Tag Archiv: Biker

© Symbolbild

Würgauer Berg: Motorradfahrer erneut illegal unterwegs

Seit dem letzten Jahr ist der Streckenabschnitt der B22 bei Würgau (Landkreis Bamberg), der sogenannte Würgauer Berg, für Motorradfahrer am Wochenende und an Feiertagen gesperrt. Nichtdestotrotz gehen der Polizei bei Kontrollen immer wieder Biker ins Netz, die sich dem Fahrverbot wiedersetzen. So auch am vergangenen Wochenende (07./08. April).

Weiterlesen

Ludwigsstadt: Motorradfahrer kaum zu bändigen!

22 Verwarnungen und 17 Anzeigen - so lautete die Bilanz einer Geschwindigkeitskontrolle der Verkehrspolizei Coburg am Sonntag (08. April) während einer Dauer von fast fünf Stunden. Dabei setzte auf der Staatsstraße 2209 bei Ludwigsstadt (Landkreis Kronach) ein Motorradfahrer der Kontrolle die Krone auf.

Tachonadel kurz vor der "200"!

Der Biker wurde bei einer erlaubten Geschwindigkeit von 100 km/h mit fast dem Doppelten geblitzt. Das Messgerät der Beamten zeigte eine Geschwindigkeit von 192 km/h. Der Raser kann sich nun auf ein Bußgeld in Höhe von mindestens 600 Euro, zwei Punkten in der Verkehrssünderkartei in Flensburg sowie ein Fahrverbot von mindestens drei Monaten freuen.

 

 

 

 

Auch zu schnell?: Dann hier gleich das Bußgeld ausrechnen...

Mehr Informationen unter bussgeldrechner.org!

© Polizei

Coburg: Radtour im Vollrausch endet schmerzhaft

Eine ungewöhnliche Entdeckung machten Polizisten am Mittwoch (07. Februar) in Coburg. Ein Mann lag bei eisigen Temperaturen auf dem Gehweg, neben ihm ein Fahrrad. Wahrscheinlich war der Zustand des 38-Jährigen schuld ein seiner misslichen Lage.

Weiterlesen

Coburg: Betrunkener fällt vor Streifenwagen

Vorsich – kippender Radfahrer! Am Samstagabend (11. November) stellte eine Streife der Verkehrspolizei im Stadtgebiet von Coburg fest, dass ein Radfahrer ohne Beleuchtung unterwegs war. Dieser benötigte zum Fahren die gesamte Breite der Straße.

Weiterlesen

© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

B173 / Zeyern: Biker bei Frontalcrash schwer verletzt

Zu einem schweren Motorradunfall kam es am Donnerstagnachmittag (28. September) auf der Bundesstraße B173. Hierbei erlitt ein 30-jähriger Biker schwerste Verletzungen. Darüber hinaus entstand ein Schaden in fünfstelliger Höhe.

Weiterlesen

© Facebook / Frank R.

A9 / Landesgrenze: Biker baut unter Alkoholeinfluss schweren Unfall

Am späten Mittwochabend (27. September), kurz vor Mitternacht, wurde durch einen Mitarbeiter der Autobahnmeisterei zwischen dem Brückenrestaurant Frankenwald und der Landesgrenze Thüringen ein auf dem Seitenstreifen liegender Motorradfahrer aufgefunden, der schwere Verletzungen aufwies. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der aus Mittelfranken kommende 36-Jährige  ohne Fremdeinwirkung den Unfall selbst verursachte, indem wegen bei überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über das Motorrad verlor.

Weiterlesen

© nordbayern-aktuell / Archiv / Symbolbild

B303 / Arzberg: Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Ein 58-jähriger Mann aus Schirnding (Landkreis Wunsiedel) befuhr am Mittwochnachmittag (27. September) die Bundesstraße B303 in Richtung Tschechien. Kurz nach Arzberg (Landkreis Wunsiedel) blieb der Motorradfahrer dann vermutlich am hinteren Ecke eines Lkw-Aufliegers hängen, den er überholen wollte, so die Polizei in ihrem Bericht.

Weiterlesen

© News5 / Merzbach

Bad Rodach: Motorradfahrer (35) tödlich verunglückt

UPDATE (Mittwoch, 11:10 Uhr):

Nach dem tödlichen Verkehrsunfall am Dienstagnachmittag (19. September) suchen die Beamten der Polizei Coburg nun nach dem Fahrer des Autos, den der 35-jährige Motorradfahrer unmittelbar vor dem Unfall überholte. Beide waren gegen 13:15 Uhr auf der Staatsstraße 2205 von Bad Rodach in Richtung Coburg auf Höhe Elsaer Mühle unterwegs. Eventuell, so die Polizei, bemerkte der Autofahrer den Unfall gar nicht. Der beteiligte rote Lastwagen muss ihm jedoch vor dem Unfall entgegen gekommen sein. Die Beamten der Polizei Coburg bitten den gesuchten Autofahrer oder andere mögliche Zeugen, sich unter der Telefonnummer 09561 / 645-0 mit ihnen in Verbindung zu setzen.

UPDATE (Dienstag, 16:54 Uhr):

Tödliche Verletzungen zog sich am Dienstagnachmittag (19. September) ein Motorradfahrer (35) bei einem Frontalzusammenstoß mit einem Lkw auf der Staatsstraße 2205 bei Bad Rodach Landkreis Coburg) zu. Nach vorliegenden Erkenntnissen der Polizei überholte der 35-Jährige auf Höhe der Einmündung Elsaer Mühle einen vor ihm fahrenden Pkw. Hierbei übersah der Motorradfahrer einen entgegenkommenden Lastkraftwagen. Durch den Zusammenstoß zog sich der aus Bad Rodach stammende Kradfahrer tödliche Verletzungen zu. Der alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod des Verunglückten feststellen. Der 54-jährige LKW Fahrer aus dem Kreis Hildburghausen blieb unverletzt, erlitt allerdings einen Schock. Das überholte Fahrzeug war nach derzeitigen Ermittlungsstand nicht an dem Zusammenstoß beteiligt.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach

Staatsstraße 2205 komplett gesperrt

Zur Klärung des Unfallhergangs schaltete die Staatsanwaltschaft Coburg einen Sachverständigen ein. Die Staatsstraße 2205 musste für die Bergungs- und Reinigungsarbeiten zeitweise komplett gesperrt werden. Hierbei waren die örtlichen Feuerwehren im Einsatz. An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein erheblicher Sachschaden.

© News5 / Merzbach
© News5 / Merzbach
© News5 / Merzbach

ERSTMELDUNG (Dienstag, 14:04 Uhr):

Wie die oberfränkische Polizei soeben mitteilte, ereignete sich auf der Staatsstraße 2205 zwischen Bad Rodach und Neida (Landkreis Coburg) ein tödlicher Verkehrsunfall. Auf Höhe Elsaer Mühle verunglückte ein Motorradfahrer am Dienstagmittag (19. September) und erlag vor Ort den schweren Verletzungen. Die Straße ist derzeit in diesem Bereich für den Verkehr gesperrt. Einsatzkräfte sind an der Unfallstelle eingetroffen. Nähere Angaben zum Unfallgeschehen liegen noch nicht vor.

© TVO / Symbolbild

Kasendorf: Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Am Sonntag (10. September) kam es auf der Staatsstraße 2190 zwischen Kasendorf und Krumme Fohre (Landkreis Kulmbach) zu einem schweren Motorradunfall. Ein 42-jähriger aus dem Landkreis Schweinfurt verlor in einer S-Kurve – kurz vor Krumme Fohre – die Kontrolle über seine BMW-Maschine und streifte die Leitplanke.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Wonsees: Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Eine zu eng gefahrene Linkskurve endete für einen Motorradfahrer (60) aus dem Landkreis Bamberg am Sonntagnachmittag (16. Juli) im Krankenhaus. Der Biker prallte frontal gegen ein entgegenkommendes Auto und wurde dadurch schwer verletzt.

Weiterlesen

© TVO / Pixabay /  CC0 Public Domain / Collage

Coburg: Nackter Biker radelt in den Sonnenaufgang

Da staunte ein Autofahrer am Dienstagmorgen (26. Juni) in Coburg nicht schlecht! In der Rodacher Straße radelte vor ihm ein splitterfasernackter Radfahrer, der in Richtung Innenstadt unterwegs war. Daraufhin verständigte der Zeuge im Pkw vorsichtshalber mal die Coburger Polizei.

Weiterlesen

© nordbayern-aktuell

Straßdorf: Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

© nordbayern-aktuell
© nordbayern-aktuell
© nordbayern-aktuell

UPDATE (10:55 Uhr):

Der Unfall auf der Staaatsstraße 2194 ereignete sich laut der Polizeimeldung vom Dienstagvormittag am gestrigen Abend um 17:45 Uhr. Der Biker aus dem Raum Hof war von Richtung Geroldsgrün unterwegs. Kurz nach Straßdorf verunglückte er in einer Rechtskurve. Der 25-Jährige verlor die Kontrolle über seine Kawasaki und stürzte auf die Fahrbahn. Der Biker stieß gegen die Leitplanke, rutsche darunter durch und stürzte die Böschung hinab.

Hubschrauber fliegt Verletzten ins Krankenhaus

Dort blieb der Motorradfahrer mit schweren Verletzungen liegen. Nach Erstversorgung durch ein Rettungsteam wurde der 25-Jährige per Rettungshelikopter in eine Rettungsklinik gebracht. Der Gesamtschaden an der Kawasaki und der Leitplanke wurde auf 9.000 Euro beziffert.

ERSTMELDUNG (18:15 Uhr):

Das Polizeipräsidium Oberfranken informierte soeben über einen schweren Unfall auf der Staatsstraße 2194 in Straßdorf, einem Ortsteil von Schwarzenbach am Wald (Landkreis Hof). Hierbei wurde ein Motorradfahrer nach einem ersten Bericht vom Unfallort schwer verletzt. Ein Notarzt kümmert sich aktuell um die Erstversorgung des Verunfallten. Der Rettungsdienst und die Polizei sind ebenso im Einsatz. Es kommt in diesem Bereich zu Verkehrsbehinderungen. Über die Gründe des Unfalls liegen noch keine weiteren Informationen vor.

© nordbayern-aktuell
© nordbayern-aktuell
© nordbayern-aktuell
© TVO

Scheßlitz: Unfall fordert zwei schwer verletzte Biker am Sonntagabend

UPDATE (09:30 Uhr):

Gegen 19:00 Uhr kam am Sonntagabend (28. Mai) zu einem Unfall am „Würgauer Berg“, bei dem zwei Motorradfahrer beteiligt waren. Beide Biker wurden hierbei schwer verletzt. Demnach wollte ein Kradfahrer (19), welcher in Richtung Würgau unterwegs war, nach links in einen Feldweg abbiegen und übersah dabei einen entgegenkommenden 23-jährigen Motorradfahrer. Dadurch kam es zu einem Frontalzusammenstoß beider Verkehrsteilnehmer. Beide Männer erlitten so schwere Verletzungen, dass sie mit Rettungshubschraubern in Krankenhäuser geflogen werden mussten. Da bei beiden Verunfallten eine Lebensgefahr nicht auszuschließen war, ordnete die Staatsanwaltschaft Bamberg zur Klärung des genauen Unfallhergangs die Hinzuziehung eines Sachverständigen an. Die Bundesstraße B22 war in diesem Bereich für mehrere Stunden gesperrt.

Schwerer Unfall bereits am Sonntagnachmittag

Bereits am Sonntagnachmittag ereignete sich in diesem Bereich ein schwerer Unfall. Ein 20-jähriger Motorradfahrer kam in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein Verkehrszeichen. Durch den Anstoß erlitt er schwere Verletzungen und musste zur weiteren medizinischen Versorgung mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden.

 

ERSTMELDUNG (19:35 Uhr):

Erneut hat es am Würgauer Berg an diesem Wochenende einen schweren Unfall gegeben. Aktuell ist die Bundesstraße B22 bei Scheßlitz (Landkreis Bamberg) komplett gesperrt. Hier hat sich nach einer aktuellen Meldung der Polizei am Sonntagabend (28. Mai) ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Zwei Motorradfahrer prallten mit ihren Maschinen frontal gegeneinander. Beide Biker erlitten nach ersten Angaben schwere Verletzungen. Die Rettungskräfte sind derzeit an der Unfallstelle im Einsatz. Die Sperre betrifft den Bereich zwischen Würgau und Roßdorf am Berg.

 

© Felix Karl via TVO WhatsApp

17. Motorradsternfahrt: Tausende Biker fahren bei Sonne durch Kulmbach

Dieses Wetter hatten sich die Biker verdient! Bei Sonnenschein fuhren am Sonntagmittag (30. April) wieder tausende Motorradfahrer durch Kulmbach. Sie machten die Stadt damit wieder zur heimlichen Biker-Hauptstadt! Die diesjährige 17. Sternfahrt stand unter dem Motto „Ankommen statt Umkommen". Neben dem Bayerischen Innenminister Joachim Herrmann und zahlreichen Ehrengästen machten vor allem die zahlreichen Motorradbegeisterten das Event auf dem Festgelände der Kulmbacher Brauerei zum Mittelpunkt der bayerischen Motorradwelt. Hier unser Facebook-Livestream (rechte Seite) vom Biker-Korso am Sonntagmittag...


17. Motorradsternfahrt: Kulmbach ist wieder Biker-Hauptstadt!
(Aktuell-Bericht vom 30.04.17)
TVO Spezial: 17. Motorradsternfahrt in Kulmbach
123456