Tag Archiv: Beute

© Polizeiliche Kriminalprävention

Bamberg: Einfamilienhaus fällt Einbrechern zum Opfer

Bislang unbekannte Täter brachen am Donnerstag (03. Oktober) in ein Einfamilienhaus im Bamberger Stadtgebiet ein. Die Kriminalpolizei Bamberg hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise.

Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Neustadt b. Coburg: Unbekannte brechen in Wohnhäuser ein

Bislang Unbekannte brachen am Montag (23. September) im nördlichen Stadtgebiet von Neustadt bei Coburg in zwei Häuser ein und entwendeten mehrere Gegenstände sowie Bargeld. Die Kripo Coburg geht nach ersten Ermittlungen davon aus, dass es sich bei der Diebesbeute um einen mittleren, vierstelligen Betrag handelt. Die Polizei sucht derzeit nach Zeugen. Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Untersteinach: Unbekannte knacken Tresor bei Einbruch!

Bislang unbekannte Täter brachen zwischen Samstagabend (31. August) und Montagfrüh (02. September) in einen Verbrauchermarkt im Gemeindegebiet von Untersteinach (Landkreis Kulmbach) ein und erbeuteten aus einem Tresor Bargeld. Die Kriminalpolizei Bayreuth ermittelt und bittet um Zeugenhinweise.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Coburg: Täter brechen in drei Firmen ein!

Zu gleich drei Einbrüchen kam es in der Nacht von Mittwoch (3. April) auf Donnerstag (4. April) in Firmenanwesen im Coburger Stadtteil Creidlitz. Dabei hinterließen die Täter einen Sachschaden von 15.000 Euro. Ihre Beute lag ebenfalls im fünfstelligen Bereich. Die Polizei Coburg sucht derzeit nach Zeugenhinweisen. Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Burgebrach: Täter entkommen mit mehreren Zehntausend Euro Beute!

Unbekannte Täter brachen am Montagmorgen (25. März) in ein Elektrogeschäft in der Nähe des Sportplatzes in Burgebrach im Landkreis Bamberg ein. Mit einer Beute im Gesamtwert von mehreren Zehntausend Euro entkamen die Täter unerkannt. Die Kriminalpolizei sucht derzeit nach Zeugenhinweisen. Weiterlesen

© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Bayreuth: Unbekannte brechen in acht Gartenhäuser ein!

Freitagnacht (15. März) brachen bislang Unbekannte in acht Gartenhäuser in der Kleingartenanlage „Exerzierplatz“ in Bayreuth ein. Offensichtlich hatten es die Einbrecher nur auf Stromerzeuger abgesehen, da die Täter insgesamt drei Stromerzeuger entwendeten. Die Polizei Bayreuth-Stadt nahm hierzu die Ermittlungen auf und sucht nach Zeugen. Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Hof: Geldautomat geknackt und Tausende Euro gestohlen

Auf den Inhalt eines Geldausgabeautomaten in einem Elektronikfachmarkt hatten es bislang Unbekannte in den frühen Morgenstunden des Donnerstages (06. Dezember) abgesehen. Mit Bargeld im mittleren fünfstelligen Bereich gelang den Tätern die Flucht. Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Mithilfe.

Täter brechen Automaten gegen 3:30 Uhr auf

Nach bisherigen Erkenntnissen der Beamten öffneten die Einbrecher gegen 3:30 Uhr gewaltsam die Zugangstüre des Elektronikfachmarktes in der Straße „An der Michaelisbrücke“. Im Vorraum des Gebäudes machten sich die Täter dann mit Gewalt an dem Geldausgabeautomat einer Bank zu schaffen. Insgesamt richteten sie einen Sachschaden von zirka 2.000 Euro an.

Diebe erbeuten zwei Geldkassetten

Mit zwei Geldkassetten flüchteten die Unbekannten anschließend in Richtung des angrenzenden Parkdecks. Die Fahndung nach den Dieben verlief bislang ohne Ergebnis. Im Uferbereich der Saale, in der Nähe des Tatortes, konnten Polizeibeamte die beiden Geldbehälter auffinden und sicherstellen.

Polizei hofft auf Zeugenhinweise

Die Kripobeamten fahnden mit Hochdrcuk nach den flüchtigen Tätern und hoffen auf Zeugenhinweise.

  • Wer hat am Donnerstagmorgen, insbesondere in der Zeit von etwa 3:00 Uhr bis 4:00 Uhr verdächtige Personen im Bereich des Elektronikfachmarktes in der Straße „An der Michaelisbrücke“ beobachtet?
  • Wer kann sonst Angaben machen, die im Zusammenhang mit der Tat stehen könnte?

Zeugen werden gebeten, sich mit der Kripo Hof unter der Telefonnummer 09281/704-0 in Verbindung zu setzen.

© Polizeiliche Kriminalprävention

Neustadt bei Coburg: Einbrecher brechen in Wohnhaus ein

Die Abwesenheit der Bewohner nutzten Einbrecher am Dienstag (24. Oktober) und stiegen in ein Einfamilienhaus in der Westpreußenstraße von Neustadt bei Coburg ein. Die Kriminalpolizei Coburg hat die Ermittlungen übernommen.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Neudrossenfeld: Diebe brechen in Zimmerei ein

Mehrere hochwertige Arbeitsmaschinen entwendeten bislang Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch (14./15. Februar) aus einem Handwerksbetrieb. Die Kriminalpolizei Bayreuth ermittelt und bittet auch die Bevölkerung um Mithilfe.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Döhlau: Diebe erbeuten Schmuck und Bargeld

Schmuck und Bargeld in Höhe eines niedrigen fünfstelligen Eurobetrags entwendeten im Laufe des Samstags (11. Februar) Einbrecher aus einem Wohnhaus im Ortsteil Tauperlitz. Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Zeugenhinweise.

Weiterlesen

© TVO

Bamberger Juwelier ausgeraubt: Beute hat Wert von einigen hunderttausend Euro!

1. UPDATE (Freitag, 10.02. - 15:17 Uhr):

Nach dem Überfall auf einen Bamberger Juwelier konnten die Einsatzkräfte im Rahmen der eingeleiteten Großfahndung am Vormittag einen Täter auf seiner Flucht festnehmen. Die Polizisten suchen weiterhin nach seinen zwei Mittätern. Hierbei setzen die Beamten auch auf Zeugenhinweise aus der Bevölkerung.

Raubüberfall kurz nach 10:00 Uhr

Die drei Vermummten drangen kurz nach 10:00 Uhr in das Geschäft ein. Einer der Täter bedrohte die Angestellten zunächst mit einer Schusswaffe. Anschließend zertrümmerten die Täter die Glasvitrinen und nahmen insbesondere hochpreisige Uhren an sich.

Beute hat einen Wert "von einigen hunderttausend Euro"

Anschließend flüchteten die Räuber zu Fuß beziehungsweise mit Fahrrädern. Laut Polizei hat die Beute einen Wert von "einigen hunderttausend Euro".

© TVO

Eine Festnahme im Bereich Nonnenbrücke

Eine Fahndung mit zahlreichen Streifenbesatzungen und einem Polizeihubschrauber wurde umgehend eingerichtet. Dabei konnte im Bereich der Nonnenbrücke ein Tatverdächtiger festgenommmen werden. Dieser war zuvor von mehreren Zeugen verfolgt worden, als er nach dem Überfall mit einem Fahrrad die Flucht ergriffen hatte. Nach einem Sturz flüchtete der Räuber zu Fuß weiter, bevor ihn die Polizisten stoppten. Bei dem Mann handelt es sich um einen 26-jährigen Litauer.

Die Bamberger Kripo ermittelt und bittet um Zeugenhinweise:

  • Wer hat am Freitagvormittag verdächtige Personen in den Bereichen „Grüner Markt“, Schloß Geyerswörth und/oder Haingebiet beobachtet?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise geben, die mit dem Raubüberfall in Verbindung stehen könnten?

Zeugen werden gebeten, sich mit der Kripo Bamberg unter der Telefonnummer 0951 / 9129-491 in Verbindung zu setzen.

ERSTMELDUNG (Freitag, 10.02. - 11:35 Uhr):

Am Freitagvormittag (10. Februar) wurde ein Juweliergeschäft am „Grünen Markt“ in Bamberg überfallen. Kurz nach 10:00 Uhr drangen drei vermummte Männer in das Geschäft ein und bedrohten die Angestellten mit einer Schusswaffe!

Räuber mit Beute flüchtig / Ein Verdächtiger festgenommen

Mit einer Beute in noch unbekannter Höhe entkamen die Täter kurz darauf zu Fuß beziehungsweise mit einem Fahrrad. Einen Tatverdächtigen nahm man bereits fest. Ein Großaufgebot von Polizeieinsatzkräften fahndet derzeit mit Unterstützung eines Polizeihubschraubers intensiv nach den beiden anderen, möglicherweise osteuropäischen, Räubern.

Beschreibung der Täter

Die Polizei bittet auch um Mithilfe aus der Bevölkerung. Die beiden anderen Mittäter werden wie folgt beschrieben:

  • Beide circa 20 bis 30 Jahre alt
  • Geschätzte 180 Zentimeter groß
  • Schlanke Figur
  • Täter 1: weiße Wollmütze, blauer Schal, blau-grau-weiße Jacke mit Reflektorstreifen an der Vorderseite und an den grauen Ärmeln, dunkle Hose, blaue Schuhe
  • Täter 2: schwarze Wollmütze mit rotem Schriftzug, weinrote Jacke, dunkle Jeans, schwarzes Halstuch, schwarze Lederhandschuhe, dunkle Schuhe der Marke Nike mit weißen Sohlen, dunkler Rucksack

Zeugen werden gebeten, nicht an die vermutlich bewaffneten Verdächtigen heranzutreten, sondern den Notruf 110 zu wählen.

1 2 3 4 5