Tag Archiv: Betrug

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Vor der Freiheitshalle in Hof: Enkeltrick-Betrüger erbeuten fünfstellige Bargeldsumme

Erneut wurde eine Seniorin in Oberfranken das Opfer eines Enkeltrick-Betruges. Die Frau übergab am Mittwoch (19. März) einem Unbekannten eine fünfstellige Bargeldsumme. Die Kriminalpolizei Hof ermittelt. Auch in Weidenberg (Landkreis Bayreuth) waren gestern Enkeltrick-Betrüger erfolgreich. Wir berichteten!

Weiterlesen

© TVO

Telefonabzocke in Lichtenfels: Seniorin soll 41.000 Euro für Medikament zahlen

Die Polizei warnt aktuell erneut vor einer dreisten Betrugsmasche im Zuge der Corona-Pandemie. So wurde am  Mittwoch (24. Februar) eine 77-Jährige in Lichtenfels angerufen. Am anderen Ende des Telefons war eine angebliche Sekretärin eines Klinikums.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Enkeltrickbetrug in Pegnitz: Senior um tausende Euro betrogen

Erneut waren Betrüger mit dem sogenannten „Enkeltrick“ am Montagnachmittag (15. Februar) bei einem Senior erfolgreich. Der Mann aus dem Pegnitzer Ortsteil Troschenreuth (Landkreis Bayreuth) übergab einen niedrigen fünfstelligen Eurobetrag an einen Unbekannten. Beamte des Fachkommissariats der Kripo Bayreuth ermitteln und suchen Zeugen. Die Oberfränkische Polizei warnt wiederholt eindringlich vor dieser Betrugsmasche.

Weiterlesen

© Pixabay

Warnung: Fake-SMS mit Schadsoftware bundesweit im Umlauf!

Derzeit ist eine Fake-SMS mit einer Schadsoftware bundesweit im Umlauf, so die Polizei am Mittwoch (03. Februar). Opfer einer solchen Betrugsmasche wurde am vergangenen Samstag eine 24 Jahre alte Frau in Marktleuthen (Landkreis Wunsiedel), die eine Nachricht mit weiterführendem Link erhielt. Nach Polizeiangaben wären hauptsächlich Smartphones mit einem Android-Betriebssystem von diesem Betrug betroffen. Weiterlesen

© Pixabay / Symbolbild

Bankdaten in Wunsiedel ergaunert: 7.000 Euro von Ehepaar abgezockt

Bereits am vergangenen Freitag (15. Januar) erhielt ein Wunsiedler Ehepaar den Anruf eines angeblichen Mitarbeiters der Sicherheitsabteilung der Sparkasse. Dieser forderte sämtliche Kontodaten – einschließlich aller relevanten Daten fürs Online-Banking von den Geschädigten. Da der Angerufene diesen Sachverhalt glaubte, übermittelte er den Angaben der Polizei zufolge telefonisch die geforderten Kontodaten.

Ehefrau wird misstrauisch und informiert die Bank

Während des Telefonats wurde die Ehefrau misstrauisch und rief bei der hiesigen Sparkasse an. Als hierdurch die Betrugsmasche aufflog und der Geschädigte das Telefonat beendete, hatte der Betrüger jedoch alle von ihm erforderlichen Daten erlangt und konnte trotz sofortiger Kontosperrung noch 7.000 Euro von dem Konto abbuchen.

Niemals Daten preisgeben und sich vor Betrug schützen

In diesen Zusammenhang weist die Polizei erneut darauf hin, dass am Telefon niemals persönliche Daten, insbesondere die des Online-Bankings, herausgegeben werden sollen. Banken fragen solche Daten nie telefonisch ab, so dass bei solchen Anrufen generell von einer Betrugsmasche auszugehen ist.

© Pixabay / Symbolbild

Bayreuth / Oberfranken: Fake-Shops locken mit neuer Spielkonsole

Mit der im November 2020 gestarteten neuen Version einer Spielkonsole (Xbox Series X, Anm. d. Red.) locken Betrüger derzeit Internet-User in ihre Fake-Shops. Wie die bayreuther Polizei am Donnerstag (12. November) berichtete, wurde eine Frau aus Bayreuth fast ein Opfer dieser Masche. Die Polizei Oberfranken warnt vor diesen Fake-Shops und gibt wichtige Tipps.

Weiterlesen

© Pixabay / Symbolbild

Breitengüßbach: Falsche Spendensammler beklauen Rentner

Vermeintliche Spendensammler bestahlen einen 75 Jahre alten Mann am Donnerstagvormittag (05. November) in Breitengüßbach im Landkreis Bamberg. Bei den Betrügern handelte es sich um ein Diebespaar. Eine Fahndung nach den Tätern verlief ohne Erfolg. Die Kripo Bamberg sucht mit Täterbeschreibung nach den Flüchtigen. Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Abzocke-Versuch im Coburger Land: Falsche Microsoft-Anrufer am Telefon!

Am vergangenen Wochenende gingen abermals mehrere Anrufe falscher Microsoft-Mitarbeiter im Stadtgebiet und Landkreis Coburg ein. Dabei wurden die Opfer dazu gebracht, den Betrügern Zugriff auf den jeweiligen Computer zu gewähren, um dadurch an die Bankdaten der Angerufenen zu gelangen. Der entstandene Schaden, allein am letzten Wochenende, belief sich auf einen vierstelligen Betrag. Die oberfränkische Polizei warnt erneut ausdrücklich vor dieser Masche.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Forchheim: Betrüger geben sich als Masken-Kontrolleure aus

Zwei dreiste Betrüger brachten einen 81-jährigen Friedhofsbesucher am Dienstag (27. Oktober) in Forchheim um sein Geld. Die unbekannten Diebe gaben sich als Masken-Kontrolleure aus und forderten Geld von dem Mann. Leider mit Erfolg.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Abzockversuch in Neunkirchen am Brand: Enkelin entlarvt falsche Polizisten

„Falsche Polizeibeamte“ hatten es am Dienstagvormittag (06. Oktober) auf das Geld einer Seniorin (76) in Neunkirchen am Brand (Landkreis Forchheim) abgesehen. Beinahe wäre die 76-Jährige um eine fünfstellige Summe erleichtert geworden, wenn nicht die Enkelin das Telefonat mitbekommen hätte. Somit konnte die Geldübergabe verhindert werden. Die Polizei Oberfranken warnt die Bevölkerung vor dieser Betrugsmasche. Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Rödental: Falsche Polizisten zocken 84-Jährige ab!

Telefonbetrüger erbeuteten in der Nacht zum Montag (05. Oktober) einen fünfstelligen Bargeldbetrag von einer 84-jährigen Frau aus dem Rödentaler Ortsteil Oeslau (CO). Die Täter nutzten eine bekannte Betrugsmasche am Telefon. Die Kriminalpolizei Coburg ermittelt.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Coburg: Betrüger bringen 90-jährige Seniorin um ihr Erspartes

Telefonbetrüger erbeuteten am Dienstag (29. September) von einer 90-Jährigen einen mittleren fünfstelligen Bargeldbetrag. Die Täter wendeten hierzu eine gängige Betrugsmasche an und gaben sich als Polizisten aus. Ihr Erspartes wird die Seniorin wohl nicht mehr wiedersehen.

Weiterlesen

© Polizei

Stadtsteinach: Polizei stoppt „Asbest-Handwerker“

Die Polizei beendete am Mittwochnachmittag (16. September) die Arbeiten von drei rumänischen Dachdeckern in Stadtsteinach (KU). Die Handwerker fielen auf, da sie mit Asbestplatten unsachgemäß umgingen. Gegen eine ganze Bande dieser Arbeiter wird bereits großflächig ermittelt.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Lichtenfels: Trickbetrüger erbeuten fünfstelligen Eurobetrag

In Oberfranken konnten erneut Telefon-Betrüger bei einem ausgewählten Opfer durch die „Enkeltrick“-Masche einen hohen Bargeld-Betrag erbeuten. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen in diesem Fall, der sich am Mittwoch (16. September) in Lichtenfels ereignete, aufgenommen.

Weiterlesen

12345