Tag Archiv: Bauarbeiter

© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

Coburg: Bauarbeiter bei Arbeitsunfall tödlich verletzt

Tödliche Verletzungen zog sich Mittwochnachmittag (4. Oktober) ein Bauarbeiter auf einer Baustelle im Coburger Stadtteil Ketschendorf zu. Ein Balkon riss ab und begrub den Mann unter sich. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen in dem Fall aufgenommen.

Weiterlesen

© Lucas Drechsel / Symbolbild / Archiv

Tödlicher Arbeitsunfall in Kulmbach: 39-Jähriger stürzt in Silo

Am Mittwochnachmittag (26. Juli) ereignete sich in Kulmbach ein tragischer Arbeitsunfall. Ein 39-jähriger Bauarbeiter stürzte im Industriegebiet in ein Silo und kam ums Leben. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen zu den genaueren Umständen aufgenommen.

Weiterlesen

© TVO

Tödlicher Baustellenstreit in Großheirath: Urteil rechtskräftig

Pflasterer Oliver L. (38) wurde am 25. Januar am Landgericht Coburg für schuldig gesprochen, einen Kollegen auf einer Baustelle in Großheirath (Landkreis Coburg) im Sommer 2016 mit einer Schaufel geschlagen zu haben. Das Opfer stürzte und schlug mit dem Hinterkopf auf dem Boden auf.

Weiterlesen

© Stadt Kulmbach

Zentralparkplatz Kulmbach: Bauarbeiten gehen voran

Vollbeladene LKWs rollten vor wenigen Tagen durch die Kulmbacher Innenstadt. Ihr Ziel: der Zentralparkplatz. Ihre Ladung: die Fertigteilbinder für die Betonflachdecke.

Nächster Schritt in Angriff genommen

Betonbauteile von 16m Länge, 85cm Höhe, 30cm Breite und einem Gewicht von rund 10 Tonnen wurden in der Kulmbacher Innenstadt angeliefert. Circa 180 dieser Elemente müssen eingebaut werden. Der Hochbaukran inmitten der Baustelle bringt die Betonbauträger an den richtigen Platz und sorgt Stück für Stück für das Entstehen der neuen Tiefgaragen-Decke.  

Ein Dank an die Bauarbeiter

„Was die Bauarbeiter hier bei den zum Teil sehr winterlichen Wetterbedingungen leisten, verdient größten Respekt und Anerkennung. Danke für die tolle, geleistete Arbeit“, so Kulmbachs Oberbürgermeister Henry Schramm.

© Stadt Kulmbach

Hof / Jägersruh: Flugzeugwrack – Weitere Grabungen am Fundort

Ist es eine tatsächlich eine Messerschmitt, die in Jägersruh bei Hof zum Ende des 2. Weltkrieges abstürzte? Das Interesse an dem Flugzeugwrack ist sehr groß. Auch am heutigen Montag (12. Mai) wurde am Fundort weitergegraben. Es kamen neue Teile zum Vorschein. Ein Baggerfahrer hatte das Wrack am Freitag bei Erdarbeiten gefunden. Mehr über die Grabungsarbeiten erfahren Sie ab 18:00 Uhr Abend in „Oberfranken Aktuell„.   Hier unser Bericht vom Freitag, 09. Mai: