Tag Archiv: B303

© Polizeipräsidium Oberfranken

Ahorn (Lkr. Coburg): Motorradfahrer stirbt nach Unfall

Tödlich endete am Sonntagnachmittag (11. August) ein Unfall zwischen einem Motorradfahrer aus Coburg und einer 52-jährigen Autofahrerin auf der Bundesstraße B303 bei Ahorn (Landkreis Coburg). Der Motorradfahrer erlag seinen schweren Verletzungen im Krankenhaus.

Weiterlesen

Lkr. Hof / Lkr. Wunsiedel: Schleierfahnder kontrollieren im großen Stil

Eine großangelegte Kontrollaktion führte in der vergangenen Nacht die Verkehrspolizei Hof mit Unterstützungskräften auf der A9, der A 93, der B303 und der Staatsstraße 2179 bei Selb (Lkr. Wunsiedel) durch. In diesem Zusammenhang kontrollierten die Einsatzkräfte weit über 400 Fahrzeuge und mehr als 600 Personen. Weiterlesen

B303 / Wirsberg (Lkr. Kulmbach): Porsche vom Parkplatz gestohlen!

Unbekannte Diebe nutzten zwischen Dienstagabend (01. Juli) und Mittwochnachmittag (02. Juli) die Gelegenheit und entwendeten einen Porsche Boxster mit dem amtlichen Kennzeichen LIF-NR 987 auf einem Parkplatz der Bundesstraße B303 bei Wirsberg (Landkreis Kulmbach). Die Kripo Bayreuth hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise.

Weiterlesen

Ahorn (Lkr. Coburg): Über 15.000 Euro Unfallschaden auf der B 303

Über 15.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen (20. Februar) auf der B 303. Kurz nach 8.30 Uhr wollte eine 36-jährige Renault-Fahrerin von Schorkendorf in Richtung Coburg auf die Bundesstraße einbiegen. Dabei missachtete sie die Vorfahrt einer 19-Jährigen, die mit ihrem Golf in Richtung Tambach unterwegs war. Beim Zusammenstoß erlitten beide Fahrerinnen glücklicherweise nur leichtere Verletzungen.

 


 

 

B303 / Arzberg (Lkr. Wunsiedel): Beim Abbiegen nicht aufgepasst

Eine Subaru-Fahrerin wollte gestern Abend (03. Februar 2014) auf die Bundesstraße B303 in Richtung Grenze auffahren. Allerdings übersah sie dabei einen entgegenkommenden VW-Polo, der in Richtung Marktredwitz unterwegs war. Beide Fahrzeuge krachten im Einmündungsbereich gegeneinander. Dabei wurde auch ein Verkehrsschild beschädigt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 15.000 Euro.

 


 

 

Ahorn (Lkr. Coburg): Vorfahrt missachtet – erheblicher Sachschaden

Am Nachmittag des gestrigen Freitags (27. Dezember) wollte eine 76-Jährige bei Ahorn im Landkreis Coburg auf die B303 auffahren. Dabei übersah sie jedoch einen von links kommenden Audi, der Vorfahrt hatte. Bei der daraus resultierenden Kollision wurde glücklicherweise niemand verletzt, der entstandene Sachschaden beläuft sich jedoch auf etwa 8.000 Euro.

 


 

 

Wunsiedel: Unfall mit zweimal Totalschaden

Am Abend des gestrigen Mittwochs (18. Dezember) wollte eine 57-jährige Tschechin an der Ausfahrt Dünkelhammer von der B303 abfahren. Sie ordnete sich jedoch fälschlicherweise auf der Linksabbiegerspur ein und übersah dann beim Abbiegen das vorfahrtberechtigte Fahrzeug eines Wunsiedlers. Bei der daraus resultierenden Kollision entstand an beiden Fahrzeugen wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von etwa 30.000 Euro. Zudem wurde die Unfallverursacherin zum Arzt gebracht, da sie über Schmerzen klagte.

 


 

 

B303/Wunsiedel: Pkw schleudert gegen Leitplanke

Am Abend des gestrigen Mittwochs (06. November) brach einem 49-jährigen Bamberger auf der B303 bei der Abzweigung Furthammer das Heck seines Pkws aus und er schleuderte gegen die Leitplanke. Dabei wurde das hintere rechte Rad des Fahrzeugs herausgerissen, sodass der Wagen abgeschleppt werden musste und ein erheblicher Sachschaden von 15.000 Euro am Pkw und etwa 1.000 Euro an der Schutzplanke entstand. Verletzt wurde der Fahrer jedoch glücklicherweise nicht. Die B303 musste während der Bergungsarbeiten für kurze Zeit voll gesperrt werden.

 


 

 

Ahorn (Lkr. Coburg): 30.000 Euro Schaden bei Frontalzusammenstoß

Auf der B303 bei Ahorn im Landkreis Coburg wollte am gestrigen Mittwochmittag (30. Oktober) die 45-jährige Fahrerin eines Renaults Richtung Eicha nach links abbiegen und übersah dabei offenbar einen ihr entgegenkommenden Lkw. Durch den darauf folgenden Frontalzusammenstoß entstand ein Sachschaden von über 30.000 Euro, die Unfallverursacherin wurde mit zunächst noch unklaren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht. Der Fahrer des Lastwagens blieb unverletzt, jedoch mussten beide Fahrzeuge abgeschleppt werden.

 


 

 

B303 / Marktredwitz (Lkr. Wunsiedel): Unfall – Zwei Schwerverletzte

Update 23. Oktober:

 

Da es den Behörden bislang nicht gelungen ist, den Unfallhergang eindeutig zu klären, ruft die Polizei Marktredwitz mögliche Zeugen erneut auf, sich unter 09231/9676-0 zu melden.

 

Update 20:00 Uhr:

Am Freitagnachmittag (18. Oktober 2013) ereignete sich ein zweiter schwerer Unfall im Landkreis Wunsiedel an diesem Tag. Auf der Bundesstraße B303 bei Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) kam es im Bereich der Ausfahrt Tiefenbach zu einem Zusammenstoß zwischen einem VW Polo und einem BMW. Nach ersten Berichten wollte die Volkswagen-Fahrerin entgegen der Fahrtrichtung auf die Bundesstraße fahren. Sie übersah dabei den entgegenkommenden BMW. Bei dem Zusammenstoß wurde der 3er BMW in zwei Teile gerissen. Der BMW-Fahrer wurde lebensgefährlich verletzt und mit einem Rettungshubschrauber in ein Klinikum verbracht. Die Staatsanwaltschaft bestellte zur Klärung des Unfallherganges einen Sachverständigen. Die Bundesstraße B303 war in diesem Bereich für mehrere Stunden gesperrt. Den Gesamtschaden beziffert die Polizei auf rund 50.000 Euro.

 

Eilmeldung 16:12 Uhr:

Wie die Polizei soeben mitteilt, hat sich auf der Bundesstraße B303 bei der Ausfahrt Marktredwitz/Stadion (Landkreis Wunsiedel) ein schwerer Unfall ereignet. Bei diesem Unfall wurden zwei Personen schwer verletzt. Die Bundesstraße ist derzeit in diesem Bereich gesperrt. Die Einsatzkräfte sind vor Ort. (Stand: 16:00)

Später mehr!

 

(Foto: THW Marktredwitz)

 


 

 

Ebersdorf (Lkr. Coburg): Schwerer Unfall mit Fahrerflucht

In Ebersdorf im Landkreis Coburg kam es am Nachmittag des gestrigen Dienstags zu einem schweren Verkehrsunfall auf der B303. Ein Autofahrer wollte trotz Verbot an der Ausfahrt Eberdorf-Mitte links abbiegen. Aufgrund von Gegenverkehr musste er dazu sein Fahrzeug auf der Fahrbahn anhalten. Zwei hinter ihm fahrenden Fahrzeuge konnten noch rechtzeitig bremsen, auch die beiden Pkw hinter diesen konnten mittels Vollbremsung eine Kollision vermeiden. Dem fünften nachfolgenden Auto jedoch gelang dies nicht, es fuhr nahezu ungebremst auf die stehenden Fahrzeuge auf und schob sie zusammen. Dabei wurden vier Personen leicht verletzt und es entstand ein Gesamtsachschaden von 33.000 Euro.

Der Linksabbieger, der den Unfall verursacht hatte, vollzog derweil sein Abbiegemanöver und flüchtete. Der Polizei zufolge handelte es sich bei dem Fahrzeug um einen roten Opel Astra Kombi, mögliche Zeugen werden um Hinweise auf den Wagen gebeten.

 


 

 

B303 / Ludwigschorgast (Lkr. Kulmbach): Motorradfahrer verletzt sich schwer

Bei einem Zusammenprall mit einem Kastenwagen zog sich am Montagnachmittag auf der Bundesstraße B303 bei Ludwigschorgast (Landkreis Kulmbach) ein 70-jähriger Motorradfahrer schwerste Verletzungen zu. Der 42-jährige Fahrer des Kleintransporters erlitt einen Schock.

Unfall an der Kreuzung B303 / B289

Wie die Polizei mitteilte, war der 42-jährige Kastenwagenfahrer auf der B303, aus Richtung Untersteinach (Landkreis Kulmbach) kommend, unterwegs. Der 70-Jährige aus dem Landkreis Hof fuhr nach ersten Erkenntnissen mit seinem BMW-Motorrad in selber Richtung hinter dem Kleintransporter des 42-Jährigen. Auf Höhe der Kreuzung zur B289 bremste der 42-Jährige sein Fahrzeug ab, um nach rechts in eine Zufahrt einzubiegen. Im weiteren Verlauf stieß der Motorradfahrer gegen das Fahrzeug des Vorausfahrenden.

Motorradfahrer mit lebensgefährlichen Verletzungen

Mit lebensgefährlichen Verletzungen brachten die herbeigerufenen Rettungskräfte den 70-Jährigen in ein Krankenhaus. Der Fahrer des Kastenwagens stand unter Schock. Der Sachschaden an den Fahrzeugen wird auf insgesamt zirka 20.000 Euro geschätzt. Die Staatsanwaltschaft ordnete die Sicherstellung des Unfallmotorrades an. Für etwa eineinhalb Stunden kam es durch die teilweise Sperrung der Bundesstraße zu Verkehrsbehinderungen.

Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 09225/96300-0 bei der Polizei in Stadtsteinach zu melden.

 


 

 

B303/Arzberg (Lkr. Wunsiedel): 100 Gramm Crystal geschmuggelt

Mit der Festnahme eines Schmugglerpärchens endete am Montagabend eine Fahndungskontrolle der Polizei auf der B303 bei Arzberg im Landkreis Wunsiedel. Ein 50-Jähriger aus Mittelfranken und eine 34-jährige Frau aus Baden-Württemberg hatten knapp 100 Gramm Crystal dabei. Der Mann sitzt jetzt in Untersuchungshaft.

 

Auch Kinder mit im Auto

 

Schleierfahnder der Marktredwitzer Polizei kontrollierten den Volkswagen mit Ansbacher Kennzeichen kurz nach 19 Uhr auf der Bundesstraße B303 nahe Arzberg. Im Wagen befand sich neben dem 50-jährigen Fahrer auch die 34-jährige Mutter aus dem Landkreis Schwäbisch Hall mit ihren drei Kindern im Alter von 1 bis 14 Jahren.

 

Bei der genaueren Überprüfung des Fahrzeuges entdeckten die Beamten im Inneren ein gut verstecktes Tütchen mit rund 100 Gramm Crystal. Die beiden Schmuggler wurden deshalb vor Ort festgenommen und den Drogenermittlern der Kripo Hof für die weitere Bearbeitung des Falls übergeben. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erging gegen den 50-Jährigen am Dienstag Haftbefehl. Er befindet sich mittlerweile in einer Justizvollzugsanstalt.

 

 


 

 

1112131415