Tag Archiv: Autos

© TVO / Symbolbild

Aus Langeweile wegen Corona: Vier Jungs (11-13) beschädigen Werkstatt und zwei Autos

Wie die Polizei am heutigen Dienstagmittag (19. Januar) mitteilte, stehen die Verursacher der Sachbeschädigungen an zwei Autos und einer Werkstatt in Hof vom Wochenende nun fest. Vier Jungen im Alter von 11 und 13 Jahren haben die Taten gestanden. Ihr Grund: Langeweile in der Corona-Zeit.

Zeuge meldet die Jungs der Polizei

Ein aufmerksamer Zeuge verständigte am Montagnachmittag (18. Januar) die Polizei, da sich mehrere Kinder auf dem Grundstück der geschlossenen Kfz-Werkstatt in der Hans-Böckler-Straße aufhielten. Noch vor dem Eintreffen der Streifenbesatzungen flüchteten die Jungs. Allerdings gelang es den eingesetzten Polizisten, die Vier in der näheren Umgebung zu finden. Sie gestanden sofort, die Fahrzeuge und die Werkstattscheiben am Samstag (16. Januar) beschädigt zu haben. Als Grund gaben sie Langeweile in der Corona-Zeit an.

An Scherben geschnitten

Sie hatten sich erneut an den Glasscherben zu schaffen gemacht und sich geschnitten. Zwei Jungs musste der Rettungsdienst behandeln. Zur weiteren Abklärung schafften die Beamten alle Vier zur Dienststelle und verständigten von dort aus die Eltern, die ihre Söhne abholten. An den Autos und der Werkstatt war ein Schaden von rund 3.400 Euro entstanden.

© Pixabay / Symbolbild

Vandalismus in Bamberg: Diese drei Männer werden gesucht

Ein Zeuge beobachtete am frühen Donnerstagmorgen (26. November), wie bislang drei unbekannte Männer am Stephansplatz in Bamberg mehrere Autos beschädigten, so die Polizei am Freitag. Diese werden derzeit mit einer Personenbeschreibung gesucht. Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Nach Tuningtreffen bei Bad Staffelstein: 24 Anzeigen eingeleitet

Auf dem Parkplatz vor Vierzehnheiligen in Bad Staffelstein (Landkreis Lichtenfels) löste die Polizei am Wochenende ein Tuningtreffen auf.  (Wir berichteten.) Mehrere Anzeigen wurden wegen eines Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz eingeleitet. Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Schorkendorf: Unbekannter beschädigt mehrere Autos

Ein bislang unbekannter Vandale trieb im Ahorner Ortsteil Schorkendorf (Landkreis Coburg) sein Unwesen und beschädigte mehrere Fahrzeuge, wie die Polizei am heutigen Mittwoch (22. Juli) mitteilte. Die Polizei ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.

Weiterlesen

© Pixabay / Symbolbild

Hof: Unbekannte zerstechen Autoreifen & zerkratzen mehrere Pkw!

Am Dienstag (28. April) ging bei der Polizei in Hof eine Anzeige wegen eines zerstochenen Autoreifens ein. Bereits vergangene Woche bis zum Montag (27. April) zerkratzten bislang Unbekannte fünf Autos. Die Polizei nahm hierzu die Ermittlungen auf und bittet um Zeugenhinweise. Weiterlesen

Bayreuth / Hof: Polizei nimmt Autodieb fest

Auf ein Auto, das am Mittwochmittag (04. März) an einer Tankstelle in Bayreuth abgestellt war, hatte es ein 49-Jähriger abgesehen. Der Polizei gelang es, den Autodieb zu stellen. Offenbar ist der Mann aus Sachsen für weitere Pkw-Diebstähle im Hofer Stadtgebiet verantwortlich. So wurde am Dienstag (03. März) ein Pkw in Hof gestohlen. Wir berichteten! Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Wunsiedel: Jugendliche (16) randalieren im Stadtgebiet!

Drei Jugendliche im Alter von 16 Jahren wurden am Freitagabend (14. Februar) in Wunsiedel dabei beobachtet, wie sie in der Sechsämtlerstraße die Außenspiegel von mehreren Autos abgetreten haben. Gegenüber der Polizei leugneten die Jugendlichen ihre Tat. Nicht nur die Eltern, auch das Jugendamt wurde über den Vorfall informiert. Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Hallstadt: Unbekannte zerstören mutwillig geparkte Autos

Mehrere geparkte Fahrzeuge und ein Tisch fielen am Dienstagmorgen (02. Januar) zwei bislang unbekannten Tätern in Hallstadt (Landkreis Bamberg) zum Opfer. Die Täter hinterließen großen Schaden. Die Polizei sucht nun nach den Vandalen.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Bamberg: Diebe machen fette Beute bei einem Autohändler

Mehrere Fahrzeugteile waren das Ziel Unbekannter in der Nacht zum Mittwoch (14. November) bei einem Mercedes-Benz-Händler in der Kärntenstraße in Bamberg. Die Täter entkamen mit dicker Beute. Die Bamberger Kriminalpolizei ermittelt und sucht Zeugen.

Weiterlesen

© Pixabay

A9 / Konradsreuth: Geplatzter Reifen beschädigt mehrere Autos!

Am Mittwochabend (8. August) ereignete sich auf der Autobahn A9, zwischen den Anschlussstellen Münchberg (Landkreis Hof) und Hof ein Lkw-Unfall. Nachdem an dem Truck ein Reifen platzte, verstreuten sich die Teile auf der gesamten Fahrbahn und beschädigten mehrere Autos. Der entstandene Gesamtschaden lag im fünfstelligen Bereich. Weiterlesen

© Polizei

Coburg: Unbekannte beschmieren mehr als 30 Autos!

In der Nacht auf Sonntag (24. Juni) besprühten unbekannte Täter in den Cobruger Straßen Am Schießstand und in der Rodacher Straße über 30 Autos mit roter Farbe. Außerdem wurden zwei Straßenschilder und das Schaufenster einer Bäckerei in Mitleidenschaft gezogen.

Weiterlesen

© Freiwillige Feuerwehr Küps

Küps: Feuer beschädigt mehrere Autos

Ein Sachschaden von rund 13.000 Euro entstand am Mittwochmorgen (14. März) bei einem Brand auf dem Gelände eines Gebrauchtwagenhandels in Küps (Landkreis Kronach). Die Brandfahnder der Kripo Coburg haben die Ermittlungen zur bisher unklaren Ursache für das Feuer aufgenommen.

Weiterlesen

© THW Kulmbach

Kulmbach: Wasserrohrbruch setzt Tiefgarage unter Wasser

UPDATE (8:40 Uhr):

Aufgrund eines Wasserrohrbruches in der Nacht lief die Tiefgarage unter der Kulmbacher Stadthalle voll. Ein Anwohner verständigte gegen 1:50 Uhr die Polizei über den Wassereintritt. Die Wassermassen strömten aus Richtung der Baustelle des Zentralparkplatzes. Das Oberflächenwasser durch den Starkregen in der Nacht sowie der Bruch eines Kanalrohres sorgten dafür, dass 38 Feuerwehrleute aus Kulmbach, Lehental, Melkendorf und Höferänger, sowie zwölf THW-Kräfte, Vertreter der Stadt und Stadtwerke Kulmbach sowie des Bauhofs über Stunden beschäftigt waren, den Wasserpegel in der Tiefgarage möglichst niedrig zu halten.

12.000 Liter Wasser pro Minute aus der Tiefgarage gepumpt

Obwohl die Einsatzkräfte zwischenzeitlich rund 12.000 Liter Wasser pro Minute aus der Tiefgarage pumpten, konnte der Wasserpegel aufgrund des Rohrbruchs nicht abgesenkt werden. Die Kulmbacher Polizei versuchte am frühen Donnerstagmorgen (20. Juli) die Halter der etwa 25 in der Tiefgarage geparkten Fahrzeuge zu erreichen, um die Autos vor einem möglichen Schaden zu bewahren.

Gesamte Schadenshöhe noch unklar

Gegen 5:15 Uhr gelang es den eingesetzten Kräften schließlich, dass Loch im Kanalrohr größtenteils abzudichten. Die Ursache für den Rohrbruch konnte bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht geklärt werden. Der entstandene Sachschaden in der Tiefgarage beläuft sich bislang auf mindestens 5.000 Euro. Weitere Sachschäden an Fahrzeugen oder anderen Einrichtungen können derzeit noch nicht beziffert werden. Dies geschieht laut Polizei erst, wenn das Wasser restlos aus der Tiefgarage abgepumpt wurde. Das Loch ist am Donnerstagvormittag größtenteils abgedichtet. Im Laufe des Tages soll es restlos geschlossen werden.

© THW OV Kulmbach
© THW OV Kulmbach
© THW OV Kulmbach

ERSTMELDUNG (7:39 Uhr):

Die Polizei teilt aktuell mit, dass es in Kulmbach am Donnerstagmorgen (20. Juli) zu einem Wasserrohrbruch kam. Betroffen ist die Dr. Stammberger Stadthalle in der Innenstadt. Hier stehen laut Polizei 80 Fahrzeuge im Wasser in der Tiefgarage. Das Wasser soll hier derzeit noch weiter steigen!

123