Tag Archiv: B22

© Polizei

Bamberg: Streifenwagen mit Unfall auf Einsatzfahrt

Einen mit Sondersignalen fahrenden Streifenwagen übersah und überhörte am Samstagmittag (16. Januar) in Bamberg der 49-jährige Fahrer einer Sattelzugmaschine und kollidierte mit dem Polizeiauto. Hierbei wurden zwei Personen verletzt. Es entstand ein Schaden in mittlerer fünfstelliger Höhe.

Weiterlesen

© News5 / Merzbach

Bamberg: Zwei Verletzte bei schwerem Geisterfahrer-Unfall

UPDATE (12:30 Uhr):

Ein Frontalzusammenstoß mit zwei Fahrzeugen ereignete sich am Dienstagabend (01. Dezember) auf dem Berliner Ring in stadtauswärtiger Richtung Strullendorf in Bamberg. Eine Geisterfahrerin (51) löste den Unfall aus. Zwei Personen erlitten Verletzungen.

51 Jahre alte Frau bemerkt nach Ortsschild, dass sie falsch gefahren ist

Nach dem Ortsschild bemerkte die 51 Jahre alte Frau, dass sie mit ihrem Ford in die falsche Richtung gefahren ist. Daraufhin wendete sie ihr Fahrzeug und fuhr zurück in Richtung Bamberg. Dort stieß sie frontal mit einem Opel-Fahrer zusammen. Beide Autos kamen quer auf der Straße zum Stehen.

Über 40.000 Euro Unfallschaden durch Kollision verursacht

Beide Unfallbeteiligte erlitten leichte Verletzungen und wurden in ein Krankenhaus eingeliefert. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von über 40.000 Euro.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

"Wir hätten mit Schwerverletzten rechnen müssen, oder sogar mit Toten!"

Alle Unfallbeteiligten hatten Glück im Unglück. "Wir hätten mit Schwerverletzten rechnen müssen, oder sogar mit Toten! Zum Glück hat das Airbag-System ausgelöst und offensichtlich war die Geschwindigkeit nicht so hoch, dass es zu schwereren Verletzungen gekommen ist", so Michael Schikora von der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt. Die Unfallstelle war für die Bergungsarbeiten und die Reinigung der Fahrbahn am Dienstagabend in Richtung Strullendorf gesperrt.

Statement der Polizei am Unfallort
Geisterfahrer-Unfall bei Bamberg: "Wir hätten mit Schwerverletzten rechnen müssen, oder sogar mit Toten!"

ERSTMELDUNG (10:05 Uhr):

Die Polizei wurde am Dienstagabend (01. Dezember) zu einem Unfall auf die Bundesstraße B22 zwischen Strullendorf und Bamberg gerufen. Wie sich bei der Unfallaufnahme herausstellte, handelte es sich um einen Geisterfahrer-Unfall.

Autofahrerin fährt falsch auf die B22 in Richtung Bamberg auf

Laut News5-Angaben war eine Ford-Fahrerin auf die B22 in Richtung Bamberg aufgefahren, allerdings auf der falschen Fahrbahn. Ein entgegenkommender Pkw konnte hierbei offenbar einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. So kam es zum Frontalzusammenstoß der  beiden Fahrzeuge. Die beiden Unfallbeteiligten erlitten den Angaben nach nur leichte Verletzungen. Sie kamen in ein Krankenhaus.

"Wir hätten mit Schwerverletzten rechnen müssen, oder sogar mit Toten!"

Weshalb die Frau falsch auf die vierspurig ausgebaute Bundesstraße auffuhr, ist noch nicht klar. Allerdings hatten alle Beteiligten Glück im Unglück. "Wir hätten mit Schwerverletzten rechnen müssen, oder sogar mit Toten! Zum Glück hat das Airbag-System ausgelöst und offensichtlich war die Geschwindigkeit nicht so hoch, dass es zu schwereren Verletzungen gekommen ist", so Michael Schikora von der Polizeiinspektion Bamberg-Stadt. Die B22 war für die Unfallaufnahme und die Reinigung am Dienstagabend in Richtung Strullendorf gesperrt.

© News5 / Merzbach

Schneechaos auf der B22: Kein Weiterkommen am Debringer Berg!

Pünktlich zum meteorologischen Winteranfang am heutigen Dienstag (01. Dezember) setzte unter anderem im westlichen Teil Oberfrankens der Schneefall ein. Die rutschigen Straßenverhältnisse sorgten hierbei für erste Glätteunfälle auf den schneebedeckten Fahrbahnen. So unter anderem auf der Autobahn A73 bei Hirschaid (Landkreis Bamberg). Auch auf der Bundesstraße B22 bei Debring kam es am Morgen zu erheblichen Problemen.

Unfall zwischen Debring und Birkach

Zwischen Debring und Birkach (Landkreis Bamberg) war den ersten Angaben nach ein Pkw am Debringer Berg bergabwärts unterwegs. Der Fahrzeuglenker konnte auf der schneebedeckten Fahrbahn nicht mehr rechtzeitig bremsen und stieß zwischen zwei Lastwagen. Zuvor hatte bereits ein Lkw aufgrund der glatten Straße quer auf der Fahrbahn gestanden, während der andere Trucker versuchte, über den Berg zu kommen.

Mehrere Lkw bleiben hängen

Auch weitere Lkw-Fahrer hatten bei einer rund fünf Zentimeter hohen Schneedecke Probleme, diesen Streckenabschnitt zu meistern und blieben hängen. Laut News5-Angaben wurde die Straße am Morgen aufgrund der Behinderungen in diesem Bereich von der Polizei komplett gesperrt.

Aktuell-Beitrag vom 01. Dezember 2020:
Oberfranken: Erster Schnee im Jahr 2020 sorgt für Chaos auf den Straßen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

B22 / Burgebrach: Unbekannter sorgt für Kollision und begeht Unfallflucht

Ein bislang unbekannter Autofahrer überholte am Dienstagnachmittag (03. November) bei durchgezogener Linie auf der B22 in Burgebrach (Landkreis Bamberg) einen Lkw und sorgte für einen schweren Unfall mit zwei Pkw. Ohne sich um seine Pflichten zu kümmern, setzte der Unbekannte seine Fahrt fort. Weiterlesen
© News5 / Merzbach

Von Traktor überrollt: Bikerin (22) zu schnell auf der B22 bei Ebrach unterwegs

UPDATE (10:40 Uhr):

Von einem Traktor überrollt wurde eine 22-Jährige am Montagabend (12. Oktober) auf der B22 bei Ebrach im Landkreis Bamberg. Die Motorradfahrerin war zu schnell auf der nassen Fahrbahn unterwegs, weshalb sie die Kontrolle über ihre Maschine verlor. Ein entgegenkommender Traktorfahrer konnte den Unfall nicht mehr vermeiden.

Traktorfahrer überrollt mit Hinterreifen den Oberschenkel der Bikerin

Gegen 18:20 Uhr geriet die 22-Jährige mit ihrem Motorrad ins Rutschen und schlitterte auf die Gegenfahrbahn. Der entgegenkommende Traktorfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig abbremsen und überrollte mit dem Hinterreifen den Oberschenkel der jungen Frau. Dadurch erlitt sie schwere Verletzungen und wurde per Rettungshubschrauber in die Uniklinik geflogen. Das Motorrad der 22-Jährigen wurde vor Ort abgeschleppt. Der entstandene Gesamtschaden liegt bei 2.000 Euro.

Bilder von der Einsatzstelle:
© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

ERSTMELDUNG (10:00 Uhr):

Nicht angepasste Geschwindigkeit war der Grund, weshalb es am Montagabend (12. Oktober) auf der B22 zwischen Breitenbach und Ebrach (Landkreis Bamberg) zu einem schweren Motorradunfall kam. Ersten Informationen zufolge verlor eine 22 Jahre alte Frau die Kontrolle über ihr Fahrzeug und rutschte unter eine landwirtschaftliche Maschine. Sie kam schwer verletzt in eine Klinik.

Landwirtschaftliche Maschine überrollt 22-Jährige

Die 22-Jährige war in Richtung Ebrach unterwegs, als sie in einer Rechtskurve stürzte. Wie die Polizei vor Ort mitteilte, war zu hohe Geschwindigkeit und die rutschigen Straßenverhältnisse der Grund für den Unfall. Laut News5 war die Strecke nass und teilweise mit Herbstlaub bedeckt. Die 22-Jährige geriet nach dem Sturz unter eine landwirtschaftliche Maschine, die auf der Gegenfahrbahn unterwegs war. Das Gefährt überrollte die 22-Jährige im Beinbereich. Mit schweren Verletzungen wurde sie in ein Krankenhaus gebracht. Nach Angaben von News5 schwebe die junge Frau nicht in Lebensgefahr. Währen den Bergungsarbeiten sperrten die Einsatzkräfte die Bundesstraße komplett ab.

 

B22 / Bamberg: Motorradfahrer (17) schlittert unter Auto und wird überfahren

Ein Motorradunfall mit einem Schwerverletzten ereignete sich am Mittwochmittag (07. Oktober) auf der B22 in Bamberg. Ein 17-Jähriger stürzte von seinem Motorrad und geriet mit den Beinen unter ein Auto. Der Autofahrer bemerkte den Jugendlichen nicht und fuhr über die Beine des Motorradfahrers. Weiterlesen
© News5 / Merzbach

Auffahrunfall auf der B22: Pick-up kracht bei Stegaurach in zwei Pkw

UPDATE (Donnerstag, 13:20 Uhr):

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei Verletzten sowie einem geschätzten Schaden von 75.000 Euro kam es am Mittwochnachmittag (07. Oktober) auf der Bundesstraße B22 bei Stegaurach (BA).

Pick-up-Fahrer kollidiert mit zwei Pkw

Wie die Polizei am Donnerstag eine erste Meldung vom gestrigen Tag bestätigte, musste ein Autofahrer, der in Richtung Bamberg unterwegs war, abbremsen. Die nachfolgenden Pkw-Lenker erkannten die Situation rechtzeitig und bremsten ebenfalls ab. Der 34-jährige Fahrer eines Pick-ups reagierte allerdings zu spät und fuhr auf den vor ihm fahrenden Audi auf. Durch die Wucht des Anstoßes rutschte der Audi nach links. Anschließend kollidierte der Pick-up mit einem Kia.

Zwei Unfallbeteiligte werden leicht verletzt

Durch den Rettungsdienst musste der 39-jährige, leicht verletzte, Audi-Fahrer in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Die ebenfalls leicht verletzte Kia-Fahrerin begab sich eigenständig in ärztliche Behandlung. Alle drei Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Während der Unfallaufnahme und zur Reinigung durch die Straßenmeisterei musste die Fahrbahn zeitweise voll gesperrt werden. Im Einsatz befanden sich Feuerwehrkräfte aus Stegaurach und Bamberg.


Bilder von der Unfallstelle
© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

ERSTMELDUNG (Mittwoch, 18:40 Uhr):

Eine Leichtverletzte, drei schrottreife Fahrzeuge und ein Schaden von rund 75.000 Euro waren die Bilanz eines Auffahrunfalls auf der Bundesstraße B22 zwischen Debring und Birkach (BA) am Mittwochnachmittag (07. Oktober). Laut einer ersten Meldung vom Unfallort verringerte ein Pkw-Fahrer seine Geschwindigkeit, um von der Bundesstraße auf einen Feldweg abzubiegen. Zwei nachfolgende Autofahrer erkannten die Situation und bremsten ebenfalls ab. Der Fahrer eines VW Amarok bemerkte diese Situation allerdings zu spät. Er stieß zuerst in das Heck des vor ihm fahrenden Audis und anschließend in einen Kia. Die Fahrerin im Audi erlitt laut News5 leichte Verletzungen. Die B22 musste für die Aufräumarbeiten komplett gesperrt werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen.

© TVO

B22 / Hainbrücke Bamberg: Beginn der ersten Bauphase

Am Montag (14. September) beginnt die erste von zwei Bauphasen zur Sanierung der Hainbrücke im Zuge des Münchner Rings (Bundesstraße B22) in Bamberg. Die Arbeiten werden bis August 2020. Die Kosten der Baumaßnahme sollen am Ende 3,8 Millionen Euro betragen. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bamberg: Hainbrücke wird rund ein Jahr lang saniert

Am heutigen Montag (31. August) beginnt in Bamberg die Ertüchtigung für die Sanerung der Hainbrücke im Zuge des Münchner Rings (Bundesstraße B22). Wie das Staatliche Bauamt Bamberg mitteilte, wird die Baumaßnahmen bis August 2022 dauern. Die Kosten der Sanierungen betragen rund 3,8 Millionen Euro. Weiterlesen
© News5 / Holzheimer

Eckersdorf: Auto brennt auf der B22 völlig aus

UPDATE (17. August, 11:30 Uhr):

Ein Auto geriet am Sonntagabend (16. August) auf der B22 in Eschen (Ortsteil von Eckersdorf) im Landkreis Bayreuth in Brand. Der Fahrer (37) bemerkte zuvor den Brandgeruch und fuhr bis zum Ortsausgang von Eschen, um keine Gebäude zu gefährden. Noch vor Eintreffen der Einsatzkräfte brannte der Wagen völlig aus.

Brandursache ist ein technischer Defekt

Der 37 Jahre alte Mann befuhr gegen 20:00 Uhr die B22 von Eckersdorf kommend in Richtung Busbach (Landkreis Bayreuth). In Eschen nahm er an seinem 14 Jahre alten Pkw Brandgeruch wahr. Am Ortsausgang von Eschen verließ er seinen Wagen rechtzeitig unverletzt. Sein Wagen brannte völlig aus. Die Ursache hierfür war ein technischer Defekt.

Bis Mitternacht Vollsperrung der Unfallstelle

Aufgrund auslaufender Betriebsstoffe war die B22 bis zum Mitternacht komplett gesperrt. Die Feuerwehr reinigte die Fahrbahn und leitete den Verkehr um. Der Gesamtschaden beträgt 1.000 Euro.

Bilder von der Einsatzstelle:
© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer

ERSTMELDUNG (17. August, 11:00 Uhr):

Ein Auto brannte am Sonntagabend (16. August) auf der B22 bei Eschen (Ortsteil von Eckersdorf) im Landkreis Bayreuth komplett aus. Ersten Informationen zufolge fing das Auto offensichtlich durch einen technischen Defekt das Brennen an.

Öl fließt in einen Bach

Während den Löscharbeiten stellte die Feuerwehr fest, dass Öl in einen danebenliegenden Bach ausgelaufen sei. Mit Kissen sollen die Einsatzkräfte versucht haben das Öl aufzusaugen. Laut Angaben von News5 sei niemand verletzt.

© news5 / Holzheimer

B22 / Eckersdorf: Motorrad kollidiert mit Auto

ERSTMELDUNG (06. August, 8:47 Uhr):

Zu einer Kollision zwischen einem Motorrad und einem Auto kam es am Mittwochabend (05. August) auf der B22 bei Eckersdorf im Landkreis Bayreuth. Ersten Angaben einer Nachrichtenagentur zufolge, übersah ein Autofahrer beim Abbiegen auf die Bundesstraße den Motorradfahrer.

Fahrzeuginsassen erleiden einen Schock

News5 zufolge, war der Motorradfahrer und sein Sozius auf der B22 in Richtung Eckersdorf unterwegs. Ein Autofahrer kam von der BT14 auf die B22 gefahren und bog nach links in Richtung Eckersdorf ab. Dort übersah er das Motorrad, woraufhin es zur Kollision beider Fahrzeuge kam. Ersten Informationen zufolge soll der Biker und sein Sozius schwere Verletzungen erlitten haben. Die Fahrzeuginsassen erlitten einen Schock. Weitere Informationen sind zum aktuellen Stand (06. August, 8:47 Uhr) nicht bekannt.

  • Eine offizielle Polizeimeldung steht derzeit noch aus

 

Bilder von der Unfallstelle:
© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Speichersdorf: Raser über 80 km/h zu schnell unterwegs

Bei einer Verkehrskontrolle auf B22 in der Nähe von Speichersdorf (Landkreis Bayreuth) gingen der Polizei am Freitag (24. Juli) mal wieder einige Verkehrssünder ins Netz, wie die Polizei am heutigen Montag (27. Juli) mitteilte . Zahlreiche Anzeigen und Bußgelder mussten die Beamten verhängen. Weiterlesen
© TVO

Bamberg: Beginn des zweiten Bauabschnitts im Bereich Münchner Ring / Berliner Ring

Da die Umbauarbeiten an der Einmündung des Münchner Ringes in den Berliner Ring in Bamberg laufen, wird Ende Juli der zweite Bauabschnitt („West“) gestartet. Diese Arbeiten sollen bis Mitte Oktober 2020 andauern. Weiterlesen
© News5/Merzbach

Scheßlitz: Schwere Kollision auf der B22

ERSTMELDUNG (12:30 Uhr)

Am heutigen Freitagmittag (10. Juli) hat sich bei Scheßlitz (Landkreis Bamberg) ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Bei den Unfall sind zwei Fahrzeuge im Kreuzungsbereich miteinander kollidiert. Beide Autos wurden stark beschädigt. Laut ersten Informationen der Nachrichtenagentur News5 wurden drei Personen verletzt. Die genaue Unfallursache ist noch unklar.

  • Mehr Informationen folgen!
© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach© News5/Merzbach
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

B22 / Speichersdorf: Unbekannter überfährt Hund und flüchtet

Bereits am Montag (22. Juni) überfuhr gegen 21:00 Uhr der Fahrer eines dunklen BMW auf der Bundesstraße B22 bei Speichersdorf (BT) einen angeleinten Hund. Der Vierbeiner verstarb noch an der Unfallstelle. Die Polizei sucht Zeugen.

Weiterlesen

12345