Tag Archiv: Bad Rodach

© VPI Coburg

Rad Rodach: 19-jähriger Fahranfänger überschlägt sich

Am Samstagabend (13. März) kam es auf der Ortsverbindungsstraße von Bad Rodach (Landkreis Coburg) nach Roßfeld zu einem folgenschwerer Unfall. Hierbei überschlug sich ein 19-jähriger Fahranfänger mit seinem Pkw und verletzte sich leicht.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Blutiger Haarschneide-Unfall in Bad Rodach: Betrunkener (26) verletzt sich schwer am Kopf!

Zu einem außergewöhnlichen Einsatz von Polizei und Rettungsdienst kam es am Montagabend (18. Februar) um 21:00 Uhr in Bad Rodach. Ein 26-Jähriger versuchte mit einer elektrischen Haarschneidemaschine seine Mähne zu bändigen, verletzte sich dabei jedoch schwer und musste letztendlich mit dem Rettungsdienst in eine Klinik gebracht werden.

Tiefer Schnitt in die Kopfhaut

Beim Umgang mit dem Gerät schnitt sich der junge Mann tief in die Kopfhaut. Die schwere Verletzung blutete stark. Statt die Wunde zu versorgen, fotografierte der 26-Jährige sein Missgeschick samt einer größeren Blutlache auf dem Boden und schickte die Bilder per Smartphone an einen Bekannten. Von der großen Blutmenge geschockt ging dieser von einem Suizidversuch seines Freundes aus und verständigte die Integrierte Leitstelle von Feuerwehr und Rettungsdienst in Ebersdorf bei Coburg.

Rettungsdienst und Polizei rücken an

Neben einem Rettungswagen wurde sofort eine Polizeistreife nach Bad Rodach entsandt. Vor Ort war schnell klar, dass es sich nicht um einen Suizidversuch, sondern lediglich um einen häuslichen Unfall des Bad Rodachers handelte. Der 26-Jährige hatte sich mit dem Haarschneider derart schwer am Kopf verletzt, dass er in eine Klinik eingeliefert werden musste.

 2,2 Promille bei Haarschneideversuch

Während der Aufnahme durch die Polizei stellte sich heraus, dass der Mann während seines Haarschneideversuchs ziemlich betrunken war. Ein Test ergab einen Wert von 2,16 Promille. Die starke Alkoholisierung hatte wohl nicht unerheblich zur unsicheren Handhabe des Haarschneiders und der daraus resultierenden Verletzung des Mannes beigetragen.

 

© Pixabay/Symbolbild

Bad Rodach: Pappbecher verursacht Verkehrsunfall

Ein Getränkebecher sorgte am Sonntag (17. Januar) um 20:00 Uhr auf der Staatsstraße 2205 zwischen Naida und Bad Rodach (Landkreis Coburg) für einen Verkehrsunfall. Der Becher wurde achtlos aus dem Fahrzeugfenster geworfen. Bei dem Unfall wurde ein Fahrzeug beschädigt.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Nach Tuningtreffen bei Bad Staffelstein: 24 Anzeigen eingeleitet

Auf dem Parkplatz vor Vierzehnheiligen in Bad Staffelstein (Landkreis Lichtenfels) löste die Polizei am Wochenende ein Tuningtreffen auf.  (Wir berichteten.) Mehrere Anzeigen wurden wegen eines Verstoßes gegen das Infektionsschutzgesetz eingeleitet. Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Streit in Bad Rodach eskaliert: 26-Jähriger bedroht Jugendliche mit Messer

Ein 26 Jahre alter Mann geriet in Bad Rodach (Landkreis Coburg) mit einer Gruppe Jugendlicher in Streit. In dessen Verlauf wurden zwei Personen verletzt. Hierbei soll ein 17-Jähriger seinem Kontrahenten (26) gegen den Kopf getreten haben. Die Kripo Coburg ermittelt unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung. Weiterlesen

© PI Coburg

Bad Rodach: 76-Jähriger überschlägt sich mit Pkw und landet im Graben

Offenbar durch zu hohe Geschwindigkeit verlor am Dienstagnachmittag (06. Oktober) zwischen Sülzfeld und Schlettach (Landkreis Coburg) ein 76 Jahre alter Mann die Kontrolle über seinen Wagen. Der Autofahrer kam in einer Kurve von der Fahrbahn ab und überschlug sich.

Verletzter Senior klettert aus dem Unfallwagen

In einer scharfen Kurve am Schlettacher Berg kam der Senior gegen 16:15 Uhr mit seinem Lupo von der Straße ab. Daraufhin geriet sein Wagen in die Böschung, überschlug sich und landete im Graben auf dem Dach. Mithilfe von Ersthelfern gelang es dem Senior, aus dem Wagen zu klettern. Er zog sich leichte Verletzungen zu und wurde per Rettungsdienst in eine Klinik eingewiesen. Sein Wagen wurde abgeschleppt.

© PI Coburg© PI Coburg
© Polizei

Coburg: Betrunkener Autofahrer rauscht in den Graben

Alkoholisiert und ohne Führerschein verursachte ein 34 Jahre alter Mann aus Erfurt am Mittwochabend (30. September) auf der Staatsstraße 2205 bei Coburg einen schweren Verkehrsunfall. Der 34-Jährige muss sich nun strafrechtlich verantworten. Weiterlesen
© Polizei

Bad Rodach: Auto samt Anhänger landet im Gerstenfeld

Mindestens 3.000 Euro Sachschaden sowie ein leicht verletzter 55-Jähriger sind die Bilanz eines Verkehrsunfalles vom Montag (27. Juli) um 13:30 Uhr auf der Kreisstraße CO3 im Gemeindebereich Bad Rodach (Landkreis Coburg). Der 55-Jährige kam mit seinem Anhängergespann von der Straße ab.

Weiterlesen
© News5/Ittig

Tragischer Unfall bei Bad Rodach: 40-Jähriger tödlich verletzt

Ein tragischer Verkehrsunfall ereignete sich am heutigen Donnerstagmorgen (09. Juli) in der Nähe von Bad Rodach (Landkreis Coburg). Bei dem Unglück kam ein 40 Jahre alter Mann ums Leben.

Fahrer stirbt an Unfallstelle

In den frühen Morgenstunden befuhr der Mann mit seinem Peugeot die Ortsverbindungsstraße von Gauerstadt nach Breitenau. Aus bislang unbekannter Ursache kam der 40-Jährige zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab und schleuderte dort mit seinem Fahrzeug in den Straßengraben. Gegen 05:30 Uhr fand eine Zeugin das stark beschädigte Unfallfahrzeug samt schwerverletzten Fahrer und alarmierte die Rettungskräfte. Trotz aller Bemühungen eines Notarztes starb der Mann noch an der Unfallstelle.

Genauer Unfallhergang muss noch geklärt werden

Zur Unfallaufnahme und Bergung des Fahrzeugs wurde die Ortsverbindungsstraße für mehrere Stunden gesperrt. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Coburg unterstütze ein Sachverständiger vor Ort die Beamten der Polizei Coburg bei der Unfallaufnahme und Klärung der Unfallursache. Die Polizisten stellten das Fahrzeug im Auftrag der Staatsanwaltschaft sicher.

Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang und/oder zur Unfallursache machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei Coburg unter der Telefonnummer 09561/6450 zu melden.

© News5/Ittig© News5/Ittig© News5/Ittig© News5/Ittig

Bad Rodach: Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Aufgrund eines Ausweichmanövers kam am Samstagvormittag (04. Juli)  ein 56-jähriger Motorradfahrer auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Rudelsdorf und Roßfeld (Landkreis Coburg) von der Fahrbahn ab und stürzte. Der Biker wurde bei dem Unfall schwer verletzt.

Weiterlesen
© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Bad Rodach: Unbekannter setzt Feld in Brand

Ein Zeuge bemerkte am Freitagmorgen (22. Mai) einen Brand auf einem Feld an der Ortsverbindungsstraße zwischen den Bad Rodacher Stadtteilen Gauerstadt und Mährenhausen im Landkreis Coburg. An der Brandstelle waren mehrere Baumstämme gelagert. Die Polizei geht derzeit von einer Brandstiftung aus. Weiterlesen
© News5/Ittig

Dachstuhlbrand in Bad Rodach: Einsatzkräfte retten bewusstlose Frau

Zahlreiche Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehren beschäftigte am Freitagabend (01. Mai) ein Dachstuhlbrand eines Einfamilienhauses im Stadtteil Heldritt (Landkreis Coburg). Die Bewohnerin erlitt eine Rauchgasverletzung und es entstand hoher Sachschaden. Die Kriminalpolizei Coburg hatte die Ermittlungen aufgenommen.

Rund 100 Rettungskräfte im Einsatz

Gegen 20:30 Uhr ging der Notruf über den Dachstuhlbrand eines Einfamilienhauses in der Straße „Untere Tannleite“ in Heldritt ein. Rund 100 Einsatzkräfte der örtlichen Feuerwehren, des Rettungsdienstes und der Polizei eilten zum Brandort. Die 82-jährige Bewohnerin befand sich beim Eintreffen der Rettungskräfte bewusstlos im Obergeschoss des Hauses und wurde mit Hilfe einer Drehleiter aus dem Anwesen evakuiert.

Heizdecke könnte Brandursache sein

Die Frau erlitt durch den Brand eine Rauchgasvergiftung und musste zur ärztlichen Versorgung in ein Krankenhaus transportiert werden. Obwohl die Feuerwehren die Flammen schnell unter Kontrolle brachten, entstand an dem Einfamilienhaus ein Sachschaden in Höhe von zirka 200.000 Euro. Nach ersten Erkenntnissen der Kriminalpolizei Coburg ist eine in Brand geratene Heizdecke die Ursache des Feuers.

© News5/Ittig© News5/Ittig© News5/Ittig© News5/Ittig© News5/Ittig© News5/Ittig© News5/Ittig© News5/Ittig© News5/Ittig
© PI Coburg

Bad Rodach: Lieferfahrzeug brennt auf Supermarktparkplatz nieder!

Nach einer Warenlieferung bei einem Supermarkt in Bad Rodach (Landkreis Coburg) in der Fladengasse fing das Lieferfahrzeug plötzlich auf dem Parkplatz das Brennen an. Auslöser für das Feuer war ein technischer Defekt.

Innerhalb kürzester Zeit: Flammen schlagen vom Motorraum zum Fahrgastbereich über

Gegen 11:30 Uhr wollte der 44-jährige Coburger mit seinem Peugeot den dortigen Parkplatz verlassen. Beim Starten des Lieferfahrzeuges schlugen zunächst Funken aus dem Armaturenbrett. Laut Polizei entwickelte sich innerhalb kürzester Zeit im Übergang vom Motorraum zum Fahrgastbereich ein Brand. Das Fahrzeug brannte in diesem Bereich komplett aus.

Technischer Defekt im Fahrzeuginnenraum löst das Feuer aus 

Den Einsatzkräften gelang es das Feuer schnell zu löschen. Die Brandursache war ein technischer Defekt im Fahrzeuginnenraum. Der 44-Jährige kümmerte sich im Anschluss selbstständig um den Abschleppdienst.

Mehrere Tausend Euro Brandschaden

Die Beamten ermitteln derzeit wegen einem Brandfall ohne Personenschaden. Ersten Schätzungen zufolge entstand ein Brandschaden von mindestens 5.000 Euro.

© PI Coburg© PI Coburg
12345678