Tag Archiv: Bilder

© Bezirk Oberfranken

„So schön ist Oberfranken“: Der Gewinner des Fotowettbewerbs steht fest!

Der Gewinner des Fotowettbewerbs „So schön ist Oberfranken“, die vom Bezirk Oberfranken ins Leben gerufen wurde, steht nun fest. Manfred Hirschmann aus Bad Berneck (Landkreis Bayreuth) überzeugte die Jury mit seinem Bild "Winterzauberzug an der Schiefen Ebene bei Himmelkron" und gewann den Hauptpreis von 1000 Euro. Elf weitere Gewinner ohne Platzierung erhielten je 100 Euro.

Über 300 Fotografen nehmen am Wettbewerb teil

Rund 1300 Bilder von über 300 Fotografen sind im Rahmen des Fotowettbewerbs eingegangen. Die Jury, die unter anderem mit Bezirkstagspräsident Henry Schramm besetzt war, konnte schließlich Manfred Hirschmann überzeugen.

„Unser Siegerbild ´Winterzauberzug an der Schiefen Ebene bei Himmelkron´ von Manfred Hirschmann sticht durch die selektive rote Farbe des Zuges auf der schwarz-weißen Winterlandschaft heraus. Das Foto, das im perfekten Moment geschossen wurde, bleibt im Kopf des Betrachters“

(Henry Schramm, Bezirkstagspräsident von Oberfranken)

© Bezirk Oberfranken

Aufnahmen werden veröffentlicht

Die Geldpreise stellten der Sparkassenbezirksvorstand Oberfranken mit dem Kulmbacher Landrat Klaus Peter Söllner zur Verfügung. Der Bezirk wird die Aufnahmen für seine Außendarstellung in verschiedenen Medien einsetzen und veröffentlichen.

© TVO

So schön ist Oberfranken: Bezirk startet Fotowettbewerb

Der Bezirk Oberfranken startet am 05. Juli ein Fotowettbewerb unter dem Motto „So schön ist Oberfranken“ und lädt alle Hobbyfotografen zum Mitmachen ein. Bis einschließlich 7. September 2020 können Teilnehmer ihre Fotos mit Motiven aus Oberfranken einsenden. Der Gewinner erhält 1000 Euro. Weiterlesen
© Klinikum Forchheim

Klinikum Forchheim-Fränkische Schweiz: Ein Lächeln für Corona-Patienten

Im Klinikum Forchheim-Fränkische Schweiz haben sich zwei Krankenschwestern sowie eine Ärztin der Intensivstation dazu entschieden, ihr Porträtfoto über dem Schutzanzug zu tragen. Mit dieser Aktion wollen sie allen Corona-Patienten Mut machen und zeigen, dass hinter jedem Klinikmitarbeiter in Schutzkleidung ein Mensch steckt, der sich mit voller Energie dafür einsetzt, dass die Patienten wieder gesund werden.

Medizinisches Personal auf Intensiv- und Isolierstation komplett vermummt

Das medizinische Personal ist auf der Isolier- und Intensivstation komplett vermummt. Ein Pfleger oder ein Arzt trägt im Dienst eine FFP-Maske, Schutzbrille, Kopfbedeckung, einen Schutzanzug und Einmalhandschuhe. Das Gesicht ist für den Patienten nicht zu erkennen und die Mimik kann der Erkrankte nur von den Augen ablesen. Durch den eingeschränkten persönlichen Kontakt gestaltet sich die Situation zusätzlich in den jeweiligen Stationen schwierig und ist belastend für die Patienten.

© Klinikum Forchheim© Klinikum Forchheim

Standort Forchheim hat zwei Isolierstationen mit jeweils 40 Betten

Aufgrund den oben genannten Gründen haben sich zwei Krankenschwestern und eine Ärztin der Intensivstation spontan entschlossen, ihr Porträtfoto, worauf sie lächeln, über dem Schutzanzug zu tragen. Das Klinikum Forchheim-Fränkische Schweiz richtete am Standort Forchheim zwei Isolierstationen mit jeweils 40 Betten ein. In der einen Station werden Verdachtsfälle bis zum Vorliegen des Testergebnisses untergebracht. In der anderen bestätigte Fälle.

© Stadt Forchheim

#forchheimshots18: Instagram-Ausstellung in Forchheim

Nach dem großen Erfolg im Jahr 2017 geht der Instagram-Contest der Stadt Forchheim in eine zweite Runde. Der Wettbewerbe wird erneut von einer Ausstellung begleitet. Die 100 schönsten Fotos werden für eine Instagram-Ausstellung in der Forchheimer Stadtbücherei aus all den Bildern ausgewählt, die noch bis zum 15. Juni 2018 mit dem Hashtag #forchheimshots18 bei Instagram gepostet werden.

Weiterlesen

TVO Malwettbewerb: Wir suchen Eure schönsten Frühlingsbilder!

Die Blumen blühen, die Sonne scheint, Ostern ist nicht mehr weit. Der Frühling ist in Oberfranken angekommen! Und deswegen suchen wir die Nachwuchskünstler Oberfrankens, die in kunterbunten Frühlingsbildern ihrem Frühlingsfieber freien Lauf lassen. Blumen, Schmetterlinge oder Osterhasen: Ganz egal was die kleinen Picassos oder Monets so zu Papier bringen. Wir wollen die schönsten Bilder! Alle Kinder können teilnehmen, ganz egal wie alt sie sind. Einzige Bedingung: Das Bild muss per Hand gemalt sein. Also Pinsel oder Buntstifte in die Hand und los geht’s! Und wenn das Kunstwerk dann fertig ist, dann schickt es uns an malwettbewerb@tvo.de oder per Post an

 

TVO

Pfarr 1

95028 Hof

 

Wir von TVO freuen uns auf eure buntesten, kreativsten und schönsten Bilder!

Mehr dazu heute Abend um 18 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 


 

Bayerisches Staatsarchiv Coburg: Blick in die Akte von Kunsthändler Gurlitt

Im Bayerischen Staatsarchiv in Coburg sind insgesamt über 3.700 laufende Meter an Akten archiviert, und eine davon ist die von Nazi-Kunsthändler Hildebrand Gurlitt. Der Gurlitt, bei dessen Sohn in München Bilder im Wert von circa einer Milliarde Euro entdeckt worden sind. Es ist der wohl größte Kunstfund der Nachkriegszeit. Das Staatsarchiv zeigt uns die sogenannte Entnazifizierungsakte und erläutert die Hintergründe, warum sie in Coburg lagert und warum sie auf keinen Fall das Staatsarchiv verlässt. Mehr zu diesem Fall ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 



 

 

Oberfranken: Hitzewelle vorerst vorüber / Unwetter ziehen durch die Region

Die Hitzewelle hat vorerst ein Ende. Am Sonntagbend sind teils schwere Unwetter über den Freistaat hinweggezogen. In Oberfranken sind wir allerdings recht glimpflich davon gekommen. Starke Regenfälle haben im Landkreis Kronach zu kurzzeitig überfluteten Straßen geführt. Das Forchheimer Annafest wurde vorsorglich geräumt. Aufgrund einer Unwetterwarnung mussten rund 20.000 Besucher das Festgelände verlassen.

Wir hatten zudem aufgefordert, dass Sie Ihre „heißesten Fotos“ vom Wochenende schicken. Entweder per Facebook-Nachricht auf unserer Seite oder an foto@tvo.de. Hier sind einige Impressionen vom Wochenende…

 

 

Unsere aktuellen Wetteraussichten gibt es hier:

 

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar