmittag (16. Juli) befindet sich auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bamberg ein 27-jähriger Albaner in Untersuchungshaft, nachdem dieser auf einen am Boden liegenden 31-jährigen Senegalesen eingeschlagen und eingetreten haben soll. Die Polizei Bamberg-Stadt ermittelt in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft und fahndet nach weiteren Tatverdächtigen.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Obertrubach: 21-Jähriger beleidigte Feuerwehrkräfte

Beim Fest der Ewigen Anbetung in Obertrubach (Landkreis Forchheim) kam es am Dienstagabend (3. Januar) zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Feuerwehrleuten und einem Pkw-Fahrer. Der Vorfall ereignete sich gegen 18:00 Uhr. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.

21-jähriger wollte in gesperrten Bereich fahren

Von Almos kommend - an der Abzweigung Trubachtalstraße - wollte der 21-jährige Pkw-Fahrer mit seinem grauen Citroen nach rechts abbiegen und in den gesperrten Bereich einfahren. Der Autofahrer soll sich der Absperrung trotz starkem Fußgängerverkehr sehr schnell genähert haben. An der Abzweigung ließen in die zur Sicherheit abgestellten Feuerwehrkräfte berechtigterweise nicht passieren. Daraufhin beleidigte er einen Feuerwehrmann, machte kehrt und fuhr mit quietschenden Reifen davon.

Zeugen des Vorfalls gesucht

In diesem Zusammenhang werden Zeugen, insbesondere eine Frau mit Kind, gesucht, die den Vorfall beobachtet haben beziehungsweise selbst gefährdet oder behindert wurden. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Ebermannstadt unter der Telefonnummer 09194 / 73 88-0 entgegen.

Weitere Informationen zur "Ewigen Anbetung"