Tag Archiv: Bamberger Straße

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Zapfendorfer Zigarettenklau: Diebe brechen in Tankstelle ein!

Einbrecher brachen in der Nacht zum Mittwoch (27. März) in eine Tankstelle in Zapfendorf (Landkreis Bamberg) ein und entwendeten eine große Anzahl an Zigaretten. Die Kriminalpolizei Bamberg nahm hierzu die Ermittlungen auf und bittet um Zeugenhinweise. Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Zusammenstoß in Coburg: Pkw erfasst Fußgänger frontal!

Einen Fußgänger übersah am Montagabend (4. Februar) ein Pkw-Fahrer (54) beim Abbiegen von der Max-Brose Straße in die Bamberger Straße in Coburg und erfasste den Mann frontal. Der Fußgänger zog sich hierbei Verletzungen zu. Weiterlesen

© News5 / Herse

Lichtenfels: Fußgängerin (75) tödlich verunglückt

Am Mittwochvormittag (11. Mai) kam zu einem tragischen Verkehrsunfall in Lichtenfels. Hierbei verstarb eine 75-jährige Fußgängerin. Die Frau wurde in der Bamberger Straße - im Bereich der Holzlagerhalde - von einem Lkw erfasst.

Lkw-Fahrer übersieht die Frau
Unkommentiertes Video vom Tag

Der 80-jährige Lastwagenfahrer aus dem Landkreis Kronach war nach einem Ladevorgang im Begriff vom dortigen Lagerplatz auf die Bamberger Straße einzufahren. Zur selben Zeit war die 75-jährige Lichtenfelserin zu Fuß auf dem dortigen Gehweg unterwegs und wollte die Einmündung überqueren. Nach ersten Ermittlungen der Polizei übersah der Trucker die querende Fußgängerin und überrollte diese. Hierbei erlitt die Frau die tödlichen Verletzungen. Der 80-Jährige blieb körperlich unversehrt.

Bamberger Straße gesperrt

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Coburg unterstützte ein Sachverständiger die Polizei Lichtenfels bei der genauen Klärung des Unfallhergangs. Die Bamberger Straße war im Bereich der Unfallstelle komplett gesperrt.

Lichtenfels: 75-Jährige wird von Lkw überrollt

Lichtenfels: Frau sexuell angegriffen – Zeugen gesucht!

Die Kripo Coburg sucht nach einem tätlichen Übergriff auf eine 54-jährige Frau am Mittwochabend (12. März) in Seubelsdorf Zeugen des Vorfalls und Hinweise auf den Täter. Die 54-Jährige war kurz vor 22.30 Uhr als Fußgängerin in der Bamberger Straße stadtauswärts unterwegs. Auf Höhe einer Autowerkstatt griff sie ein bislang unbekannter Mann von hinten an, bedrohte sie mit einer Waffe und forderte von ihr, nach ersten Erkenntnissen, sexuelle Handlungen. Aufmerksame Zeugen in einem nahegelegenen Wohnhaus wurden auf die hilflose Lage des Opfers aufmerksam und vertrieben den Täter, der anschließend stadteinwärts flüchtete. Die Überfallene suchte daraufhin in einer Tankstelle Hilfe. Trotz sofortiger Großfahndung der Lichtenfelser Polizei gelang dem Unbekannten die Flucht. Die 54-Jährige kam mit dem Schrecken davon.

 Der Täter kann wie folgt beschrieben werden:

  • geschätzte 20 Jahre alt
  • etwa 180 Zentimeter groß
  • schlanke Figur
  • sprach hochdeutsch
  • insgesamt ungepflegte Erscheinung
  • bekleidet mit einer dunklen Jogginghose und Kapuzenshirt
  • während des Überfalls hatte er eine Motorradmaske über sein Gesicht gezogen

 

Die Kripo Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise auf den Täter, als auch zum Vorfall unter der Tel.-Nr. 09561/6450.

 


 

Tankstellenüberfall in Coburg: Polizei fahndet nach Räubern

Zwei bewaffnete Räuber erbeuteten in der Nacht zum Mittwoch (02.10.2013) in einer Coburger Tankstelle in der Bamberger Straße Bargeld. Die bislang Unbekannten sind seitdem auf der Flucht. Die Kripo Coburg bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

 

Überfall gegen 2:30 Uhr

Gegen 2:30 Uhr betraten zwei maskierte Männer den Verkaufsraum der Tankstelle in Coburg. Während einer der Täter den 27-jährigen Angestellten mit einer Schusswaffe bedrohte, entnahm der Zweite aus der Kasse Bargeld. Mit ihrer Beute verließen die beiden Räuber die Tankstelle und flüchteten. das Polizeipräsidium Oberfranken leitete umgehend die Fahndung nach den Unbekannten ein. Neben allen verfügbaren Streifenbesatzungen der Coburger Polizeidienststellen waren auch Diensthundeführer eingesetzt. Die Suchmaßnahmen hatten bislang noch keinen Erfolg.

 

Täterbeschreibung

Der Kriminaldauerdienst der Kripo Coburg nahm noch in der Nacht am Tatort die Ermittlungen auf. Nach ersten Erkenntnissen werden die beiden Flüchtigen wie folgt beschrieben:

–          männlich, etwa 180 cm groß

–          bekleidet mit dunklen Hosen und Jacken

–          einer der Täter trug einen blauen Rucksack

 

Kripo Coburg bittet um Hinweise aus der Bevölkerung

Die weiteren Ermittlungen werden durch das Kommissariat für Raubdelikte bei der Kriminalpolizei Coburg geführt. Die Spezialisten erhoffen sich unter anderem auch Hinweise aus der Bevölkerung:

–          Wer hat in Nacht zum Mittwoch im Bereich der Tankstelle an der Bamberger Straße / Von-Schultes-Straße verdächtige Personen beobachtet?

–          Wer hat die Täter eventuell auf ihrer Flucht gesehen?

–          Wer kann sonst Angaben zu den beschriebenen Räubern machen?

 

Die Kripo Coburg hat nun Fotos der Täter veröffentlicht

 

 

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Coburg unter der Tel.-Nr. 09561/645-0 entgegen.