Tag Archiv: Beißattacke

© Pixabay / Symbolbild

Coburg: Schäferhund beißt 9-Jährigen auf Schulweg

In den Arm zwickte der Hund eines bislang unbekannten Hundehalters Anfang März einen Jungen auf dem Schulweg im Coburger Stadtgebiet. Die Coburger Polizei bittet um Zeugenhinweise.

Vorfall ereignete sich am 1. März

Der 9-jährige Coburger lief am Montag vor zwei Wochen (1. März) um 7:45 Uhr mit zwei Klassenkameraden zur Schule. Am Viktoriabrunnen kam den Kindern ein Mann mit einem Hund entgegen. Der Hund biss dem 9-Jährigen beim Vorbeigehen durch Jacke und Pullover in den rechten Unterarm. Der Junge zog sich durch den Biss ein Hämatom zu.

Hundehalter reagiert nicht

Der Hundehalter lief den Angaben der Polizei zufolge nach der Beißattacke seines Hundes einfach weiter. Bei dem Hund handelte es sich um einen Schäferhund mit gelber Leine. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt nun gegen Unbekannt wegen fahrlässiger Körperverletzung durch Unterlassen.

Polizei hofft auf Zeugenhinweise

Die Ermittler suchen nun nach dem Hundehalter und nach Zeugen, die den Sachverhalt vor gut zwei Wochen mitbekommen haben. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 09561/645-601 an die Hundeführer des Operativen Ergänzungsdienstes Coburg zu wenden.

© Symbolbild / TVO

Beißattacke in Sparneck: Hunde verletzen zwei Radfahrer

Am Sonntagnachmittag (15. November) kam es auf der Ortsverbindungsstraße von Schnackenhof nach Immerseiben bei Sparneck im Landkreis Hof zu zwei Beißattacken. Zwei Radfahrer erlitten dabei Verletzungen.

Hunde gehen auf Radler los

Auf der Strecke waren ein 77-jähriger Radfahrer und eine 53-jährige Radfahrerin unabhängig voneinander unterwegs. Beide wurden von zwei Hunden attackiert, gebissen und leicht verletzt. Die beiden Hunde hatten laut Angaben der Polizei eine Schulterhöhe von ca. 80 cm und ein creme, beige, braunes Fell. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Münchberg entgegen.

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Beißattacke in Coburg: Freilaufender Hund verletzt Fußgängerin

Eine Anzeige wegen Körperverletzung erstattete am Dienstag (21. Januar) eine 36-jährige Frau, nachdem sie am Wochenende von einem freilaufenden Hund in den Oberschenkel gebissen und dabei verletzt wurde. Die Coburger Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Beißattacke südlich von Hausen: Hund verletzt Reiterin schwer

Am Donnerstagnachmittag (23. Mai) wurde eine 46-jährige Reiterin südlich von Hausen (Landkreis Forchheim) von einem Hund angefallen, gebissen und schwer verletzt.

Hund geht auf Beine des Pferds los

Gegen 14:00 Uhr näherte sich ein freilaufender Hund der Frau samt Pferd. Er versuchte in die Hinterläufe des Pferdes zu beißen. Die Frau wollte dies abwehren und versuchte den herrenlosen Hund mit ihrem Arm zu verscheuchen. Dabei verbiss sich der Hund in den Oberarm der 46-Jährigen. Vermutlich durch einen Tritt des Pferds, so meldet es die Polizei, ließ der Hund dann ab und lief davon.

46-Jährige erleidet schwere Verletzungen

Die Reiterin wurde bei der Beißattacke schwer am Oberarm verletzt. Sie kam in die Uniklinik nach Erlangen, wo sie operiert werden musste. Die Polizei sucht nun einen etwa Knie hohen Hund. Möglicherweise ist ein dunkler Boxer oder Rottweiler für die Bissverletzungen verantwortlich.

Der Besitzer des Hundes und Zeugen der Attacke werden gebeten, sich mit der Polizei in Forchheim unter der Telefonnummer 09191/70900, in Verbindung zu setzen.

 

Hof: Nackt und bissig um Mitternacht

High Noon einmal ganz anders: Um Mitternacht von Donnerstag auf Freitag (5. Dezember) rückte die Polizei in Hof zu einem Streit vor einer Gaststätte am Sand aus. Die Ordnungshüter wurden durch einen 32-jährigen nackten Mann empfangen, der sein „nicht erigiertes Glied in Richtung der Polizeibeamten“ richtete, so die Pressemitteilung der Polizei.

Weiterlesen