Tag Archiv: Autohof

© Bundespolizei

Autohof Münchberg: Polizei stellt Marihuana sicher

Mit dem Fund von Marihuana und Ermittlungen der Kriminalpolizei Hof endete eine Pkw-Kontrolle am Autohof von Münchberg (Landkreis Hof) in der Nacht zum Montag (09. September). Die beiden tatverdächtigen Autoinsassen müssen sich nun strafrechtlich verantworten.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Hochfranken: Bundespolizei vollstreckt fünf Haftbefehle!

Fahnder der Bundespolizei vollstreckten seit Freitag (16. August) bei Kontrollen in den Landkreisen Hof und Wunsiedel fünf Haftbefehle. Die Männer wurden allesamt per Haftbefehl gesucht.

Weiterlesen

© Bundespolizei

A9 / Münchberg: Vier Jahre Knast statt Hochzeit mit der Traumfrau

Die Hofer Bundespolizei nahm am heutigen Montag (27. Mai) einen mit drei Haftbefehlen gesuchten Serben im Autohof Münchberg (Landkreis Hof) fest. Die Freundin, die in Slowenien auf ihren Bräutigam wartet, muss jetzt noch über vier Jahre auf eine Hochzeit verzichten.

32-Jährigen in Fernreisebus gestoppt

Der Serbe befand sich in einem internationalen Fernreisebus und war laut eigenen Angaben auf dem Weg nach Slowenien zu seiner Freundin, die er demnächst heiraten wolle. Die Staatsanwaltschaften Aschaffenburg und Essen ließen wegen gefährlicher Körperverletzung, Diebstahl und Erschleichen von Leistungen nach ihm suchen. Die Haftbefehle forderten insgesamt vier Jahre und einen Monat Freiheitsstrafe und ließen keine ersatzweise Geldstrafe zu. Seine Heiratspläne muss der 32-Jährige zunächst verschieben, da ihn die Bundespolizisten in eine Justizvollzugsanstalt einlieferten.

Ermittlungen wegen unerlaubter Einreise

Da der Mann nur wenig Bargeld bei sich hatte und zudem Baustellenausrüstung mitführte, entfällt sein touristisches Reiserecht. Die Bundespolizei ermittelt wegen unerlaubter Einreise.

© News5 / Fricke

+ ERSTMELDUNG + Berg: Frontal-Crash mit zwei Pkw!

ERSTMELDUNG (10:18 Uhr):

Zu einem frontalen Zusammenstoß zweier Pkw kam es am heutigen Mittwochmorgen (30. Januar) zwischen der Autobahnauffahrt A9 und dem Autohof Berg (Landkreis Hof). Laut News5 mussten beide Fahrer von den eintreffenden Rettungskräften aus ihren beschädigten Fahrzeugen befreit werden. Einer der beiden Fahrer kam mit Verletzungen in ein Krankenhaus. Während den Bergungsarbeiten kam es an der Unfallstelle zu Verkehrsbehinderungen. Die Feuerwehr leitete den Verkehr um. Weitere Informationen sind derzeit noch nicht bekannt.

  • Eine offizielle Polizeimeldung steht noch aus!
© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
© TVO / Symbolbild

Münchberg: Polizei stellt Lkw-Sattelauflieger sicher!

Einen gesuchten Sattelauflieger zog am Donnerstagmorgen (15. November) ein 30-jähriger Lastwagenfahrer auf der Autobahn A9 hinter sich her. Beamte der Verkehrspolizei Hof stoppten daraufhin das Gefährt und stellten den Anhänger sicher. Nun ermittelt die Kriminalpolizei in Hof.

Weiterlesen

© Polizei

A9 / Münchberg: Unbekannte überfallen zwei schlafende Trucker!

Während die Fahrer in ihrer Kabine schliefen, brachen zwei Unbekannte in der Nacht zum Freitag (09. März) auf dem A9-Autohof bei Münchberg (Landkreis Hof) in das Führerhaus von zwei Lastwagen ein und entwendeten Mobiltelefone und Bargeld. Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen der Tat.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Münchberg: Bundespolizei weist illegal eingereisten Syrer aus

Bundespolizisten aus Selb ertappten in der Nacht zum Mittwoch (10. Januar) auf der Autobahn A9, im Bereich des Autohofs Münchberg, einen wiederholt unerlaubt eingereisten Syrer. Der 27-Jährige war Insasse eines Fernreisebusses von Berlin nach Zürich unterwegs. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass er nicht nach Deutschland hätte einreisen dürfen. 

Weiterlesen

© Bundespolizei

Münchberg: 1.862 Euro Geldstrafe oder 105 Tage Haft

Einen mit Haftbefehl gesuchten Rumänen machten Fahnder vom Bundespolizeirevier Hof am Samstag (21. Oktober) auf dem Autohof Münchberg (Landkreis Hof) ausfindig. Gegen den Mann bestand wegen Körperverletzung ein von der Staatsanwaltschaft Berlin offener Haftbefehl. Dieser forderte entweder 105 Tage Haft oder die Zahlung einer Geldstrafe von 1.862 Euro.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Thiersheim: Polizei stellt Drogen und illegale Böller sicher

Schleierfahnder aus Selb kontrollierten auf einem Autohof in Thiersheim (Landkreis Wunsiedel) am Samstagabend (7. Oktober) einen Autofahrer. Dieser stand nicht nur unter Drogeneinfluss, sondern hatte in seinem Wagen auch verschiedene Betäubungsmittel sowie verbotene Böller dabei. Der Ertappte muss sich nun wegen mehrerer Straftaten verantworten.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Münchberg: Mutter bewahrt Sohn vor schwedischen Gardinen

Richtig besorgt zeigte sich eine Mutter aus Berlin, die für ihren Sohn am Dienstag (30. Mai) zu einer Berliner Polizeidienststelle eilte, um mit einer zu begleichenden Geldstrafe 30 Tage Haft für ihren Sohn abzuwenden.

Weiterlesen

A9 / Autohof Berg: Gefahrgut-Lkw drohte zu explodieren

UPDATE (21:41 Uhr):

Der Großeinsatz der Feuerwehren, Rettungsorganisationen sowie der Polizei auf dem Autohof Berg (Landkreis Hof) umfasste am Samstagnachmittag (27. Mai) bis zu 200 Mann. Ein dort abgestellter Gefahrguttransporter drohte durch die starke Sonneneinstrahlung und Hitzeentwicklung in Brand zu geraten. Daraufhin wurde der Autohof evakuiert. Erst gegen 21:00 Uhr wurde Entwarnung gegeben.

Einsatzkräfte räumten das Areal

Gegen 16:15 Uhr ging bei der Integrierten Leitstelle in Hof der Notruf ein. Als erste Maßnahme der Einsatzkräfte mussten die auf dem Autohof Berg rastenden Fahrzeuge und Personen den Platz verlassen. Zudem forderten die Einsatzkräfte die Besucher eines dort befindlichen Spielcasinos und der Tankstelle auf, die Gebäude und den Autohof zu verlassen. Die nahegelegene Autobahn A9 und die Ortschaft Berg waren von den Sperrmaßnahmen nicht betroffen.

Einsatzkräfte kühlten die Behälter

Den Feuerwehrkräften gelang es, die Temperatur der befüllten Behälter Zug um Zug zu senken und diese zu entlüften. Ein Spezialist für Gefahrgutrecht der Verkehrspolizei Bayreuth überprüfte vor Ort, ob gegen gefahrgutrechtliche Bestimmungen verstoßen wurde. Der Auflieger wird bis zu einer weiteren Begutachtung der Ladung auf einem Gelände der Gemeinde Berg abgestellt. Der Autohof Berg ist nun wieder ohne Einschränkungen nutzbar.

 

UPDATE (18:16 Uhr):

Bei dem Gefahrguttransporter handelt es sich nach weiteren Informationen von vor Ort um eine normale Sattelzugmaschine, beladen mit sogenannten IBC-Containern (Intermediate Bulk Container). Diese werden für den Transport und die Lagerung flüssiger und rieselfähiger Stoffe verwendet. Diese Container sind mit dem chemischen Stoff Hexan – jeweils zu 1.000 Liter – beladen. Mehrere dieser Container hatten sich aufgrund der Sonneneinstrahlung und der damit verbundenen Hitze massiv ausgedehnt. Die Ladung wird derzeit von den Einsatzkräften weiterhin abgekühlt und dann entladen. Dies soll bis in die Abendstunden dauern. Nach neuesten Berichten gab es keinen Austritt der chemischen Flüssigkeit.

 

UPDATE (17:22 Uhr):

Die Polizei teilte ein Update zu dem Einsatz auf dem Autohof Berg mit. Demnach hat sich die Situation vor Ort entspannt. Die Einsatzkräfte der alarmierten Feuerwehren konnten die Temperatur in den Behältern des betroffenen Tankzuges deutlich senken. Die Sperrung des Autohofes hat allerdings weiterhin Bestand. Wie lang die Sperrung dauert, ist derzeit nicht bekannt.

 

ERSTMELDUNG (16:55 Uhr):

Die Polizei informierte soeben, dass aktuell auf dem Autohof Berg an der Autobahn A9 ein größerer Feuerwehreinsatz abläuft. Vor Oort droht durch die Hitze ein Gefahrguttransporter in Brand zu geraten und zu explodieren. Flüssiges Gefahrgut soll bereits ausgetreten sein. Der Autohof Berg wurde von der Polizei am Samstagnachmittag (27. Mai) weiträumig abgesperrt. Der Verkehr auf der Autobahn A9 sowie die Gemeinde Berg sind nach Polizeiangaben derzeit nicht von der Maßnahme betroffen.

1 2