Tag Archiv: B470

Pottenstein (Lkr. Bayreuth): Sperrung der B470 ab kommender Woche

Am kommenden Montag (21. Oktober) wird entlang der Bundesstraße B470 bei Pottenstein im Landkreis Bayreuth mit Sprengarbeiten begonnen. In Höhe der Bernitzleite gibt es entlang der Bundesstraße eine größere Zahl instabiler Steine, die noch vor Beginn der Frostperiode kontrolliert durch Sprengung entfernt werden sollen, dies teilte das Staatliche Bauamt in Bayreuth mit.

Bis die Arbeiten abgeschlossen sind, wird die B470 sowie auch der Geh- und Radweg zwischen Pottenstein und Schüttersmühle komplett gesperrt bleiben. Das Staatliche Bauamt geht von einer Sperrung bis Mitte Dezember aus. Umgeleitet wird über die B2 sowie die Staatsstraße 2163.

 


 

 

B470 / Gößweinstein (Lkr. Forchheim): Tödlicher Motorradunfall

Seinen schwersten Verletzungen erlag am Samstagnachmittag ein 36-jähriger Motorradfahrer aus Nürnberg. Der Zweiradfahrer prallte auf der Bundesstraße B470, Höhe Sachsenmühle (Landkreis Forchheim), frontal in einen entgegenkommenden Audi. Die Autofahrerin erlitt leichte Verletzungen sowie einen Schock. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von geschätzten 10.000 Euro.

Unfall ereignet sich kurz nach 12.00 Uhr

Kurz nach 12 Uhr war der 36-Jährige mit seiner Suzuki in einer Gruppe von Motorradfahrern auf der B470 von Ebermannstadt (Landkreis Forchheim) in Richtung Pottenstein (Landkreis Bayreuth) unterwegs. Der Zweiradfahrer setzte als Letzter der Gruppe auf gerade Strecke zum Überholen eines vorausfahrenden Autos an, als ihm während des Überholvorganges die 22-jährige Frau aus dem Landkreis Bayreuth mit ihrem Audi A3 entgegen kam.

Motorradfahrer verstirbt im Krankenhaus

Trotz Notbremsung prallte der Motorradfahrer mit voller Wucht in das entgegenkommende Auto und erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen. Ein Rettungshubschrauber transportierte den Nürnberger in ein Krankenhaus, wo er jedoch kurze Zeit später seinen schwersten Verletzungen erlag. Die Staatsanwaltschaft Bamberg zog zur Klärung des genauen Unfallhergangs einen Sachverständigen hinzu. Während der Unfallaufnahme war die Bundesstraße komplett gesperrt.

 

 

(Fotos: FFW Gößweinstein)

 


 

 

Hausen (Landkreis Forchheim): B470 – Unfall fordert drei Schwerverletzte

Auf der Bundesstraße B470 zwischen Forchheim und Wimmelbach ereignete sich am Montagnachmittag ein Verkehrsunfall mit drei Schwerverletzten. Nach 16.00 Uhr war ein 55-Jähriger mit seinem Auto auf der B470 in Richtung Forchheim unterwegs. Der Mann kam mit seinem Seat aus noch ungeklärter Ursache auf gerader, nasser Straße auf die Gegenfahrspur. Dort stieß er frontal mit dem entgegenkommenden Pkw einer 46-jährigen Frau zusammen, in deren Auto sich auch deren 16-jährige Tochter befand. Die drei Fahrzeuginsassen waren eingeklemmt und mussten durch die vor Ort tätigen Einsatzkräfte aus ihren Fahrzeugen befreit werden. Nach der Erstversorgung an der Unfallstelle wurden die Schwerverletzten in Kliniken verbracht. An den Unfallfahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die Bundesstraße musste zur Unfallaufnahme und für Reinigungsarbeiten bis in die Abendstunden gesperrt werden.

Unfallzeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Forchheim unter der Tel.-Nr. 09191/70900 in Verbindung zu setzen.

 


 

 

B470 / Muggendorf (Lkr. Forchheim): 7,5 Tonner überschlägt sich

Auf der B470 bei Muggendorf (Landkreis Forchheim) kam am Samstagabend ein 7,5 Tonner-Lastkraftwagen in Richtung Sachsenmühle von der Straße ab und blieb seitlich liegen. Eine Person wurde bei dem Unfall leicht verletzt, zwei weitere Personen erlitten einen Schock. Ein Fahrt in das Krankenhaus verweigerten die beiden Personen. Der Einsatz dauerte rund 3 Stunden. An dem Einsatz vor Ort auf der Bundesstraße waren beteiligt: Rettungsdienst, Notarzt, Polizei, Feuerwehr Gößweinstein, Feuerwehr Muggendorf, Feuerwehr Behringersmühle und die Bergungsfima Troidel.

 

 

(Dank an die Fotos: FFW Gößweinstein)

 


 

 

Oesdorf (Lkr. Forchheim): Bürger fordern „Tempo runter!“

Es ist ein leidiges Thema: Gut ausgebaute Straßen wollen wir alle – schnell von A nach B kommen ist heutzutage ein Muss. Doch täglich tausende Autos direkt vor der eigenen Haustür vorbeirasend – kein schöner Gedanke. Im 750 Seelenort Oesdorf im Landkreis Forchheim ist das aber so. Tonnenschwere Lastwagen donnern nicht selten mit überhöhter Geschwindigkeit in den Ort – bremsen häufig nicht einmal an der Bushaltestelle ab. Dass noch kein schlimmer Unfall mit den Schulkindern passiert ist, grenzt für die Dorfbewohner an ein Wunder. Sie machen jetzt ihrem Ärger mit einer Bürgerinitiative Luft. Ihre Mission: Tempo runter in Oesdorf! Mehr ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

 

Forchheim: Schwerer Verkehrsunfall am Abend

Donnerstagabend kam es zu einem Verkehrsunfall in Forchheim Süd. der Fahrer eines Lkw mit Anhänger fuhr von einem Parkplatz in die Franz-Josef-Strauß-Straße ein. Offensichtlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit kam der Anhänger ins straucheln und kippte schließlich auf die rechte Seite um. Der umgekippte Anhänger begrub ein Verkehrszeichen unter sich und prallte an einen verkehrsbedingt wartenden Pkw. Dieser wurde durch den Anstoß an die angrenzende Leitplanke gedrückt. Der Gesamtschaden beläuft sich nach derzeitigem Stand auf mindestens 20.000 Euro. Unbekannt ist bisher, ob auch die Ladung, die aus Röntengeräten und ähnlichem bestand, beschädigt wurde. Verletzt wurde bei dem Vorfall glücklicherweise niemand. Durch die Bergungsmaßnahmen war die B470 in Richtung Hausen zeitweise komplett gesperrt. Zu größeren Verkehrsstörungen kam es aber durch die Absperrmaßnahmen der Feuerwehr nicht.

 


 

 

123