Tag Archiv: Betäubungsmittel

© Polizeipräsidium Oberfranken / Symbolbild

Landkreis Coburg: Nach intensiven Ermittlungen – Zwei Tatverdächtige wegen Drogen in Haft!

Den Ermittlern des Rauschgiftkommissariats der Kripo Coburg gelang es nach umfangreichen Ermittlungen am Samstagnachmittag (05. Oktober) zwei Tatverdächtige festzunehmen. Die Beamten konnten bei den Drogenhändlern mehrere Gramm verschiedener Betäubungsmittel sicherstellen.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

A9/Berg: Joints & Haschisch bei Kontrolle entdeckt

Schleierfahnder der Verkehrspolizei Hof bewiesen am Mittwochabend (12. September) mal wieder den richtigen Riecher und stellten bei einem 55-Jährigen mehrere Gramm Haschisch & einige Joints sicher. Die Kriminalpolizei Hof hat die weiteren Ermittlungen gegen den Mann übernommen.

Weiterlesen

© Polizei / Symbolbild / Archiv

Hausdurchsuchung in Lautertal: Kripo findet Drogen & Aufzuchtanlage

Bei der Durchsuchung der Wohnräume eines 36-Jährigen in Lautertal (Landkreis Coburg) wurden Beamte der Kripo Coburg am Donnerstagnachmittag (06. September) fündig. Bei dem Mann wurden Drogen und eine Aufzuchtanlage für Marihuana-Pflanzen entdeckt.

Weiterlesen

© Bundespolizei

Drogenring in Coburg: Kinder als Dealer & Konsumenten ermittelt!

Die langwierigen und umfangreichen Ermittlungen der Jugendkontaktbeamten der Coburger Polizeiinspektion führten zu einem Drogenring, der sein Unwesen in Stadt und Landkreis Coburg trieb. Die Ermittlungen brachten besonders erschreckende Details über die Dealer und deren Käufer ans Tageslicht, viele von ihnen waren zur Tatzeit nämlich noch minderjährig.

Weiterlesen

© Polizei / Archiv / Symbolfoto

Mistelbach: Zwölf fast zwei Meter hohe Marihuana-Pflanzen entdeckt

Zwölf bis zu zwei Meter hohe Marihuana-Pflanzen entdeckte ein Passant am Dienstag (24. Juli) in einem Waldstück im Gemeindegebiet. Bei der Inaugenscheinnahme liefen den Beamten der Polizei die beiden 31- und 34-jährigen illegalen Hanfbauern in die Arme. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Polizei sucht Plantage im Wald

Nach der Mitteilung des Zeugen begab sich am Dienstag gegen 9:30 Uhr eine Streifenbesatzung der zu einem Waldstück in der Nähe von Mistelbach. Dort fanden sie mehrere, durch einen Drahtzaun eingefriedete Marihuana-Pflanzen vor. Zwölf der Pflanzen hatten bereits eine stattliche Höhe von etwa zwei Meter erreicht.

Polizisten treffen auf die Hanfbauern

Während der Anzeigenaufnahme nahmen die Polizisten zwei junge Männer im Umfeld wahr. Diese entledigten sich ihrer mitgebrachten Rucksäcke und versuchten, sich unauffällig zu entfernen. Bei der Überprüfung der Rucksäcke kamen Kanister mit Gießwasser zu Tage, woraufhin die beiden 34- und 31-jährigen Männer gestanden, die Pflanzen illegal angebaut zu haben. Die Kriminalpolizei Bayreuth leitete ein Strafverfahren wegen illegalen Herstellens von Betäubungsmitteln ein.

© Polizei / Symbolbild / Archiv

Bamberg: Mehrere hundert Gramm Marihuana entdeckt!

Am Montagnachmittag (2. Juli) entdeckte die Bamberger Polizei eine größere Menge Marihuana in der Wohnung eines 48-Jährigen. Aufgrund einer Lärmbelästigung alarmierten die Nachbarn zuvor die Beamten. Die Kripo hat die Ermittlungen gegen den Mann aufgenommen. Weiterlesen

© Polizei

Oberfranken / Unterfranken: Kripo nimmt Drogenring hoch

Im Kampf gegen die Rauschgiftkriminalität gelang der Kriminalpolizei mit Zentralaufgaben Oberfranken (KPI/Z) erneut ein großer Erfolg. Nach intensiven Ermittlungen zusammen mit der Staatsanwaltschaft Bamberg konnten Beamte Ende März sechs Männer bei einem Drogengeschäft festnehmen. Insgesamt stellten die Spezialisten bislang mehr als zehn Kilogramm Marihuana, sowie hunderte Ecstasy-Tabletten und einige hundert Gramm Amphetamin im Rahmen des Verfahrens sicher. Die Drogen haben einen Wert von rund 120.000 Euro. Auf Veranlassung der Staatsanwaltschaft Bamberg ergingen gegen sechs Tatverdächtige Haftbefehle.

Weiterlesen

© Bundespolizei

A9: Bundespolizei nimmt mit Haftbefehl gesuchten Iraner fest

Zivilfahnder der Hofer Bundespolizei nahmen in der Nacht zum Mittwoch (07. März) auf der Autobahn A9, im Bereich von Berg / Rudolphstein (Landkreis Hof) einen mit Haftbefehl gesuchten 31-jährigen Iraner vorläufig fest.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Bayreuth: Mit Drogen in der Tasche vor Gericht erschienen

Zu ihrer Gerichtsverhandlung in Bayreuth wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz erschien am Mittwoch (21. Februar) eine Frau ausgerechnet mit Drogen im Gepäck. Auch bei ihren zwei Begleitern wurden Polizisten fündig. Während einer der Männer wegen Besitzes von Rauschgift bereits auf Veranlassung der Staatsanwaltschaft Bayreuth in Untersuchungshaft sitzt, kam sein Bekannter aufgrund eines bestehenden Haftbefehls ebenfalls in eine Justizvollzugsanstalt. Die Frau muss sich wegen Verstößen nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Weiterlesen

© Bundespolizei / Symbolbild

Bayreuth: 18-Jähriger mit Waffen, Drogen & Bargeld erwischt

Nachdem Beamte der Operativen Ergänzungsdienste der Bayreuther Polizei am Dienstagnachmittag (13. Februar) bei einem 18-Jährigen Rauschmittel und Waffen gefunden haben, leistete der Mann anschließend bei seiner Festnahme noch Widerstand gegen die Polizisten. Auch dessen älterer Begleiter muss sich wegen eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz verantworten. Die Kriminalpolizei Bayreuth hat die Ermittlungen übernommen.

Weiterlesen

© Pixabay

Polizeieinsatz in Lichtenfels: 17-Jähriger will unbedingt in Schule bleiben

Die meisten Jugendlichen können die Schule ja eigentlich gar nicht früh genug verlassen, ein 17-Jähriger in Lichtenfels legte am Montag (05. Februar) hingegen ein völlig gegensätzliches Verhalten an den Tag. Er war nur durch Polizisten aus einem Klassenzimmer heraus zu bekommen.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Lichtenfels: Mann weigert sich Schulgelände zu verlassen

Ein ungewöhnlicher Fall beschäftigte am Donnerstag (01. Februar) die Polizei in Lichtenfels. Ein 37 Jahre alter Mann hielt sich um die Mittagszeit in verschieden Schulgebäuden im Landkreis auf und weigerte sich trotz mehrfacher Aufforderung diese zu verlassen. In der Nacht sorgte der Mann erneut für Aufregung.

Weiterlesen

© Polizeipräsidium Oberfranken

Großer Coup in Bayreuth: Drogendealer hinter Gittern

Mit der Festnahme eines 26-Jährigen gelang Rauschgiftermittlern der Kriminalpolizei Bayreuth ein empfindlicher Schlag gegen die Szene im Raum Bayreuth. Zudem handelt es sich bei dem beschlagnahmten Heroin um eine der größten je aufgefundenen Mengen. Der Festgenommene sitzt auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bayreuth seit einiger Zeit in Untersuchungshaft, wie die Polizei am heutigen Dienstag (14. November) mitteilte.

Erster Verdacht bereits im Sommer

Nach einem Hinweis im Sommer nahm das Kommissariat für Rauschgiftdelikte bei der Kripo Bayreuth umgehend die Ermittlungen gegen den bereits polizeibekannten Mann auf. Schnell erhärtete sich der Verdacht, dass der 26-Jährige mit unterschiedlichsten Betäubungsmitteln Handel im großen Stil betreibt.

Umfangreiche Beweismittel beschlagnahmt

Kurzfristig gelang es den Ermittlern auch, eine Postsendung an den Beschuldigten abzufangen. Hier beschlagnahmten die Fahnder über 200 Gramm Heroin und Kokain sowie weitere Betäubungsmittel. Nur wenige Tage später erging Haftbefehl gegen den Bayreuther und er wurde in seiner Wohnung festgenommen. Dort wurden auch umfangreiche Durchsuchungsmaßnahmen vorgenommen. Neben rund 500 Gramm Marihuana entdeckten die Ermittler auch Bargeld im fünfstelligen Bereich sowie eine Liste von mutmaßlichen Abnehmern der Drogen, was bislang zusätzlich über 40 Ermittlungsverfahren gegen Personen aus dem Raum Bayreuth nach sich zog.

Ermittlungen dauern an

Nach derzeitigem Ermittlungsstand hat der 26-Jährige über einen längeren Zeitraum die verschiedensten Betäubungsmittel aus den Niederlanden bezogen und im Großraum Bayreuth an seine Abnehmer verkauft. Hierbei wechselten Rauschgift und Bargeld im hohen fünfstelligen Bereich den Besitzer. Die Ermittlungen gegen den in einer Justizvollzugsanstalt befindlichen Mann und einer Vielzahl seiner Abnehmer dauern noch an.

© TVO / Symbolbild

Bayreuth: Keller entpuppt sich als Drogenhöhle

Auf frischer Tat konnten Beamte am Samstagnachmittag (25. März) nach dem Hinweis eines Zeugen zwei junge Männer in Bayreuth bei ihren mutmaßlichen Rauschgiftgeschäften erwischen. Insgesamt stellten die Polizisten Crystal im unteren zweistelligen Bereich sowie eine größere Menge Marihuana sicher.

Weiterlesen

1 2