Tag Archiv: Berliner

© Polizei / Symbolbild / Archiv

A9 / Berg: 26-Jähriger mit drei Kilogramm Marihuana im Gepäck!

Die Polizei staunte nicht schlecht, nachdem sie am Donnerstagnachmittag (05. September) an der A9-Rastanlage Frankenwald-West bei Berg (Landkreis Hof) ein Fahrzeug mit vier Insassen kontrollierten. Einer von ihnen hatte im wahrsten Sinne des Wortes ein schweres Gepäck mit sich zu tragen. Darin befanden sich nämlich mehrere Kilogramm Marihuana. Weiterlesen

© Bundespolizei

Bayreuth: Polizei nimmt mutmaßlichen Drogendealer fest

Seit dem gestrigen Donnerstagnachmittag (09. August) sitzt ein 35-Jähriger aus Berlin in Untersuchungshaft. Bei einer Kontrolle auf der Autobahn A9 bei Pegnitz (Landkreis Bayreuth) fand die Polizei zuvor verschiedene Drogen bei dem Mann auf.

Weiterlesen

© Reporter24

Nach Verfolgungsjagd auf der A9: Ermittlungen wegen versuchten Mordes!

Nach der Verfolgungsfahrt am Dienstagvormittag (17. April) auf der Autobahn A9 bei Bayreuth, bei dem ein 26-jähriger Pkw-Fahrer auf einen Polizisten zufuhr, ermitteln Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Bayreuth wegen eines versuchten Tötungsdeliktes. Am heutigen Mittwoch (18. April) erging gegen den mutmaßlichen Täter aus Berlin der Haftbefehl.

© Reporter24

Pkw-Fahrer flüchtet vor der Polizei

Wie gestern berichtet, war der Mann mit seinem Auto am Vormittag auf der A9 in Richtung Süden unterwegs. Von einer Streife der Hofer Verkehrspolizei sollte er im Bereich von Marktschorgast (Landkreis Kulmbach) kontrolliert werden. Eine Überprüfung der Kennzeichen hatte ergeben, dass das Auto in Berlin gestohlen war und dass gegen den Fahrer ein offener Haftbefehl bestand. Allerdings gab der Fahrer Gas und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit. Mehrere Streifenfahrzeuge und ein Polizeihubschrauber nahmen die Verfolgung auf und stoppten den Mercedes am Autobahnparkplatz Sophienberg bei Bayreuth.

Polizisten geben Schüsse ab

Als die Beamten ausgestiegen waren, gab der Fahrer erneut Gas, beschädigte zwei Streifenwagen und fuhr auf einen Beamten zu. Durch einen Sprung über die Betonleitwand konnte sich der Polizist in Sicherheit zu bringen. Weitere Beamte schossen daraufhin auf die Reifen des flüchtenden Fahrzeugs, so dass der Wagen nach einigen Metern mit platten Reifen zum Stehen kam.

Beamter wird leicht verletzt

Bei der anschließenden Festnahme des aggressiven und mit einem großen Messer bewaffneten Mannes, mussten die Beamten Pfefferspray einsetzen. Der 26-Jährige, der vermutlich unter Drogeneinfluss stand und massiven Widerstand leistete, erlitt ebenso wie ein Polizeibeamter leichte Verletzungen.

Umfangreiche Ermittlungen gegen den 26-Jährigen

Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei Bayreuth leiteten umfangreiche Ermittlungen wegen versuchten Mordes gegen den 26-Jährigen ein. Der Berliner schweigt bislang zu den Vorwürfen. Auf Veranlassung der Staatsanwaltschaft Bayreuth wurde der Mann in Untersuchungshaft genommen. Der 26-Jährige muss sich nun für mehrere Delikte strafrechtlich verantworten.

© Reporter24
© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Naila: Berliner entsorgt Säcke voller Hausmüll im Frankenwald

Wer seinen Hausmüll im Frankenwald aus dem Auto wirft, der muss mit einer Anzeige rechnen. Dieses „Schicksal“ ereilte jetzt einen Mann aus der Bundeshauptstadt Berlin, der seinen Abfall unweit von Naila (Landkreis Hof) in der freien Natur entsorgte!

Weiterlesen

© Bundespolizei

Münchberg: Freundin bewahrt Berliner vor dem Gefängnis

Einen mit Haftbefehl gesuchten Berliner stellten Fahnder vom Bundespolizeirevier Hof am Montag (27. Februar) im Autohof Münchberg (Landkreis Hof) fest. In das Gefängnis musste der Mann aber nicht, da seine Freundin in die Bresche sprang!

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Pegnitz: Unter Drogen, ohne Schein und mit geklauten Kennzeichen

Verkehrspolizisten aus Bayreuth zogen am Dienstagvormittag (17. Mai) auf der Autobahn A9 bei Pegnitz (Landkreis Bayreuth) einen 26-Jährigen aus Berlin aus dem Verkehr. Wie sich rasch herausstellte, waren die Kennzeichen seines Wagens gestohlen. Aber nicht nur das…

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Wunsiedel: Wilde Verfolgungsjagd durch das Fichtelgebirge

Zu einer wilden Verfolgungsfahrt durch das Fichtelgebirge kam es am gestrigen Dienstagnachmittag (23. Februar). Mit bis zu sieben Streifenbesatzungen verfolgte die Polizei einen 63-jährigen Arzt aus Berlin. Stoppen konnten die Beamten ihn nicht.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

A9 / Bayreuth: 5x Fehlverhalten auf einen Streich

Die Bayreuther Polizei stoppte am Montagabend (18. Mai) den BMW eines Berliners an der Anschlussstelle Bayreuth – Süd auf der Autobahn A9. Die Polizei hatte bei dem 35-Jährigen einiges zu tun. Nach der Begleichung einer Strafe von mehreren hundert Euro konnte der Mann den Heimweg antreten.

Weiterlesen

A9/Pegnitz: Joint vor Polizisten geraucht

Schleierfahnder der Verkehrspolizei Bayreuth haben nicht schlecht gestaunt, als sich ein 18-jähriger Berliner an der Rastanlage Fränkische Schweiz vor ihren Augen einen Joint drehte und anzündete. Bei der anschießenden Kontrolle stellten die Beamten zudem eine geringe Menge Marihuana sicher, das der Mann in seiner Jackentasche hatte. Ohne Joint und Marihuana, dafür mit einer Anzeige im Gepäck konnte der junge Mann nach der Kontrolle seine Fahrt in den Skiurlaub fortsetzen.