Tag Archiv: B22

© News5 / Holzheimer

B22 / Bayreuth: Zwei Verletzte nach Kollision zweier Pkw!

UPDATE (10:50 Uhr):

Ein Frontalzusammenstoß zwischen zwei Pkw ereignete sich am Sonntag (19. Januar) auf der Bundesstraße B22, im Einmündungsbereich in Richtung Eckersdorf im Landkreis Bayreuth. Eine 47-Jährige war mit ihrem Wagen auf der Staatsstraße 2163 - von Mistelbach kommend - in Richtung Bayreuth unterwegs und ordnete sich in die falsche Richtung ein. Nachdem die Fahrerin dies bemerkte, verursachte sie einen Unfall mit einer 19-jährigen BMW-Fahrerin.

Bei Bayreuth: Schwerer Unfall mit zwei Verletzten auf der B22

19-Jährige kann Zusammenstoß nicht verhindern

Die 47-Jährige ordnete sich gegen 18:00 Uhr auf der Abbiegetangente in Richtung Bayreuth ein. Im Einmündungsbereich fuhr sie jedoch nicht weiter, sondern bog nach links in Richtung Eckersdorf auf die B22 ein. Dort übersah sie schließlich die 19-Jährige aus dem Landkreis Bayreuth mit ihrem BMW. Die 19-Jährige prallte trotz Vollbremsung frontal in die linke Pkw-Seite der 47-Jährigen.

Feuerwehr befreit 47-Jährige aus ihrem Wrack

Durch den Aufprall war das Auto der 47-Jährigen so deformiert, dass die Feuerwehr die verletzte Unfallverursacherin aus dem Wrack befreien musste. Mit einem Spreizer gelang es den Einsatzkräften die Fahrertür zu öffnen und die 47-Jährige aus ihrem Wagen zu bergen.

Beide Unfallbeteiligte sind verletzt

Beide Unfallbeteiligte wurden bei dem Zusammenstoß verletzt. Die Rettungskräfte brachten beide in die Klinik Bayreuth. Neben diversen Verkehrsordnungswidrigkeiten leitete die Polizei gegen die 47-Jährige ein Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung im Straßenverkehr ein . An beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von 15.000 Euro.

© News5 / Holzheimer © News5 / Holzheimer © News5 / Holzheimer © News5 / Holzheimer © News5 / Holzheimer

ERSTMELDUNG (9:01 Uhr):

Zu einer Kollision zweier Pkw kam es am Sonntagabend (19. Januar) auf der Bundesstraße B22 zwischen Bayreuth und der Abzweigung Oberpreuschwitz. Nach ersten Angaben einer Nachrichtenagentur, soll eine 48-Jährige an der falschen Abzweigung abgebogen haben und beim Wenden mit einer 19-Jährigen zusammengestoßen sein. Zwei Personen erlitten hierbei Verletzungen.

48-Jährige will auf der Straße wenden

Die 48-Jährige befuhr die B22 und kam aus Richtung Geigenreuth (Landkreis Bayreuth) angefahren. Mit ihrem Ford bog sie schließlich an der Abzweigung Oberpreuschwitz ab. Nachdem sie bemerkte, dass sie falsch abgebogen war, wendete sie auf der Straße um. Hierbei soll es laut News5 zu einem Zusammenstoß zwischen ihr und einer 19-Jährigen gekommen sein.

Unfallverursacherin muss aus ihrem Wrack befreit werden

Die 48-Jährige musste von der Feuerwehr aus ihrem Wrack befreit werden. Beide Frauen erlitten leichte Verletzungen. Während den Bergungsarbeiten sperrten die Einsatzkräfte die Unfallstelle komplett ab.

© News5 / Merzbach

Landkreis Bamberg: Schwerer Unfall mit drei Pkw & zwei Verletzten auf der B22!

ERSTMELDUNG (17:58 Uhr):

Ein schwerer Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen ereignete sich am Mittwoch (08. Januar) auf der Bundesstraße B22 zwischen Mönchsambach und Mönchherrnsdorf (Landkreis Bamberg). Nach ersten Informationen einer Nachrichtenagentur, geriet ein Autofahrer, der in Richtung Ebrach unterwegs war, auf Höhe der Ortschaft Wolfsbach, auf die Gegenfahrbahn. Zwei Personen wurden verletzt, eine davon schwer.

Entgegenkommende Fahrerin kann Frontalzusammenstoß noch verhindern

Wie News5 bislang berichtet, sei der Fahrer des blauen Pkw, aus unerklärlichen Gründen auf die Fahrbahn geraten. Dort kollidierte er zunächst mit der Außenschutzplanke und fuhr 100 Meter auf der Spur weiter. Die entgegenkommende Fahrerin eines BMW konnte einen Zusammenstoß verhindern und fuhr auf die Gegenfahrbahn. Bei dem Ausweichversuch streiften sich beide Fahrzeuge.

Nachfolgender Autofahrer kollidiert frontal mit Unfallverursacher

Der nachfolgende Mercedes-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig reagieren und kollidierte frontal mit dem Fahrer des blauen Pkw. Hierbei erlitt der Unfallverursacher schwere Verletzungen. Der Mercedes-Fahrer hingegen wurde leicht verletzt. Während den Bergungsarbeiten sperrten die Einsatzkräfte die Unfallstelle für zwei Stunden komplett ab.

 

  • Eine offizielle Polizeimeldung steht derzeit noch aus!
© News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach
© News5 / Bauernfeind

B22 / Seybothenreuth: Verletzte nach Unfall mit zwei Pkw!

ERSTMELDUNG (9:08 Uhr:)

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen und zwei Verletzten kam es am Dienstagabend (10. Dezember) bei Seybothenreuth im Landkreis Bayreuth. Ersten Agenturangaben zufolge, missachtete hierbei ein 80-Jähriger die Vorfahrt eines 20-Jährigen.

Beide Pkw landen im Graben

Der 80-Jährige kam mit seinem BMW von Wüstenreuth angefahren und bog nach links auf die Bundesstraße B22 in Richtung Bayreuth ab. Dort übersah er den herannahenden 20-Jährigen mit seinem Audi. Schließlich touchierten sich die beiden Fahrzeuge und landeten im Graben. Sowohl der 80-Jährige, als auch der 20-Jährige erlitten leichte Verletzungen. Die B22 war kurzzeitig für die Unfallaufnahme gesperrt.

 

  • Eine offizielle Polizeimeldung steht derzeit aus
© News5 / Bauernfeind © News5 / Bauernfeind © News5 / Bauernfeind © News5 / Bauernfeind © News5 / Bauernfeind © News5 / Bauernfeind
© News5 / Merzbach

Bei Minusgraden bei Ebrach: Mann liegt zwei Stunden verunfallt im Wagen!

ERSTMELDUNG (14:55 Uhr):

In den frühen Morgenstunden des Sonntags (24. November) wurden die Einsatzkräfte über einen Mann (32) alarmiert, der auf der Bundesstraße B22 von Burgwindheim kommend in Richtung Ebrach (Landkreis Bamberg) unterwegs war und mit seinem Wagen von der Straße abkam. Ersten Agenturangaben zufolge stellten die Einsatzkräfte vor Ort fest, dass der Mann bereits für zwei Stunden bei Minustemperaturen in seinem Auto eingeklemmt war.

Unfall gestaltet sich für die Feuerwehr schwierig

Gegen 5:20 Uhr ging bei der Feuerwehr der Notruf ein. Laut News5 kam zuvor der 32-Jährige aus bislang unerklärlichen Gründen nach rechts von der Straße ab und landete im Anschluss auf der Fahrerseite im Graben. Vor Ort stellte Kommandant, Jürgen Gillich von der Feuerwehr Ebrach fest:

 "Die Person im Auto war ansprechbar. Die Situation gestaltete sich dann allerdings als problematisch, da der eingeklemmte Mann im Wagen circa 180 Kilo wiegt."

© News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach © News5 / Merzbach

32-Jähriger ist unterkühlt und verletzt

Die Feuerwehr stellte mithilfe von Seilwinden das Auto wieder auf seine Räder, um den 32-Jährigen befreien zu können. Der Mann war bereits unterkühlt und durch den Unfall leicht verletzt.

Offenbar kein Auto vorbeigefahren

Der Mann soll zuvor zwei Stunden verunfallt bei -1 Grad Außentemperatur in seinem Auto eingeklemmt gewesen sein. Aufgrund des ländlichen Bereichs sowie der Uhrzeit kam offenbar kein Auto vorbei. Der erste Fahrer, der vorbeifuhr, hielt glücklicherweise an und alarmierte den Notruf. Kommandant, Jürgen Gillich, appelliert deshalb an die Bevölkerung:

"Gerade im Dunkeln lieber einmal mehr aussteigen und nach dem Fahrzeug schauen, ob Personen im oder am Fahrzeug sind und vergewissern."

 

  • Eine offizielle Polizeimeldung steht derzeit noch aus!
© TVO / Symbolbild

B22/ Eckersdorf: Pkw erfasst Fußgänger und verletzt in schwer

Am späten Mittwochnachmittag (13. November) kam es in Eckersdorf (Landkreis Bayreuth) zu einem Unfall zwischen einer Pkw-Fahrerin (54) und einem 88-jährigem Fußgänger. Der Mann erlitt dabei schwere Verletzungen und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Weiterlesen
© News5 / Merzbach

Tragischer Unfall bei Frensdorf: 15-Jähriger verunglückt mit Roller tödlich

Tödliche Verletzungen erlitt am Samstagnachmittag (05. Oktober) ein 15-jähriger Rollerfahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße B22 bei Frensdorf, als er mit einem VW Golf kollidierte. Der 76 Jahre alte Autofahrer wurde leicht verletzt.

Rollerfahrer will auf Bundesstraße einbiegen

Kurz vor 13:15 Uhr war der Jugendliche aus dem Landkreis Bamberg mit einem 50er Roller auf einem Flurbereinigungsweg unterwegs und wollte zwischen Debring und Birkach auf die B22 einbiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem VW Golf des ebenfalls aus dem Landkreis Bamberg stammenden 76-Jährigen, der auf der Bundesstraße fuhr.

Ärzte können Jugendlichen nicht retten

Der junge Rollerfahrer erlitt bei dem Unfall lebensgefährliche Verletzungen. Ersthelfer leiteten bei ihm sofort Reanimationsmaßnahmen ein und ein alarmiertes Notarztteam brachte den Schwerstverletzten in ein Krankenhaus. Trotz aller Bemühungen der Ärzte starb der 15-Jährige kurze Zeit später. Der 76-jährige Autofahrer erlitt einen Schock und kam ebenfalls in ein Krankenhaus.

Sachverständiger unterstützt Polizei am Unfallort

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bamberg kam ein Sachverständiger vor Ort und unterstützt die Beamten der Polizeiinspektion Bamberg-Land bei der Klärung der Unfallursache. Während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten war die Bundesstraße bis 16:15 Uhr komplett gesperrt. Die umliegenden Feuerwehren unterstützten bei den Absperrmaßnahmen.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
© News5 / Bauernfeind

B22 / Weidenberg: Biker erleidet lebensgefährliche Verletzungen bei Unfall

UPDATE (01. September, 15:02 Uhr)

Wie die Polizei offiziell in einer Presseerklärung mitteilt, befuhr eine 39-Jährige aus dem Stadtgebiet Bayreuth am Samstag (31. August) gegen 11:30 Uhr die Bundesstraße 22 von Bayreuth kommend in Richtung Seybothenreuth. An der zweiten Abzweigung nach Neunkirchen bei Weidenberg (Landkreis Bayreuth) bog sie nach links ab und missachtete dabei die Vorfahrt des ordnungsgemäß entgegenkommenden 40-jährigen Motorradfahrers mit seiner Ducati aus dem Landkreis Kronach. Es kam zum Anstoß auf der Beifahrerseite der Pkw-Fahrerin, wobei die Fahrerin selbst und ihre 9-jährige Tochter auf dem Beifahrersitz nur leicht verletzt wurden. Der Motorfahrer aber erlitt lebensgefährliche Verletzungen und wurde im Klinikum Bayreuth sofort notoperiert. Der 40-Jährige trug einen Helm, die Insassen im Auto waren angegurtet. Der entstandene Sachschaden an beiden Fahrzeugen beläuft sich auf insgesamt circa 10.000 Euro.

 

ERSTMELDUNG (16:05 Uhr)

Wie die Polizei heute mitteilte, ereignete sich am Samstagmittag (31. August) ein schwerer Verkehrsunfall auf der B22 Höhe Neunkirchen a. Main, einem Ortsteil des Marktes Weidenberg (Landkreis Bayreuth). Bei dem Unfall war ein Motorradfahrer frontal in einen Pkw gekracht. Der Zweiradfahrer wurde hierbei schwer verletzt. Laut News5 war der Motorradfahrer von Speichersdorf in Richtung Bayreuth unterwegs. Ein entgegenkommender Hyundai wollte nach links abbiegen und übersah den Biker. Dieser krachte frontal in die Beifahrertür des Autos. So soll die Beifahrerin im Auto leicht verletzt worden sein, die Fahrerin soll einen Schock erlitten haben. Nach ersten Informationen schwebt der Motorradfahrer in Lebensgefahr.

© News5 / Bauernfeind© News5 / Bauernfeind© News5 / Bauernfeind© News5 / Bauernfeind
© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

Frontalkollision zweier Pkw bei Schönfeld: 22-Jährige wird schwer verletzt!

UPDATE (14:26 Uhr):

Frontalkollision zweier Pkw

Wie die Polizei am Montagnachmittag mitteilte, kam es gegen 11:00 Uhr zu dem schweren Unfall bei Schönfeld. Eine 22-jährige Pkw-Fahrerin aus dem Landkreis Kulmbach war auf dem Weg von Hollfeld in Richtung Bayreuth. Kurz vor Schönfeld, im Bereich einer Gefällstrecke, geriet die Autofahrerin aus bislang unbekannten Gründen auf das rechte Bankett. Durch das Gegenlenken verlor die 22-Jährige die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kam auf die Gegenfahrbahn.

Unfallverursacherin wird schwer verletzt

Dort stieß sie mit einem entgegenkommenden Pkw, der von einem 38-Jährigen aus dem Landkreis Bayreuth gelenkt wurde, zusammen. Die 22-Jährige wurde bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. Der 38-Jährige und seine Beifahrerin wurden leicht verletzt.

Bundesstraße rund zwei Stunden gesperrt

Bei dem Unfall entstand an den beteiligten Fahrzeugen ein Schaden von circa 25.000 Euro. Die B22 war in beide Richtungen bis 13:15 Uhr gesperrt. Zur Bergung der Verletzten und Sperrung der Unfallstelle waren die Feuerwehren aus Hollfeld, Schönfeld, Pilgerndorf und Sanspareil im Einsatz.

EILMELDUNG (12:05 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilte, hat sich am Montagmittag (19. August) auf der Bundesstraße B22 bei Schönfeld (Landkreis Bayreuth) ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Auf Höhe der Abzweigung nach Pilgerndorf geriet ein Pkw in den Gegenverkehr. Laut einer ersten Meldung der Polizei sind mindestens drei Personen verletzt. Die Rettungskräfte sind bereits vor Ort tätig. Die B22 zwischen Schönfeld und Hollfeld ist in beiden Richtungen nach dem Unfall gesperrt. Eine Umleitung ist eingerichtet.

© News5 / Holzheimer

B22 / Weidenberg: Frontalcrash fordert zwei Verletzte

ERSTMELDUNG (10:47 Uhr)

Auf der B22 bei Weidenberg im Landkreis Bayreuth ereignete sich am Montagnachmittag (6. Mai) ein Unfall. Ein VW fuhr von Bayreuth kommend in Richtung Sybothenreuth. Kurz nach der Ortschaft Lehen geriet der Wagen Angaben von News5 zufolge aus noch ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr und touchierte dort einen Lastwagen. Danach kollidierte der VW frontal mit einem Honda. Beide Fahrer wurden leicht verletzt. Die Bundesstraße musste in beide Richtungen gesperrt werden.

© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer
© News5 / Holzheimer

B22 / Speichersdorf: Drei Verletzte nach schwerer Kollision

UPDATE (11:11 Uhr)

Am Sonntagmittag (24. März) kam es auf der B22 im Speichersdorfer Ortsteil Kirchenlaibach (Landkreis Bayreuth) zu einer schweren Kollision wegen eines missglückten Wendemanövers. Ein 73-jähriger Speichersdorfer wollte von der Ortsmitte kommend bei Zeulenreuth in Richtung Kemnath auf die Bundesstraße einfahren. Da er jedoch an der Einfahrt vorbeigefahren war, wollte er an der Auffahrt Richtung Bayreuth wenden um so in Richtung Kemnath zu fahren.

Kollision trotz Vollbremsung

Dabei übersah er jedoch einen 20-Jährigen aus dem westlichen Landkreis, der in Richtung Bayreuth unterwegs war. Trotz einer Vollbremsung prallte er mit seiner Front gegen die Fahrerseite des Unfallverursachers. Dieser wurde durch den starken Aufprall in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Mit schweren Verletzungen kam der 73-Jährige ins Krankenhaus. Auch der 20-Jährige und dessen 21-jähriger Beifahrer verletzten sich und kamen mit Rettungsfahrzeugen in Krankenhäuser.

20.000 Euro Sachschaden

Die Bundesstraße war für die Zeit der Unfallaufnahme voll gesperrt. Die total beschädigten Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 20.000 Euro. Die Feuerwehren aus Speichersdorf, Kirchenlaibach und Zeulenreuth waren mit etwa 50 Personen vor Ort um den Verkehr umzuleiten.

ERSTMELDUNG (9:15 UHR)

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Sonntagnachmittag (24. März) auf der B22 im Speichersdorfer Ortsteil Kirchenlaibach (Landkreis Bayreuth). Ein Citroen kam aus Zeulenreuth und nahm die Auffahrt auf die B22 in Richtung Bayreuth, bog laut Angaben von News5 dann jedoch verkehrswidrig nach links in Richtung Kemnath ab. Ein BMW, der in Richtung Bayreuth auf der Bundesstraße fuhr, konnte nicht mehr bremsen. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Drei Personen wurden bei dem Unfall verletzt. Der Citroen-Fahrer erlitt News5 zufolge sogar schwere Verletzungen. Die B22 war für die Zeit der Aufräumarbeiten in beide Fahrtrichtungen gesperrt.

© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer

Eckersdorf / Scheßlitz: Zwei Mal Vorfahrt auf der B22 missachtet – 68.000 Euro Schaden

Zwei Unfälle im Zuge der Missachtung der Vorfahrt bilanzierte die Polizei am gestrigen Donnerstag (28. Februar) auf der Bundesstraße B22 in Oberfranken. Bei den beiden Kollisionen entstand ein hoher Gesamtschaden. Zudem wurden insgesamt drei Personen leicht verletzt.


Unfall bei Eckersdorf

Am gestrigen Vormittag kam es auf der B22 bei Eckersdorf (Landkreis Bayreuth) zu einem Unfall im Bereich einer Kreuzung. Ein 79-jähriger befuhr eine Forststraße in Richtung der B22 und wollte dann nach links in Richtung Bayreuth abbiegen. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines Truckers (47) mit seinem Lkw. Im Bereich der Einmündung kam es zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Hierbei verletzte sich der Lkw-Fahrer am Kopf. Er kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden betrug etwa 12.000 Euro.

Polizeiwagen beschädigt

Im Zuge der Unfallaufnahme wurde ein absicherndes Streifenfahrzeug der Polizei von einem vorbeifahrenden Lkw noch leicht beschädigt. Hier entstand ein Schaden von etwa 1.000 Euro.


Unfall bei Scheßlitz

Bei Scheßlitz (Landkreis Bamberg) kam es am Donnerstagmorgen (28. Februar) ebenfalls zu einem schadensträchtigen Unfall auf der B22. Zudem wurden zwei Pkw-Insassen im Rahmen der Kollision leicht verletzt. Ein BMW-Fahrer (40), der aus Richtung Scheßlitz kommend nach links auf die Autobahn A70 abbiegen wollte, übersah eine entgegenkommende 37-jährige Audi-Fahrerin. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision der beiden Fahrzeuge.

Beide Fahrzeuglenker werden leicht verletzt

Bei dem Zusammenstoß zogen sich die Fahrzeuglenker leichte Verletzungen zu. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden in Höhe von rund 56.000 Euro. Die Pkw waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

© News5 / Merzbach

B22 / Burgwindheim: Autofahrer weicht Tier aus und fährt in den Graben

UPDATE (10:35 Uhr):

Zwischen dem Ebracher Ortsteil Eberau und Untersteinach, einem Ortsteil von Burgwindheim (Landkreis Bamberg), kam es am Montagabend (11. Februar) zu einem Unfall auf der Bundesstraße B22. Wie die Polizei am Dienstagvormittag mitteilte, wich ein 32-jähriger Fiat-Fahrer in einer Linkskurve einem über die Straße laufenden Tier aus. Dabei geriet der Fahrer nach links von der Fahrbahn ab und fuhr in den Graben. Der Autofahrer kam mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt. Der Gesamtschaden betrug rund 2.100 Euro.

ERSTMELDUNG (10:01 Uhr):

Am Montagabend (11. Februar) kam es auf der Bundesstraße B22 bei Burgwindheim (Landkreis Bamberg) zu einem Verkehrsunfall. Aus ungeklärter Ursache kam ein Autofahrer, der von Ebrach aus kommend die Straße befuhr, in einer Kurve nach links von der Fahrbahn ab. Laut News5 soll sich das Fahrzeug daraufhin mehrmals überschlagen haben. Der 32-jährige Unfallfahrer erlitt hierbei mittelschwere Verletzungen. Nach der Erstversorgung kam er per Rettungsdienst in ein Krankenhaus.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
Weitere Informationen zu dem Unfall
Burgwindheim: Unfall nach Ausweichmanöver
© Bundespolizei

B22 / Speichersdorf: Zwei Schwerverletzte nach Crash!

Zwei verletzte Personen und einen Sachschaden von mehreren Tausend Euro sind die Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls, der sich am gestrigen Donnerstagmorgen (31. Januar) zwischen zwei Fahrzeugen im Kreuzungsbereich bei Speichersdorf im Landkreis Bayreuth ereignete. Weiterlesen
© News5 / Wellenhöfer

B22 / Speichersdorf: Trucker landet im Straßengraben!

UPDATE (10. Januar / 12:00 Uhr):

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Mittwochnachmittag (9. Januar) auf der Bundesstraße B22 zwischen Speichersdorf und Wirbenz im Landkreis Bayreuth. Ein Lkw-Fahrer mit Langholz-Beladung verlor nach dem Bremsen die Kontrolle über seinen Nachläufer. Hierbei entstanden mehrere tausend Euro Sachschaden.

Lkw kommt im Straßengraben zum Liegen 

Kurz vor Wirbenz musste der Lkw-Fahrer verkehrsbedingt bremsen, woraufhin sein Gespann in das Schleudern geriet und anschließend gegen den entgegenkommenden Lastwagen touchierte. Der Lkw mit der Langholz-Beladung kippte anschließend nach rechts. Das Gespann kam daraufhin im Straßengraben zum Liegen. Das Holz verstreute sich auf der angrenzenden Wiese.

Vollsperrung der B22

Durch den Unfall wurde niemand verletzt. Während den Bergungsarbeiten sperrten die Einsatzkräfte die B22 komplett. Der Gesamtschaden lag hier bei 20.000 Euro.

© News5 / Wellenhöfer© News5 / Wellenhöfer© News5 / Wellenhöfer© News5 / Wellenhöfer© News5 / Wellenhöfer© News5 / Wellenhöfer© News5 / Wellenhöfer© News5 / Wellenhöfer

ERSTMELDUNG (18:40 Uhr):

Im dichten Schneetreiben verlor am frühen Mittwochabend (09.01.2018) ein Lastwagenfahrer auf der Bundesstraße B22 - zwischen Wirbenz und Speichersdorf (Landkreis Bayreuth) die Kontrolle über sein schweres Fahrzeug. Der Holztransporter kam infolgedessen von der schneebedeckten Straße ab. Hierbei rutschte ein Teil der Ladung vom Lkw hinab. Nach ersten Informationen vom Unfallort wurde niemand verletzt. Die Rettungskräfte sind aktuell an der Unfallstelle im Einsatz. Die Bundesstraße ist in diesem Bereich derzeit für den Verkehr gesperrt.

1 2 3 4