Tag Archiv: Ausschuss

© IHK für Oberfranken Bayreuth

IHK für Oberfranken Bayreuth: Ausschuss „Standort Oberfranken“ gegründet

Die IHK für Oberfranken Bayreuth hat jetzt den Fachausschuss „Standort Oberfranken“ gegründet. In diesem soll diskutiert werden, wie sich der Wirtschaftsstandort Oberfranken präsentieren soll, um für Fachkräfte, Investoren und Existenzgründer attraktiv zu sein. Dabei sollen unter anderem konkrete Handlungsempfehlungen erarbeiten werden. Der Ausschuss hat für die Vollversammlung, das Präsidium und die Geschäftsführung beratende Funktion.

Weiterlesen

Wahlen: Regierung von Oberfranken entscheidet über Beschwerden

Am 16. März sind Kommunalwahlen. Die Kandidaten dafür sind in sämtlichen Städten und Landkreisen aufgestellt. Zum Teil aber vielleicht fehlerhaft. Und genau damit hat sich am Vormittag der Beschwerdeausschuss der Regierung von Oberfranken beschäftigt. Vier fragliche Fälle haben auf der Tagesordnung gestanden. Mehr dazu erfahren Sie ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

Stunk in der CSU: Alexander König feuert gegen Melanie Huml

Der Hofer CSU-Landtagsabgeordnete Alexander König übt heftige Kritik an der neugewählten Sprecherin der 9 oberfränkischen CSU-Landtagsabgeordneten, Gesundheitsministerin Melanie Huml. Hintergrund ist die Tatsache, dass kein Oberfranke in einem Ausschuss als Vorsitzender vertreten ist. König selbst wurde ebenso wenig gewählt wie der Abgeordnete Martin Schöffel aus Wunsiedel. Der scheiterte bei der Wahl sogar zweimal. Huml wird taktische Schwäche vorgeworfen. Die Staatsministerin konnte sich noch nicht zu der Kritik äußern, sie ist bei Koalitionsverhandlungen in Berlin. Mehr ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

IHK Oberfranken: Wasikowski in den DIHK-Mittelstandsausschuss gewählt

Wilhelm Wasikowski, geschäftsführender Gesellschafter der Johannes Sebastian Wasikowski GmbH & Co. KG in Lichtenfels, ist in den Mittelstandsausschuss des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) gewählt worden. Der Vizepräsident der IHK für Oberfranken Bayreuth ist bereits seit 1995 ehrenamtlich in der IHK engagiert. Seit 1999 ist er Vorsitzender im regionalen IHK-Gremium Lichtenfels.

Wasikowski will oberfränkische Unternehmen in Berlin vertreten

Der DIHK-Mittelstandsausschuss setzt sich aus rund 100 Wirtschaftsvertretern aus ganz Deutschland zusammen. Er berät den DIHK, die Dachorganisation der deutschen IHKs, zu aktuellen wirtschaftspolitischen Fragen und bringt insbesondere die Position der mittelständischen Wirtschaft in die politische Diskussion ein. „Der Mittelstand ist das Rückgrat unseres Wirtschaftsstandorts“, so Wasikowski. „Insbesondere die kleinen und mittelständischen Unternehmen brauchen optimale Rahmenbedingungen ohne unnötige bürokratische und steuerliche Belastungen. Nur so können sie dauerhaft wettbewerbsfähig bleiben und damit auch Arbeitsplätze schaffen.“ Als neu gewähltes Mitglied im DIHK-Mittelstandsausschuss wolle Wasikowski auch dazu beitragen, die Interessen der oberfränkischen Unternehmen in Berlin zu vertreten.

Trunk sieht Interessenvertretung als wichtige Aufgabe

Die Interessenvertretung der oberfränkischen Wirtschaft in Berlin bewertet IHK-Präsident Heribert Trunk als wichtige Aufgabe für die Zukunftssicherung der Region. „Oberfranken ist eine ausgewiesene Mittelstandsregion, 99,7 Prozent unserer regionalen Unternehmen zählen zum Mittelstand. Es ist wichtig, dass wir auch in der Hauptstadt gehört werden“, so der IHK-Präsident.