Tag Archiv: Autobahnmeisterei

© News5 / Fricke

Unfallflucht auf der A9 / Berg: Mitarbeiter der Autobahnmeisterei wird angefahren

Der Reifenplatzer eines Pkw löste am Donnerstag (27. August) auf der A9 bei Berg im Landkreis Hof (Wir berichteten) zwei weitere Unfälle aus. Ein Mitarbeiter der Autobahnmeisterei wurde während der Absicherung der Unfallstelle des ersten Verkehrsunfalles, trotz deutlicher Absperrung, von einem unbekannten Fahrer eines Kleintransporter angefahren. Anschließend kam während den Bergungsarbeiten zu einem Auffahrunfall. Eine Autofahrerin erkannte das Stauende zu spät und verursachte einen Zusammenstoß. Das teilte am Freitag (28. August) die Verkehrspolizei Hof mit. 

62-Jähriger gerät durch Reifenplatzer ins Schleudern und prallt in Leitplanke

Gegen 11:39 Uhr geriet der 62 Jahre alte Mann mit seinem BMW in Fahrtrichtung München ins Schleudern, weil der hintere Autoreifen geplatzt war. Offenbar machte sich durch die hohe Geschwindigkeit die Lauffläche des Reifens schlapp und löste sich. Daraufhin prallte das Auto mehrmals in die Leitplanke und kam nach mehreren hundert Metern zum Stehen.

Beifahrerin (59) erleidet schwere Verletzungen

Herumliegende Teile des BMW blockierten die rechte und die mittlere Spur der A9. Der 62-Jährige erlitt einen Schock. Seine Beifahrerin (59) wurde mit schweren Verletzungen in das Krankenhaus Naila eingewiesen.

Am Auto entsteht erheblicher Schaden

Für die Absicherung der Unfallstelle und für die Bergungsarbeiten wurde die Feuerwehr und die Autobahnmeisterei Münchberg gerufen. Am Auto entstand ein erheblicher Schaden. Der Schaden an der Leitplanke wird derzeit auf mehrere Tausend Euro geschätzt.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke

Trotz Absperrung der Unfallstelle - Unbekannter fährt in die Unfallstelle rein und streift Mitarbeiter der Autobahnmeisterei

Die Autobahnmeisterei hatte die Unfallstelle mit Leitkegeln und mit orangenen Fahrzeugen mit Warnlichtern abgesperrt. Trotz der deutlichen, vorschriftsmäßigen Absperrungen der Einsatzstelle fuhr in diesen abgesperrten Bereich ein weißer Transporter hinein und streifte mit seinem Außenspiegel einen Mitarbeiter der Autobahnmeisterei am Arm.

Unbekannter begeht Unfallflucht - Polizei sucht nach dem Fahrer

Im Anschluss flüchtete der bislang unbekannte Fahrer, ohne sich um den Vorfall zu kümmern. Trotz sofortiger Suchmaßnahmen konnte der weiße Transporter nicht gefunden werden. Die Verkehrspolizei Hof sucht deshalb nach Zeugen, die Angaben zu dem Flüchtigen machen können. Hinweise werden unter der Telefonnummer 09281 / 704 803 entgegen genommen.

35-Jährige erkennt Stauende zu spät und prallt in ihren Vordermann

Die Bergungs- und Reinigungsarbeiten zum ursprünglichen Unfall führten zu einem Stau auf der A9 kurz vor der Unfallstelle. Das Stauende erkannte eine 35 Jahre alte Autofahrerin zu spät und prallte auf ihren Vordermann. Am Skoda Octavia des 35-jährigen Geschädigten aus Thüringen entstand ein Heckschaden von mindestens 3.000 Euro. Der Toyota der Unfallverursacherin (35) wurde an der Front leicht beschädigt. Verletzt wurde niemand.

A9 / Pegnitz: Lkw kollidiert mit Warnleitanhänger!

Ein Lkw-Fahrer stieß am Montagmittag (16. März) auf der Autobahn A9, kurz nach der Anschlussstelle Trockau (Landkreis Bayreuth), mit einem Warnleitanhänger der Autobahnmeisterei zusammen. Der Anhänger sicherte für Forstarbeiten die rechte Spur der Autobahn ab. Weiterlesen

Trotz Vorwarnung auf der A73 bei Gundelsheim: Lkw kracht in Warnleitanhänger

Am Mittwochvormittag (04. Dezember) wurde ein Warnleitanhänger der Autobahnmeisterei Hirschaid (Landkreis Bamberg) bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn A73, auf Höhe von Gundelsheim (Landkreis Bamberg) zerstört. Ein Lkw-Fahrer (49) krachte nahezu ungebremst in den stehenden Anhänger. Es war der fünfte Unfall dieser Art innerhalb von drei Wochen auf oberfränkischen Autobahnen. Weiterlesen

Schwerer Unfall auf der A9 / Trockau: 110.000 Euro Schaden entstanden!

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Mittwochvormittag (26. September) auf der Autobahn A9 bei Trockau (Landkreis Bayreuth). Ein 43-jähriger Pkw-Fahrer übersah auf der Autobahn mehrmals die Vorankündigungen der bevorstehenden Baustelle und kollidierte frontal mit einem Sicherungsfahrzeug und anschließend gegen eine Arbeitsmaschine. Durch den Unfall entstand ein Gesamtschaden von mehreren zehntausend Euro. Weiterlesen

© THW Kulmbach

A70 / Thurnau: Bierlaster verliert 200 Getränkekästen

Über eine Stunde war die Autobahn A70 in Richtung Bayreuth am gestrigen Dienstagmittag (12. Juni) gesperrt, nachdem ein Sattelzug am Baustellenende bei Thurnau (Landkreis Kulmbach) etwa 200 Kästen mit Leergut verloren hatte. Es entstand ein hoher Sachschaden.

Schlecht gesicherte Ladung macht sich selbstständig

Beim Verlassen des Baustellenbereichs der Autobahn schaukelte sich der Truck des 64-Jährigen auf. Etwa ein Drittel der schlecht gesicherten Ladung verrutschte, durchbrach Metallstäbe und Plane des Aufliegers und verteilte sich so über die Autobahn. Mit Radladern und Muskelkraft gelang es der Autobahnmeisterei und dem THW Kulmbach die Fahrbahn innerhalb von nur einer Stunde zu reinigen. Am Sattelzug, der Ladung und den Verkehrseinrichtungen entstand ein Gesamtschaden von etwa 20.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Bilder vom Unfallort
© THW Kulmbach© THW Kulmbach© THW Kulmbach

(Bilder: THW Kulmbach)

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Porsche-Unfall bei Creußen: 120.000 Schaden auf der A9

Ein 55-jähriger Mann aus Baden-Württemberg fuhr am Dienstagnachmittag (10. Oktober) mit seinem Porsche auf der Autobahn A9 in Richtung Nürnberg. Auf Höhe von Creußen (Landkreis Bayreuth) kam der Sportwagenfahrer in einer langgezogenen Linkskurve aufgrund seiner zu hohen Geschwindigkeit auf nasser Fahrbahn von dem mittleren auf die rechte Fahrstreifen.

Weiterlesen

Trockau: Einbruch in die Autobahnmeisterei

In der Nacht zum Donnerstag (26. Mai) stiegen Unbekannte in die Autobahnmeisterei von Trockau (Landkreis Bayreuth) ein. Die Diebe entkamen nach bisherigen Erkenntnissen allerdings ohne Beute. Die Kripo ermittelt.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Hirschaid: Einbruch in die Autobahnmeisterei

Unbekannten Einbrechern gelang es in der Nacht zum Donnerstag (19. Mai) Bargeld und Laptops im Wert von mehreren tausend Euro bei einem Einbruch in die Autobahnmeisterei Hirschaid (Landkreis Bamberg) zu stehlen. Die Kripo hat die Ermittlungen aufgenommen.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

A9 / Pegnitz: Pkw-Fahrer kracht auf Streufahrzeug

Am Mittwochvormittag kam es auf der Autobahn A9 zu einem schadensträchtigen Unfall. Hierbei fuhr ein 32-jähriger aus Sachsen mit seinem Skoda auf ein Räum- u. Streufahrzeug der Autobahnmeisterei Trockau auf. Der Gesamtschaden wurde auf etwa 20.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde niemand.

Weiterlesen

© News5 / Masching

Pegnitz (Lkr. Bayreuth): Lkw-Fahrer erliegt seinen Unfallverletzungen

Seinen schweren Verletzungen erlag am Freitag (22. Januar) der 76 Jahre alte Fahrer des Sattelzugs, der am Montagnachmittag (18. Januar) auf der Autobahn A9 Richtung Berlin, kurz nach der Rastanlage Fränkische Schweiz, auf einen Warnleitanhänger der Autobahnmeisterei Trockau auffuhr. Wir berichteten!

Weiterlesen

© News5 / Masching

Pegnitz: Kraftfahrer schrottet neuen Sattelzug auf der A9!

Nur zwei Tage konnte sich ein 76 Jahre alter Kraftfahrer über seinen neunen Sattelzug freuen. Am Montagnachmittag (18. Januar) fuhr er damit auf der Autobahn A9 bei Pegnitz (Landkreis Bayreuth) ungebremst auf einen Warnleitanhänger der Autobahnmeisterei auf und zerstörte diesen dabei vollständig. Der Fahrer wurde schwerst verletzt.

Weiterlesen

Oberfranken: 84 Unfälle wegen starker Schneefälle

Insgesamt zählt die Oberfränkische Polizei 84 Verkehrsunfälle im Zusammenhang mit den teils starken Schneefällen am Freitagnachmittag. Vor allem auf der Autobahnen A9 und A73 kam es zu erhöhtem Unfallaufkommen und teils größeren Verkehrsbehinderungen aufgrund der winterlichen Straßenverhältnisse. Neun Personen erlitten dabei größtenteils leichte Verletzungen. Derzeit wird von einem Gesamtsachschaden in Höhe von mindestens 150.000 Euro ausgegangen. Die Autobahnmeistereien waren im Dauereinsatz.

Weiterlesen

© TVO

A9 / Oberfranken: Sachbeschädigungen durch Union-Fans

Am Sonntag (23. August) reisten Fußball-Fans von Union Berlin nach München zur Zweitliga-Partie gegen 1860. Etliche Anhänger des Berliner Fußballvereins fuhren dazu mit Bussen und Pkw über die Autobahn A9 nach München. Hier kam es zu Sachbeschädigungen an verschiedenen Rastplätzen.

Weiterlesen

© Autobahnmeisterei Rehau

A93 / Regnitzlosau: Anhänger der Autobahnmeisterei geschrottet

Eine Vorwarntafel der Autobahnmeisterei Rehau, wurde am gestrigen Mittwoch (15. April) „Opfer“ eines Verkehrsunfalles. Der Anhänger war zur Absicherung einer Baustelle auf der Autobahn A93 zwischen den Anschlussstellen Hof-Süd und Regnitzlosau in Fahrtrichtung Hochfrankendreieck auf dem Standstreifen abgestellt.

Weiterlesen

12