Tag Archiv: Bilanz

Oberfranken: Bilanz von Sturmtief Friederike

Bilanz des Polizeipräsidiums Oberfranken

Im Zusammenhang mit dem Sturmtief „Friedericke“ kam es am Donnerstag (18. Januar) zu über 120 Einsätzen im Bereich des Polizeipräsidiums Oberfranken. Der Schwerpunkt lag vor allem in der Zeit von 12:00 – 17:00 Uhr. Die Einsätze beschränkten sich zum Großteil auf die Beseitigung von umgestürzten Bäumen oder anderer Gegenstände, die der Sturm auf die Straßen wehte.

Keine Verletzten / Fünfstellige Schadenshöhe

Personen kamen laut Polizeiangaben nicht zu Schaden. Sachschäden entstanden nur vereinzelt. Zwei Fahrzeuge wurden von umstürzenden Bäumen beschädigt. Zudem wurde ein Hausdach zum Teil abgedeckt. Der Gesamtschaden liegt laut der Meldung bei rund 15.000 Euro.

Sturmtief Friederike in Oberfranken: Über 120 Einsätze

 

Bilanz der ILS Hochfranken

Laut dem Abschlussbereich der Integrierte Leitstelle Hochfranken wurde durch "Friederike" niemand ernsthaft verletzt. Die Feuerwehren und das THW der Region wurden am Donnerstag bis 19:00 Uhr insgesamt 96-mal alarmiert. Hierbei kam es zu zwei Bränden, einer kritischen, technischen Hilfeleistung sowie 93 unwetterbedingten Einsätzen.

153 Einsätze im Rettungsdienst

Im Rettungsdienst wurden 153 Einsätze gezählt. Die eingesetzten Kreiseinsatzzentralen der drei Kreisverwaltungsbehörden Stadt Hof, Landkreis Hof und Landkreis Wunsiedel beendeten ihren Dienst um 19:00 Uhr. Seit Freitagmorgen arbeitet die ILS Hochfranken wieder im normalen Regelbetrieb.

 

Bilanz der Polizeiinspektion Coburg

In Stadt und Landkreis Coburg hielten sich die Schäden durch Sturmtief Friederike in Grenzen. Es kam zu mehreren Verkehrsbehinderungen wegen umgestürzter Bäume oder Ästen auf der Fahrbahn. Zwischen Heldritt und Grattstadt, im Coburger Rummental und dem Heckenweg stürzten Bäume auf die Straße. Diese wurden durch die Feuerwehren oder die Coburger Entsorgungsbetriebe beseitigt. Aufgrund der starken Windböen wurden im Kanonenweg und in der Callenberger Straße in Coburg Dachziegel von Hausdächern losgerissen. In der Callenberger Straße fielen mehrere Ziegel auf einen abgestellten Pkw und verursachten einen Schaden von mehreren tausend Euro. Verletzt wurde niemand.

Feuerwehr sicherte Hausdach ab

Die Coburger Feuerwehr musste ein Hausdach unter Zuhilfenahme einer Drehleiter absichern um das Hinabfallen weiterer Dachziegel zu verhindern. Auch in der Scheuerfelder Straße von Coburg kam es kurzfristig zu Behinderungen, nachdem ein Altkleidercontainer durch die Kraft des Windes auf die Straße geblasen wurde.

Aktuell-Bericht vom Donnerstag (18. Januar 2018)
Orkan in Oberfranken: Schulausfall, umgestürzte Bäume & Sturmböen

Oberfränkische Silvester-Bilanz: Polizei verzeichnet 260 Einsätze

Eine Vielzahl unterschiedlicher Einsätze haben die oberfränkischen Polizeibeamten in der Nacht des Jahreswechsels auf Trapp gehalten. Obwohl die Oberfranken überwiegend friedlich in das neue Jahr feierten, hatten die Polizisten in der Silvesternacht alle Hände voll zu tun. Größere Zwischenfälle blieben aber aus.

Weiterlesen

Kronacher Freischießen: Körperverletzungsdelikte stiegen deutlich an

Insgesamt 22 polizeilich bekannt gewordene Körperverletzungsdelikte hat die Polizeiinspektion Kronach dieses Jahr im Zusammenhang mit dem Kronacher Freischießen zu verzeichnen. Gerade an den ersten drei Festtagen stieg die Zahl der Raufereien im Vergleich zum Vorjahr deutlich an.

Weiterlesen

© Jochen Bake

Hof: 45 Polizeieinsätze auf dem 105. Volksfest

Auch das Hofer Volksfest ging am Sonntag (06. August) zu Ende. Und auch in der Saalestadt wurde die Polizei zu einigen Einsätzen gerufen. Meist war es der Alkohol, welcher die Gewaltbereitschaft der Festbesucher deutlich erhöhte. Doch insgesamt zieht die Polizei eine recht positive Bilanz.

Weiterlesen

© TVO

Bilanz zum Annafest Forchheim: Polizei bei 90 Einsätzen gefordert

Nach dem Ende des diesjährigen Annafestes zog die Forchheimer Polizei jetzt eine Einsatzbilanz. Nachdem im letzten Jahr 120 Vorkommnisse eine Beachtung fanden, waren es im Jahr 2017 rund 90 Einsätze, bei denen die Polizei für Sicherheit und Ordnung sorgen musste.

Weiterlesen

© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Schützenfest in Lichtenfels: Jugendliche im Vollrausch

Die Polizei hat ihre Bilanz für das Schützen- und Volksfest in Lichtenfels vom 14. bis 23. Juli 2017 veröffentlicht. So stieg die Zahl der Jugendlichen, die aufgrund ihrer Alkoholisierung polizeilich auffällig wurden. Zudem stiegen die Delikte in Sachen Körperverletzung, nämlich von drei bei der letzten Festwoche auf nunmehr fünf.

Weiterlesen

© Polizeiinspektion Coburg / Symbolbild / Archiv

Polizeibilanz: 149. Coburger Convent verlief friedlich

Am Pfingstwochenende fand in der Vestestadt der 149. Coburger Convent statt. Wie jedes Jahr betreute die oberfränksiche Polizei, zusammen mit Unterstützungskräften der Nürnberger Bereitschaftspolizei, mehrere Veranstaltungen des Convents sowie Demonstrationen im Umfeld der Veranstaltungsorte zu betreuen. Die diesjährige Bilanz der Polizei fiel dazu positiv aus.

Weiterlesen

© Regiomed Kliniken

Coburg: Vorläufige Bilanz – Regiomed liefert erfolgreiche Zahlen

Der Verbund der Regiomed Kliniken bilanziert nach vorläufigen Geschäftszahlen ein erfolgreiches und positives Bilanzjahr 2016. So lag das vorläufige Jahresergebnis im vergangenen Jahr erneut über der Marke von 4 Millionen Euro. Die selbst gesteckten Ziele konnten somit erneut erreicht werden.

Weiterlesen

© Reporter24

Unfallbilanz 2016 in Oberfranken: Weniger Verkehrstote als ein Jahr zuvor

Die Zahl der Verkehrstoten ist in Oberfranken im letzten Jahr zurückgegangen. Das geht aus einer am Montag (27. Februar) veröffentlichten Pressemeldung des Polizeipräsidiums Oberfranken hervor.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Sturmtief Egon: Unfall-Bilanz auf den hochfränkischen Autobahnen

Trotz des massiven Einsatzes der Winterdienste ereigneten sich in den vergangenen 24 Stunden zehn Unfälle im Zusammenhang mit den winterlichen Straßenverhältnissen auf den hochfränkischen Autobahnen A9 und A93 im Bereich der Verkehrspolizeiinspektion Hof.

Weiterlesen

© TVO / Archiv

Bamberg: Friedliche Sandkerwa trotz gestiegener Einsatzzahlen

Die Polizeiinspektion Bamberg-Stadt bilanzierte in einer abschließenden Pressemitteilung die diesjährige Sandkerwa in der Domstadt als durchaus arbeitsreich, jedoch im Großen und Ganzen als friedliches Fest. Das Sicherheitskonzept hat dabei aus Sicht der Ordnungshüter gut funktioniert.

Weiterlesen

Marktredwitz: Greiffenberger-Halbjahr leicht über dem Plan

Auf der Hauptversammlung der Greiffenberger AG informierte der Konzern am Donnerstag (25. August) unter anderem über die Halbjahresergebnisse der Industrieholding. Die Kernzahlen lagen zwar unter den Werten des Vorjahres, wurden allerdings als zufriedenstellend für das aktuell schwierige Umfeld des Unternehmen gekennzeichnet.

Weiterlesen

© TVO / Symbolbild

Annafest Forchheim 2016: Polizei zieht Bilanz

Zum Abschluss des Annafestes 2016 in Forchheim am heutigen Montag (1. August) hat die Polizeiinspektion Forchheim eine Einsatzbilanz gezogen. Insgesamt sorgten die Polizeikräfte bei rund 120 Einsätzen für die Sicherheit der Festbesucher.

Körperverletzungen rückläufig

Körperverletzungen waren in diesem Jahr leicht rückläufig. Bis auf zwei Ausnahmen (Nasenbeinfraktur und Jochbeinfraktur) wurden keine schwerwiegenden Verletzungen registriert.

Vier sexuelle Übergriffe

Weiterhin kam es zu vier sexuell motivierten Straftaten. Zwei junge Frauen wurden jeweils durch einen Täter gegen ihren Willen berührt. In zwei weiteren Fällen kam es zu unsittlichen Bedrängungen durch Einzeltäter.

Deutliche Zunahme bei Sachbeschädigungen

Bei den Sachbeschädigungen registrierte man eine deutlichen Zunahme. Insbesondere wurden parkenden Fahrzeuge und angrenzende Gartenzäune angegangen.

21 Personen in Gewahrsam genommen

Insgesamt forderten zahlreiche, teilweise stark alkoholisierte, Festbesucher der Polizei viel Fingerspitzengefühl ab. Während es bei den meisten Fällen bei Belehrungen blieb, mussten 21 - meist jugendliche - Personen in Gewahrsam genommen werden.

Polizei: Überwiegend gesellig gefeiert

Resümierend stellte die Polizei Forchheim fest, dass beim Annafest, gemessen an der Vielzahl der Besucher, überwiegend gesellig gefeiert wurde.

Zusammenfassung, Auszug / (in Klammern: 2015):

  • Körperverletzungen: 21 - (27)

  • Raub: 0 - (0)      

  • Diebstahl: 5 - (3)

  • Beleidigungen: 10 - (11)

  • Sachbeschädigungen: 11 - (4)

  • Trunkenheitsfahrten: 4 - (4)

  • Annafestverordnung:  0 - (17) mit Verwarnungsgeld geahndet, ohne Belehrungen                                      

  • Gewahrsamnahmen: 21 - (49)

Oberfranken: Die meisten Autofahrer zeigen beim Blitzmarathon Disziplin

Während der 24-stündigen Geschwindigkeitsmessungen stellen die oberfränkischen Polizisten eine zum Großteil verantwortungsbewusstere Fahrweise der Verkehrsteilnehmer fest. Gute zwei Prozent der Auto- und Lastwagenfahrer halten sich dennoch nicht an die vorgeschriebenen Geschwindigkeiten. Im Gespräch mit den Kontrollbeamten müssen sie sich mit ihrem Fehlverhalten auseinandersetzen.

Weiterlesen

1234567