Tag Archiv: Bauarbeiten

© TVO

Neubau der Jahnbrücke in Hof: Nachtarbeiten an der Baustelle

Ab dem 15. Februar 2021 beginnen die Rodungsarbeiten im Zuge des Ersatzneubaus der Jahnbrücke im Bereich der Bundesstraße 2 beziehungsweise der Jahnstraße in Hof. Dies teilte das Staatliche Bauamt Bayreuth mit. Die Baumfällarbeiten müssen aufgrund von Vorgaben der Deutschen Bahn zwischen dem 15. bis 21. Februar zum Teil in der Nacht erfolgen.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

B303 / Marktredwitz: Erneuerung der Brücke über die Thölauer Straße

Wie das Staatliche Bauamt Bayreuth mitteilte, wird in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel) bis Mai 2022 das Kreuzungsbauwerk über die Thölauer Straße im Zuge der Bundesstraße 303 erneuert. Das Bauwerk aus dem Jahr 1961 ist so stark geschädigt, dass nur eine komplette Erneuerung in Frage kommt. Zur Errichtung des neuen Bauwerks müssen laut der Behörde im Vorfeld des Neubaus Vorarbeiten durchgeführt werden.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Hiltpoltstein: Weiterhin Vollsperrung – Erneuerung der Staaatsstraße geht in die Verlängerung

Das Staatliche Bauamt Bamberg erneuert seit September 2020 die Staatsstraße 2241 zwischen Hiltpoltstein und dem Ortsteil Göring (Landkreis Forchheim). Der Abschluss der Maßnahme war für Ende Dezember geplant. Aufgrund des Wintereinbruchs Anfang Dezember konnten die Arbeiten allerdings nicht planmäßig abgeschlossen werden.

Weiterlesen

© Stadt Schwarzenbach an der Saale

Nach monatelanger Sperrung: Bahnübergang in Förbau wieder freigegeben

Seit Dienstag (22. Dezember) ist der Bahnübergang in Förbau im Landkreis Hof wieder freigegeben. Die Baumaßnahme wurde im Auftrag der Deutschen Bahn durchgeführt und war auch wegen der Erneuerung der Stellwerktechnik veranlasst, heißt es in einem Schreiben der Stadt Schwarzenbach an der Saale. Der Bahnverkehr war seit dem 14. September gesperrt. Weiterlesen

© PI Coburg

Meeder: 14 Panzerminen aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt und gesprengt

Bei Erdarbeiten an der Staatstraße 2205 bei Wiesenfeld, einem Ortsteil von Meeder (Landkreis Coburg), kamen am Mittwochnachmittag (16. Dezember) insgesamt 14 Panzerminen aus dem Zweiten Weltkrieg zum Vorschein. Ein Kampfmittelräumdienst wurde alarmiert und sprengte die Munition am heutigen Vormittag (17. Dezember).

US-Panzerabwehrminen vom Typ „M1“ entdeckt

Der Fahrer einer Planierraupe legte auf der Staatsstraße 2205 zunächst sechs tellerförmige Gegenstände im Erdboden frei. Wie sich später herausstellte, handelte es sich um Panzerabwehrminen vom Typ „M1“ amerikanischer Herstellung aus dem Zweiten Weltkrieg. Die Bauarbeiten wurden nach dem Fund der am Ende 14 Minen gestoppt.

Kampfmittelräumdienst sprengt Minen

Zur Sprengung kam am Donnerstagmorgen der Kampfmittelräumdienst aus Nürnberg an den Fundort. Um 13:00 Uhr brachten die Experten die Minen einzeln nacheinander kontrolliert zur Detonation. Die Sprengungen dauerten insgesamt zwei Stunden an. Dabei sperrten mehrere Polizeikräfte rund um den Fundort die Zugangsstraßen und -wege immer wieder ab.

Schutzengel für den Fahrer der Planierraupe

Laut Polizei bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für Anwohner. Die Coburger Polizei war bereits über Nacht vor Ort und sicherte den Bereich ab. Großes Glück hatte der Planierraupenführer, der bei seiner Arbeit direkt über die Minen gefahren war. Wäre dabei nur eine der Minen detoniert, hätten die Folgen laut Polizeibericht dramatisch sein können.

Bilder der Weltkriegsmunition
© PI Coburg© PI Coburg© PI Coburg
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

B173 / Kronach: Abschluss der Arbeiten an Geh- und Radwegunterführung

Ende August wurde südlich von Kronach mit der Erneuerung der Geh- und Radwegunterführung im Bereich der Bundesstraße B173 begonnen. Um die Arbeiten durchzuführen, wurde eine dreispurige Behelfsumfahrung errichtet, über die der Verkehr mit zwei Fahrspuren in Richtung Kronach und einer Spur in Fahrtrichtung Süden an der Baustelle vorbeigeführt wurde. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Brückenschäden in Steinbach am Wald: Betonschutzwände für die Staatsstraße

Am Mittwoch (9. Dezember) werden aus Sicherheitsgründen Betonschutzwände am Fahrbahnrand der Staatsstraße 2209, auf der Brücke über die Bahnlinie in Steinbach am Wald (Landkreis Kronach), auf. Dadurch kann es zu Verkehrsbehinderungen kommen. Weiterlesen
© Stadt Coburg

Globe-Theater in Coburg: Bauarbeiten für Ersatzspielstätte gehen voran

Wie die Stadt Coburg am heutigen Freitagvormittag (20. November) mitteilte ist der Bau des Globe-Theaters in vollem Gange. In den vergangenen Tagen haben Bagger rund 8.000 Tonnen Erde am Güterbahnhof bewegt.

 Voraushub für Baugrubensicherung

„Wir sind gerade mit dem Voraushub für die Baugrubensicherung beschäftigt“, erklärt der Leiter des Hochbauamtes Peter Cosack. Dabei entsteht eine kreisförmige Bohrpfahlwand an der Baustelle. Diese besteht aus einer Vielzahl von Betonsäulen, die aneinandergereiht die spätere Baugrube umringen. Das sorgt dafür, dass das angrenzende Erdreich nicht in die Baugrube rutscht und somit sicheres Arbeiten möglich ist. „Die Baugrube liegt nahe an der Itz und ist deswegen nicht ganz einfach zu erstellen“, führt Cosack aus. Die Baugrundsohle bestehe aus sogenanntem Auelehm.

„Bohrpfahlwand“ soll bis Weihnachten stehen

„Wir haben mit dem Wasserwirtschaftsamt intensiv an einer praktikablen Lösung gearbeitet“, so der Leiter des Hochbauamtes weiter. Die liege nun eben in diesen Bohrpfählen. Sie durchdringen die Lehmschicht und dichten sie gleichzeitig gegen Grundwasser ab. „In Kürze kommt ein großes Bohrgerät und erstellt die nötigen Bohrungen, die dann jeweils mit Beton verfüllt werden“, kündigt Cosack an. Bis Weihnachten soll diese „Bohrpfahlwand“ fertig sein.

Ersatzspielstätte soll über 30 Millionen Euro kosten

Ende Oktober wurde mit den Bauarbeiten für das Globe-Theater, das die Ersatzspielstätte des Landestheaters werden soll, begonnen. Der Bau soll über 30 Millionen Euro kosten. Zehn Millionen Euro davon übernimmt der Freistaat Bayern. Nach seinem Einsatz als Ersatzspielstätte ab 2022, während der mehrere Jahre dauernden Sanierung des Landestheaters, soll das Globe Theater als Ort für Kultur – und Bildungsveranstaltungen weiter genutzt werden können.

Aktuell Bericht vom Baustart (vom 21.10.2020)
Spatenstich in Coburg: Der Globe-Bau beginnt
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Döbra: Verkehrsfreigabe der Staatsstraße 2194 nach Bauarbeiten

Die Straßenbauarbeiten in dem 1,8 Kilometer langen Streckenabschnitt der Staatsstraße 2194 von Kleindöbra bis Döbra (Landkreis Hof) werden jetzt fertiggestellt. Dies teilte das Staatliche Bauamt Bayreuth mit. Der Bereich des Ortseingangs von Kleindöbra wurde in Kooperation von Bauamt und der Stadt Schwarzenbach am Wald (Landkreis Hof) umgestaltet und erneuert. Im Laufe des Freitags (20. November) soll die Staatsstraße für den Verkehr freigegeben werden. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Glasfaserkabel in Hof beschädigt: Aufwendige Reparaturen in der Altstadt

Nachdem am Mittwoch (04. November) in der Hofer Altstadt bei Bauarbeiten ein Glasfaserkabel beschädigt wurde (Wir berichteten), sollen heute am Donnerstagnachmittag die Reparaturarbeiten anlaufen. Dabei sind die Reparaturen aufwendiger als zunächst gedacht, so die Stadt Hof. Weiterlesen
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Glasfaserkabel beschädigt: EDV-Ausfall in Schulen & städtischen Dienststellen in Hof

UPDATE (05. November, 13:45 Uhr):

Nachdem am Mittwoch (04. November) in der Hofer Altstadt bei Bauarbeiten ein Glasfaserkabel beschädigt wurde, sollen am Donnerstagnachmittag die Reparaturarbeiten anlaufen. Dabei sind die Reparaturen aufwendiger als zunächst gedacht, so die Stadt Hof.


In der Hofer Altstadt beschädigte am Mittwoch (94. November) eine Baufirma ein Glasfaserkabel. Dabei wurde das Verbindungskabel, das in einem städtischen Kabelkanal liegt, bei den Bauarbeiten durchtrennt. Betroffen hiervon waren im Anschluss mehrere städtische Einrichtungen und Schulen. Der Schaden ist noch nicht behoben.

Baggerarbeiten lösen Havarie aus

Bei der Hotelbaustelle in der Hofer Altstadt beschädigten Arbeiter am heutigen Vormittag bei Baggerarbeiten ein städtisches Glasfaserkabel. Dieses verbindet mehrere städtische Einrichtungen.

Telefone außer Betrieb

Bis der Schaden behoben ist, sind die Telefone außer Betrieb. Bei der Stadtbücherei ist zudem die Internetanbindung gekappt. Die Bibliothek bleibt jedoch geöffnet. Bücher und andere Medien können trotzdem ausgeliehen und zurückgegeben werden.

Verwaltungssoftware an Schulen down

Am Schiller Gymnasium, dem Schulzentrum am Rosenbühl, in der Altstädter Schule, in der Jahnhalle und in der Münsterschule funktionieren zwar Internet- und Telefonverbindungen. Eine spezielle Verwaltungssoftware, die von der Stadt zur Verfügung gestellt wird, ist allerdings während der Havarie nicht nutzbar.

Arbeiten dauern mit Donnerstagmittag

Mitarbeiter einer Fachfirma begutachteten am Nachmittag die schadhafte Stelle und überprüften dabei auch, ob noch andere Kabel in Mitleidenschaft gezogen wurden. Die anschließenden Reparaturarbeiten werden bis voraussichtlich Donnerstagmittag dauern.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bayreuth: Verkehrsfreigabe für neuen Kreisverkehr in Sankt Johannis

Die Bauarbeiten am neuen Kreisverkehr im Bayreuther Stadtteil Sankt Johannis stehen kurz vor dem Abschluss. Damit werden die Arbeiten rund vier Wochen früher enden als angedacht. Der neue Kreisverkehr bedeutet neben mehr Sicherheit für die Verkehsteilnehmer auch eine zukunftsträchtige Lösung im Hinblick auf das steigende Verkehrsaufkommen.

Weiterlesen
© TVO

B303 bei Himmelkron: Radwege-Netz wird mit einem Neubau erweitert

Mit einem rund 1,25 Kilometer langen Radwegabschnitt entlang der Bundesstraße B303 bei Himmelkron (KU) wird das Radwegnetz an Bundes- und Staatstraßen seit dem heutigen Montag (02. November) um einen wichtigen Abschnitt erweitert. Nachdem der Grunderwerb für den Radweg erfolgreich von der Gemeinde Himmelkron abgeschlossen werden konnte, begannen nun die Bauarbeiten. Weiterlesen

EILMELDUNG: Gas-Alarm in Bindlach!

EILMELDUNG (11:04 Uhr):

Wie die Polizei soeben mitteilte, ist es am Dienstagvormittag (06. Oktober) bei Bauarbeiten in Bindlach (BT) zu einem Gastaustritt gekommen. Bei Baggerarbeiten in der Bahnhofstraße der Gemeinde wurde eine Gasleitung beschädigt. Laut der ersten Meldung wurde der Ort um das Gasleck weiträumig abgesperrt. Verletzte soll es nicht geben.

 

  • Weitere Informationen folgen!
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Coburg: Sperrung der B4 im Bereich der Anschlussstelle Rodacher Straße

Wie das Staatliche Bauamt Bamberg am Montag (05. Oktober)  mitteilte, muss in Coburg die Auffahrt der Bundesstraße B4 an der Rodacher Straße in Richtung Norden in den kommenden zwei Tagen gesperrt werden. Grund sind Abrissarbeiten in diesem Bereich. Weiterlesen
123456789