Tag Archiv: bayreuth

© News5 / Holzheimer

Tödlicher Verkehrsunfall in Bayreuth: Lkw erfasst Radfahrer

UPDATE (17:27 Uhr)

Ein tragischer Verkehrsunfall ereignete sich am heutigen Mittwoch (22. April) in Bayreuth. Ein 74-jähriger Fahrradfahrer wurde von einem Lkw erfasst und tödlich verletzt. 

Radfahrer unter Lkw eingeklemmt

Gegen 14:00 Uhr fuhr ein 24-Jähriger aus dem Landkreis Kulmbach mit einem Lastwagen auf der Bismarckstraße in Bayreuth stadteinwärts und wollte nach rechts auf den Wittelsbacherring abbiegen. Dabei erfasste das Baustellenfahrzeug den rechts neben ihm fahrenden Pedelec-Fahrer und klemmte den Bayreuther unter dem Vorderreifen ein. Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten den Lastwagen mittels technischer Hilfsmittel anheben, um den 74-Jährigen zu befreien. Der Bayreuther starb noch an der Unfallstelle.

Rund 60 Einsatzkräfte vor Ort

Der 24-jährige Lastwagenfahrer blieb körperlich unversehrt, erlitt aber einen Schock. Neben den knapp 60 Einsatzkräften der Feuerwehr, des Rettungsdienstes und der Polizei war auch die Staatsanwaltschaft Bayreuth vor Ort. Auf deren Anordnung unterstützte ein Sachverständiger die Beamten der Polizei Bayreuth-Stadt bei der Klärung der Unfallursache. Für die Dauer der Verkehrsunfallaufnahme und Fahrbahnreinigung ist der Bereich um die Unfallstelle derzeit (Stand: 16.40 Uhr) gesperrt.

© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer© News5 / Holzheimer

ERSTMELDUNG (14:19 Uhr)

In Bayreuth ereignete sich am heutigen Mittwochnachmittag (22. April) ein tödlicher Verkehrsunfall. Laut ersten Informationen der Polizei soll ein Lkw einen Fahrradfahrer, im Bereich Leopoldstraße/Bismarckstraße, erfasst und tödlich verletzt haben. Genauere Informationen zum Unfallhergang sind aktuell noch nicht bekannt!

 

  • Mehr Informationen folgen!
© Pixybay / Symbolbild

Drohung in Heinersreuth: Unbekannter will drei Frauen & ihre Hunde abstechen

Drei Frauen waren am Montagnachmittag (20. April) im Bereich von Heinersreuth – Dürrwiesen (Landkreis Bayreuth) mit ihren Hunden unterwegs, als ihnen ein bislang unbekannter E-Bike-Fahrer entgegenkam und damit drohte, die Frauen und ihre Vierbeiner abzustechen. Die Polizei sucht aktuell nach dem Täter und bittet um Mithilfe. Weiterlesen
© Polizeipräsidium Oberfranken

Auf dem Radar – Der TVO-Blitzdienst für die 17. Woche

Die überhöhte Geschwindigkeit stellt nach wie vor eine der Hauptunfallursachen dar. Die Polizei Oberfranken und TVO wollen das Geschwindigkeitsverhalten der Kraftfahrer präventiv positiv beeinflussen. Deshalb werden unter tvo.de wöchentlich mehrere Kontrollpunkte der Polizei veröffentlicht*.

Kontrollen im Raum Bamberg / Forchheim
  • Montag (20.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B505 zwischen Bamberg & A3
  • Dienstag (21.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B4 zwischen Coburg & Bamberg
Kontrollen im Raum Bayreuth / Kulmbach
  • Montag (20.04.): Abstandskontrollen auf der A9 zwischen Hormersdorf & Gefrees
  • Dienstag (21.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B303 zwischen Himmelkron & Kronach
  • Mittwoch (22.04.): Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet Kulmbach
Kontrollen im Bereich von Coburg / Kronach / Lichtenfels
  • Montag (20.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2200 zwischen Kronach & Nordhalben
  • Dienstag (21.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der A73 zwischen Bamberg & Coburg
  • Mittwoch (22.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B303 zwischen Coburg & Kronach
  • Donnerstag (23.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B173 zwischen Kronach & Hof
Kontrollen im Bereich Hof / Wunsiedel
  • Montag (20.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B173 zwischen Hof & Kronach
  • Dienstag (21.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2692 im Bereich Berg
  • Mittwoch (22.04.): Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet Rehau
  • Donnerstag (23.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2177 zwischen Marktredwitz & Hof

FAHRT VORSICHTIG UND KOMMT SICHER ANS ZIEL!!!

 

*Die Messstellen werden weder in der Örtlichkeit genau bestimmt, noch sind es die gesamten Kontrollmaßnahmen der oberfränkischen Polizei an dem jeweiligen Tag!

Haag: Betrunkener Lkw-Fahrer parkt auf der A9

Einen ungewöhnlichen und vor allen Dingen verbotenen Parkplatz suchte sich ein Lkw-Fahrer am Dienstag (14. April) auf der Autobahn A9 bei Haag (Landkreis Bayreuth). Er parkte nämlich einfach auf dem Seitenstreifen. Der Grund dafür waren aber wohl nicht mangelnde Parkplätze, sondern sein Alkoholkonsum. Weiterlesen
© Bundespolizei

Speichersdorf: 14-Jähriger flüchtet vor der Polizei

Ohne die erforderliche Fahrerlaubnis sowie ohne gültige Versicherung war am Karfreitag (10. April) ein Jugendlicher mit einem Kleinkraftrad in Speichersdorf (Landkreis Bayreuth) unterwegs, wie die Polizei am heutigen Dienstag (14. April) mitteilte. Zunächst flüchtete der Junge vor einer Polizeikontrolle, konnte aber nach nur kurzer Zeit dank mehrerer Zeugen ermittelt und aufgegriffen werden. Er muss sich nun strafrechtlich verantworten. Weiterlesen
© Polizei / Symbolbild / Archiv

Bayreuth: Gastgeber wegen wiederholter Corona-Party in Gewahrsam

Die Polizei löste in Bayreuth am frühen Sonntagmorgen (12. April) eine private Geburtstagsfeier in einer Wohnung auf. Das Gastgeber wurde in Gewahrsam genommen. Anschließend brachen zwei Gäste in dessen Wohnung ein und entwendeten zwei Elektronikgeräte.

Weiterlesen
© Symbolbild / Pixabay

Pegnitz: Bratwurstgipfel 2020 wegen der Corona-Krise abgesagt

Der ursprünglich für den Mai 2020 geplante fränkische Bratwurstgipfel in Pegnitz (Landkreis Bayreuth) ist nun auch ein Opfer der Corona-Krise geworden. Dies teilte die HWK für Oberfranken am heutigen Mittwoch (08. April) mit. Weiterlesen
© Polizeipräsidium Oberfranken

Auf dem Radar – Der TVO-Blitzdienst für die 15. Woche

Die überhöhte Geschwindigkeit stellt nach wie vor eine der Hauptunfallursachen dar. Die Polizei Oberfranken und TVO wollen das Geschwindigkeitsverhalten der Kraftfahrer präventiv positiv beeinflussen. Deshalb werden unter tvo.de wöchentlich mehrere Kontrollpunkte der Polizei veröffentlicht*.

Kontrollen im Raum Bamberg / Forchheim
  • Montag (06.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2244 in Egglofsheim
  • Dienstag (07.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2260 in Pretzfeld
Kontrollen im Raum Bayreuth / Kulmbach
  • Montag (06.04.): Abstandskontrollen auf der A9 zwischen Gefrees und Hormersdorf
  • Donnerstag (09.04.): Geschwindigkeitskontrollen im Stadtgebiet Bayreuth
Kontrollen im Bereich von Coburg / Kronach / Lichtenfels
  • Montag (06.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B303 zwischen Schweinfurt und Coburg
  • Dienstag (07.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der Staatsstraße 2206 zwischen Fürth a. Berg und Rödental
  • Mittwoch (08.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der A73 zwischen Bamberg und Coburg
  • Donnerstag (09.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B4 zwischen Coburg und Bamberg
Kontrollen im Bereich Hof / Wunsiedel
  • Montag (06.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der B173 zwischen Hof und Kronach
  • Donnerstag (09.04.): Geschwindigkeitskontrollen auf der A9 zwischen Gefrees und Landesgrenze Thüringen

FAHRT VORSICHTIG UND KOMMT SICHER ANS ZIEL!!!

 

*Die Messstellen werden weder in der Örtlichkeit genau bestimmt, noch sind es die gesamten Kontrollmaßnahmen der oberfränkischen Polizei an dem jeweiligen Tag!

© Polizei

Bayreuth: Abstand nicht eingehalten – Streit in Supermarkt eskaliert

Am Montag (30. März) rückten Beamte der Polizeiinspektion Bayreuth-Stadt zu einem Supermarkt in der Bayreuther Innenstadt aus. Zwischen einem Kunden und einem Ladendetektiv, der vom Markt unter anderem auch für die Einhaltung der Abstandsregelung in Sachen Infektionsschutz eingesetzt wurde, kam es zu einer Streitigkeit, da sich der Kunde nicht an den geforderten Personenabstand gehalten haben soll. Die Streitigkeit zwischen dem 57-jährigen Detektiv und dem 36-jährigen Kunden schaukelte sich dabei so hoch, dass die Polizei verständigt wurde.

Weiterlesen
© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Bayreuth: 48-Jähriger wegen mehreren Diebstählen in Haft!

Die Polizei überführte einen 48-Jährigen wegen mehreren Diebstählen. Der Tatverdächtige ist unter anderem verantwortlich für den versuchten Einbruch in ein Fahrradgeschäft in Bayreuth. Die Kripo prüft derzeit, ob der mutmaßliche Täter auch für weitere Delikte verantwortlich ist. Weiterlesen

Ohne triftigen Grund bei Bayreuth unterwegs: Polizei stoppt 41-Jährigen auf A9

Trotz Ausgangsbeschränkung war ein Plauener am Mittwoch (01. April) auf der Autobahn A9 bei Bayreuth unterwegs. Die Polizei verhängte ein Bußgeld, weil es keinen wichtigen Grund für die Fahrt gab. Kontrolle am Parkplatz Sophienberg Der 41-Jährige konnte den Beamten der Verkehrspolizei Bayreuth keinen triftigen Grund für seine Fahrt nennen und verstrickte sich in Widersprüche. Seinen erfundenen Autokauf von einem ihn unbekannten Verkäufer konnte er nicht nachweisen, da er weder einen Kaufvertrag, noch Autodaten oder irgendwelche Kontaktdaten vorlegen konnte. Den Fahrer erwartet nun aufgrund der wegen der Corona-Krise geltenden Allgemeinverfügung ein Bußgeld in Höhe von 150 Euro.

Mutmacher Oberfranken: Hilfsangebote & Projekte aus dem Landkreis Bayreuth

Unterstützt durch die  Oberfrankenstiftung und die Entwicklungsagentur Oberfranken Offensiv starten wir von TV Oberfranken zusammen mit unseren Kollegen aus den anderen Medienhäusern in Oberfranken, eine gemeinsame Kooperation für alle Oberfranken. Wir Oberfranken schaffen es nur gemeinsam durch die Corona-Krise. Deshalb bieten wir eine Plattform für Hilfsangebote, neue Geschäftsmodelle, digitale Lösungen, medizinische Angebote und soziales Engagement aus der Region. Wir berichten über Mut machende neue Projekte, von Pegnitz bis Lauenstein, von Schlüsselfeld bis Marktredwitz. 

  • Werdet auch Mutmacher und schreibt uns eine E-Mail an mutmacher@tvo.de! 
Mutmacher-Videos aus dem Landkreis Bayreuth
Mutmacher-Projekte aus dem Landkreis Bayreuth

Bezirk Oberfranken: Neue interaktive Plattform für oberfränkische Museen

Für Museen ist die derzeitige Corona-Krise eine besonders schwere Zeit. Laut neuesten Informationen müssen sie weiterhin geschlossen bleiben, Besucher haben keinen Zutritt. Deswegen konzentrieren sich Museen auf der ganzen Welt aktuell darauf ihre Sammlungen und Ausstellungen auf ihrer Homepage einsehbar zu machen oder kurze Clips auf der Plattform YouTube hochzuladen. Aus diesem Grund hat sich die KulturServiceStelle Oberfranken entschieden, eine Plattform in den sozialen Medien zu erschaffen, auf der sich die Museen der Region präsentieren können. Auch für kleinere ortsgeschichtliche Museen, die eventuell selbst nicht über eine Homepage verfügen, ist dies eine Möglichkeit, auf sich aufmerksam zu machen und für einen Besuch nach der Wiedereröffnung zu werben.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bayreuth: Stadtwerke warnen vor Telefon-Betrügern

Seit Wochenbeginn ist die Wagnerstadt offenbar in den Fokus unseriöser Energieanbieter geraten. Mehrere Kunden der Stadtwerke haben von Anrufern berichtet, die unter dem Vorwand eines angeblich auslaufenden Vertrages oder eines besonders günstigen Angebots die Zählernummer der Kunden erfragen wollten.  
Es gibt aber keine einheitliche Masche. Mal geben sich die Anrufer als Mitarbeiter der Stadtwerke Bayreuth aus, mal nennen sie überhaupt keinen Unternehmensnamen und fragen direkt nach der Kunden- oder Zählernummer. Die meisten Anrufer sprechen laut unseren Kunden schlechtes Deutsch und in einigen Fällen nutzen die Anrufer aktuell eine Nummer mit der Duisburger Vorwahl 0203.“
(Thomas Klein, Stadtwerke Bayreuth)   Die Stadtwerke raten allen Angerufenen dringend davon ab, sensible Daten preiszugeben. Sobald die Anrufer die Zählerdaten haben, können sie einen Anbieterwechsel anstoßen, heißt es. Nach einiger Zeit käme dann der Vertrag. Wer dem nicht binnen zwei Wochen schriftlich widerspricht, hat den Anbieter gewechselt, ohne es zu wollen. Die Stadtwerke Bayreuth bieten ihren Kunden eine persönliche Beratung bei solchen und ähnlichen Fällen bei Thomas Klein unter der Nummer 0921 / 600-549 an.   Tipps der Stadtwerke Bayreuth
  • Weisen Sie den Anrufer darauf hin, dass Sie nicht angerufen werden dürfen, ohne dass Sie sich vorher dazu bereiterklärt haben (Kaltakquise).
  • Geben Sie auf keinen Fall Ihre Kundendaten heraus und beenden Sie das Gespräch.
  • Notieren Sie sich den Namen des Anrufers, dessen Telefonnummer und den Firmennamen.
  • Kontaktieren Sie die Stadtwerke Bayreuth, denn Ihre Hinweise sind sehr wertvoll. Im Idealfall helfen Sie den Stadtwerken Bayreuth, gegen die unseriösen Unternehmen vor Gericht ziehen zu können.
  • Für den Fall, dass Sie bereits eine Auftragsbestätigung erhalten haben: Jetzt müssen Sie schnell sein, denn Sie haben nur eine zweiwöchige Widerspruchsfrist. Widersprechen Sie dem Vertrag umgehend in schriftlicher Form und schicken Sie Ihren Widerspruch per Einschreiben und Rückschein an das Unternehmen.
  • Melden Sie unerlaubte Telefonwerbung der Bundesnetzagentur, denn die telefonische Kaltakquise ist verboten.
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bindlacher Berg / Bad Berneck: Fahrbahnerneuerung der Staatsstraße 2460

Ab Montagmorgen (06. April / 07:30 Uhr) beginnen die Bauarbeiten für die Erneuerung der Fahrbahndecke der Staatsstraße 2460 (ehemalige B2). Die Staatsstraße erhält ab dem Kreisverkehr Bindlacher Berg bis zum Ortseingang Bad Berneck (BT) auf einer Länge von rund 5,8 Kilometer eine neue Fahrbahndecke. Dies teilte das Staatliche Bauamt Bayreuth mit. Weiterlesen
12345