Tag Archiv: Auto

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Speichersdorf: Unbekannte setzen Fahrzeug in Brand

In der Nacht zum Donnerstag (02. Juli) brannte ein geparktes Auto in der Neustädter Straße in Speichersdorf im Landkreis Bayreuth. Bislang Unbekannte zündeten eine Mülltonne an. Das Feuer griff auf das Auto über. Die Kripo Bayreuth nahm die Ermittlungen auf und bittet Zeugen um Hinweise. Weiterlesen

© Pixabay / Symbolbild

Selb: Auto in Brand gesteckt – Tatverdächtiger festgenommen

Nachdem am späten Montagabend (29. Juni) ein Fahrzeug im Selber (Landkreis Wunsiedel) Stadtgebiet komplett ausbrannte, nahmen Polizeibeamte einen 26-jährigen Tatverdächtigen vorläufig fest. Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Weiterlesen

Auf dem Radar – Der TVO-Blitzdienst für die 24. Woche

Die überhöhte Geschwindigkeit stellt nach wie vor eine der Hauptunfallursachen dar. Die Polizei Oberfranken und TVO wollen das Geschwindigkeitsverhalten der Kraftfahrer präventiv positiv beeinflussen. Deshalb werden unter tvo.de wöchentlich mehrere Kontrollpunkte der Polizei veröffentlicht*.

Kontrollen im Raum Bamberg / Forchheim
  • Montag (08.06.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2190 zwischen Bamberg und Scheßlitz
  • Dienstag (09.06.): Geschwindigkeitskontrollen auf der A70 zwischen Schweinfurt und Bamberg
Kontrollen im Raum Bayreuth / Kulmbach
  • Montag (08.06.): Geschwindigkeitskontrollen auf der A70 zwischen Bayreuth und Bamberg
  • Dienstag (09.06.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B303 zwischen Fichtelberg und Ludwigschorgast
  • Mittwoch (10.06): Geschwindigkeitskontrollen auf der B2 zwischen Pegnitz und Bayreuth
Kontrollen im Bereich von Coburg / Kronach / Lichtenfels
  • Montag (08.06.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B85 zwischen Ludwigsstadt und Kronach
  • Dienstag (09.06.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2201 zwischen Heinersdorf und Pressig
  • Mittwoch (10.06.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B4 zwischen Neustadt bei Coburg und Bamberg
  • Donnerstag (11.06.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2209 zwischen Tettau und Ziegelhütte
Kontrollen im Bereich Hof / Wunsiedel
  • Montag (08.06.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B15 zwischen Hof und Leupoldsgrün
  • Dienstag (09.06.): Abstandskontrollen auf der A9 zwischen Landesgrenze Thüringen und Anschlussstelle Gefrees

FAHRT VORSICHTIG UND KOMMT SICHER ANS ZIEL!!!

 

*Die Messstellen werden weder in der Örtlichkeit genau bestimmt, noch sind es die gesamten Kontrollmaßnahmen der oberfränkischen Polizei an dem jeweiligen Tag!

© Pixabay / Symbolbild

Hallstadt: Unbekannter versucht mutwillig Auto in Brand zu setzen

Ein bislang unbekannter Täter versuchte Sonntagnacht (31. Mai) ein geparktes Fahrzeug im „Heganger“ in Hallstadt (Landkreis Bamberg) in Brand zu setzen. Nur dank eines aufmerksamen Radfahrers konnte Schlimmeres verhindert werden. Die Kripo Bamberg ermittelt zu der Brandstiftung.

Weiterlesen

A9 / Berg: Schwerverletzter nach Kollision mit Lkw

In der zum Donnerstag (28. April) ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall an der Rastanlage Frankenwald / Ost in Berg (Landkreis Hof) an der Autobahn A9. Ein 61-Jähriger prallte mit seinem Pkw gegen einen Sattelzug. Der Fahrer kam verletzt in ein Krankenhaus. Weiterlesen
© Verkehrspolizeiinspektion Coburg

A73 / Lichtenfels: Polizei erwischt drei Täter bei Autodiebstahl

Drei Täter machten sich am Freitagabend (22. Mai) an der Autobahn A73 bei Lichtenfels an einem gestohlenen Fahrzeug zu schaffen. Sie entfernten für den weiteren Verkauf die Autoteile. Ein Polizist, der zu diesem Zeitpunkt nicht im Dienst war, entdeckte den Diebstahl und informierte die Verkehrspolizei Coburg. Die Täter müssen sich nun strafrechtlich verantworten.

Täter flüchten zunächst vor der Polizei

Gegen 21:00 Uhr fiel dem Beamten an der Behelfsumfahrung an der Anschlussstelle Untersiemau mehrere Personen auf, die sich an einem abgestellten Pkw zu schaffen machten. Nachdem die verständigte Polizei am Einsatzort eintraf, ergriffen die drei Täter zunächst die Flucht. Aufgrund fehlender Deckungsmöglichkeiten konnten die drei Personen kurze zeit Später gestellt werden. Es handelte sich um zwei Brüder im Alter von 27 und 31 Jahren sowie einer 24-jährigen Freundin des Brüderpaares. Alle drei stammten aus dem Nürnberger-Land.

© Verkehrspolizeiinspektion Coburg

Abgestelltes Fahrzeug abgeschleppt, um Autoteile für den Verkauf zu entfernen

Am abgestellten Ford Focus hatten die zwei Brüder mit einer Akkusäbelsäge bereits die Motorhaube abgetrennt und waren dabei, Katalysator und Partikelfilter auszubauen. Zudem hatten sie zwei Seitenscheiben eingeschlagen, um in den Innenraum zu gelangen. Die Polizei nahm die Täter fest und brachte sie zur Dienststelle. Dort stellte sich heraus, dass die beiden Brüder den ohne Kennzeichen abgestellten Ford Focus vor wenigen Tagen zufällig erblickt hatten. Mit einem Werkzeug waren sie nun zum Abstellort gekommen, um das Fahrzeug „auszuschlachten“ und die ausgebauten Teile zu verkaufen. Mit einer Abschleppstange hatten sie zuvor den Ford aus dem Sichtbereich des Verkehrs gezogen. Wegen der umfangreichen Aussage konnten alle drei Personen wieder entlassen werden.

Eigentümer des Fords lebt in Rumänien

Der Eigentümer des gestohlenen Fahrzeugs, ein in Rumänien wohnender rumänischer Staatsangehöriger, wird in den nächsten Tagen von dem Vorfall in Kenntnis gesetzt. Bereits vor acht Wochen hatte er sein Fahrzeug im Rahmen einer Verkehrskontrolle an der Behelfsumfahrung abstellen müssen und war seitdem einer wiederholten Abholaufforderung der Polizei nicht nachgekommen. Nun wird er das Fahrzeug nach Freigabe der Staatsanwaltschaft nur noch zu einem Schrottplatz verbringen können.

Polizei leitet Ermittlungsverfahren wegen besonders schweren Fall des Diebstahls ein

Die Polizei beschlagnahmte auf Anordnung der Staatsanwaltschaft den Ford und leitete ein Ermittlungsverfahren wegen besonders schweren Fall des Diebstahls ein. Der angegangene Ford Focus wurde als Beweismittel sichergestellt und abgeschleppt. Aufgrund der erheblichen Ausbauschäden hat das rund 18 Jahre alte Fahrzeug nur noch Schrottwert.

© News5/Merzbach

Tragischer Motorradunfall bei Rattelsdorf: 33-Jähriger tödlich verletzt

UPDATE (18:35 Uhr)

Tödliche Verletzungen erlitt ein Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße B4 am Donnerstagnachmittag (07. Mai) zwischen Rattelsdorf und Breitengüßbach im Landkreis Bamberg. Der Motorradfahrer war mit einem entgegenkommenden Auto kollidiert. 

Mercedesfahrer gerät in Gegenverkehr

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen befuhr ein 88-jähriger Autofahrer gegen 14:20 Uhr mit seinem Mercedes die B4 von Rattelsdorf nach Breitengüßbach. Aus bislang ungeklärten Gründen geriet er hierbei mit seinem Fahrzeug in einer leichten Linkskurve in den Gegenverkehr und kollidierte mit einem entgegenkommenden Motorradfahrer (33). Durch die Wucht des Aufpralls wurde der 33-Jährige aus Neustadt an der Aisch von seinem Motorrad geschleudert und lebensgefährlich verletzt.

Motorradfahrer stirbt noch an der Unfallstelle

Trotz aller Bemühungen der zahlreichen Rettungskräfte verstarb er noch an der Unfallstelle. Der Fahrer des ebenfalls am Unfall beteiligten Mercedes aus dem Landkreis Bamberg erlitt leichte Verletzungen und kam mit dem Rettungsdienst in ein nahegelegenes Krankenhaus.

Straße stundenlang gesperrt

Zur Unterstützung der Beamten der Polizei Bamberg-Land bei der Unfallaufnahme kam im Auftrag der Staatsanwaltschaft Bamberg ein Sachverständiger vor Ort. Die Bundesstraße war für mehrere Stunden komplett gesperrt. Der Verkehr wurde durch die örtlichen Feuerwehren umgeleitet. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von 20.000 Euro. 

© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach

ERSTMELDUNG (14:48 Uhr)

Am heutigen Donnerstagnachmittag (07. Mai) hat sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der B4 zwischen Rattelsdorf und Breitengüßbach im Landkreis Bamberg ereignet. Ein Motorradfahrer wurde bei dem Unglück tödlich verletzt. Ein Autofahrer soll laut ersten Informationen der Polizei schwer verletzt sein. Die Unfallursache ist noch unklar. Die B4 ist in dem Bereich gesperrt.

  • Mehr Informationen folgen!
© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Neustadt bei Coburg: Radfahrer schleudert nach Pkw-Crash gegen Frontscheibe

Beim Abbiegen in die Austraße in Neustadt bei Coburg übersah eine Autofahrerin (34) einen 20-Jährigen mit seinem Fahrrad. Hierbei kam es zu einem Zusammenstoß beider Verkehrsteilnehmer. Weiterlesen

A93 / Wunsiedel: 28-Jährige baut wegen Fahrfehler einen schweren Unfall

Aufgrund eines Fahrfehlers verursachte am Montagnachmittag (20. April) eine 28-Jährige auf der Autobahn A93 bei Wunsiedel in Richtung Norden einen schweren Verkehrsunfall. Mehrere Liter Diesel liefen durch den Unfall aus, sodass im Nachgang das Erdreich ausgebaggert werden muss. Weiterlesen
© Polizei

Raser in Hof gestoppt: Kind (6) sitzt bei betrunkenem Vater im Auto

Eine nicht ganz alltägliche Verkehrskontrolle beschäftige die Polizei in Hof am Donnerstagabend (02. April). Ein 28-Jähriger war nicht nur viel zu schnell im Stadtgebiet unterwegs. Er war zudem alkoholisiert und ohne triftigen Grund mit seiner Partnerin und dem gemeinsamen kleinen Sohn unterwegs. Das verantwortungslose Verhalten wird strafrechtliche Konsequenzen haben.  Weiterlesen

© News5 / Holzheimer

Waischenfeld: Motorradfahrerin (23) kollidiert mit Pkw!

Ein Zusammenstoß zwischen einem Motorrad und einem Auto ereignete sich am Donnerstagnachmittag (19. März)  auf der Staatsstraße 2191 zwischen Waischenfeld und Nankendorf im Landkreis Bayreuth. Eine 23-Jährige geriet in einer Kurve mit ihrem Motorrad auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einer Autofahrerin.

Autofahrerin (47) erleidet einen Schock 

Gegen 16:30 Uhr befuhr die 23-Jährige aus dem Landkreis Lichtenfels in einer kleinen Gruppe von Motorradfahrern die Staatstraße, als sie in einer Rechtskurve mit dem entgegenkommenden Auto der 47-Jährigen aus dem Landkreis Forchheim zusammenstieß. Die 23-Jährige wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Die 47-Jährige hingegen erlitt einen Schock, blieb dennoch unverletzt.

16.000 Euro Unfallschaden

Für die Dauer der Bergungsarbeiten sperrten die Einsatzkräfte die Unfallstelle kurzzeitig ab. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von 16.000 Euro.

© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer
© TVO / Symbolbild

Leutenbach: 57-Jähriger überschlägt sich mit Pkw!

Ein 57-Jähriger überschlug sich am Mittwochnachmittag (18. März) mit seinem Wagen auf der Kreisstraße von Leutenbach nach Kirchehrenbach im Landkreis Forchheim. Die Polizei nannte als Unfallursache die Unachtsamkeit des Fahrers. Weiterlesen
12345