Tag Archiv: Besitzer

© TierRettungsDienst / Tierheim Pfötli

Hofer Katze im Schweizer Tierheim: Neuer Besitzer für die Mieze gesucht!

Anfang Februar berichtete TVO über eine kleine Katze, die als blinder Passagier auf einem Lkw von Hof aus in die Schweiz reiste. Endpunkt der Odyssee war die Region um Zürich. Hier geht es zu der damaligen Nachricht!

Suche nach dem Besitzer ohne Erfolg

Wie der örtliche TierRettungsDienst und das Tierheim im schweizerischen Winkel nun mitteilten, brachte die Suche nach dem Besitzer der Katze trotz der überwältigenden Unterstützung von Medien und Privatpersonen sowie auf Social Media-Plattformen keinerlei Ergebnis.

Tierheim-Mitarbeiter suchen ein neues Zuhause

Da die gesetzlich vorgeschriebene Wartefrist von zwei Monaten mittlerweile abgelaufen ist, machen sich die Verantwortlichen des Tierheims jetzt auf die Suche nach einem neuen, artgerechten Zuhause für den Vierbeiner, den sie auf den Namen Elana tauften.

© Tierheim Pfötli

Da das Tier sehr schüchtern und zurückhaltend ist, wünschen sich die Mitarbeiter des Tierheims eine neue Bleibe für die Katze bei verständnisvollen Menschen, die ihr die nötige Freiheit schenken. So wäre zum Beispiel ein Bauernhof dieser bestimmte Ort, wo Elana kommen und gehen kann, wann sie möchte.

Aktuell-Bericht vom 08. Februar 2019
CATastrophe: Miezekatze aus Hof landet als blinder Passagier in Zürich
© TierRettungsDienst / Tierheim Pfötli

Als blinder Lkw-Passagier unterwegs: Kleine Katze aus Hof landet in der Schweiz

Ein Stubentiger aus Hof unternahm jetzt eine ganz große Reise, allerdings auf unfreiwillige Art und Weise. Die Katze reiste in einem Lkw die rund 500 Kilometer mit. Der Trucker einer Hofer Spedition entdeckte nach seiner rund sechsstündigen Fahrt von Oberfranken in das schweizerische Regensdorf (Kanton Zürich) den blinden Passagier auf seiner Ladefläche. Die kleine Katze war bei ihrem Entdecken derart verängstigt, das sie in Panik vom Lkw sprang und sich im dortigen Depot der Firma versteckte.

Tierrettung fängt verängstigte Katze ein

Eine Büro-Angestellte nahm sich vor Ort der kleinen Katze an. Das Tier entwischte aber erneut, so dass es von dem Vierbeiner zwischenzeitlich keine Spur mehr gab. Als am folgenden Tag Kot gefunden wurde, nahmen die Angestellten der Firma Kontakt mit dem örtlichen Tierrettungsdienst auf und baten um Hilfe. Aufgrund der zahlreichen Verstecke und Gefahren in der Lagerhalle gestaltete sich das Einfangen des Tieres als fast unmöglich. Am Ende stellte ein Mitarbeiter der Tierrettung eine Falle, um die Chance zu erhöhen, das verängstigte Tier aus der oberfränkischen Saalestadt einfangen zu können. Die hungrige Katze nahm in der anschließenden Nacht die Witterung nach dem aufgestellten Futter auf und landete so in der vorbereiteten Falle.

Katze erhält den Namen "Elana"

Da die Katze weder über einen Chip noch über ein Halsband verfügt, konnte bisher kein Besitzer ausfindig gemacht werden. Zurzeit befindet sich die kleine Fellnase im "Tierheim Pfötli" in Winkel, unweit von Zürich. Hier tauften die Tierpfleger/-innen sie auf den Namen "Elana". Derzeit erholt sich die Katze hier von den Strapazen der rund 500 Kilometer langen Reise als blinder Passagier.

Kleine Katze erholt sich von ihren Strapazen

Wie das Tierheim auf seiner Facebookseite mitteilte, wurde die kleine Miezekatze während der langen Fahrt derart auf der Ladefläche des Lkw hin- und her geschleudert, sodass "Elana" eine große Beule am Kopf davontrug. Diese Schwellung wurde behandelt und klang mittlerweile wieder ab. Wie die Tierretter aus der Schweiz weiter berichteten, taut der bisher eher zurückhaltende Stubentiger langsam auf, hat Appetit und man darf sich ihr mittlerweile auch etwas annähern.

Tierheim sucht nach dem Besitzer

Das Tierheim Pfötli ist jetzt bemüht, die Besitzerin oder den Besitzer der kleinen und hübschen Katze zu finden. Wer mehr über die Hofer Samtpfote weiß oder sie kennt, kann sich bei dem Tierheim Pfötli in der Schweiz unter der Rufnummer: +41 44 / 864 44 00 melden!

Aktuell-Bericht vom Freitag (8. Februar 2019)
CATastrophe: Miezekatze aus Hof landet als blinder Passagier in Zürich
© Polizeiinspektion Naila

Naila: Oldtimer mitten im Frankenwald geparkt

Seit dem gestrigen Dienstag (7. November) ist die Polizei in Naila auf der Suche nach einem Autobesitzer, der seinen Oldtimer mitten im Frankenwald abstellte. Der „Parkplatz“ befand sich rund 600 Meter von der Staatsstraße 2194 zwischen Straßdorf und Geroldsgrün (Landkreis Hof) entfernt, kurz nach dem Abzweig nach Bad Steben.

Goldener Oldtimer gut 40 Jahre alt

Bei dem auf einem Waldweg im Schneidberg-Forst geparkten Wagen handelt es sich um einen goldfarbenen Oldtimer der Marke Renault Alpine A310 ohne Kennzeichen und Zulassung. Das etwa 40 Jahre alte Auto dürfte nach Einschätzung der Polizei durchaus noch einen Liebhaberwert von mehreren tausend Euro haben.

Polizei sucht den Besitzer

Die Polizeiinspektion Naila fragt in ihrer Pressemeldung, ob jemand den Oldtimer oder seinen Besitzer kennt. Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 09282 / 97 90 40 entgegen.

© Polizeiinspektion Naila
© Polizeiinspektion Hof

Hof: Besitzer gesucht – Wem gehört der Rasentraktor?

Dank einer aufmerksamen Zeugin konnten bereits am Freitagabend (09. Juni), gegen 21:50 Uhr, in der Eppenreuther Straße in Hof Fahrraddiebe festgenommen werden. Die Polizei stellte zahlreiches Diebesgut sicher, unter anderem auch einen roten Rasentraktor.

Diebe auf frischer Tat ertappt

Die beiden 33 und 32 Jahre alten Täter waren dabei, Teile in einen gelben Transporter zu laden, als sie von Beamten der Polizei Hof vorläufig festgenommen wurden. Die Ermittlungsgruppe der Hofer Inspektion hat den Transporter durchsucht und in ihm zahlreiches weiteres Diebesgut aufgefunden. Neben den als gestohlen gemeldeten teilweise hochwertigen Mountainbikes konnte auch ein roter Rasentraktor der Marke Yard-MAN aufgefunden werden.

 

© Polizeiinspektion Hof

Polizei bittet um Mithilfe:

  • Wer vermisst den beschriebenen Rasentraktor oder kennt dessen Eigentümer?
  • Wer kann sonst Hinweise geben, die im Zusammenhang mit den Fahrraddiebstählen und dem Traktor stehen könnten?

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Hof, unter der Rufnummer 09281/7040, in Verbindung zu setzen.

© TVO / Symbolbild

Marktredwitz: Erst beißt der Hund zu, dann flippt das Herrchen aus

Am frühen Freitag Abend (06. Mai) griff ein Hund einen anderen in der Parkanlage an der Martin-Luther-Strasse an. Danach gerieten die beiden Herrchen in Streit. Einer wurde dabei am Kopf verletzt.

Weiterlesen

© Facebook / Privat

Hilf mir bitte: Schwarzer Dackel bei Schollenreuth zugelaufen!

Ein tierischer Hilferuf hat uns aus Schollenreuth (Landkreis Hof) erreicht. Hier ist einem TVO-Facebook-User bereits Ende Januar ein schwarzer Dackel zugelaufen. Das Tier wurde erst einmal im Hofer Tierheim abgegeben.

Weiterlesen