Tag Archiv: Berliner Ring

© News5 / Merzbach

Schwere Kollision in Bamberg: Drei Personen schwer verletzt

UPDATE

Drei schwer verletzte Personen, 50.000 Euro Schaden und eine Sperrung des Berliner in Rings in Bamberg sind tragische Bilanz eines schweren Verkehrsunfalls am Freitagmorgen (22. Dezember). Ein BMW prallt gegen das Heck eines Lkw.

Heftige Kollision im Kreuzungsbereich

Gegen 05:35 Uhr, befuhr ein 26-Tonen-Lkw den Berliner Ring in Richtung Hallstadt und wollte auf Höhe der Moosstraße in diese nach links abbiegen. Im Kreuzungsbereich musste der 44-jährige Fahrer seinen Lkw aufgrund eines auf dem Radweg entgegenkommenden Radfahrers anhalten. Ein 44-jähriger BMW-Fahrer, der den Berliner Ring geradeaus in Richtung  Nürnberg befuhr, bemerkte den haltenden Lkw zu spät und prallte auf dessen Heck. Durch die Wucht des Anstoßes wurde der BMW auf die Gegenfahrbahn und dort auf einen auf der Linksabbiegerspur stehenden Opel geschleudert.

Vier verletzte Personen

Die drei Insassen des BMW,der Fahrer, ein 38-Jähriger und ein 52-jähriger Mann, wurden schwer verletzt. Der eingeklemmte Fahrer musste von der Feuerwehr mit schwerem Gerät aus dem Unfallwrack befreit werden. Auch der 52-jährige Fahrer des Opels wurde bei dem Unfall verletzt. Der Fahrer des Lkws erlitt einen schweren Schock. Alle fünf Unfallbeteiligten aus Bamberg und dem Landkreis wurden in das Klinikum gebracht.

Sperrung im Berufsverkehrs

Während der Unfallaufnahme war der Berliner Ring im Bereich der Unfallstelle für den Verkehr mehr als drei Stunden komplett gesperrt, es wurden Umleitungen eingerichtet. Der Gesamtsachschaden wird auf etwa 50.000 Euro geschätzt.

ERSTMELDUNG

Am Freitagmorgen (22. Dezember) ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf dem Berliner Ring in Bamberg. Ein BMW-Fahrer krachte in das Heck eines Lkw. Der Aufprall war derart heftig, dass der BMW zurück gestoßen und gegen ein weiteres Auto geprallt ist. Zwei Fahrzeuginsassen wurden in dem Unfallwrack eingeklemmt und schwer verletzt. Zwei weitere Personen trugen ebenfalls Verletzungen davon. Der Berliner Ring musste im Berufsverkehrs zeitweise komplett gesperrt werden. Die genauen Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an. Bei dem Unfall entstand ein hoher Sachschaden.

© News5 / Herse

Bamberg: Schwerer Crash auf dem Berliner Ring

Am Mittwoch (20. Dezember) ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf dem Berliner Ring in Bamberg. Zwei Mercedes stießen heftig zusammen. Bei dem Unfall wurden vier Personen verletzt, eine davon schwer.

Gegenverkehr übersehen

Zwei nicht mehr fahrbereite Fahrzeuge, Sachschaden in Höhe von etwa 20.000 Euro, drei leicht- und eine schwerverletzte Personen sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwochmittag an der Kreuzung Berliner Ring / Geisfelder Straße ereignet hatte. Auslöser für den schadensträchtigen Unfall war, ein Mercedes-Fahrer, der beim Linksabbiegen einen entgegenkommenden Pkw übersehen hatte. Der Mercedes kracht mit voll Wucht gegen die Beifahrerseite seines Unfallgegners. Der Aufprall war derart heftig, dass beide Fahrzeuge erst am Rande der Fahrbahn zum Stehen kamen. Während der Unfallaufnahme musste der Kreuzungsbereich teilweise gesperrt werden; die Feuerwehr war bei Aufräumarbeiten und Sperrmaßnahme mit eingebunden.

© TVO

Bamberg: Unfall auf dem Berliner Ring

Am Mittwochmittag (11. Oktober) wurden nach einem Verkehrsunfall auf dem Berliner Ring in Bamberg zwei Unfallbeteiligte verletzt und durch den Rettungsdienst in das Krankenhaus gebracht. Gegen 12:20 Uhr wollte eine 58-jährige Frau mit ihrem VW Tiguan vom Berliner Ring nach links in die Moosstraße abbiegen.

Weiterlesen

© Polizei

Bamberg: 30.000 Euro Unfallschaden auf dem Berliner Ring

Eine leichtverletzte Person und rund 30.000 Euro Sachschaden waren die Folge eines Auffahrunfalls am Donnerstagnachmittag in Bamberg. Im Kreuzungsbereich Forchheimer Straße / Berliner Ring übersah gegen 15:30 Uhr ein Fahrzeuglenker (48) vermutlich aus Unachtsamkeit den vorausfahrenden Pkw einer 59-jährigen Frau und prallte auf diesen.

Weiterlesen

© News5 / Herse

220 Tonnen: XXXL-Schwertransport quälte sich durch Bamberg

Ein XXXL-Schwertransport, beladen mit einem Bauteil eines Schienenkranes, verstopfte am Mittwochabend (6. September) den Berliner Ring in Bamberg. Glücklicherweise war der Bereich um diese Uhrzeit wenig befahren. Ein Verkehrschaos auf der Hauptverkehrsader der Domstadt blieb somit aus.

"Umweg" über Bamberg

Auf seiner Route in Richtung Duisburg mussten die Verantwortlichen des Transports einige Umwege in Kauf nehmen. Der Grund: Wie News5 berichtete, fuhr das Ungetüm auf seiner Tour nach Nordrhein-Westfalen bei Erlangen von der Autobahn ab, da diese bis Pommersfelden (Landkreis Bamberg) aufgrund von Baustellen nicht befahrbar war. Mit einer Breite von fünf Metern und einer Länge von 50 Metern steuerte der Koloss dann Bamberg an.

Mega-Manöver: XXXL-Koloss "kurvt" durch Bamberg

Gigant steckte kurzzeitig auf dem Berliner Ring fest

An der Forchheimer Straße leitete man das Wendemanöver ein. Der Fahrer lenkte sein Gespann in die Straße, um dann langsam rückwärts wieder auf den Berliner Ring zu fahren, um diesen in der Folge über die Bundesstraße in Richtung Autobahn zu verlassen. Das Unterfangen scheiterte zunächst bei dem Versuch, dieses Wendemanöver einzuleiten. Bedingt durch seine gigantischen Ausmaße steckte der Riese kurzzeitig fest.

Wendemanöver dauerte eine Stunde

Die Polizei sperrte am späten Mittwochabend den Bereich weiträumig ab. Das Team der Transportfirma sowie die Beamten mühten sich rund eine Stunde ab, den Giganten der Landstraße auf seinen weiteren Weg in Richtung NRW zu bringen. Der Transport konnte schließlich in der Nacht die Reise in Richtung Duisburg fortsetzen.

© News5 / Herse© News5 / Herse© News5 / Herse© News5 / Herse© News5 / Herse
© TVO

Bamberg: Großbaustelle am Berliner Ring ab April

Der vierspurige Berliner Ring überquert vor der Anschlussstelle zur A70 mit zwei Brücken die Kronacher Straße und die Gundelsheimer Straße. Wie die regelmäßige Bauwerksprüfung sowie Betonuntersuchungen zeigen, sind umfassende Erneuerungsarbeiten an den 1972/1973 errichteten Brücken erforderlich.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Berliner Ring in Bamberg: 58-Jährige besetzt Kreuzung!

Mächtig viel Trubel herrschte am Mittwochnachmittag (14. September) auf dem Berliner Ring in Bamberg. Hier randalierte eine 58-jährige Frau. Die Dame wollte einfach die Straße nicht verlassen. Der Höhepunkt des Vorfalls: Der Angriff gegenüber Polizisten.

58-Jährige überquert Straße trotz roter Ampel

Die Frau überquerte trotz Rotlichts die Fahrbahn des Berliner Rings, stellte sich vor einen Pkw und beschimpfte den vor der Ampel wartenden Fahrer mit den übelsten Schimpfworten. Was die gute Frau nicht wusste: Bei dem Fahrer handelte es sich um einen Polizeibeamten, der privat unterwegs war.

Polizist zieht die Dame aus der Gefahrenzone

Dieser forderte schließlich die 58-Jährige auf, die Straße zu verlassen. Dies tat sie nicht, im Gegenteil. Sie nahm die Aufforderung erneut zum Anlass, den Pkw-Lenker massiv zu beleidigen. Daraufhin stieg der Beamte aus seinem Wagen und zog die wütende Frau aus der Gefahrenzone. Die Reaktion war klar: Weitere Beleidigungssalven.

Streifenbesatzung nimmt Frau in Gewahrsam

Auch gegenüber den herbeigerufenen Polizeibeamten zeigte sich die Frau uneinsichtig und widersetzte sich deren Anweisungen. Nachdem sie mit den Händen nach einem Polizeibeamten schlug, wurde die alkoholisierte Dame in Gewahrsam genommen. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,78 Promille. Sie muss sich nun wegen versuchter Körperverletzung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte verantworten.

 

© Polizeipräsidium Oberfranken

Bamberg: Betrunken zu Fuß über den Berliner Ring

Mit 2,50 Promille überquerte am Mittwochabend (18. Juni) ein 26-jähriger Fußgänger die vierspurige Fahrbahn am Berliner Ring in Bamberg. Ein Autofahrer konnte hierbei seinen Wagen glücklicherweise noch soweit abbremsen, dass er den Mann nur mit Schrittgeschwindigkeit anfuhr.

Weiterlesen

© Foto: News5 / Herse

Bamberg: Fahrerin bewusstlos – Pkw zerschellt an Mauer!

Bei einem spektakulären Unfall am Freitagmorgen (23. Januar) in Bamberg hatte eine 48-jährige VW-Fahrerin riesiges Glück. Während der Fahrt wurde die Frau bewusstlos. Ihr Fahrzeug fuhr somit führerlos über den Berliner Ring und zerschellte an einer Hauswand. Weiterlesen

Bamberg: Radfahrerin stirbt nach Unfall mit Lkw

Bei einem Verkehrsunfall am Nachmittag des gestrigen Feiertages (6. Januar) verunglückte eine 24-jährige Radfahrerin in Bamberg bei einem Zusammenstoß mit einem Lkw. Der alarmierte Notarzt stellte bei ihr schwerste Verletzungen fest, denen sie kurze Zeit später im Krankenhaus erlag. Die Unfallursache ist noch nicht geklärt. Weiterlesen

Oberhaid: Zeuge vereitelt Unfallflucht

In Oberhaid hat ein aufmerksamer Zeuge eine Unfallflucht gemeldet. Am Samstag gegen 4 Uhr hatte er in der Sandstraße einen Knall gehört und ein stark beschädigtes Fahrzeug davon fahren sehen. Er merkte sich das Kennzeichen und meldete es. So konnte der Verdächtige auf dem Berliner Ring in Bamberg angehalten werden. Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,84 Promille. Der Führerschein wurde eingezogen. Der Sachschaden beträgt insgesamt etwa 8000 €, der 22jährige Fahrer, der allein im Auto war, verletzte sich leicht.  


 
1 2 3