Tag Archiv: Beerdigung

Bayreuth: Staatsanwaltschaft gibt Leichnam von Sophia L. frei

Der Leichnam der getöteten Sophia L. wurde am heutigen Mittwoch (29. August) von der Staatsanwaltschaft Bayreuth zur Bestattung freigegeben. Dies teilte das Polizeipräsidium Bayreuth am Vormittag mit.

Trucker ist dringend tatverdächtig

Wie berichtet, stieg die 28-jährige Studentin im Juni 2018 als Tramperin in Sachsen in einen Lkw und wurde nach einer großen Suchaktion später tot in Spanien aufgefunden. Der 41 Jahre Trucker, der die Studentin mitnahm, ist dringend tatverdächtig, sie getötet zu haben.

Rechtsmedizinische Untersuchung am Dienstag

Nach der Freigabe des Leichnams durch die spanischen Behörden und der Überführung nach Deutschland wurde am Dienstagnachmittag (28. August) eine rechtsmedizinische Untersuchung durchgeführt. Am heutigen Vormittag gab dann die Staatsanwaltschaft Bayreuth die Leiche zur Bestattung frei. Die umfassenden Ermittlungen in dem Fall dauern an.

Weiterführende Informationen
Fall Sophia L.: Opfer eines Sexualdelikts? Spanische Medien wollen erste Obduktionsergebnisse kennen
(Aktuell-Bericht vom 11.07.2018)
Fall Sophia: Tatort in Oberfranken? Kripobeamte aus Bayreuth ermitteln auch in Spanien
(Aktuell-Bericht vom 25.06.2018)
Sophia L.: Oberfränkische Ermittler übernehmen den Fall der 28-Jährigen!
(PK vom 22.06.2018)
Leipzig / Landkreis Bayreuth: Polizei sucht auch in Oberfranken nach Sophia L.
(Aktuell-Bericht vom 21.06.18)
© TVO

Egloffstein: Trauerfeier für Oleg Popow

Ein prominenter Bewohner Oberfrankens ging letzte Woche von uns, Oleg Popow (86). Der weltberühmte Clown verstarb auf einer Tournee in seinem Geburtsland Russland. Zuletzt lebte er aber mit seiner Frau in Egloffstein im Landkreis Forchheim.

Großes Medieninteresse an der Beisetzung

Hier wurde er am heutigen Mittwoch (09. November) auch beigesetzt. Viele Gäste kamen in den 2.000-Einwohner-Ort in der Fränkischen Schweiz, um Abschied von Popow zu nehmen. Auch viele Egloffsteiner kamen zum Friedhof, um sich ebenfalls von ihrem Nachbarn zu verabschieden. Das Medieninteresse an der Trauerfeier war groß. So kamen unter anderem auch russische Journalisten nach Oberfranken, um zu berichten. Um dem Andrang gerecht zu werden, ließ die Gemeinde sogar Straßen komplett sperren.

Popow wollte in Egloffstein beigesetzt

Bei der Trauerfeier wurde noch einmal die Verbundenheit Popows mit seiner Wahlheimat Oberfranken deutlich. Es war sein ausdrücklicher Wunsch, in Egloffstein beigesetzt zu werden.

© TVO© TVO© TVO© TVO
Egloffstein: Berühmter Clown Oleg Popow ist tot
(Aktuell-Bericht vom 03.11.2016)

Landkreis Bayreuth: Einbrüche während Beerdigungen

Eine besonders niederträchtige Einbruchsmasche beschäftigt derzeit die Bayreuther Polizei. Dabei nutzen die Täter anscheinend die Informationen aus Traueranzeigen, um während Beerdigungen in die dann leeren Wohnungen der Verstorbenen einzusteigen. Im Landkreis Bayreuth häufen sich Fälle dieser Art in letzter Zeit. Mehr zu dem Thema ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.