Tag Archiv: Beifahrer

© News5 / Fricke

Busunglück auf der A9: Schnelles Handeln des zweiten Busfahrers rettete Leben

Nach dem tragischen Busunglück am Montagmorgen (03.Juli) auf der A9 bei Münchberg (Landkreis Hof) sind mittlerweile alle 18 Todesopfer identifiziert. Von den 30 Verletzten befinden sich derzeit noch sechs Verletzte in Krankenhäusern. Indes dauern die Ermittlungen zur Unfallursache noch an.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Effeltrich: Beifahrer nach Frontalcrash schwer verletzt

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Mittwoch (01. Februar) auf der Staatsstraße 2243 bei Effeltrich (Landkreis Forchheim). An dem Unfall waren mehrere Fahrzeuge beteiligt. Drei Menschen wurden verletzt, einer davon schwer.

Weiterlesen

© Polizei

Nagel: Mann greift Polizisten unter Drogeneinfluss an

Unter anderem wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte muss sich ein aggressiver Mann verantworten, der am Mittwoch (02. November) von Polizeibeatmen bei einer Fahrzeugkontrolle unter die Lupe genommen wurde. Die Beamten stellten bei ihm eine geringe Menge Drogen sicher.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Steppach (Lkr. Bamberg): Zwei Schwerverletzte nach Überholvorgang

Am Ortsausgang von Steppach in Richtung Mühlhausen ereignete sich am Montagnachmittag (17. Februar) ein schwerer Verkehrsunfall. Ein 21-jähriger Motorradfahrer mit Beifahrerin wollte ein Fahrzeug überholen und kollidierte dabei frontal mit einem entgegenkommenden Pkw VW-Passat. Die beiden Motorradfahrer wurden über den Wagen geschleudert und blieben schwer verletzt auf der Fahrbahn liegen. Mit dem Rettungshubschrauber mussten beide in Spezialkliniken geflogen werden. Die Insassen des VW-Passat kamen mit leichten Verletzungen davon. Sachschaden an den Fahrzeugen entstand in Höhe von 30.000 Euro. Nach Zeugenangaben soll es sich bei dem überholenden Fahrzeug vermutlich um ein weißes Straßenbaufahrzeug gehandelt haben. Der Fahrer des gesuchten Fahrzeugs soll sich bitte als Zeuge bei der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951/9129-310 melden.