Tag Archiv: Bamberg

© News5 / Merzbach

Bamberg: Brand in Schreinerei ausgebrochen

Am Montagabend (06. April), kurz vor Mitternacht, ging bei Polizei und Feuerwehr die Alarmierung über Rauchschwaden in der Dieselstraße in Bamberg ein. In einer Schreinerei war es zu einem Brand gekommen.

Schleifstaub entzündet sich 

Wie sich herausstellte wurde in der Schreinerei in Bamberg am Mittag gearbeitet und dabei begann Schleifstaub zu glühen. Obwohl Ventilatoren zum Ausleiten des Rauches aufgestellt wurden, entzündete sich dieser erneut, weshalb eine Maschine, Wand und Decke angekohlt wurden. Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 2.000 Euro beziffert.

© News5/ Merzbach© News5/ Merzbach© News5/ Merzbach© News5/ Merzbach© News5/ Merzbach
© News5/Merzbach

Zeegendorf: Schwerer Verkehrsunfall im Landkreis Bamberg

Auf der Staatsstraße 2188 bei Zeegendorf (Landkreis Bamberg) kam es am  Montagnachmittag (06. April) zu einem schweren Verkehrsunfall. In einer Kurve stießen zwei Pkw zusammen.

23-Jährige gerät auf die Gegenfahrbahn

Eine 23-Jährige fuhr mit ihrem Mini Cooper in einer Rechtskurve bei Zeegendorf zu weit nach links und kollidierte mit einem entgegenkommenden Skoda einer 29-Jährigen. Beide Fahrerinnen mussten mit leichten Verletzungen in das Klinikum Bamberg eingeliefert werden. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden von insgesamt 50.000 Euro und mussten abgeschleppt werden.

© News5/ Merzbach© News5/ Merzbach© News5/ Merzbach© News5/ Merzbach© News5/ Merzbach
© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Schwerer Unfall bei Heiligenstadt: Handbremse während der Fahrt gezogen

Ein 48 Jahre alter Mann war am Samstag (04. April) nicht mit der Fahrweise seines Sohnes einverstanden und zog deshalb während der Fahrt die Handbremse. Dadurch kam es zu einem schweren Verkehrsunfall bei Heiligenstadt (Landkreis Bamberg). Weiterlesen
© Polizeipräsidium Oberfranken

Auf dem Radar – Der TVO-Blitzdienst für die 15. Woche

Die überhöhte Geschwindigkeit stellt nach wie vor eine der Hauptunfallursachen dar. Die Polizei Oberfranken und TVO wollen das Geschwindigkeitsverhalten der Kraftfahrer präventiv positiv beeinflussen. Deshalb werden unter tvo.de wöchentlich mehrere Kontrollpunkte der Polizei veröffentlicht*.

Kontrollen im Raum Bamberg / Forchheim
  • Montag (06.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2244 in Egglofsheim
  • Dienstag (07.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2260 in Pretzfeld
Kontrollen im Raum Bayreuth / Kulmbach
  • Montag (06.04.): Abstandskontrollen auf der A9 zwischen Gefrees und Hormersdorf
  • Donnerstag (09.04.): Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet Bayreuth
Kontrollen im Bereich von Coburg / Kronach / Lichtenfels
  • Montag (06.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B303 zwischen Schweinfurt und Coburg
  • Dienstag (07.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2206 zwischen Fürth a. Berg und Rödental
  • Mittwoch (08.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der A73 zwischen Bamberg und Coburg
  • Donnerstag (09.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B4 zwischen Coburg und Bamberg
Kontrollen im Bereich Hof / Wunsiedel
  • Montag (06.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B173 zwischen Hof und Kronach
  • Donnerstag (09.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der A9 zwischen Gefrees und Landesgrenze Thüringen

FAHRT VORSICHTIG UND KOMMT SICHER ANS ZIEL!!!

 

*Die Messstellen werden weder in der Örtlichkeit genau bestimmt, noch sind es die gesamten Kontrollmaßnahmen der oberfränkischen Polizei an dem jeweiligen Tag!

© TVO / Symbolbild

Wiederholter Verstoß gegen Ausgangsbeschränkungen in Bamberg: Polizei nimmt 34-Jährigen in Gewahrsam

Die Polizei nahm am Donnerstagabend (02. April) einen 34-Jährigen in Bamberg in Gewahrsam, weil dieser zuvor mehrmals Corona-Partys in seiner Wohnung feierte und somit gegen die Regelungen der vorläufigen Ausgangsbeschränkungen verstieß. Ein Richter bestätigte die Maßnahme und verlängerte sie bis zum 19. April 2020. Weiterlesen
© Stadt Bamberg

Vorschläge jetzt einreichen: Bamberg sucht langjährige Ehrenamtler!

Ab sofort nimmt das Landratsamt Bamberg Vorschläge für zu ehrende Ehrenamtler entgegen. Menschen die seit zehn bis 20 Jahren Ehrenamt in den Bereichen Kultur, Sport, Soziales und Gesellschaftspolitik zum Wohle des Landkreises Bamberg betreiben, sollen ausgezeichnet werden. Dies hatte der Kultur- und Sportausschuss des Landkreises Bamberg vor Jahren beschlossen. Weiterlesen

Bamberger Rettungsschirm: Bereits über 1,2 Millionen Euro bewilligt

Zum 31. März gingen bei der Wirtschaftsförderung insgesamt 122 Anträge ein, wovon die meisten aus den Bereichen Gastronomie, Dienstleistung und Einzelhandel gestellt worden sind. Inzwischen wurden gemeinsam mit dem Beteiligungscontrolling der Stadt und dem Kämmereiamt die meisten Anträge geprüft. 93 davon konnten mit einer Gesamtsumme von fast 1,2 Millionen Euro bewilligt werden. Da somit das Volumen des Bamberger Rettungsschirmes nach etwas mehr als einer Woche fast ausgeschöpft ist, gibt es jetzt eine Warteliste für alle noch eingehenden Anträge. Bamberger Rettungsschirm umfasst insgesamt 1,5 Millionen Euro Um Liquiditätsengpässe aufgrund der Corona-Krise zu verhindern, hat die Stadt kurzfristig den „Bamberger Rettungsschirm“ auf die Beine gestellt. Dieser gewährt Unternehmen der Region ein zinsloses Darlehen bis zu 20.000 Euro. Insgesamt stellt die Stadt Bamberg für kleine Unternehmen, Freiberufler, Selbständige und Kunstschaffende eine Summe von 1,5 Millionen Euro bereit. Neue Soforthilfen von Bund und Land Nach der Bayerischen Staatsregierung hat auch die Bundesregierung ein Soforthilfeprogramm für Betriebe und Freiberufler aufgelegt. Die Verzahnung der beiden Programme ermöglicht höhere Zahlungen für alle abgedeckten Betriebsgrößen. Wer von den höheren Konditionen des Bundes- und Landesprogrammes profitieren will, muss einen neuen elektronischen Antrag über das Bayerische Staatsministerium stellen. Falls bereits ein Antrag auf Soforthilfe gestellt worden war (unabhängig davon, ob schon ein Bescheid oder eine Auszahlung erfolgt ist), muss dies im elektronischen Antragsformular angekreuzt werden. Achtung: Es gibt ein Antragsformular für alle Betriebsgrößen. Es werden nur noch online-Anträge bearbeitet! Staffelung der Soforthilfe nach Betriebsgröße
  • bis zu 5 Erwerbstätige: 9.000 Euro
  • bis zu 10 Erwerbstätige: 15.000 Euro
  • bis zu 50 Erwerbstätige: 30.000 Euro
  • bis zu 250 Erwerbstätige: 50.000 Euro
Weitere Infos und das Online-Antragsformular gibt es unter https://www.stmwi.bayern.de/soforthilfe-corona/  
© nordbayern-aktuell / Symbolbild / Archiv

Lichteneiche: Brennender Mülleimer in der Schlesienstraße

Am Montagabend (30. März) musste die Freiwillige Feuerwehr Memmelsdorf einen brennenden Mülleimer in der Schlesienstraße in Lichteneiche (Landkreis Bamberg) löschen. Die Brandursache ist aktuell noch unklar. Weiterlesen
© TVO

Erster Coronavirus-Fall in der Anker-Einrichtung in Bamberg

Alle Neuzugänge der ANKER-Einrichtung Oberfranken (AEO) in Bamberg werden rückwirkend bis Ende Januar systematisch und verdachtsunabhängig auf das Corona-Virus getestet. Wie die Regierung von Oberfranken am Dienstag (31. März) mitteilte, wurde im Rahmen dieser Überprüfungen in der letzten Woche ein positiver Coronafall festgestellt.

Weiterlesen
© TVO / Symbolbild

Bamberg: Unbekannte brechen neun Kellerabteile auf

In einem Mehrfamilienhaus in der Eichendorffstraße wurden zwischen Sonntagnachmittag (29. März) und Montagnachmittag (30. März) neun verschiedene Kellerabteile aufgebrochen. Die Polizei ermittelt und hofft auf Mithilfe. Diebe stehlen hochwertige Fahrräder Die Unbekannten kamen irgendwann zwischen 16:00 Uhr am Sonntag und 15:00 Uhr am Montag. Aus einem Abteil stahlen sie zwei hochwertige Fahrräder. Das schwarz/grüne E-Bike der Marke Ghost und das Cube-Fahrrad hatten einen Gesamtwert von 3.600 Euro. Der hinterlassene Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 200 Euro geschätzt.

Hinweise auf den oder die Täter nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0951/9129-210 entgegen.

© Deutsche Bahn AG / Volker Emersleben

Bamberg / Hallstadt: Bauarbeiten auf der Bahnstrecke Nürnberg – Ebensfeld im April

An dem viergleisigen Ausbau der Bahnstrecke München – Berlin wird südlich und nördlich von Bamberg an drei Wochenenden im April 2020 konzentriert gebaut. Dafür müssen auch die sonst befahrbaren Gleise, die neben den Baustellen liegen, gesperrt werden. Dies vermeldete die Deutsche Bahn. Weiterlesen

Auf dem Radar – Der TVO-Blitzdienst für die 14. Woche

Die überhöhte Geschwindigkeit stellt nach wie vor eine der Hauptunfallursachen dar. Die Polizei Oberfranken und TVO wollen das Geschwindigkeitsverhalten der Kraftfahrer präventiv positiv beeinflussen. Deshalb werden unter tvo.de wöchentlich mehrere Kontrollpunkte der Polizei veröffentlicht*.

Kontrollen im Raum Bamberg / Forchheim
  • Montag (30.03.): Geschwindigkeitskontrollen auf der A73 bei Forchheim
  • Dienstag (31.03.): Geschwindigkeitskontrollen auf der St2264 zwischen Neuses und Hallerndorf
Kontrollen im Raum Bayreuth / Kulmbach
  • Dienstag (31.03.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B303 zwischen Bad Berneck und Rugendorf
  • Donnerstag (02.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der St2191 zwischen Weismain und Hollfeld
Kontrollen im Bereich von Coburg / Kronach / Lichtenfels
  • Montag (30.03.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B289 zwischen Lichtenfels und Coburg
  • Dienstag (31.03.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B4 zwischen Coburg und Bamberg
  • Mittwoch (01.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der St2708 zwischen Neustadt bei Coburg und Kronach
  • Donnerstag (02.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B173 zwischen Kronach und Lichtenfels
Kontrollen im Bereich Hof / Wunsiedel
  • Montag (30.03.): Abstandskontrollen auf der A9 zwischen Gefrees und der Landesgrenze Thüringen
  • Mittwoch (01.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B289 zwischen Rehau und Kulmbach

 

FAHRT VORSICHTIG UND KOMMT SICHER ANS ZIEL!!!

 

*Die Messstellen werden weder in der Örtlichkeit genau bestimmt, noch sind es die gesamten Kontrollmaßnahmen der oberfränkischen Polizei an dem jeweiligen Tag!

© News5 / Merzbach

Bamberg: Brennende Grablichter sorgen für Feuerwehr-Einsatz

Am Freitagmorgen kurz vor 02:00 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr über einen Flammenschein in einem Wohnhaus informiert. Beim Eintreffen der Rettungskräfte öffnete niemand die Haustüre. Der Feuerwehr gelang es mit ihrer Drehleiter an das betroffene Fenster zu kommen und schlug dieses ein. Wie sich herausstellte, hatte sich an mehreren Grablichtern das Kunststoffgehäuse entzündet, was bereits Sachschaden an Fensterrahmen und Putz verursacht hatte. Der Schaden wird von der Polizei auf etwa 500 Euro beziffert. Der Bewohner, der sich uneinsichtig zeigte und sich laut Angaben der Beamten über das Vorgehen lautstark lustig machte, muss mit einer Ordnungswidrigkeitenanzeige rechnen.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach
1 2 3 4 5