Tag Archiv: B2

© News5 / Bauernfeind

B2 / Pegnitz: Frau gerät mit Pkw in den Gegenverkehr!

ERSTMELDUNG (10:37 Uhr):

Aus bislang unerklärlichen Gründen geriet eine Frau am Montagvormittag (25. November) mit ihrem Wagen auf der Bundesstraße B2 zwischen Pegnitz und Buchau (Landkreis Bayreuth) in den Gegenverkehr. Ersten Agenturangaben zufolge soll ein entgegenkommender Lkw-Fahrer gerade noch einen Zusammenstoß vermieden haben.

Vollsperrung der B2 am Vormittag

Die Frau kam nach links in den Gegenverkehr, touchierte eine Leitplanke, bevor sie wieder nach rechts zog und 400 Meter weiter zum Stehen kam. Bei dem Unfall entstand an dem Auflieger des entgegenkommenden Lkw leichte Schäden. Der Lkw-Fahrer konnte daraufhin seine Fahrt fortsetzen. Die Unfallverursacherin hingegen erlitt, laut News5, leichte Verletzungen und kam in ein Krankenhaus. Die Einsatzkräfte sperrten für die Bergungsarbeiten die B2 komplett ab. Aktuell (Stand: 10:37 Uhr) kommt es zwischen Pegnitz und Buchau zu Verkehrsbehinderungen. Bitte achten Sie hier auf den Verkehr!

  • Eine offizielle Polizeimeldung steht derzeit noch aus!
© News5 / Bauernfeind© News5 / Bauernfeind© News5 / Bauernfeind© News5 / Bauernfeind© News5 / Bauernfeind
© News5

Wegen Landwirt-Demo in Berlin: Verkehrsbehinderungen in Oberfranken!

Am Dienstag (26. November) findet in Berlin eine bundesweite Landwirt-Demo statt. Daher werden aktuell in der Bundeshauptstadt eine große Anzahl an Traktoren erwartet. In diesem Zusammenhang kann es insbesondere am Montag (25. November) auch in Oberfranken zu starken Verkehrsbehinderungen kommen. Weiterlesen
© bayern-repoter

B85 / Pegnitz: Verletzte nach Zusammenstoß mit zwei Pkw!

ERSTMELDUNG (09:50 Uhr):

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen kam es am Dienstagmittag (15. Oktober) auf der Bundesstraße B85 im Bereich der Abzweigung zur B2 bei Neudorf (Landkreis Bayreuth). Laut Agenturangaben soll es hier zu einem Zusammenstoß mit zwei Pkw gekommen sein.

Pkw fährt offenbar über rote Ampel

Nachdem ein Fahrzeug offenbar die rote Ampel missachtete, stießen zwei Fahrzeuge, gegen 12:10 Uhr, zusammen. Umliegende Feuerwehren kümmerten sich um die Verkehrsabsicherung und um die auslaufenden Betriebsstoffe. Bis 14:00 Uhr war die B85 nur halbseitig befahrbar.

© bayern-repoter © bayern-repoter © bayern-repoter
© bayern-reporter

B2 / Pegnitz: Zwei Verletzte nach misslungenem Überholmanöver

UPDATE (13:10 Uhr):

Für einen Zusammenstoß zwischen zwei Fahrzeugen sorgte am Montagnachmittag (14. Oktober) eine 68-Jährige auf der Bundesstraße B2 zwischen den Pegnitzer Ortsteilen Neudorf und Bronn im Landkreis Bayreuth. Nach einem Überholvorgang prallte die Frau beim Einscheren auf ihre Fahrspur gegen einen vorausfahrenden Pkw. Zwei Personen erlitten hierbei Verletzungen.

39-Jähriger landet auf dem Acker

Nachdem die 68-Jährige bei niedrigem Sonnenstand im Kurvenbereich kurz vor Bronn einen Kleintransporter überholte, scherte sie wieder auf ihre Fahrspur ein und fuhr dem 39-Jährigen auf. Durch die Wucht des Zusammenpralls stieß der Pkw des Mannes nach rechts und kam auf dem Acker zum Stehen. Die 68-Jährige geriet mit ihrem Auto in das Bankett.

Rettungskräfte befreien 68-Jährige aus ihrem Wagen

Durch den Unfall erlitt der 39-Jährige leichte Verletzungen. Die Rettungskräfte befreiten mit schwerem Gerät die 68-Jährige aus ihrem Auto, die im Anschluss schwer verletzt, mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen wurde.

Vollsperrung der B2

Während den Bergungsarbeiten sperrten die Einsatzkräfte die B2 für zwei Stunden komplett ab. An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von rund 20.000 Euro.

© bayern-reporter © bayern-reporter © bayern-reporter © bayern-reporter © bayern-reporter

UPDATE (15. Oktober, 11:38 Uhr):

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Montagnachmittag (14. Oktober) auf der Bundesstraße B2 zwischen den Pegnitzer Ortsteilen Neudorf und Bronn im Landkreis Bayreuth. Laut ersten Angaben einer Agentur, geriet der Verkehr aufgrund eines Traktors in das Stocken, weshalb eine ältere Dame mit ihrem Wagen mehrere Fahrzeuge überholte. Anschließend verursachte die Frau bei Einscheren auf die eigene Spur einen Zusammenstoß mit einem vorausfahrenden Pkw. Zwei Personen erlitten hierbei Verletzungen.

Pkw landet auf dem Feld

Durch die Wucht des Zusammenstoßes landete der vorausfahrende Pkw auf dem angrenzenden Feld. Der Fahrer befreite sich anschließend selbstständig aus dem Fahrzeug und wurde mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Unfallverursacherin wird in ihrem Wagen eingeklemmt

Die Unfallverursacherin hingegen aus Betzenstein (Landkreis Bayreuth) wurde in ihrem Skoda eingeklemmt. Die eintreffenden Rettungskräfte befreiten die Frau mit schwerem Gerät aus ihrem Wrack. Ein Rettungshubschrauber flog sie im Anschluss in eine Klinik, da eine Lebensgefahr nicht ausgeschlossen werden konnte. Laut Bayernreporter gehe die Polizei aktuell von schweren Verletzungen aus.

Während der Unfallaufnahme - Einsatzkräfte haben mit Gaffern zu kämpfen

Zusätzliche Probleme während der Unfallaufnahme bereitete den Einsatzkräften Gaffer. Laut Agenturangaben machten sich mehrere Passanten über die dortigen Feldwege auf den Weg zu Unfallstelle. Einige parkten in der Nähe auf Wiesen und Äckern, um einen freien Blick auf die Rettungsmaßnahmen der Einsatzkräfte zu bekommen. Der einzige Trost für die Rettungskräfte: Sie wurden wenigstens von den Gaffern nicht gestört. Anders der Vorfall an der Absperrung bei Neudorf. Blau-Licht, "Halte"-Kelle und Anweisungen mehrere Feuerwehrleute hinderte einen Motorradfahrer nicht, durch die Absperrung der Unfallstelle zu fahren. Nur durch einen Sprung zur Seite konnte sich eine Einsatzkraft noch vor einem Unfall retten. Der Biker hielt zunächst an einem Feldweg an und fuhr wieder zurück. Das Kennzeichen des Motorradfahrers konnte nicht notiert werden, allerdings wurden etliche Zeugen befragt. Die Einsatzkräfte sperrten die Unfallstelle für mehr als zwei Stunden komplett ab. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 20.000 Euro.

 

EILMELDUNG (17:22 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilte, ereignete sich am heutigen Montagnachmittag (14. Oktober) auf der Bundesstraße B2 zwischen den Pegnitzer Ortsteilen Bronn und Neudorf (Landkreis Bayreuth) ein schwerer Verkehrsunfall. Ersten Angaben zufolge war ein Fehler beim Überholen der Grund, weshalb aktuell zwei Fahrzeuge in der Böschung liegen. Eine Person erlitt hierbei schwere Verletzungen. Zahlreiche Rettungskräfte befinden sich aktuell am Einsatzort. Weitere Informationen sind derzeit nicht bekannt. In diesem Bereich kommt es aktuell zu Verkehrsbehinderungen. Bitte achten Sie auf den Verkehr.

© bayern-reporter.com

Weidensees / Bronn: Verletzte nach schwerem Unfall auf der B2!

UPDATE (22. August, 15:30 Uhr):

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Mittwochnachmittag (21. August) auf der Bundesstraße B2 bei Pegnitz im Landkreis Bayreuth. Eine Seniorin war mit ihrem Auto von Weidensees kommend in Richtung Bronn (Landkreis Bayreuth) unterwegs. Aus bislang unerklärlichen Gründen verlor die Frau die Kontrolle über ihren Wagen, woraufhin das Auto auf die Fahrerseite kippte. Hierbei entstand ein Sachschaden im fünfstelligen Bereich.

Seniorin wird mit ihrem Pkw geschleudert

Gegen 15:00 Uhr geriet die Seniorin in einer Linkskurve mit ihrem rechten Autoreifen in das Bankett. Beim Gegenlenken geriet die Frau mit ihrem Wagen in das Schleudern und fuhr im Anschluss in eine gegenüberliegende Böschung. Erneut wurde das Auto auf die Straße zurückgeschleudert und kam schließlich auf der Fahrerseite zum Liegen.

Einsatzkräfte befreien Frau aus ihrem beschädigten Auto

Die Seniorin musste auf das Eintreffen der Einsatzkräfte warten bis sie aus ihrem beschädigten Auto befreit werden konnte. Durch den Unfall zog sich die Frau leichte Verletzungen zu, weshalb sie in das Klinikum Bayreuth verbracht worden war. An dem Fahrzeug entstand ein Totalschaden in Höhe von 10.000 Euro.

© bayern-reporter.com© bayern-reporter.com© bayern-reporter.com© bayern-reporter.com

UPDATE (21. August, 17:20 Uhr):

71-Jährige überschlägt sich mit Auto

Laut Agenturangaben war eine 71-Jährige am Mittwochnachmittag (21. August) von Weidensees in Richtung Bronn (Landkreis Bayreuth) unterwegs. Kurz vor dem Bronner Sportplatzes geriet die Frau mit ihrem Wagen nach rechts in das Bankett und kam anschließend beim Gegenlenken von der Straße ab. Das Auto überschlug sich und blieb auf der Fahrerseite liegen.

Frau wird im Auto eingeklemmt

Die Seniorin wurde in ihrem Auto eingeklemmt. Die Frau kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Während den Bergungsarbeiten sperrten die Einsatzkräfte die Unfallstelle auf der B2 für zwei Stunden. Der Schaden soll sich im unteren fünfstelligen Bereich befinden.

 

EILMELDUNG (15:20 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilte, kam es am heutigen Mittwochnachmittag (21. August) auf der Bundesstraße B2 zwischen Weidensees und Bronn im Landkreis Bayreuth zu einem Verkehrsunfall. Hierbei soll ein Pkw von der Straße abgekommen sein. Nach ersten Angaben der Polizei ist eine Person leicht verletzt. Zahlreiche Einsatzkräfte sind derzeit am Unfallort. Es kommt in diesem Bereich zu Verkehrsbehinderungen.

© News5

B2 / Wolfsbach: Schwerer Frontalcrash auf der Bundesstraße

UPDATE:

Wie die Polizei am Sonntagvormittag offiziell mitteilte, ereignete sich am gestrigen Samstag (03. August) gegen 12:30 Uhr ein schwerer Unfall auf der Bundesstraße B2, auf Höhe "Am Briefzentrum" im Bayreuther Stadtteil Wolfsbach. Bei dem Unfall wurde eine Frau schwerst- sowie ein Kind und der Unfallverursacher schwer verletzt.  Es entstand ein Sachschaden von circa 10.000 Euro.

Ungebremst mit dem Gegenverkehr kollidiert

Zur Unfallzeit fuhr ein 61-Jähriger aus dem Landkreis Bayreuth mit seinem Ford auf der B2 stadtauswärts. Kurz nach der Einmündung "Am Briefzentrum" kam der Autofahrer mit seinem Wagen aus bislang unbekannter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort offenbar ungebremst mit einer entgegenkommenden Renault-Fahrerin aus dem Landkreis Lichtenfels. Durch den Aufprall wurde der Renault einige Meter zurückkatapultiert. Der Ford des Unfallverursachers kam in der Böschung zum Stehen.

Autofahrerin wird schwerst verletzt

Die Renault-Fahrerin wurde schwerstverletzt und musste durch die verständigte Feuerwehr aus dem Fahrzeug geschnitten werden. Auf dem Beifahrersitz saß ihr Sohn (8), der schwer verletzt wurde. Der Unfallverursacher erlitt ebenfalls schwere Verletzungen und wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Klinikum geflogen.

Bundesstraße rund drei Stunden gesperrt

Zur Klärung der Unfallursache wurde ein Sachverständiger hinzugezogen. Die B2 war im Bereich des Unfalls bis 15:30 Uhr komplett gesperrt.

Bilder von der Unfallstelle
© News5© News5© News5© News5© News5

UPDATE (14:45 Uhr):

Auf Höhe des Bayreuther Ortsteils Wolfsbach kam aus bislang ungeklärter Ursache am Samstagmittag ein Ford-Fahrer, der in Richtung Pegnitz unterwegs war, in den Gegenverkehr und kollidierte auf der Bundesstraße B2 mit einem Renault. Die Fahrerin des Kleinwagens erlitt bei dem Frontalzusammenstoß laut Agentur-Angaben schwerste Verletzungen. Ihr Sohn und der Unfallverursacher wurden schwer verletzt. Ein auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bayreuth hinzugerufener Gutachter soll gemeinsam mit der Polizei klären, wie es zu dem Unfall kommen konnte.

  • Ein offizieller Polizeibericht steht noch aus!

EILMELDUNG (13:08 Uhr):

Wie die Polizei vermeldete, kam es auf der Bundesstraße B2 am Samstagmittag (03 August) zu einem schweren Verkehrsunfall. Bei Wolfsbach (Bayreuth) stießen zwei Pkw frontal zusammen. Nach ersten Angaben der Polizei wurden vier Personen verletzt. Rettungskräfte sind an der Unfallstelle im Einsatz. Auch ein Rettungshubschrauber ist vor Ort. Die B2 ist in diesem Bereich derzeit für den Verkehr komplett gesperrt.

Bayreuth – Nürnberg: Raser verwechseln die B2 mit dem Norisring

Die Verkehrspolizei führte am Mittwochabend (26. Juni) eine Geschwindigkeitskontrolle auf der Bundesstraße B2 in Bereich Pegnitz (Landkreis Bayreuth) durch. Die Beamten hatten hierbei den Eindruck, dass manche Pkw-Fahrer die Bundesstraße von Bayreuth nach Nürnberg mit einer Rennstrecke verwechselten. Weiterlesen

Töpen: Drei Verletzte nach Unfall auf der B2

Drei Verletzte und ein Sachschaden von circa 20.000 Euro waren die Folgen einen Unfalls auf der Bundesstraße B2 bei Töpen (Landkreis Hof) am Dienstag (21. Mai). Die 51-jährige Fahrerin eines Skoda befuhr gegen 16:10 Uhr die B2 in Richtung Hof. Im Bereich der „Hohendorfer Kreuzung“ bog sie nach links auf die Kreisstraße HO2 ab und übersah dabei den vorfahrtsberechtigten Audi eines 23-Jährigen, der ihr entgegenkam.  Weiterlesen
© News5 / Fricke

Defekter Lkw bei Töpen: Zwei Kilometer lange Ölspur auf der B2

ERSTMELDUNG (13:28 Uhr)

Auf der Bundesstraße B2 bei Töpen im Landkreis Hof kam es am Montagvormittag (06. Mai) zu einem Einsatz der Feuerwehr. Ein Lastwagen hatte Angaben von News5 zufolge eine defekte Ölwanne. Das Fahrzeug verlor auf seinem rund zwei Kilometer langen Weg von der A72 bis nach Töpen Öl. Der Fahrer bemerkte es nicht gleich. Die Feuerwehr rückte an und band das Öl ab. Es kam zu starken Behinderungen auf der Bundesstraße.

© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke
© TVO / Fricke

B2 / Pegnitz: Trucker verstirbt hinter seinem Steuer!

Hinter dem Steuer seines Lkw starb am Mittwochvormittag (12. Dezember) Trucker auf der Bundesstraße B2 bei Pegnitz (Landkreis Bayreuth). Der 59-Jährige hatte zuvor offenbar aufgrund von gesundheitlichen Problemen die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren.

Unfall zwischen Pegnitz und Creußen

Der Lastwagenfahrer war gegen 10:45 Uhr auf der Bundesstraße zwischen Pegnitz und Creußen unterwegs. Auf Höhe der Guyancourt Brücke kam er nach rechts in das Bankett und streifte die Leitplanke entlang. Beim Eintreffen des Notarztes war der 59-Jährige aus Mittelfranken bereits nicht mehr ansprechbar. Der alarmierte Rettungsdienst brachte den Verunfallten in ein Krankenhaus. Dort starb der Mann trotz aller Bemühungen am frühen Mittwochnachmittag.

10.000 Euro Schaden

Für die Dauer der Unfallaufnahme und der Lkw-Bergung war die B2 in diesem Bereich bis circa 14:00 Uhr komplett gesperrt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 10.000 Euro.

Bilder von der Unfallstelle
© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke© News5 / Fricke