Tag Archiv: Bier

Bamberg: Startschuss für die 63. Sandkerwa

Die 63. Bamberger Sandkerwa ist eröffnet! Oberbürgermeister Andreas Starke stach am Abend das erste Fass Bier mit zwei Schlägen an. Bis Montagabend werden rund 300.000 Besucher erwartet. Damit ist die Sandkerwa oberfrankenweit das größte Altstadtfest. Die Sandkerwa ist weit über die Region hinaus berühmt. Das einmalige Ambiente in den verwinkelten Gassen des Weltkulturerbes lockt Besucher aus ganz Deutschland nach Bamberg. Mehr dazu ab 18.00 Uhr in Oberfranken Aktuell“.

 


 

 

Vier Schläge: Forchheimer Annafest mit Bieranstich eröffnet

Das Annafest 2013 ist offiziell eröffnet: mit vier Schlägen hat Oberbürgermeister Franz Stumpf das erste Fass Bier angestochen. „Drei Schläge hätten gereicht… aber ich habe einen zur Sicherheit gemacht“, kommentierte das Stadtoberhaupt den Bieranstich.
Zehn Tage steht der Kellerwald nun im Zeichen des traditionellen Volksfestes: das Annafest findet heuer zum 173. Mal statt. Die Stadt Forchheim rechnet mit bis zu 500.000 Besuchern. Busse aus dem ganzen Bundesgebiet hätten sich angemeldet, war am Rand der Eröffnung zu erfahren.

Das Video zum Anstich finden Sie hier.

Tradition im Umbruch: Afrikanerin braut Hirsebier

Ine Kam ist 27 Jahre alt, kommt aus Afrika und ist Braumeisterin. Momentan lebt sie in der Fränkischen Schweiz. Das Ganze ist ein Austauschprogramm. Dabei braut Ine Kam bier und lässt es probieren. Doch sie braut nicht irgendwein Bier, sondern Hirsebier und das nach traditionellem Rezept. Mehr zu dem exotischen Bier, gibt’s ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

 


 

 

Schlappentag 2013: Hofer zelebrieren IHREN Feiertag

Zum 581. Mal begehen die Hofer ihren eigenen Feiertag. Bürgermeister Harald Fichtner eröffnete am Montagvormittag den Schlappentag, Ausgabe 2013! Trotz Nässe und Kälte mit Temperaturen um die fünf Grad ließen es sich viele Hofer nicht nehmen, der Eröffnung sowie dem anschließenden Festumzug beizuwohnen. Anschließend trafen sich alle Beteiligte im Festzelt um mit der ersten Maß des Tages auf den Hofer Schlappentag anzustoßen. Unsere Eindrücke zum „Hofer Nationalfeiertag“ gibt es ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

Bilder zum Schlappentag finden Sie auch bei uns auf Facebook unter: www.facebook.com/fb.tvo!

 


 

 

Kulmbach: Bierwissen auf hohem Niveau

Die meisten Biertrinker wissen vom Bier nicht mehr, als dass es ein perfekter und wohlschmeckender Durstlöscher ist. Dass hinter einem guten Bier viel mehr steckt, konnten 18 Mitarbeiter der Kulmbacher Brauerei, vorwiegend aus dem Gastronomie-Außendienst, bei der Weiterbildung zum geprüften Doemens-Biersommelier erfahren.

Zertifikate nach der Prüfung

Das Seminar fand innerhalb eines Zeitraumes von mehreren Monaten an 12 Tagen direkt vor Ort bei der renommierten Doemens-Akademie in Gräfelfing bei München sowie im Kulmbacher Mönchshof statt. Nach erfolgreich absolvierter Abschlussprüfung erhielten die Teilnehmer ihre Zertifikate und dürfen fortan den Titel des Doemens-Biersommeliers führen.

Viel Freude & Engagement bei der Ausbildung

„Durch die Ausbildung zum Biersommelier heben wir die Beratungskompetenz unserer Außendienstmitarbeiter auf ein ganz anderes Niveau“, sagt Vorstandssprecher Markus Stodden, der den Anstoß für die Weiterbildungsoffensive gegeben hatte. Und ergänzt: „Ich selbst bin stark beeindruckt, mit welcher Freude und welchem Engagement sich die an der Ausbildung beteiligten Mitarbeiter bei dieser Weiterbildungsmaßnahme eingebracht haben“.

Wahl zur Bayerischen Bierkönigin 2013: Coburgerin im Finale

Der Bayerische Brauerbund castete am Donnerstag im GOP Varieté-Theater die Finalistinnen zur Wahl der Bayerischen Bierkönigin 2013. Bei dem Endausscheid am 11. April in der Alten Kongreßhalle zu München wird Sabrina Lang aus Coburg mit dabei sein. Die 25-jährige Radio-Moderatorin und sechs weitere Kandidatinnen setzten sich bei der heutigen Vorauswahl in München gegen weitere 19 Bewerberinnen durch. Insgesamt bewarben sich bis zum 18. Februar 67 Damen beim Bayerischen Brauerbund.

Jury prominent besetzt

In der Jury waren vertreten: Lola Paltinger, Modedesignerin für Dirndl und Tracht, Sepp Krätz, Münchner Wirt-Legende für die Gastronomie, Ulrike Scharf von der Scharf OHG Omnibus & Reisebüro für den Tourismus und Moderatorin Karin Schubert als Vertreterin der Medien. Die Brauer vertrat in der Jury Präsident Friedrich Düll.

Die Finalistinnen:

Im Finale stehen (siehe Bild, v.l.n.r.)
Clarissa Haller, Veronika Elisabeth Huber, Sophie Wurm, Maria Krieger, Eva Maria Karl, Sabrina Lang (aus Coburg) und Daniela Prestele.

(Foto: Bayerischer Brauerbund)

Wir waren Papst: Letztes Papstbier wird in Schönbrunn angesetzt

„Wir waren Papst“ heißt es am heutigen Donnerstagabend. Dann endet nach gut acht Jahren das Pontifikat Papst Benedikt XVI und er begibt sich zu seiner päpstlichen Sommerresidenz Castel Gandalfo. Zuvor steht aber noch ein ganz normaler Arbeitstag für den 85-Jährigen an. Der Abschied von Papst Bededikt dem XVI in den Ruhestand ist auch ein Abschied vom Papst-Bier. In Schönbrunn im Fichtergebirge wird heute bei der Brauerei Lang von Brauer Jürgen Hopf der letzte Sud für das helle Bockbier angesetzt. Monsignore Benno Scheffler und TV Oberfranken sind dabei. Wir sagen „Prost“ ab 18.00 Uhr in „Oberfranken Aktuell“.

 

 

Schlappentag 2013: Das Bier der Biere reift bereits

Der Hofer Schlappentag am 27. Mai 2013 wirft bereits jetzt seine Schatten voraus. Seit dem Donnerstag (21. Februar) reift in den Sudkesseln das Hofer Bier der Biere. In Anwesenheit von Oberbürgermeister Dr. Harald Fichtner, Kreishandwerksmeister Christian Herpich, sowie Günther Hornfeck und Georg Mayer von der Privilegierten Scheibenschützengesellschaft Hof von 1432 starteten die Verantwortlichen der Brauerei Scherdel heute offiziell den Brauvorgang. Nach dem althergebrachten Schlappenbier-Rezept wird der Sud angesetzt und reift nun für mehrere Wochen. Das Ergebnis kommt dann das süffige Bier zum Vorschein, welches berühmt und auch ein wenig berüchtigt ist.

Dominik Maldoner: DER Bier-Experte in Deutschland

Wir Oberfranken schreiben uns ja einige Kernkompetenzen zu. Die berühmten drei B: Bratwürste, Backwaren – und Bier. Nirgends ist die Brauereidichte höher als bei uns, nirgends schmeckt das Bier besser – und nirgendwo kennen sich die Menschen besser mit Bier aus. Das ist seit dem Wochenende amtlich. Denn da hat in Hallerndorf bei Forchheim die Deutsche Meisterschaft der Biersommeliers stattgefunden. 25 ausgewiesene Kenner des Gerstensafts haben sich zusammengefunden. Am Ende jubelt mit Dominik Maldoner ein Bamberger. „Prost“ sagen wir ab 18.00 Uhr „Oberfranken Aktuell“.

123456